expertenaustausch > rec.* > rec.fotografie

Frank Hucklenbroich (16.05.2018, 15:01)
Hallo!



Irgendwie musste ich bei der Story ja schon schmunzeln...

Grüße,

Frank
olaf (16.05.2018, 17:01)
Frank Hucklenbroich <Hucklenbroich01> wrote:

>Irgendwie musste ich bei der Story ja schon schmunzeln...


Man koennte natuerlich hinterfragen wieso das Betrug sein soll. Fuer
mich steht das auf einer Stufe mit Leuten die intensive
Bildbearbeitung am Computer betreiben.

Olaf
Helmut Faugel (16.05.2018, 17:06)
Am 16.05.2018 um 17:01 schrieb olaf:
> Frank Hucklenbroich <Hucklenbroich01> wrote:
> >Irgendwie musste ich bei der Story ja schon schmunzeln...

> Man koennte natuerlich hinterfragen wieso das Betrug sein soll. Fuer
> mich steht das auf einer Stufe mit Leuten die intensive
> Bildbearbeitung am Computer betreiben.


Welchen Teil von "Wildlife" verstehst du nicht?
olaf (16.05.2018, 17:27)
Helmut Faugel <helmut.faugel> wrote:

>Welchen Teil von "Wildlife" verstehst du nicht?


Ist alles bei Food-Fotografie noch essbar? .-)

Einigen wir uns darauf das das Bild einfach schlecht war weil man es
gemerkt hat. Wer weiss wer da noch alles "den Hamster angetackert hat"
ohne das es aufgefallen ist.

Olaf
Frank Möller (16.05.2018, 18:42)
olaf schrieb:
> Helmut Faugel <helmut.faugel> wrote:


> > Welchen Teil von "Wildlife" verstehst du nicht?


> Ist alles bei Food-Fotografie noch essbar? .-)


> Einigen wir uns darauf das das Bild einfach schlecht war weil man es
> gemerkt hat. ...


Genau diese "Argumentation", jeder Beschiß wäre völlig OK, solange er nicht
auffliegt, ist der Grund dafür, daß solche Knallchargen sich auch noch im
Recht fühlen, es immer wieder zu versuchen - und damit letztlich das
gesamte Metier beschädigen.
Robert Steiger (16.05.2018, 20:07)
Hi, zumindest ist der Fotograf sicher vor PETAs Rechtsabteilung......

Erinnert mich an den sagenhaften Dialog in der Zoohandlung:?der Vogel ist tot?, ?nein der poft nur ne Runde?...

Bis nächste Woche

Robert
olaf (16.05.2018, 20:11)
Frank Möller <butterspiegeleiauftoast42> wrote:

>Genau diese "Argumentation", jeder Beschiß wäre völlig OK, solange er nicht


Das habe ich niemals behauptet. Genauer gesagt finde ich das genauso
schlimm wie Leute die in den Bilder mit dem Computer rummachen. Es
wundert mich nur das dies getrennt beurteilt wird.

Olaf
Gregor Szaktilla (16.05.2018, 20:37)
Am 16.05.2018 um 18:42 schrieb Frank Möller:
> olaf schrieb:
>> Einigen wir uns darauf das das Bild einfach schlecht war weil man es
>> gemerkt hat. ...

> Genau diese "Argumentation", jeder Beschiß wäre völlig OK, solange er nicht


Diese Argumentation aus Olafs Aussage zu lesen finde ich übertrieben.

Gruß

Gregor
Helmut Faugel (16.05.2018, 20:50)
Am 16.05.2018 um 20:07 schrieb Robert Steiger:
> Hi, zumindest ist der Fotograf sicher vor PETAs Rechtsabteilung......


Bist du dir da ganz sicher?

Im Computerspiel Gegner zu killen ist voll ok, aber das Menschheits-
verbrechen Angeln, das geht gar nicht!


Wenn die den Massenmord an Moorhühnern Ende der 90er in d.r.f
mitbekommen hätten, nicht auszudenken!

> Erinnert mich an den sagenhaften Dialog in der Zoohandlung:?der Vogel ist tot?, ?nein der poft nur ne Runde?...


Der ist doch harmlos, aber was da dem bösen Wolf passiert,
das kann PETA nicht kalt lassen:
Robert Steiger (16.05.2018, 21:42)
Hallo,

Ich bin tief betroffen, Welche Qualen mußte der arme Hund ertragen alsman ihn in die Rolle des Wolfes gezwungen hat. Unvorstellbar...., dann doch lieber ein Double-Feature Frauentausch, das Best of aus DSDS, GNTM , GZSZo. dgl., dort werden wenigstens keine fühlenden Wesen aus Profitgierig geqält, beim Dschungelcamp leide ich immer mit den Schaben und Mehlwürmern......, die meisten ?Promis? dort sind meistens obenrum evakuiert, untenrum frisiert und dazwischen mit Silikon optimiert, also kein Hirn für einen Dialog, dazwischen nix zu verdauen und nicht mal Sackhaare für ein Nest... .

Überall nur Qual und Elend...
......Alkohol?.......Alkohol!!!!

Wollte eigentlich nächste Woche eine MFG von Gießen aus anbieten,kann aber jetzt nach diesen moralischen Betrachtungen nicht garantieren, bis dahin wieder nüchtern zu sein....

Viel Spaß
Robert
klausesser (16.05.2018, 21:53)
Am Mittwoch, 16. Mai 2018 17:30:18 UTC+2 schrieb olaf:
> Helmut Faugel <helmut.faugel> wrote:
> >Welchen Teil von "Wildlife" verstehst du nicht?

> Ist alles bei Food-Fotografie noch essbar? .-)


Da ist üblicherweise GAR NIX essbar.

Klaus
Michael Quack - Visual Pursuit (16.05.2018, 23:00)
On 16.05.2018 17:27, olaf wrote:
> Ist alles bei Food-Fotografie noch essbar? .-)


Das was ich da fotografiere definitiv. Das Team sabbert schon
beim Fotografieren, die "Modelle" werden natürlich gegessen.
Michael Quack - Visual Pursuit (16.05.2018, 23:02)
On 16.05.2018 21:53, klausesser wrote:
>> Ist alles bei Food-Fotografie noch essbar? .-)

> Da ist üblicherweise GAR NIX essbar.


Blödsinn. Wach auf, die 80er sind vorbei.
Thomas Poeschmann (16.05.2018, 23:22)
Helmut Faugel <helmut.faugel> wrote:
> Am 16.05.2018 um 20:07 schrieb Robert Steiger:
> Bist du dir da ganz sicher?
> Im Computerspiel Gegner zu killen ist voll ok, aber das Menschheits-
> verbrechen Angeln, das geht gar nicht!
>
> Wenn die den Massenmord an Moorhühnern Ende der 90er in d.r.f
> mitbekommen hätten, nicht auszudenken!
> Der ist doch harmlos, aber was da dem bösen Wolf passiert,
> das kann PETA nicht kalt lassen:
>


Bei Albrecht Dürer, wo es spannend wird, bricht es ab.
Wolfgang Exler (17.05.2018, 14:09)
On Wed, 16 May 2018 17:01:06 +0200, in de.rec.fotografie olaf wrote:

>Frank Hucklenbroich <Hucklenbroich01> wrote:
> >Irgendwie musste ich bei der Story ja schon schmunzeln...

>Man koennte natuerlich hinterfragen wieso das Betrug sein soll.


weil die Wettbewerbsregeln sowas untersagen

>Fuer
>mich steht das auf einer Stufe mit Leuten die intensive
>Bildbearbeitung am Computer betreiben.


Dort wo sowas erlaubt ist kann das ja OK sein, wenn aber die
Wettbewerbsregeln solche Dinge ausschließen und der Einsender zusichert das
er sich daran gehalten hat dann ist das Betrug.

Wolfgang