expertenaustausch > sci.medizin.* > sci.medizin.misc

Matthias Gerds (01.01.1970, 01:00)
Eigentlich hatte ich ja mal gelernt, dass man Vitamin D nicht
essen kann, weil es nur durch Sonnenlicht (Höhensonne?) aus
normalen (?) Nahrungsbestandteilen zusammengesetzt werden kann.
Warum werden dann so viele nutzlose (?) Vitamin-D-Pillen
verkauft? Pure Geldmacherei?
HWS (31.01.2018, 20:14)
Am 31.01.2018 um 19:05 schrieb Matthias Gerds:
> Eigentlich hatte ich ja mal gelernt, dass man Vitamin D nicht
> essen kann, weil es nur durch Sonnenlicht (Höhensonne?) aus
> normalen (?) Nahrungsbestandteilen zusammengesetzt werden kann.
> Warum werden dann so viele nutzlose (?) Vitamin-D-Pillen
> verkauft? Pure Geldmacherei?

Eigentlich hast Du da was falsches gelernt. :-)
Hans Korn (31.01.2018, 21:04)
HWS schrieb am Wed, 31 Jan 2018 20:14:10 +0100:

>Am 31.01.2018 um 19:05 schrieb Matthias Gerds:
>Eigentlich hast Du da was falsches gelernt. :-)


Wie sollte er das auch richtig gelernt haben, wenn er noch nicht
einmal gelernt hat, wie man z.B. eine Suchmaschine oder Wikipedia
benutzt? Etwa in der 3. Klassse? Da darf man noch unbedarft sein!

H.K.
Falk Dµebbert (02.02.2018, 13:12)
Am 31.01.18 um 19:05 schrieb Matthias Gerds:
> Eigentlich hatte ich ja mal gelernt, dass man Vitamin D nicht
> essen kann,


Man kann eigentlich alles essen, was durch die Speiseröhre passt.

> weil es nur durch Sonnenlicht (Höhensonne?) aus
> normalen (?) Nahrungsbestandteilen zusammengesetzt werden kann.


Wenn der Körper es ausreichend produzieren könnte, wäre es kein Vitamin.

> Warum werden dann so viele nutzlose (?) Vitamin-D-Pillen
> verkauft? Pure Geldmacherei?


Weil man nackig am Äquator raumlaufen müsste um genug Vitamin D durch
Sonnenstrahlen herstellen zu können. Alternativ könnte man 1kG
fettreichen Fisch pro Woche verzehren. Das ist beides jetzt nicht
wirklich gesund.

Falk D.