expertenaustausch > alt.* > alt.folklore.computer

fritzchwolka (29.01.2018, 21:44)
Hallo,

ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustand unbekannt.
Hat hier jemand Informationen dazu und die notwendigen Disketten um das System neu aufzusetzen?
System Sinix / Reliant Unix

MfG

Fritz
Norbert Narten (29.01.2018, 22:17)
Moin,

Was für eine MX300 bekommst du? NSC oder Intel?
Weitere Infos kann ich ggf. liefern (Einstellanweisung, Speicherausbau,...),
wenn du etwas über die Baugruppen sagen kannst.

die Baugruppen-Sachnummern fangen z.B. mit S26361-... an.

Die MX500 ist auch was feines... (auch hier: NSC od. Intel?). Da
muss ich mein Gedächtnis mal befragen, was es so noch hergibt... :-).
Ich habe aber leider kein Installations-Band für die Maschine...

Einen Teil der Baugruppen, die in einer mx300(i) verwendet werden,
können auch in einer MX500(i) verwendet werden, und umgekehert.

Die RM400 hat eine MIPS CPU, je nach Variante eine R3000 (32Bit)
oder R4000 oder größer (64Bit).

Hast du nähre Infos zu den Maschinen-Varianten?
RM400-20, RM400-440, RM400-C20, oder RM400-E80?

MfG
Norbert Narten
e-Mail: norbert at narten punkt de
fritz chwolka (29.01.2018, 23:19)
Am 29.01.2018 um 22:17 schrieb Norbert Narten:
[..]
> MfG
> Norbert Narten
> e-Mail: norbert at narten punkt de


Hallo,
wie im Header steht sind es wohl Systeme mit intel CPU.
Ich werde aber diese erst in einigen Wochen in Augenschein nehmen können, bin aber für jede Information zu den Gerätetypen und dem Betriebssystem dankbar.
Martin Peters (30.01.2018, 02:42)
fritzchwolka schrieb:
(...)
> ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustandunbekannt.
> Hat hier jemand Informationen dazu und die notwendigen Disketten um dasSystem neu aufzusetzen?
> System Sinix / Reliant Unix


Wir haben auch noch eine MX300 im Lager des Museums stehen, die gerne
wieder in Betrieb genommen wuerde. Leider fehlt uns noch ein passendes
Terminal, etwa das T100 VM20. Ein Pegelwandler von SS97 zu V.24 steht
aus diesem Grund auch schon seit bald vier Jahren auf der Todo-Liste,
aber mit sehr niedriger Prio.

Wenn ich mich recht erinnere, gab es nur acht SS97-Schnittstellen an dem
Rechner und dass das Low-Level-Aufzeichnungsformat der ESDI-Platte mit
dem eines PC-Controllers uebereinstimmt, erachteten wir als eher
unwahrscheinlich.
Holm Tiffe (30.01.2018, 07:00)
On 30.01.2018 02:42, Martin Peters wrote:
> fritzchwolka schrieb:
> (...)
> Wir haben auch noch eine MX300 im Lager des Museums stehen, die gerne
> wieder in Betrieb genommen wuerde. Leider fehlt uns noch ein passendes
> Terminal, etwa das T100 VM20. Ein Pegelwandler von SS97 zu V.24 steht
> aus diesem Grund auch schon seit bald vier Jahren auf der Todo-Liste,
> aber mit sehr niedriger Prio.

IMHO hießen die Terminals 97801. Ich habe Anfang der 90er mit den Mühlen
ab und an mal zu tun gehabt.

Gruß,
Holm
Holm Tiffe (30.01.2018, 07:01)
On 29.01.2018 21:44, fritzchwolka wrote:
> Hallo,
> ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustand unbekannt.
> Hat hier jemand Informationen dazu und die notwendigen Disketten um das System neu aufzusetzen?
> System Sinix / Reliant Unix
> MfG
> Fritz


Ich habe im Lager einen Karton mit Bändern stehen, da ist entweder
irgendwelcher Nixdorf oder Siemens Kram (oder Beides :-) ) drin, ich muß
nachschauen was das genau ist.

Gruß,

Holm
Josef Moellers (30.01.2018, 09:25)
On 29.01.2018 21:44, fritzchwolka wrote:
> Hallo,
> ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustand unbekannt.
> Hat hier jemand Informationen dazu und die notwendigen Disketten um das System neu aufzusetzen?
> System Sinix / Reliant Unix


Wimre waren die RM200/300/400 ausschließlich mit MIPS R3k- und
R4k-Prozessren bestückt, das "R" in "RM" steht für RISC.Und die MXen gab
es wohl als MX...i und MX...n.

Josef

PS Es gab mal die Idee, die Workstations "WX" zu nennen und dann ein "R"
für MIPS-basierte und ein "I" für Intel/CISC-basierte. Der Name hat sich
aus verständlichen Gründen nicht durchgesetzt ... "WXR-200" ;-)
Norbert Narten (30.01.2018, 20:23)
Es war nicht nur eine Idee die Workstation "WX" zu nennen, es gab sie auch.
ich habe hier 2 WX200 stehen. Eine Prototypen-Maschine, eine reguläre WX200.
Beide sind im großen und ganzen recht ähnlich ausgestattet:

Gehäuse: WX200 Tower (sieht der RM400-20 mit MIPS R3000 vom her Gehäuse ähnlich)
Prozessor: i486 Slot-CPU
Speicher: 8MB (Maschine 1) / 32MB (Maschine 2) 30 Pin-SIMM
Grafik: ET4000 Huckepack auf der CPU-Karte
SCSI: Adaptec 1540
Disketten-LW: 3 1/2"
Magnetband: Tandberg 3660 SCSI
OS: Sinix-Z 5.42

Im Unixforum ()
ist ein Link zu einer WX200 zu sehen:
fritz chwolka (31.01.2018, 00:25)
Am 30.01.2018 um 07:01 schrieb Holm Tiffe:
> On 29.01.2018 21:44, fritzchwolka wrote:
> Ich habe im Lager einen Karton mit Bändern stehen, da ist entweder
> irgendwelcher Nixdorf oder Siemens Kram (oder Beides :-) ) drin, ich muß
> nachschauen was das genau ist.
> Gruß,
> Holm


Wäre nett wenn du das machst. Ich habe auch noch einen Bekannten mit MX-300 NSC dem Bänder zu Systeminstallation fehlen.
Hermann Riemann (31.01.2018, 08:54)
Am 29.01.2018 um 21:44 schrieb fritzchwolka:

> ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustand unbekannt.


Was willst Du damit.

Ich hatte auch mal eine MX300? Kiste.
Disketten und Bänder habe ich nicht gebraucht.
Darauf war ein K&R C ( nicht mal ANSI )
Ich hatte vor damit den NS320XX code zu programmieren

weil mir der Befehlssatz gefiel.

Ich habe damit nur wenig herumprobiert.
Und das Riesen Ding,
dessen Schnittstellen zu anderen Rechner unhandlich waren,
irgendwann zum Wertstoffhof entsorgt.

Hermann
der etliche verschiedene CPUs, Betriebssysteme
und Programmiersprachen nie praktisch eingesetzt hat.
Michael Kraemer @ home (31.01.2018, 09:03)
Hermann Riemann wrote:
> Am 29.01.2018 um 21:44 schrieb fritzchwolka:
>> ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustand
>> unbekannt.

> Was willst Du damit.


diese Frage ist hier unzulaessig.
geradezu ketzerisch.
Michael Kraemer @ home (31.01.2018, 09:05)
Norbert Narten wrote:
> Es war nicht nur eine Idee die Workstation "WX" zu nennen, es gab sie auch.
> ich habe hier 2 WX200 stehen. Eine Prototypen-Maschine, eine reguläre WX200.


Ich habe eine RM-200 rumstehen.
Das waere dann eigentlich eine WXR-200?
Michael Kraemer @ home (31.01.2018, 09:09)
fritzchwolka wrote:
> Hallo,
> ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustand unbekannt.
> Hat hier jemand Informationen dazu und die notwendigen Disketten um das System neu aufzusetzen?
> System Sinix / Reliant Unix


Ich habe einen Stapel CDs wo u.a. draufsteht:

Reliant UNIX 5.4? RM200, RM300, RM400-xx, -xxx, -Cxx

Keine Ahnung ob das passt. Die RM400 ist mW normal Mips.
Ich weiss auch nicht, ob man dafuer License Keys oder so braucht.
Habe meine RM200 noch nicht ausprobiert.
fritz chwolka (31.01.2018, 09:52)
Am 31.01.2018 um 08:54 schrieb Hermann Riemann:
> Am 29.01.2018 um 21:44 schrieb fritzchwolka:
>> ich könnte obige Teile bekommen, ohne Disketten und Bänder. Zustand unbekannt.

> Was willst Du damit.


> Hermann
> der etliche verschiedene CPUs, Betriebssysteme
> und Programmiersprachen nie praktisch eingesetzt hat.


Spielen, was Sonst ? ;-)
Hermann Riemann (31.01.2018, 11:03)
Am 31.01.2018 um 09:52 schrieb fritz chwolka:

>> Was willst Du damit.

> Spielen, was Sonst ? ;-)


Für die MX* gibt es ein Spiel namens enterprise
( irgendwas mit Eierbecher) und das Spiel Wurm.

Hermann
der die Spiel auf MX* mal gespielt hat,
sie aber nicht besorgt hat.

Ähnliche Themen