expertenaustausch > comp.* > comp.office-pakete.staroffice.writer

Eberhard Siebel (09.10.2017, 19:33)
Hallo,

LOo 5.2.7 kann keine Texte im rtf-Format aus der Zwischenablage (WIN7
pro) in ein Textdokument einfügen.
Daß in der Zwischenablage wa enthalten ist, sieht man daran, daß das
alte StarOffice 5.2 und OpenOffice 4.4.1 das auch in das Dokument einfügen.
Eine Prüfung, ab welcher Version es nicht mehr funktioniert, ist
aufwendig. Wie könnte man alte Version zu Testzwecken parallel installieren?

Gruß
Eberhard
Siegfried Höfner (09.10.2017, 20:37)
Am 09.10.2017 um 19:33 schrieb Eberhard Siebel:
> Hallo,
> LOo 5.2.7 kann keine Texte im rtf-Format aus der Zwischenablage (WIN7
> pro) in ein Textdokument einfügen.
> Daß in der Zwischenablage wa enthalten ist, sieht man daran, daß das s.u.
> alte StarOffice 5.2 und OpenOffice 4.4.1 das auch in das Dokument einfügen.
> Eine Prüfung, ab welcher Version es nicht mehr funktioniert, ist
> aufwendig. Wie könnte man alte Version zu Testzwecken parallel
> installieren?
> Gruß
> Eberhard

Hallo Eberhard, das kann ich so nicht glauben! Ich habe es mit den
Versionen 5.0.3.2 / 5.1.6.2 und 5.3.6.1 probiert, immer ok.
5.2.7 habe ich leider nicht mehr im Zugriff.
Wie fügst du ein? Wenn du die Funktion "Inhalt einfügen" benutzt, dann
wird dir auch angezeigt in welchen Formaten der Text eingefügt werden
kann. Wenn du sehen willst, welcher Text in der Zwischenablage steht,
dann starte das Programm "clipbrd.exe".

Gruß Siegfried
Eberhard Siebel (10.10.2017, 13:10)
Am 09.10.2017 um 20:37 schrieb Siegfried Höfner:
> Am 09.10.2017 um 19:33 schrieb Eberhard Siebel:
> Hallo Eberhard, das kann ich so nicht glauben! Ich habe es mit den
> Versionen 5.0.3.2 / 5.1.6.2 und 5.3.6.1 probiert, immer ok.
> 5.2.7 habe ich leider nicht mehr im Zugriff.
> Wie fügst du ein? Wenn du die Funktion "Inhalt einfügen" benutzt, dann
> wird dir auch angezeigt in welchen Formaten der Text eingefügt werden
> kann. Wenn du sehen willst, welcher Text in der Zwischenablage steht,
> dann starte das Programm "clipbrd.exe".
> Gruß Siegfried

Hallo Siegfried,
hier ausführlicher:

aus dem Programm kann ich Texte auf drei Arten übertragen.
1. markieren - kopieren - einfügen
2. auswählen mit Formatierung - kopieren - einfügen
3. auswählen ohne Formatierung - kopieren - einfügen

Pos 1 funktioniert.
Pos 2 hier wird durch eine programminterne Funktion ein Textbereich im
rtf-Format in die Zwischenablage kopiert.
Pos 3 hier wird der Textbereich in reinem Textformat in die
Zwischenablage kopiert.
Bei Pos1 u.3 wird der Inhalt der Zwischenablage richtig in LOo und OOo
eingefügt.
Bei Pos 2 wird der Inhalt zwar richtig in OOo aber nicht in LOo
eingefügt. Bei LOo wird nichtmal der die Einfügefunktion aktiviert,
sodaß ich auch nicht auswählen kann, wie ich einfügen will.
Habe ich nun den Text in OOo eingefügt und speichere das Dokument als
Test.rtf ab, kann ich es in LOo aufrufen und lesen.

Gruß
Eberhard
Eberhard Siebel (10.10.2017, 13:21)
Hallo,

>> Wie kann man alte Versionen zu Testzwecken parallel zu
>> einer neueren installieren? Der Installer meldet sich
>> immer, daß erst die neuere Version entfernt werden muß.


Eberhard
Siegfried Höfner (10.10.2017, 13:55)
Am 10.10.2017 um 13:10 schrieb Eberhard Siebel:
> Am 09.10.2017 um 20:37 schrieb Siegfried Höfner:
> Hallo Siegfried,
> hier ausführlicher:
> aus dem Programm kann ich Texte auf drei Arten übertragen.
> 1. markieren - kopieren - einfügen
> 2. auswählen mit Formatierung - kopieren - einfügen


Wie geht "auswählen mit Formatierung" oder was meinst du?

> 3. auswählen ohne Formatierung - kopieren - einfügen dito?


Mein Vorgehen: 1.Writer-Datei öffnen (bzw. neu) dann eine *.rtf Datei
öffnen und dort irgendwas markieren, kopieren und in 1.Writer einfügen.
Das Einfügen erfolgt entweder mit CTRL+V oder Funktion "Inhalte
einfügen"; dabei wird dann angezeigt, welche Formate in der
Zwischenablage vorhanden sind.
Das habe ich soeben auch mit einer LO-Version "5.2.7 portable" probiert
und funktioniert einwandfrei.
Du scheinst etwas anderes zu machen! Aber was genau?
Evtl. mal Schritt für Schritt mit Dateien und Funktionen beschreiben.

Gruß Siegfried
Eberhard Siebel (11.10.2017, 10:15)
Am 10.10.2017 um 13:55 schrieb Siegfried Höfner:
[..]
> Du scheinst etwas anderes zu machen! Aber was genau?
> Evtl. mal Schritt für Schritt mit Dateien und Funktionen beschreiben.
> Gruß Siegfried


Hallo Siegfried

was du beschrieben hast, funktioniert bei mir auch. Aber scheinbar ist
rtf-Format nicht immer gleich.

also nochmal:
ich benutze ein Programm (MFchi), daß in der Hauptsache Bibeltexte
anzeigen, durchsuchen und kopieren kann.

zu 1.: der Text wird in der üblichen Weise markiert (farblich
hinterlegt), mit Strg+C in die Zwischenablage kopiert. Das läßt sich
auch auf die üblichen Arten in LOo einfügen.

zu 2.: das Programm hat eine eigene Methode, bestimmte Texte zu
kennzeichnen indem am linken Rand ein Balken zur Makierung angezeigt
wird (keine farbliche hinterlegung des Textes). Über einen weiteren
Menüpunkt kann man nun wählen, ob man ohne oder mit Formatierung in die
Zwischenablage kopieren will.
Bei "mit Format" wird in rtf-Format in die Zwischenablage geschrieben.

Hier liegt nun das Problem, daß dieses Format von StO 5.2 und OOo 4.4.1
erkannt und eingefügt wird aber von LOo 5.2.7 nicht.

Ich befürchte mittlerweile, daß sich das Problem nicht lösen läßt.

Gruß
Eberhard
Siegfried Höfner (11.10.2017, 11:34)
Am 11.10.2017 um 10:15 schrieb Eberhard Siebel:
> Am 10.10.2017 um 13:55 schrieb Siegfried Höfner:
>> Am 10.10.2017 um 13:10 schrieb Eberhard Siebel:
>>> Am 09.10.2017 um 20:37 schrieb Siegfried Höfner:
>>>> Am 09.10.2017 um 19:33 schrieb Eberhard Siebel: [...]

> was du beschrieben hast, funktioniert bei mir auch. Aber scheinbar ist
> rtf-Format nicht immer gleich.

Aus dem Wiki: Technisch gesehen sind RTF-Dateien reine Textdateien. Sie
enthalten Anweisungen, die das Aussehen des Textes verändern. Diese
Vorgehensweise nennt man Textauszeichnung (Markup) und ist ähnlich wie
in HTML und LaTeX.

Hier müßte es also Unterschiede geben.

> also nochmal:
> ich benutze ein Programm (MFchi), daß in der Hauptsache Bibeltexte
> anzeigen, durchsuchen und kopieren kann.


Aha, jetzt kommt es langsam ans Tageslicht, die Quelle für die Kopie in
der Zwischenablage ist also nicht LO.
> zu 1.: der Text wird in der üblichen Weise markiert (farblich
> hinterlegt), mit Strg+C in die Zwischenablage kopiert. Das läßt sich
> auch auf die üblichen Arten in LOo einfügen.
> zu 2.: das Programm hat eine eigene Methode, bestimmte Texte zu
> kennzeichnen indem am linken Rand ein Balken zur Makierung angezeigt
> wird (keine farbliche hinterlegung des Textes). Über einen weiteren
> Menüpunkt kann man nun wählen, ob man ohne oder mit Formatierung in die
> Zwischenablage kopieren will.
> Bei "mit Format" wird in rtf-Format in die Zwischenablage geschrieben.


Kann man diesen Text nicht wie oben beschrieben markieren und kopieren ?

> Hier liegt nun das Problem, daß dieses Format von StO 5.2 und OOo 4.4.1
> erkannt und eingefügt wird aber von LOo 5.2.7 nicht.


Und wie ist es bei Wordpad? Welche Schrift wir dort angezeigt?

> Ich befürchte mittlerweile, daß sich das Problem nicht lösen läßt.


Benutze einfach einmal die Funktion "Bearbeiten/ Inhalte einfügen" und
vergleiche jeweils die Anzeigen von LO und OOo ob es Unterschiede gibt.

Gruß Siegfried
Eberhard Siebel (11.10.2017, 22:49)
Am 11.10.2017 um 11:34 schrieb Siegfried Höfner:
> Am 11.10.2017 um 10:15 schrieb Eberhard Siebel:
> [...]
> Aus dem Wiki: Technisch gesehen sind RTF-Dateien reine Textdateien. Sie
> enthalten Anweisungen, die das Aussehen des Textes verändern. Diese
> Vorgehensweise nennt man Textauszeichnung (Markup) und ist ähnlich wie
> in HTML und LaTeX.
> Hier müßte es also Unterschiede geben.

ja, und die kann ich nicht einsehen - höchstens das Ergebnis in OOo und
StO vergleichen.
> Aha, jetzt kommt es langsam ans Tageslicht, die Quelle für die Kopie in
> der Zwischenablage ist also nicht LO.
>  Kann man diesen Text nicht wie oben beschrieben markieren und kopieren  ?

ja, bei einfachen Texten. Aber es gibt auch umfangreichere
Zusammenstellungen, da ist die andere Methode einfacher. Sie hat ja auch
bis vor einiger Zeit funktioniert. Seit 1 oder 2 Updates bei LOo
funktioniert es nicht mehr.
>> Hier liegt nun das Problem, daß dieses Format von StO 5.2 und OOo 4.4.1
>> erkannt und eingefügt wird aber von LOo 5.2.7 nicht.

> Und wie ist es bei Wordpad? Welche Schrift wir dort angezeigt? da funktioniert es wie bei StO und OOo
>> Ich befürchte mittlerweile, daß sich das Problem nicht lösen läßt.

> Benutze einfach einmal die Funktion "Bearbeiten/ Inhalte einfügen" und
> vergleiche jeweils die Anzeigen von LO und OOo ob es Unterschiede gibt. das dauert etwas länger - ich melde mich


> Gruß Siegfried


ebenso Eberhard
Eberhard Siebel (12.10.2017, 10:53)
Am 11.10.2017 um 22:49 schrieb Eberhard Siebel:
> Am 11.10.2017 um 11:34 schrieb Siegfried Höfner:
> das dauert etwas länger - ich melde mich Jetzt die Ergänzung


Bei StO, OOo, WordPad kann ich keinen Unterschied feststellen. Bei LOo
kann ich nur bei reiner Textkopie was einfügen.

Eberhard
Siegfried Höfner (12.10.2017, 12:49)
Am 12.10.2017 um 10:53 schrieb Eberhard Siebel:
> Am 11.10.2017 um 22:49 schrieb Eberhard Siebel:
> [...]
> Jetzt die Ergänzung
> Bei StO, OOo, WordPad kann ich keinen Unterschied feststellen. Bei LOo
> kann ich nur bei reiner Textkopie was einfügen.


Ich hatte eigentlich etwas anderes gemeint: Wenn man die Funktion
"Bearbeiten /Inhalte einfügen" anwählt, dann erscheint ein
Auswahlfenster. Diese Möglichkeiten, die dort zu sehen sind, soltest du
vergleichen.
Wenn bei LO keine Auswahl erscheint, dann wird das Format nicht erkannt
(warum auch immer!).
An dieser Stelle wäre es wichtig gewesen, mit "clipbrd.exe" den Inhalt
der Zwischenablage zu sehen. "clipbrd.exe" ist in Win7 nicht
standardmäßig vorhanden, man kann es aber aus XP/Windows/System32
kopieren und aufrufen.
Ich vermute, daß dein Bibelprogramm schon älteren Datums ist und das es
z.B. mit Staroffice 5.2 Gemeinsamkeiten gibt, z.B. kein UTF-8. Evtl.
auch Schriftarten.
Mir erscheint auch "Kopieren mit Format" etwas seltsam. Normalerweise
wird kopiern immer mit Format gemacht, nur beim Ablegen/Einfügen kann
man auswählen.

Gruß Siegfried
Eberhard Siebel (13.10.2017, 15:31)
Am 12.10.2017 um 12:49 schrieb Siegfried Höfner:
> Am 12.10.2017 um 10:53 schrieb Eberhard Siebel:
> Ich hatte eigentlich etwas anderes gemeint: Wenn man die Funktion
> "Bearbeiten /Inhalte einfügen" anwählt, dann erscheint ein
> Auswahlfenster. Diese Möglichkeiten, die dort zu sehen sind, solltest du
> vergleichen.

bei OOo - mit Format
bei WordPad - Inhalt einfügen - rtf
bei LOo - einfügen nicht aktiv
bei StO - keine Auswahl vorhanden

> Wenn bei LO keine Auswahl erscheint, dann wird das Format nicht erkannt
> (warum auch immer!).
> An dieser Stelle wäre es wichtig gewesen, mit "clipbrd.exe" den Inhalt
> der Zwischenablage zu sehen. "clipbrd.exe" ist in Win7 nicht
> standardmäßig vorhanden, man kann es aber aus XP/Windows/System32
> kopieren und aufrufen.


hab ich gemacht. Es kommt nur die Meldung, daß das Format nicht erkannt
wurde. Da ich meinen virtuellen XP-Rechner gestartet habe, um clipbrd zu
kopieren, habe ich es auch dort probiert. Der Inhalt wird auch dort in
das vorhandene StarOffice eingefügt.

> Ich vermute, daß dein Bibelprogramm schon älteren Datums ist und das es
> z.B. mit Staroffice 5.2 Gemeinsamkeiten gibt, z.B. kein UTF-8. Evtl.
> auch Schriftarten.


das aktuelle Programm ist vom Oktober 2017. Es hat UTF-8 und
Schriftarten, die ich auch sonst benutzen kann. Aber auch ältere
Programmversionen zeigen das gleiche Verhalten.

> Mir erscheint auch "Kopieren mit Format" etwas seltsam. Normalerweise
> wird kopiern immer mit Format gemacht, nur beim Ablegen/Einfügen kann
> man auswählen.

Das hat programminterne Gründe. Hiermit kann man ein Exportschema für
verschiedene Texte festlegen.

Da ich auf meinem Hauptrechner keine ältere LOo-Version parallel
installieren kann, habe ich nun auf meinem XP-Rechner eine LOo 5.0.6
installiert. Und siehe da, diese Version kann das Format noch einfügen.:-)

Eberhard
Siegfried Höfner (13.10.2017, 17:23)
Am 13.10.2017 um 15:31 schrieb Eberhard Siebel:
> Am 12.10.2017 um 12:49 schrieb Siegfried Höfner:
>> Am 12.10.2017 um 10:53 schrieb Eberhard Siebel:


[...]
> Da ich auf meinem Hauptrechner keine ältere LOo-Version parallel
> installieren kann, habe ich nun auf meinem XP-Rechner eine LOo 5.0.6
> installiert. Und siehe da, diese Version kann das Format noch einfügen.:-)


Dieser Vergleich hinkt nun sehr stark! Die Zwischenablage ist eine
Funktion des Betriebssystems. XP ist nicht Windows7.
Ich kann nicht glauben, dass dieser Fehler noch keinem aufgefallen ist.
Ich vermute eher, daß deine LO-Version irgendwo defekt ist. Vielleicht
solltest du mal neu installieren oder gleich eine 5.3.6 Version nehmen.
Wenn du das Bestehende unbedingt behalten willst, dann würde ich einfach
eine portable Version (5.3.6) runterladen und ausprobieren.
Leider kann ich den Fehler nicht simulieren da ich das entsprechende
Programm nicht habe. Es ist ein Unterschied, ob ein Fremdprogramm auf
die Zwischenablage zugreift oder die Copy-Funktion.

Gruß Siegfried
Eberhard Siebel (13.10.2017, 18:09)
Am 13.10.2017 um 17:23 schrieb Siegfried Höfner:
> Am 13.10.2017 um 15:31 schrieb Eberhard Siebel:
> [...]
> Dieser Vergleich hinkt nun sehr stark! Die Zwischenablage ist eine
> Funktion des Betriebssystems. XP ist nicht Windows7.
> Ich kann nicht glauben, dass dieser Fehler noch keinem aufgefallen ist.
> Ich vermute eher, daß deine LO-Version irgendwo defekt ist. Vielleicht
> solltest du mal neu installieren oder gleich eine 5.3.6 Version nehmen.
> Wenn du das Bestehende unbedingt behalten willst, dann würde ich einfach
> eine portable Version (5.3.6) runterladen und ausprobieren.


Hallo Siegfried,

das habe ich gemacht. Jetzt ist wieder alles ok!
Danke für deine Mühe!

Gruß
Eberhard
[..]
Ähnliche Themen