expertenaustausch > alt.* > alt.talk.unmut

H.-P. Schulz (18.05.2017, 21:16)
Nun sind wir endlich angekommen, wohin es ideell einzig wollte und
sollte.

"Gib mir 40" heißt das spaßige Motto, an das sportlernotorische "Gimme
five" anklingend, und es meint: 40 Kniebeugen. Wenn geschafft - und
vom Verkaufspersonal mitgezählt und somit "beglaubigt" -, gibt es auf
die betreffende Ware 20% Rabatt. (Und da man ja nicht so ist, gibt es
für 30 resp. 20 geschaffte Kniebeugen entsprechend gestaffelten
kleineren Rabatt ...)

Nein, ich mag mir, offen gesagt, nicht ausdenken, was da, wird hier
nicht zahlreich, nachdrücklich und laut protestiert, dann noch so
alles für spaßig-knuffige Rabatt-Verdienungsspörtchen kommen werden.
Limbo? Drei Minuten gegen einen Boxchampion stehen bleiben?
Pfahlsitzen?
Wieder einmal werden Einfältige missbraucht zum Nachweis der Waren-
und Marktförmigkeit von Scham, von Würde.

Wär 's eine Kinder/Jugend-Spaßaktion, Teilnahme-Höchstalter sagenwir
vierzehn, mit lustigen kleinen Preisen: Es wäre zwar hoch bescheuert,
aber nicht so weit außerhalb des gewohnten Schwachsinnsrahmens von
"Werbe-Aktion".
So, wie es aber daherkommt, ist es ein - in seinem unbekümmerten
Markt-Totalitarismus fast schon wieder dankenswert unmaskiertes -
Exempel infantil-fluffigen Extremliberalismus, der mit größter
Selbstverständlichkeit alles, restlos alles: Würde, Scham, Selbstwert,
Empathie . . . zu Markte trägt.

Andererseits: Hat man ernstlich anderes erwarten können?

Unmut deshalb zuvörderst über meine Blödheit, wider besseres eigenes
Wissen *doch* sich die Illusion gemacht zu haben, es gäbe *doch*, auch
im Markt!, eine Grenze, eine Rote Linie - - einen unveräußerlichen
Rest von Anstand und Würde.
Torsten Mueller (19.05.2017, 07:04)
H.-P. Schulz <hpschu> schrieb:

> Drei Minuten gegen einen Boxchampion stehen bleiben?


Bei so mancher älteren Dame, Mutter und Schwiegermutter ...

.... hätte ich da keinerlei Bedenken hinsichtlich eines erfolgreich
fortgesetzten Einkaufs.

> Wieder einmal werden Einfältige missbraucht


Solches findet ja heute sogar schon an Universitäten statt:

Und wie fies der Lehrer grinst! Ja, Unterricht kann auch Spaß machen.

> zum Nachweis der Waren- und Marktförmigkeit von Scham, von Würde.


Hier eine verzweifelte Protestaktion japanischer Kunden:


T.M.
Frank Hucklenbroich (19.05.2017, 08:20)
Am Thu, 18 May 2017 21:16:42 +0200 schrieb H.-P. Schulz:

> Nun sind wir endlich angekommen, wohin es ideell einzig wollte und
> sollte.
> "Gib mir 40" heißt das spaßige Motto, an das sportlernotorische "Gimme
> five" anklingend, und es meint: 40 Kniebeugen. Wenn geschafft - und
> vom Verkaufspersonal mitgezählt und somit "beglaubigt" -, gibt es auf
> die betreffende Ware 20% Rabatt. (Und da man ja nicht so ist, gibt es
> für 30 resp. 20 geschaffte Kniebeugen entsprechend gestaffelten
> kleineren Rabatt ...)


Karstadt segelt doch seit Jahren hart an der Pleite entlang, da kommt man
vielleicht auch auf so verschrobene Ideen, um doch noch ein paar Kunden
anzulocken. Und sei es, daß die nur kommen um sich anzuschauen, wie sich
andere Kunden zum Brot machen. Talentshow 4.0 sozusagen.

Grüße,

Frank
Andy Angerer (19.05.2017, 16:44)
H. -P. Schulz formulierte aufs eloquenteste:

> "Gib mir 40" heißt das spaßige Motto, an das sportlernotorische "Gimme
> five" anklingend, und es meint: 40 Kniebeugen. Wenn geschafft - und
> vom Verkaufspersonal mitgezählt und somit "beglaubigt" -, gibt es auf
> die betreffende Ware 20% Rabatt. (Und da man ja nicht so ist, gibt es
> für 30 resp. 20 geschaffte Kniebeugen entsprechend gestaffelten
> kleineren Rabatt ...)


Klare Diskriminierung aller, die das aus irgendwelchen Gründen nicht können.
Ich sehe schon die Anwälte sich die Hände reiben....
H.-P. Schulz (19.05.2017, 17:54)
Andy Angerer <andreas> schrieb:

>H. -P. Schulz formulierte aufs eloquenteste:
>Klare Diskriminierung aller, die das aus irgendwelchen Gründen nicht können.


Das allein isses doch nicht!

Allein die Idee "Rabatt gegen Körperleistung" ist doch die Straße, in
der, ein paar Häuser weiter abwärts, auch das Bezahlen "in Naturalien"
wohnt!

Wenn dem nicht Einhalt getan wird, findet Ähnliches morgen schon für
echte Lebensmittel statt, nicht bloß für irgend welchen völlig
überflüssigen, entbehrlichen Schnickschnack!

Gab 's alles schon mal; man Dauertanz-Wettbewerbe u.ä.m..
Andy Angerer (19.05.2017, 19:56)
H. -P. Schulz formulierte aufs eloquenteste:

> Andy Angerer <andreas> schrieb:
> Das allein isses doch nicht!
> Allein die Idee "Rabatt gegen Körperleistung" ist doch die Straße, in
> der, ein paar Häuser weiter abwärts, auch das Bezahlen "in Naturalien"
> wohnt!


Ja; da schicken die Leut dann wieder ihre Kinder zum Einkaufen.
Ähnliche Themen