expertenaustausch > at.* > at.gesellschaft.recht

albeit (15.04.2018, 14:08)
Wer von den vier Frauen am Bild unterscheidet sich von den anderen?



Wer ist ein Kasperl?
albeit (15.04.2018, 14:29)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:8b51
> Wer von den vier Frauen am Bild unterscheidet sich von den anderen?
>
> Wer ist ein Kasperl?


Erkennen Sie es?

Es ist ein Bildrätsel.

Wo liegt der Fehler?
albeit (15.04.2018, 14:39)
Des Rätsels Lösung:

Es ist die zweite von Rechts, die Richterin; die bisweilen strenge Frau Mag
Helene GNIDA.

Bei ihr steht auf einer Seite der Kragen heraus und auf der anderen Seite
nicht.

Der Mensch kann sich nicht anziehen.

Das ist eigentlich lächerlich.

Es ist trotzdem interessant und ein Hinweis von Bedeutung.

Es passierte der Fehler der Frau, als ein ehemaliges Regierungsmitglied auf
der Anklagebank Platz nehmen musste.

Da kann einem bewusst sein, dass man auch als Richter von größerem Interesse
ist.

GNIDA ist ein unordentlicher Mensch.

Bei anderer Gelegenheit wurde die Unordentlichkeit dieser Richterin ein
entscheidender Nachteil:

als es kein Video von der Tat gab, als keine Zeugen im Gericht zur Verfügung
standen

als die Staatsanwaltschaft nachlässig arbeitete, es wurde u.a. die
Beschädigung eines Fahrrades und einer Sonnenbrille angeklagt, aber die
Behörde wusste nicht einmal, was genau an den Gegenständen beschädigt
gewesen sein soll.

Die Staatsanwaltschaft stand nicht hinter den Aklagen. Sie hatte die ersten
Fragten an die Beteiligten in der Verhandlung.

Da wurde die Unordentlichkeit der Frau ein entscheidender Nachteil für den
Unschuldigen von drei Angeklagten nach einem tätlichen Streit. Die
Schuldigen wurden von GNIDA freigesprochen.

Wäre es zu schwer für jemand, wie GNIDA, als Rechtsanwalt zu arbeiten?

In dem Fall hängt ihr Arbeitserfolg von anderen ab und sie hat nicht einfach
Recht.

Die Richterin steht da wie eine Witzfigur.

Liest man in einem ihrer Urteile in einer anderen Sache, wie sie arbeitet,
erkennt man:

sie ist eine Witzfigur.

Aufgrund ihrer mangelnden Eignung, aufgrund dessen dass sie es sich leicht
macht, ist sie in Wrklichkeit eine Verbrecherin und ein Verurteilter ist ihr
Opfer.

"Straff, strikt, streng" wurde die Frau in einer Zeitung gelobt.

Das bestätigt die Beschwerde, dass sie es sich leicht macht.

Die Richterin kann es nicht. Sie kann nicht richtig denken. Kürzt sie die
Dinge aufgrund ihrer mangelnden Fähigkeit unzulässig ab, erweckt sie bei
Menschen, die es nicht besser können - aber eben nicht gut - den Eindruck,
als ob sie sich nicht unnötig aufhält - "straff".

Die Frau ist für ein Fehlurteil verantwortlich.
Sie ist eine Fehlbesetzung.
albeit (15.04.2018, 17:35)
Es hätte die Frau Gerichtsvizepräsidentin kommen müssen um der Frau
Richterin den Kragen zu richten.

Oder der Herr Gerichtspräsident..

Landesgericht für Strafsachen Wien.

Richterkabarett ist in Wien in der Landesgerichtsstraße und am
Schmerlingplatz.

Ich will das eigentlich alles nicht.

Ich wurde aber zu Unrecht verurteilt, von welchen, die vom Juridikum
daherkommen, sich als Staatsanwälte und Richter hinsetzen - und es nicht
können.
albeit (15.04.2018, 18:17)
Ein Kindskopf richtet die Regierung.

Ein Radfahrer, der keinen Gesetzgeber und keinen Richter notwendig hatte,
als er sich oft auf ein Fahrrad setzte und nicht in ein Auto, um die Welt zu
schonen, hatte das Nachsehen.

Er braucht die alle nicht.

Er kann unabhängig und frei sein.
albeit (15.04.2018, 18:40)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:1fe1
> Ein Kindskopf richtet die Regierung.
> Ein Radfahrer, der keinen Gesetzgeber und keinen Richter notwendig hatte,
> als er sich oft auf ein Fahrrad setzte und nicht in ein Auto, um die Welt
> zu schonen, hatte das Nachsehen.
> Er braucht die alle nicht.
> Er kann unabhängig und frei sein.


Was ist jenseits von "GRÜN", sodass es sogar in den Geruch von "RECHTS"
kommt?

Der unabhängige freie Mensch. Ein unumschränkter Herr seiner selbst.

{Tatsächlich ist es genau das Gegenteil von zB Nationalsozialismus,

derjenige nimmt keine Befehle entgegen

und er gibt keine.

Er lebt am liebsten unter Gleichen. )
albeit (16.04.2018, 04:29)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:8b51
> Wer von den vier Frauen am Bild unterscheidet sich von den anderen?
>
> Wer ist ein Kasperl?


Vor der hatte ich mich zu verantworten.

Eine Zumutung.
albeit (16.04.2018, 04:52)
Diese Richterin konnte sich für ein Verfahren mit einem ehemaligen
Regierungsmitglied nicht einmal ordentlich anziehen - als sie wusste, dass
sie vor Fotografen tritt.

Die ist eine Zumutung.
albeit (16.04.2018, 15:48)
Im Hinterkopf habe ich bei ihr, ob sie nicht eine psychiatrische Patientin
ist.

Dass sie regelmäßig zum Arzt geht und Tabletten nimmt.

Ich habe ein paar Indizien, sodass ich das nicht für ausgeschlossen halte

Dann ist sie jemand, für den ich eigentlich bin, weil ich das auch war.

Wie bei einem Arzt, der während dem Studium in psychiatrische Behandlung
kam.

Er arbeitet dann im Spital; dort hat er selbst Patienten.

Da denkt er sich: die müssen noch viel kränker sein als er,

die müssen also viel mehr Medizin nehmen als der Arzt.

Die werden vollgestopft mit Psychopharmaka. Es wird ihnen geschadet.

Da ist der Arzt selbst ein Patient, um den kann es jemand ebenfalls gehen,
der das hinter sich hat.

Die brauchen alle keinen Arzt mehr, sondern einen Ingenieur.
Ähnliche Themen