expertenaustausch > linux.debian.user.german

boris (09.07.2018, 18:10)
Moin Liste,

aktuell kämpfe ich mit einem Astrometa DVB T2 - Stick....

Ich habe in /lib/firmware eine passende Firmware bereitgestellt, aber
sie wird nicht geladen (auf zwei Laptops mit Stretch). Zumindest steht
davon nichts im syslog, wohingegen beim Anstecken diverse andere Info zu
dem Teil durchrappeln. Auch mit lsusb kann ich das Gerät sehen....

Könnte das woanders sichtbar sein? Kann man den Status bzgl. Firmware
irgendwie prüfen?
Gibt es dafür irgendeinen anderen Grund, als dass das Ding kaputt ist?

Dank und Grüße,

Boris
Andreas (09.07.2018, 21:40)
Am 09.07.2018 um 18:04 schrieb boris:
[..]
> Gibt es dafür irgendeinen anderen Grund, als dass das Ding kaputt ist?
> Dank und Grüße,
> Boris Hallo Boris,


versuchs mal mit "dmesg|grep *modulname*.

*modulname* erstetzt du natürlich mit dem Kernelmodul welches geladen
wird. Hier solltest du sehen, was das Modul für einen Namen des
Firmwarefiles erwartet und warum es die firmware nicht laden kann. Du
siehst auch, wenns geklappt hat.

Andreas
Boris (10.07.2018, 18:10)
Am 09.07.2018 um 21:25 schrieb Andreas:
> Am 09.07.2018 um 18:04 schrieb boris:
> Hallo Boris,
> versuchs mal mit "dmesg|grep *modulname*.
> *modulname* erstetzt du natürlich mit dem Kernelmodul welches geladen
> wird. Hier solltest du sehen, was das Modul für einen Namen des
> Firmwarefiles erwartet und warum es die firmware nicht laden kann. Du
> siehst auch, wenns geklappt hat.
> Andreas


Moin Andreas,
moin zusammen,

dmesg gibt mir zu dem Teil dies:

[ 4752.450797] usb 2-1.1: new high-speed USB device number 4 using ehci-pci
[ 4752.569920] usb 2-1.1: New USB device found, idVendor=15f4,
idProduct=0131
[ 4752.569927] usb 2-1.1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2,
SerialNumber=0
[ 4752.569930] usb 2-1.1: Product: dvbt2
[ 4752.569934] usb 2-1.1: Manufacturer: astrometadvbt2
[ 4752.628624] usb 2-1.1: dvb_usb_v2: found a 'Astrometa DVB-T2' in warm
state
[ 4752.705421] usb 2-1.1: dvb_usb_v2: will pass the complete MPEG2
transport stream to the software demuxer
[ 4752.705448] DVB: registering new adapter (Astrometa DVB-T2)
[ 4752.714703] i2c i2c-10: Added multiplexed i2c bus 11
[ 4752.714708] rtl2832 10-0010: Realtek RTL2832 successfully attached
[ 4752.722475] mn88473 10-0018: Panasonic MN88473 successfully identified
[ 4752.722501] usb 2-1.1: DVB: registering adapter 0 frontend 0 (Realtek
RTL2832 (DVB-T))...
[ 4752.722673] usb 2-1.1: DVB: registering adapter 0 frontend 1
(Panasonic MN88473)...
[ 4752.727000] r820t 11-003a: creating new instance
[ 4752.734360] r820t 11-003a: Rafael Micro r820t successfully identified
[ 4752.734369] r820t 11-003a: attaching existing instance
[ 4752.739420] r820t 11-003a: Rafael Micro r820t successfully identified
[ 4752.743114] rtl2832_sdr rtl2832_sdr.1.auto: Registered as swradio0
[ 4752.743118] rtl2832_sdr rtl2832_sdr.1.auto: Realtek RTL2832 SDR attached
[ 4752.743122] rtl2832_sdr rtl2832_sdr.1.auto: SDR API is still slightly
experimental and functionality changes may follow
[ 4752.749712] Registered IR keymap rc-empty
[ 4752.749851] input: Astrometa DVB-T2 as
/devices/pci0000:00/0000:00:1d.0/usb2/2-1/2-1.1/rc/rc0/input21
[ 4752.749946] rc rc0: Astrometa DVB-T2 as
/devices/pci0000:00/0000:00:1d.0/usb2/2-1/2-1.1/rc/rc0
[ 4752.750299] usb 2-1.1: dvb_usb_v2: schedule remote query interval to
200 msecs
[ 4752.752668] lirc_dev: IR Remote Control driver registered, major 243
[ 4752.753899] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (dvb_usb_rtl28xxu)
registered at minor = 0
[ 4752.753901] IR LIRC bridge handler initialized
[ 4752.758841] usb 2-1.1: dvb_usb_v2: 'Astrometa DVB-T2' successfully
initialized and connected
[ 4752.758919] usbcore: registered new interface driver dvb_usb_rtl28xxu
[ 4757.340571] usb 2-1.1: DVB: adapter 0 frontend 0 frequency 0 out of
range (174000000..862000000)

Da steht nichts von Firmware, dafür aber 'in warm state'. Was will mir
das sagen??

Die Firmware habe ich. Sie heißt dvb-demod-mn88473-01.fw . Ich habe den
Stick schon eine ganze Weile, beschäftige mich aber erst jetzt
intensiver damit. Ich meine mich zu erinnern, dass unter Jessie ganz
explizit das Fehlen bzw. das Laden der Firmware im syslog protokolliert
wurde.
Andererseits habe ich Zweifel an dem Zustand des Teils. Ich frage mich
(bzw. Euch), ob es sich lohnt, mit dem Ding weiter zu experimentieren....

In meinem Laptop werkelt ein WLAN-Adapter, der ebenfalls eine Firmware lädt:
[ 3.834440] iwlwifi 0000:03:00.0: firmware: direct-loading firmware
iwlwifi-6000-4.ucode
[ 3.834572] iwlwifi 0000:03:00.0: loaded firmware version 9.221.4.1
build 25532 op_mode iwldvm

bzw.

[ 3.832736] iwlwifi 0000:03:00.0: firmware: failed to load
iwlwifi-6000-4.ucode (-2)
[ 3.832744] iwlwifi 0000:03:00.0: Direct firmware load for
iwlwifi-6000-4.ucode failed with error -2

, wenn die Firmware nicht vorhanden ist. Im Fall des WLAN-Adapters ist
Stretch erheblich gesprächiger....

Dank und Grüße,

Boris
Spiro Trikaliotis (10.07.2018, 23:20)
Hallo Boris,

* On Tue, Jul 10, 2018 at 06:06:49PM +0200 Boris wrote:
> Am 09.07.2018 um 21:25 schrieb Andreas:


> dmesg gibt mir zu dem Teil dies: [...]
> [ 4752.569930] usb 2-1.1: Product: dvbt2
> [ 4752.569934] usb 2-1.1: Manufacturer: astrometadvbt2
> [ 4752.628624] usb 2-1.1: dvb_usb_v2: found a 'Astrometa DVB-T2' in warm
> state [...]
> Da steht nichts von Firmware, dafür aber 'in warm state'. Was will mir
> das sagen??


Ich vermute stark, dass "in warm state" bedeutet, dass die Firmware
schon geladen ist.

Hattest du vor diesem Boot den Rechner komplett ausgeschaltet, oder hast
du ihn nur neu gestartet ("reboot")? Ich vermute letzteres?

Versuche es doch mal mit einem Kaltstart (also: Herunterfahren, warten,
neu starten)

Viele Grüße,
Spiro.
Andreas (11.07.2018, 14:30)
Am 10.07.2018 um 22:29 schrieb Spiro Trikaliotis:
[..]
> neu starten)
> Viele Grüße,
> Spiro. Hallo,


was genau funktioniert denn nicht? Die device-nodes werden unter
/dev/dvb angelegt. Also sollte alles in Ordnung sein.
"in warm state" heißt, die Firmware ist geladen.
Falls du keinen Zugriff hast, dann checke mal die Zugriffsrechte und ob
dein Benutzer in der Gruppe video ist.

Andreas
boris (12.07.2018, 14:20)
Am 2018-07-11 14:20, schrieb Andreas:
> Am 10.07.2018 um 22:29 schrieb Spiro Trikaliotis:
> Hallo,
> was genau funktioniert denn nicht? Die device-nodes werden unter
> /dev/dvb angelegt. Also sollte alles in Ordnung sein.
> "in warm state" heißt, die Firmware ist geladen.
> Falls du keinen Zugriff hast, dann checke mal die Zugriffsrechte und
> ob dein Benutzer in der Gruppe video ist.
> Andreas


Hallo Andreas,
hallo Spiro,

vielen Dank für Eure Gedanken!

Ich habe den Stick heute mal an einen anderen Laptop gesteckt, der noch
nie irgendwas mit DVB zu tun hatte, ergo auch das Firmware-File nicht
kennt und den ich eine Minute vorher gestartet habe:

Jul 12 11:21:06 lbv-rz-05 kernel: [64871.937989] usb 2-1.2: dvb_usb_v2:
found a 'Astrometa DVB-T2' in warm state

Da stimmt doch was nicht....??

Auf höherer Ebene bekomme ich verschiedene Probleme: Die Ressource sei
belegt, der Frequenzbereich stimme nicht, in Kaffeine wird der Adapter
(das Frontend) gar nicht gefunden.... Damit will ich mich beschäftigen,
wenn ich sicher bin, dass die Systemintegration funktioniert.

Grüße,

Boris
Andreas (12.07.2018, 16:10)
Am 12.07.2018 um 14:13 schrieb boris:
[..]
> funktioniert.
> Grüße,
> Boris Hallo


Poste mal bitte die Ausgabe von "ls -la /dev/dvb".

Andreas
Boris (12.07.2018, 21:40)
Am 12.07.2018 um 16:04 schrieb Andreas:
> Poste mal bitte die Ausgabe von "ls -la /dev/dvb".
> Andreas


Hallo Andreas,

das sieht alles ganz gut aus, finde ich:

# l -R /dev/dvb
/dev/dvb:
insgesamt 0
drwxr-xr-x 2 root root 140 Jul 12 17:59 adapter0

/dev/dvb/adapter0:
insgesamt 0
crw-rw----+ 1 root video 212, 0 Jul 12 17:59 demux0
crw-rw----+ 1 root video 212, 1 Jul 12 17:59 dvr0
crw-rw----+ 1 root video 212, 3 Jul 12 17:59 frontend0
crw-rw----+ 1 root video 212, 4 Jul 12 17:59 frontend1
crw-rw----+ 1 root video 212, 2 Jul 12 17:59 net0

auch gut:
# less /etc/group| grep video
video:x:44:boris,mythtv

Anmerkung:
/frontend0 zeigt auf den RTL2832 (DVB-T)
/frontend1 zeigt auf den MN88473 (DVB-T2)

auch nicht übel:
# modinfo mn88473
filename:
/lib/modules/4.9.0-6-amd64/kernel/drivers/media/dvb-frontends/mn88473.ko
firmware: dvb-demod-mn88473-01.fw
license: GPL
description: Panasonic MN88473 DVB-T/T2/C demodulator driver
author: Antti Palosaari <crope>
alias: i2c:mn88473
depends:
retpoline: Y
intree: Y
vermagic: 4.9.0-6-amd64 SMP mod_unload modversions

und:
# l /lib/firmware/dvb-d*
-rw-r--r-- 1 root root 2271 Jul 19 2017
/lib/firmware/dvb-demod-mn88473-01.fw

So weit, so gut, ABER:
# less /var/log/syslog | grep linuxdvb
Jul 12 21:13:48 nl-tp-boris tvheadend[844]: linuxdvb: adapter added
/dev/dvb/adapter0
Jul 12 21:15:32 nl-tp-boris tvheadend[844]: linuxdvb: unable to open
/dev/dvb/adapter0/frontend1

Kaffeine und mythtv habe ich erstmal deinstalliert. Mit TVHeadend habe
ich ein bisschen (gute) Erfahrung.

Grüße,

Boris
Andreas (13.07.2018, 22:00)
Am 12.07.2018 um 21:31 schrieb Boris:
[..]
> ich ein bisschen (gute) Erfahrung.
> Grüße,
> Boris Hallo


Mir ist nicht klar, wieso da 2 frontends sind. Bei gibts nur frontend0.
Taucht denn die Karte in tvheadend unter Configuration->DVB Inputs auf?

Andreas
Boris (15.07.2018, 20:50)
Am 13.07.2018 um 21:49 schrieb Andreas:

> Hallo
> Mir ist nicht klar, wieso da 2 frontends sind. Bei gibts nur frontend0.
> Taucht denn die Karte in tvheadend unter Configuration->DVB Inputs auf?
> Andreas


Moin Andreas,
moin Liste

das ist leicht erklärt: Die Karte hat einen Tuner für DVB-T (RTL2832)
und einen Tuner für DVB-T2 (MN88473) (außerdem erledigt einer der beiden
auch den Empfang von DVB-C, für mich obsolet).

Es geschehen bei der Initialisierung eigenartige Dinge - neben dem
unprotokollierten Umgang mit der Firmware:

Während der Realtek-Chip als Empfänger erkannt wird (rtl2832_sdr
rtl2832_sdr.1.auto: Registered as swradio0), wird der Panasonic-Chip als
Tastatur identifiziert (input device 'Astrometa DVB-T2',
/dev/input/event20 is a keyboard).

Ich kann die Gerätedateien austauschen mit
mv frontend0 frontend99 && mv frontend1 frontend0

Dann erkennt TVHeadend den MN88473 als Tuner, aber ich komme bislang
weder mit der Auswahl des Netzwerks geschweige denn mit dem Scannen von
Kanälen voran.

Grüße,

Boris
Andreas (16.07.2018, 11:30)
Am 15.07.2018 um 20:48 schrieb Boris:
[..]
> Kanälen voran.
> Grüße,
> Boris Hallo


Das hier ist das
einzige was ich gefunden habe. Also sollte die Karte mit dem DVB T2
funktionieren. Vielleicht findest du ja noch was.

Andreas
Boris (Gestern, 20:50)
Am 16.07.2018 um 11:23 schrieb Andreas:
> Am 15.07.2018 um 20:48 schrieb Boris:
> Hallo
> Das hier ist das
> einzige was ich gefunden habe. Also sollte die Karte mit dem DVB T2
> funktionieren. Vielleicht findest du ja noch was.
> Andreas


Moin Andreas,
moin Liste,

nur um die Sache noch aufzulösen:
Die Sache funktioniert!
Meine Chip-Zuordnungen hinsichtlich der Funktionen sind nicht ganz
richtig gewesen, aber defintiv ist das mit den zwei Frontends OK. Ich
habe sie getauscht (s.o.) und konnte den Empfänger MN88473 dann in
TVHeadend sehen. Dann war's nur noch Konfiguration: Man muss in
TVHeadend ein neues Netz anlegen und darin Muxes mit Frequenzen manuell
hinterlegen, die ortsabhängig sind - eine Suchmaschine hilft beim
Auffinden dieser Daten. Dann scant TVHEadend diese Frequenzen nach
Sendern und das war's.

DVB-T2 wird mit h.265-kodierten Streams betrieben. Zur Dekodierung
brauchts ein bisschen Rechenleistung. Mein Thinkpad T520 mit i5-2520
schafft das.

Erstaunlich bleibt die Schweigsamkeit von Debian hinsichtlich der Firmware.

Grüße,

Boris
Ähnliche Themen