expertenaustausch > comp.sys.* > comp.sys.notebooks

Andreas Bockelmann (12.06.2018, 11:41)
Hallo liebe Zielgruppe,

ich suche ein Notebook mit folgender Ausstattung:

17 Zoll (oder größer) IPS UHD-Display
RAM ausbaufähig bis 64GB
2 x 2,5" HDD (9,5mm) (vorbereitet reicht)
min 2 x M2 SSD (Vorbereitung reicht)

CPU: Intel Notebook CPU i7

Bei Desktop-CPU (gibt es ja auch mit 35 Watt) wäre ich jetzt beim
Clevo-Barebone (z.B. Schenker), aber gibt es sowas auch mit Intel Mobile CPU?
Grafikkarte egal, Intel HD-Graphics on Chip reicht völlig aus

Budget: Um die ? 5000,- inkl. 64GB RAM und 2 x 2TB SSD Samsung EVO 970
RAM und SSDs könnte ich auch nachrüsten, Nachrüstpreise sollten aber im
Budget enthalten sein)
Shinji Ikari (12.06.2018, 12:23)
Guten Tag

Andreas Bockelmann <xotzil> schrieb

>17 Zoll (oder größer) IPS UHD-Display
>RAM ausbaufähig bis 64GB


Das ist ja schon heftig 8)

>2 x 2,5" HDD (9,5mm) (vorbereitet reicht)
>min 2 x M2 SSD (Vorbereitung reicht)


Diese Wuensche muesste man bei den Angeboten einzeln nachsehen.

>CPU: Intel Notebook CPU i7


Hm.. das wird schwierig. Bei den normalen Suchmaschinen findet man da
nur die HQ und HK Modelle und IMHO sind das eher die leistungsfaehigen
Typen und nicht die Stromsparer Notebook Modelle. Evtl. koennt eman
die aber ein bisschen drosseln.

>Bei Desktop-CPU (gibt es ja auch mit 35 Watt) wäre ich jetzt beim
>Clevo-Barebone (z.B. Schenker), aber gibt es sowas auch mit Intel Mobile CPU?


Ich kann nur von dem her sprechen,w as ich kenne oder gelesen habe und
nein, solche Maximalausstattungen mit den Spar-CPu sind mir nicht
bekannt.

Abgesehen von der Mobil-CPU und der noch zu klaerenden Frage der
Einbauplaetze 2,5"+M2 bleiben so beim einfachen Filtern nur noch 3
Varianten eines Gaming-Geraetes uebrig:


Wenn ich bei google nach dem Acer Predator 17 G9-753 suche finde ich
folgende Seite:

Es scheint nur 1* 2,5", aber die gewuenschten 2 Stueck M.2
Steckplaetze im Wartungsfach zu haben.
Evtl. koennte man das optische Laufwerk entfernen und dort die zweite
2,5" Gelegenheit nachruesten.
Bastian Lutz (12.06.2018, 17:48)
Hallo Andreas!

Am 12.06.2018 um 11:41 schrieb Andreas Bockelmann:
> Hallo liebe Zielgruppe,
> ich suche ein Notebook mit folgender Ausstattung:
> 17 Zoll (oder größer) IPS UHD-Display
> RAM ausbaufähig bis 64GB


Auch in Anbetracht der Tatsache dass die meisten Notebooks nur 2 Module
aufnehmen koennen (und z. T. quasi eines davon fest verloetet ist),
solltest du dir mal

anschauen.

HTH

Bastian Lutz
Andreas Bockelmann (12.06.2018, 18:23)
Bastian Lutz schrieb:
> Hallo Andreas!
> Am 12.06.2018 um 11:41 schrieb Andreas Bockelmann:
> Auch in Anbetracht der Tatsache dass die meisten Notebooks nur 2 Module
> aufnehmen koennen (und z. T. quasi eines davon fest verloetet ist), solltest
> du dir mal
>
> anschauen.


Ja danke. Mein bisheriges Schenker-Notebook hat 4 x 8 GB RAM und einen
Core i7 4710MQ. Ich werde wohl noch mal abwarten.
Andreas Bockelmann (12.06.2018, 18:28)
Hallo Shinji,

beim Acer Predator war ich auch schon gelandet. Das optische Laufwerk gegen
eine HDD zu tauschen wäre sicherlich möglich, das CLEVO hat erst gar kein
optisches Laufwerk und einen Einbaurahmen für eine HDD in einem Slimline
Schacht habe ich noch.

Ich werde mal schuaen was es im nächsten halben Jahr gibt. Es wird
vielleicht darauf hinauslaufen, dass ich mir einen nicht mobilen Rechner für
eine VM mit SAP HANA zulege und da den nur bei Bedarf hochfahre. Mein
bestehendes Notebook ist ja nicht kaputt.
Marc Haber (13.06.2018, 16:18)
Andreas Bockelmann <xotzil> wrote:
>ich suche ein Notebook mit folgender Ausstattung:
>17 Zoll (oder größer) IPS UHD-Display
>RAM ausbaufähig bis 64GB
>2 x 2,5" HDD (9,5mm) (vorbereitet reicht)
>min 2 x M2 SSD (Vorbereitung reicht)


Du möchtest kein Notebook.
Helmut Springer (13.06.2018, 17:48)
Marc Haber <mh+usenetspam1118> wrote:
>>17 Zoll (oder größer) IPS UHD-Display
>>RAM ausbaufähig bis 64GB
>>2 x 2,5" HDD (9,5mm) (vorbereitet reicht)
>>min 2 x M2 SSD (Vorbereitung reicht)

> Du möchtest kein Notebook.


Sowas firmiert zB unter "mobile workstation".
Andreas Bockelmann (14.06.2018, 10:22)
Helmut Springer schrieb:
> Marc Haber <mh+usenetspam1118> wrote:
> Sowas firmiert zB unter "mobile workstation".


Gewicht und Dicke ist völlig unwichtig. Es soll halt (auch im Betrieb)
durchs Haus getragen werden können. Bin ich unterwegs, ist die Mühle meist
eingeschaltet und ich greife per VPN drauf zu. Daher ja auch meine
Überlegung auf einen fest installierten Rechner zu wechseln und das
bestehende Notebook weiter zu nutzen. Ich kann dann immer noch per RDP auf
den Festtrechner. Nur sollte der der Rechner nicht signifikant mehr Strom
ziehen. Andererseits muss der nicht die ganze Zeit unter Dampf stehen, wenn
er sich per WOL zuverlässig wecken lässt. Hauptaufgabe wäre ohnehin eine VM
mit SLES 12 und SAP HANA.
Shinji Ikari (14.06.2018, 10:54)
Guten Tag

Andreas Bockelmann <xotzil> schrieb

>Gewicht und Dicke ist völlig unwichtig.


Wenn man das da oben iest und Deinen Wunsch nach IPS UHD etwas
vareiert, kommt man dann zu Portables, die so aehnlich werden
koennten:

"...Das Dualscreen System kann mit folgenden Optionen gewählt werden:
2 x 23" Full HD LED Backlight mit 1920x1080 Auflösung, 250 nits,
1:1000 Contrast Ratio
2 x 24" 4K LED Backlight mit 3840 × 2160 Auflösung, 350nits,
50.000.000:1 Contrast Ratio..."

"...Optional 4K Display..."

Wenn man die Kriterien weiter fasst...:

Marcus Jodorf (15.06.2018, 00:44)
Andreas Bockelmann <xotzil> schrieb:

> Helmut Springer schrieb:
> Gewicht und Dicke ist völlig unwichtig. Es soll halt (auch im Betrieb)
> durchs Haus getragen werden können.


Ist doch kein Problem. Wie Helmut schon schrieb: ?Mobile Workstation?
ist das Stichwort.
Beispielsweise eine 17er Dell Precision (z.B. 7730). Das konfigurierst
Du Dir mit Xeon und schon geht einiges an RAM rein.
Ist alles nur eine Preisfrage.
Und sowas gibt es natürlich von allen üblichen Verdächtigen in der Art.

> Bin ich unterwegs, ist die Mühle
> meist eingeschaltet und ich greife per VPN drauf zu. Daher ja auch
> meine Überlegung auf einen fest installierten Rechner zu wechseln und
> das bestehende Notebook weiter zu nutzen. Ich kann dann immer noch per
> RDP auf den Festtrechner. Nur sollte der der Rechner nicht signifikant
> mehr Strom ziehen. Andererseits muss der nicht die ganze Zeit unter
> Dampf stehen, wenn er sich per WOL zuverlässig wecken
> lässt. Hauptaufgabe wäre ohnehin eine VM mit SLES 12 und SAP HANA.


Bei einer (nicht mobilen) Workstation landest Du da auch bei Xeon, wenn
genug RAM gebraucht wird und da kannst Du Bestückung und Leistung (und
Preis) praktisch ins Endlose hochtreiben.

In solchen Preis- und Leistungsbereichen ist es nebenbei - insbesondere
bei professioneller Nutzung - relativ müßig, sich über Stromkosten
Gedanken zu machen. Entweder braucht man die Leistung oder eben nicht.

Aber so lange man keine ganz große Kiste zusammenkonfiguriert, ist da
auch alles noch relativ harmlos, wenn die CPU nicht ständig am Anschlag
läuft. Auch ein Xeon taktet runter und ist ziemlich sparsam, wenn die
CPU kaum genutzt wird.
Ich hab sowas hier in moderater Größe auch privat durchlaufen und sehe
keinen signifikanten Unterschied im Stromverbrauch zum i7 vorher.

Gruß,

Marcus
??
Marc Haber (16.06.2018, 11:57)
Marcus Jodorf <trap> wrote:
>Und sowas gibt es natürlich von allen üblichen Verdächtigen in der Art.


Lenovo verkauft noch 17-Zoll-Thinkpads? Auch die W-Reihe gibt's
nimmer.

Grüße
Marc
Andreas Bockelmann (16.06.2018, 19:19)
Marcus Jodorf schrieb:
> Andreas Bockelmann <xotzil> schrieb:
> Ist doch kein Problem. Wie Helmut schon schrieb: ?Mobile Workstation?
> ist das Stichwort.
> Beispielsweise eine 17er Dell Precision (z.B. 7730). Das konfigurierst
> Du Dir mit Xeon und schon geht einiges an RAM rein.


Ja, danke. Das Precision 7730 habe ich gerade mal im Konfigurator gehabt.
Wenn ich jetzt wüsste, wie aufrüstwillig Dell Notebooks sind...
Jetzt stehen Intel Core i7-8750H mit 45 Watt im Dell gegen Core i7-8700T mit
35 Watt im Schenker. Aber Dell macht Angaben zum Display "Farbskala von
100%", wobbei ich mich frage: 100% von was? NTSC Garmut, sRGD oder AdobeRGB?
Andreas Bockelmann (16.06.2018, 19:20)
Marc Haber schrieb:
> Marcus Jodorf <trap> wrote:
>> Und sowas gibt es natürlich von allen üblichen Verdächtigen in der Art..

> Lenovo verkauft noch 17-Zoll-Thinkpads? Auch die W-Reihe gibt's
> nimmer.


Nicht noch, wieder. Das P71 wäre eines. Ein Kollege hat das P51 (der kleiner
15"-Bruder) am Arbeitsplatz stehen.
Marcus Jodorf (17.06.2018, 00:32)
Marc Haber <mh+usenetspam1118> schrieb:

> Marcus Jodorf <trap> wrote:
>> Und sowas gibt es natürlich von allen üblichen Verdächtigen in der
>> Art.

> Lenovo verkauft noch 17-Zoll-Thinkpads? Auch die W-Reihe gibt's
> nimmer.


P70 finde ich da per google sofort.

Normal kann man davon ausgehen: Wenn einer der üblichen Verdächtigen ein
Modell hat, dann haben es die anderen entsprechend auch.
Im Businessbereich sind die immer weitgehend synchron.

Dell hat noch 17er Laptops mit Xeons, also ist die Chance extrem gut,
daß es ähnliche Geräte auch bei HP und Lenovo gibt.

Gruß,

Marcus
??
Andreas Bockelmann (17.06.2018, 10:53)
Marcus Jodorf schrieb:

> Dell hat noch 17er Laptops mit Xeons, also ist die Chance extrem gut,
> daß es ähnliche Geräte auch bei HP und Lenovo gibt.


Wie sieht es denn bei Dell (speziell beim Precision 7720 oder 7730 mit de
Aufrüstfähigkeit aus? Insbesondere das Nachrüsten von M2-SSDs oder 2,5"
SSDs. Die von Dell angebotenen ADATA SSDs sind mit zu langsam, zu teuer und
nicht haltbar genug.
Ich zahle keine 1000 Euro für eine 2 TB ADATA SSD wenn ich für 650 Euro eine
gleichgroße Samsung 970 Evo bekomme.