expertenaustausch > comm.software.* > comm.software.mailreader.the-bat

Harald Lins (13.12.2013, 19:16)
"Ralph Angenendt" <ihr.name> schrieb
> Well, Harald Lins <harald> wrote:
> Soso. Wieso sollte er das machen, wo doch dein Freund U. immer
> erklärt,
> dass die Wahlen eh gefälscht sind?

Frag ihn doch selbst, warum er z.B. die Gehör-Selbsthilfe-Gruppe für tot
erklärte, obwohl dort jeder sofort eine Antwort bekam und sogar eine
FAQ-Homepage existierte, deren URL regelmäßig gepostet wurde,


Die ganze Arbeit, die sich die Regulars dort gemacht haben, um einen
Zuganz vom Web ins Usenet zu bieten, war für den Arsch.

Die FAQs waren so gut und umfassend, daß kaum noch Fragen offenblieben.
Da es an Tinnitus und Gehörerkrankungen kaum was zu verdienen gibt, gab
es in den letzten 15 Jahren kaum noch Forschungen und
Weiterentwicklungen.
Die NG war so hervorragend geeignet, das Wissen zu vermitteln, hatte
aber durch die Stagnation in der Medizin kaum Traffic.

Bei der Löschung der Mißbrauchsgruppe gab es eine noch dreistere Lüge.
Es wurde behauptet, an der moderierten Gruppe bestünde kein Bedarf mehr,
obwohl klar war, daß der Moderator verschwunden war und deshalb
überhaupt kein Posting durchkommen konnte.

Die Mißbrauchsgruppe wurde gelöscht, als die Verhandlungen über
Entschädigungen der Opfer im Gange waren, nachdem Hunderte von Fällen
bekannt wurden.

Warum Hochstein immer wieder die Sachlage einseitig zu Ungunsten der
User darstellt, mußt du ihn selbst fragen.
Frag ihn bei der Gelegenheit auch mal, warum er auf seiner alten
Homepage, über die er früher seine Aktionen laufen ließ, einen
Spendenseite hat, auf der man sich bei ihm "bedanken" kann. Wofür
"bedanken" sich die Leute dort?
Mir gibt er darauf keine Antwort.

Harald
Detlef Meißner (13.12.2013, 19:19)
Gerhard Arndt Klein schrieb:

> Warum hat das dann niemand geäußert, bevor die Diskussionsphase
> beendet war? Ich meine mich zu erinnern, dass sie nur aus
> gähnender Leere bestand.


Weil man sich nicht mit allen Gruppen, die zur Löschung anstanden,
entsprechend beschäftigen kann. Gut, die paar User der Gruppen konnten das.
Dann war auch noch Urlaubszeit.

Detlef
Detlef Meißner (13.12.2013, 19:22)
Harald Lins schrieb:
> "Gerhard Arndt Klein" <uf2013.klege> schrieb
> Mir sind jede Menge Tricksereien bekannt. Thomas neigt dazu,
> "Vermutungen" und "interpretierte" Statistiken in seine RfDs einzubauen,
> um Wähler zu manipulieren.


Aber er formuliert das sehr geschickt.

...

> Der Begriff stur trifft es wohl nicht.
> Wenn man die Trophäenwand sieht, mit der der Proponent in dang
> regelmäßig prahlt, steckt vermutlich ein krankhafter Ehrgeiz hinterden
> Mini-Massenlöschungen.


Bestimmt ein traumatisches Erlebnis in der Kindheit. ;-)

Detlef
Detlef Meißner (13.12.2013, 19:23)
Ralph Angenendt schrieb:
> Well, Harald Lins <harald> wrote:
>> Mir sind jede Menge Tricksereien bekannt. Thomas neigt dazu,
>> "Vermutungen" und "interpretierte" Statistiken in seine RfDs einzubauen,
>> um Wähler zu manipulieren.

> Soso. Wieso sollte er das machen, wo doch dein Freund U. immer erklärt,
> dass die Wahlen eh gefälscht sind?


Diese Frage war jetzt aber nicht ernst gemeint, oder?

Detlef
Harald Lins (14.12.2013, 21:56)
"Arno Welzel" <usenet> schrieb

> [...]
> *Entscheidend* ist, dass *niemand* auf den RfD zur Löschung etwas
> erwidert hat.

Das war für den Ausgang der Abstimmung entscheidend, aber nicht für die
löschpflichtigkeit.

> Was soll man dann bitte anders annehmen, als dass die Gruppe nicht
> mehr
> genutzt wird und sie niemanden mehr interessiert?

Die heutige Zuschauermentalität finde ich zum kotzen. Alles muß
vorgekaut werden, damit auch der Dümmste ohne eigenes Nachdenken
versteht, wer der Böse und wer der Gute ist.

Warum veröffentlicht Thomas denn die Statistiken in de.admin.news.misc,
wenn nichtmal er selbst sie liest?

Vor 50 Jahren nannte man sowas Trick 17 mit Selbstüberlistung.

Harald
Arno Welzel (14.12.2013, 22:30)
Harald Lins, 2013-12-14 20:56:

> "Arno Welzel" <usenet> schrieb
>> [...]
>> *Entscheidend* ist, dass *niemand* auf den RfD zur Löschung etwas
>> erwidert hat.

> Das war für den Ausgang der Abstimmung entscheidend, aber nicht für die
> löschpflichtigkeit.


Doch - denn die Löschung erfolgt aufgrund das Abstimmungsausgangs.

Bei einer Einrichtung willst Du aber schon, dass die Abstimmung zählt
und nicht persönliche Ansichten einzelner Leute, oder?

>> Was soll man dann bitte anders annehmen, als dass die Gruppe nicht
>> mehr
>> genutzt wird und sie niemanden mehr interessiert?

> Die heutige Zuschauermentalität finde ich zum kotzen. Alles muß
> vorgekaut werden, damit auch der Dümmste ohne eigenes Nachdenken
> versteht, wer der Böse und wer der Gute ist.


Wenn also die Leute, die ein Interesse am Erhalt einer Gruppe haben, zu
faul sind, sich in über zwei Monaten(!) zu Wort zu melden, sind sie die
"Guten" und der übrigen Leute, der aufgrund eben dieser Tatsache, dass
sich eben niemand gemeldet hat dann sagen "ok, es scheint wirklich
niemanden zu geben, der daran noch interessiert ist" sind dann die "Bösen"?

> Warum veröffentlicht Thomas denn die Statistiken in de.admin.news.misc,
> wenn nichtmal er selbst sie liest?


Hat er ja. Aber die Grundlage war eben der Stand im August und davor und
nicht die paar neuen Postings im November. Und im August konnte man noch
nicht absehen, ob es vielleicht drei Monate später plötzlich doch mehr
Beteiligen geben könnte.

Gut - so gesehen kann man das de-Usenet auch einfach komplett so lassen
wie es ist. 350 Gruppen, davon die meisten weitgehend leer - aber egal,
es könnte ja in einem halben Jahr oder in drei Monaten hier und da doch
noch was passieren.
Mark Busch (14.12.2013, 22:36)
Ralph Angenendt schrieb:

> Well, Harald Lins <harald> wrote:
>> Mir sind jede Menge Tricksereien bekannt. Thomas neigt dazu,
>> "Vermutungen" und "interpretierte" Statistiken in seine RfDs einzubauen,
>> um Wähler zu manipulieren.

> Soso. Wieso sollte er das machen, wo doch dein Freund U. immer erklärt,
> dass die Wahlen eh gefälscht sind?


Vielleicht wird Thomas neuerdings von Harald bezahlt, um "Zacharias
U." in die Irre zu führen? Man weiß es nicht. Aber in der Welt der
Verschwörungstheoretiker ist Alles möglich. *kicher*
Mark Busch (14.12.2013, 22:48)
Harald Lins schrieb:

> Die heutige Zuschauermentalität finde ich zum kotzen.


Aus dem Grund ließ Harald L. durch Edmund R. Gruppen in free.*
einrichten. Schon klar. *kicher* *kicher*

> Alles muß
> vorgekaut werden, damit auch der Dümmste ohne eigenes Nachdenken
> versteht, wer der Böse und wer der Gute ist.


Du mußt der Dumme sein. >:-)
Harald Lins (14.12.2013, 22:55)
"Arno Welzel" <usenet> schrieb

> Hat er ja. Aber die Grundlage war eben der Stand im August und davor
> und
> nicht die paar neuen Postings im November. Und im August konnte man
> noch
> nicht absehen, ob es vielleicht drei Monate später plötzlich doch mehr
> Beteiligen geben könnte.

Im Juni lag die Bat-Ng auf Plat 285 von 405.
Was soll der Eiertanz?

Thomas hat aus 250 Gruppen willkürlich ausgewählt und nicht
kontrolliert, wie die weitere Entwicklung war, weil er, wie wir später
ja alle mitbekommen haben, zu eingespannt war, um auch nur eine einziges
Result oder eine Nachricht an die Wähler schreiben zu können.

> Gut - so gesehen kann man das de-Usenet auch einfach komplett so
> lassen
> wie es ist. 350 Gruppen, davon die meisten weitgehend leer - aber
> egal,
> es könnte ja in einem halben Jahr oder in drei Monaten hier und da
> doch
> noch was passieren.

Das ist besser als es einem einzigen Mann zu überlassen, nach Lust und
Laune seinen 60 Leute-Truppe durch die Gegend zu scheuchen, um
letztendlich nur zu erreichen, daß Nutzer verärgert werden.

Wenn Leuts hier gern Türmchen bauen, sollen sie ein eigenes Usenet
aufbauen, das ihren Vorstellungen entspricht.
Wenn sie gezwungen sind, konstruktiv zu arbeiten statt destruktiv,
werden sie auch sehr schnell lernen, korrekt mit Zahlen umzugehen.

Postingstatistiken mit 2 Dezimalstellen als Vortäuschung von
sorgfältigem Vorgehen und dann nichtmal einen Trent richtig zuordnen zu
können, ist ziemlich armselig.

Harald
Peter Meyns (15.12.2013, 10:58)
Arno Welzel schrieb:

....

> Gut - so gesehen kann man das de-Usenet auch einfach komplett so lassen
> wie es ist. 350 Gruppen, davon die meisten weitgehend leer - aber egal,
> es könnte ja in einem halben Jahr oder in drei Monaten hier und da doch
> noch was passieren.


Stimmt.
Arno Welzel (15.12.2013, 17:01)
Harald Lins, 2013-12-14 21:55:

[...]
> Wenn Leuts hier gern Türmchen bauen, sollen sie ein eigenes Usenet
> aufbauen, das ihren Vorstellungen entspricht.


Ja - mach mal. Wo ist dein Server?
Harald Lins (15.12.2013, 17:38)
"Arno Welzel" <usenet> schrieb im Newsbeitrag
news:0600
> Harald Lins, 2013-12-14 21:55:
> [...]
>> Wenn Leuts hier gern Türmchen bauen, sollen sie ein eigenes Usenet
>> aufbauen, das ihren Vorstellungen entspricht.

> Ja - mach mal. Wo ist dein Server? Was macht mehr Sinn:


1- Ein neues System mit 50 Gruppen aufzubauen

oder

2- In den nächsten 20 Jahren weitere 350 Gruppen zu löschen, um
endlich - endlich -endlich - eine Konzentration des Traffics in den
misc-Gruppen zu erreichen?

Du hast 10 Wochen Zeit, um es dir zu überlegen.

Harald
Arno Welzel (16.12.2013, 00:23)
Harald Lins, 2013-12-15 16:38:

> "Arno Welzel" <usenet> schrieb im Newsbeitrag
> news:0600
> Was macht mehr Sinn:
> 1- Ein neues System mit 50 Gruppen aufzubauen
> oder
> 2- In den nächsten 20 Jahren weitere 350 Gruppen zu löschen, um
> endlich - endlich -endlich - eine Konzentration des Traffics in den
> misc-Gruppen zu erreichen?
> Du hast 10 Wochen Zeit, um es dir zu überlegen.


Brauche ich nicht. Ich frage ja schon - wo ist dein Server?
Detlef Meißner (16.12.2013, 01:16)
Arno Welzel schrieb:
> Harald Lins, 2013-12-15 16:38:
> Brauche ich nicht. Ich frage ja schon - wo ist dein Server?


Muss denn jetzt wirklich jeder einen Server haben?

Detlef
Stefan Froehlich (16.12.2013, 08:52)
In de.admin.news.groups Detlef Meißner <ungelesen> wrote:
> >>> Harald Lins, 2013-12-14 21:55:
> >>>> Wenn Leuts hier gern Türmchen bauen, sollen sie ein eigenes Usenet
> >>>> aufbauen, das ihren Vorstellungen entspricht.


> > Brauche ich nicht. Ich frage ja schon - wo ist dein Server?


> Muss denn jetzt wirklich jeder einen Server haben?


Muessen nicht. Man sollte sich dann halt nicht darueber beschweren,
dass andere nicht genau das tun, wofuer man selbst zu traege ist.

Servus,
Stefan

Ähnliche Themen