expertenaustausch > rec.* > rec.heimwerken

Martin K. (08.02.2018, 22:55)
Hi,

seit einiger Zeit gibt es LED Lechtmittel, welche ziemlich ähnlich
wie Glühlampen aufgebaut sind. Anstatt eines Wolframwendels sind
aber LED Leuchtfäden drin.

Mich würde interessieren ob diese wohl in Reihe geschalteten
Leuchtfäden bereits für 230V ausgelegt sind? D.h. außer ggf.
eines Gleichrichters und einer Spannungsbegrenzung sich im
Sockel keine weitere Elektronik befindet. Und damit vielleicht
auch eine höhere Lebensdauer haben als ein paar Monate wie die
Leuchtmittel meiner LED Leuchte von Aldi Süd.

M.K.
Dieter Wiedmann (08.02.2018, 23:09)
Am 08.02.2018 um 21:55 schrieb Martin K.:

> Mich würde interessieren ob diese wohl in Reihe geschalteten
> Leuchtfäden bereits für 230V ausgelegt sind? D.h. außer ggf.
> eines Gleichrichters und einer Spannungsbegrenzung sich im
> Sockel keine weitere Elektronik befindet.


Da steckt auch Elektronik drin, von einfachen Kondensatornetzteil über
Linearregler bis zum Schaltregler. Und jede Variante gibts in lumpig,
aber auch in ordentlich.

Gruß Dieter
Horst (08.02.2018, 23:18)
Am 08.02.2018 um 21:55 schrieb Martin K.:
> Hi,
> seit einiger Zeit gibt es LED Lechtmittel, welche ziemlich ähnlich
> wie Glühlampen aufgebaut sind. Anstatt eines Wolframwendels sind
> aber LED Leuchtfäden drin.


Wo sind denn in LED Leuchtfäden?



Horst
Ludger Averborg (08.02.2018, 23:23)
On Thu, 8 Feb 2018 22:09:58 +0100, Dieter Wiedmann
<dieter.wiedmann> wrote:

>Am 08.02.2018 um 21:55 schrieb Martin K.:
>Da steckt auch Elektronik drin, von einfachen Kondensatornetzteil über
>Linearregler bis zum Schaltregler. Und jede Variante gibts in lumpig,
>aber auch in ordentlich.

Offenbar kennst du dich damit aus.
Welche Elektronik enthalten denn die "OSRAM LED BASE CLASSIC
A 60 Filament klar Cool White E27 Glühlampe"

l.
Dieter Wiedmann (08.02.2018, 23:40)
Am 08.02.2018 um 22:23 schrieb Ludger Averborg:
> On Thu, 8 Feb 2018 22:09:58 +0100, Dieter Wiedmann
> <dieter.wiedmann> wrote:
> Offenbar kennst du dich damit aus.


Leider.

> Welche Elektronik enthalten denn die "OSRAM LED BASE CLASSIC
> A 60 Filament klar Cool White E27 Glühlampe"


Noch keine zerlegt, würde aber einen Schaltregler erwarten.

Gruß Dieter
MartinKobil (08.02.2018, 23:50)
Am Donnerstag, 8. Februar 2018 22:40:31 UTC+1 schrieb Dieter Wiedmann:
> Noch keine zerlegt, würde aber einen Schaltregler erwarten.


Zumindest nicht in allen Filament LEDs, ich habe nochmal gegoogelt:
Johann Mayerwieser (09.02.2018, 00:07)
Am Thu, 08 Feb 2018 12:55:23 -0800 schrieb Martin K.:

> Und damit vielleicht auch eine höhere Lebensdauer haben als ein paar
> Monate wie die Leuchtmittel meiner LED Leuchte von Aldi Süd.


Ich habe bei Hofer Müller-LEDs gekauft, die halten zum Teil schon mehrere
Jahre. Von 20 - 30 gekauften (auch für die Mischpoche) hat eine knapp
nach dem Kauf den Geist aufgegeben.
Dieter Wiedmann (09.02.2018, 00:12)
Am 08.02.2018 um 22:50 schrieb MartinKobil:
> Am Donnerstag, 8. Februar 2018 22:40:31 UTC+1 schrieb Dieter Wiedmann:
>> Noch keine zerlegt, würde aber einen Schaltregler erwarten.

> Zumindest nicht in allen Filament LEDs, ich habe nochmal gegoogelt:
>


Ich sags ja, es gibt verschiedenes.
Werner Schmidt (09.02.2018, 00:23)
Horst schrieb am 08.02.2018 um 22:18:

> Wo sind denn in LED Leuchtfäden?
>


<https://de.wikipedia.org/wiki/LED-Leuchtfaden>

Gruß
Werner
Ludger Averborg (09.02.2018, 00:34)
On Thu, 8 Feb 2018 23:23:02 +0100, Werner Schmidt
<werner1> wrote:

>Horst schrieb am 08.02.2018 um 22:18:
>> Wo sind denn in LED Leuchtfäden?
>>

><https://de.wikipedia.org/wiki/LED-Leuchtfaden>

Wie sind denn die einzelnen Stäbchen verschaltet? Auf dem
Bild hab ich das nicht so richtig erkennen können. Zwei
Stäbchen (je ca 80 V) hintereinander an die
Versorgungsspannung? Also 5 Stäbe von einem Anschluss
parallel rauf, dort sind alle parallel geschlossen und dann
5 wieder runter an den anderen Anschluss?

l.
HC Ahlmann (09.02.2018, 09:18)
Horst <horstscholz3> wrote:

> Am 08.02.2018 um 21:55 schrieb Martin K.:
> Wo sind denn in LED Leuchtfäden?
>


Gleich nebenan: <https://de.wikipedia.org/wiki/LED-Leuchtfaden>
Gerald Oppen (09.02.2018, 10:20)
Am 08.02.2018 um 21:55 schrieb Martin K.:
> Hi,
> seit einiger Zeit gibt es LED Lechtmittel, welche ziemlich ähnlich
> wie Glühlampen aufgebaut sind. Anstatt eines Wolframwendels sind
> aber LED Leuchtfäden drin.
> Mich würde interessieren ob diese wohl in Reihe geschalteten
> Leuchtfäden bereits für 230V ausgelegt sind? D.h. außer ggf.
> eines Gleichrichters und einer Spannungsbegrenzung sich im
> Sockel keine weitere Elektronik befindet. Und damit vielleicht
> auch eine höhere Lebensdauer haben als ein paar Monate wie die
> Leuchtmittel meiner LED Leuchte von Aldi Süd.


Wie setzt Du die den ein?
Unter einem engen Lampenschirm über einer Heizung ist eine deutlich
kürzere Lebensdauer gengenüber einer frei schwebenden Montage in einer
Fassung im kühlen Keller.

Gerald
Falk Dµebbert (09.02.2018, 11:11)
Am 08.02.18 um 21:55 schrieb Martin K.:
> Mich würde interessieren ob diese wohl in Reihe geschalteten
> Leuchtfäden bereits für 230V ausgelegt sind?


Na die Fühsick werden die wohl nicht umgehen können. Also wird da neben
dem Schaltnetzteil noch eine Stromregelung und etwas zur Glättung drin
sein. Gibt es mittlerweile in einem Chip.

Falk D.
Heinrich Pfeifer (09.02.2018, 11:21)
Am 08.02.2018 um 22:18 schrieb Horst:
> Am 08.02.2018 um 21:55 schrieb Martin K.:
>> Hi,
>> seit einiger Zeit gibt es LED Lechtmittel, welche ziemlich ähnlich
>> wie Glühlampen aufgebaut sind. Anstatt eines Wolframwendels sind
>> aber LED Leuchtfäden drin.

> Wo sind denn in LED Leuchtfäden?


"in LED" sind niemals "Leuchtfäden", das hat Martin auch nicht
behauptet. Er sprach von "LED Lechtmittel" und meinte damit wohl
"LED-Leuchtmittel".

Es ist umgekehrt: im Leuchtmittel sind Leuchtfäden, und in den
Leuchtfäden ist eine Reihe von LEDs.
MaWin (09.02.2018, 12:27)
"Dieter Wiedmann" <dieter.wiedmann> schrieb im Newsbeitrag
news:hl61

> Da steckt auch Elektronik drin, von einfachen Kondensatornetzteil über
> Linearregler bis zum Schaltregler. Und jede Variante gibts in lumpig, aber
> auch in ordentlich.


Richtig, besonders schön weil die LEDs an Linearregler und
Kondensatornetzteil gnadenlos mit 100Hz flimmern,
schlimmer als jede Leuchtstofflampe.

Aber der Kunde ist ja leidensfähig, Licht nennen die das dann
und wundern sich über Dauerkopfschmerzen.

Wenn wenigstens auf den Lampen "nicht dimmbar" steht kann
das ein Lichtblick sein. Obwohl besonders edle sogar dimmbar
sind und trotzdem ohne Flimmern dimmen.

Ähnliche Themen