expertenaustausch > soc.* > soc.senioren

Stefan Ram (10.04.2018, 16:32)
Ich las folgendes im World-Wide Web, angeblich geschrieben
von einer Frau:

»Then, I grew old and became invisible. I wish I could
tell you it happened in stages. It didn't. It happened
on my 50th birthday. The day before, I was young,
interesting, important. The next, I was invisible.
Overnight, I became someone people overlooked, ignored«.

Ist das wirklich glaubwürdig? Daß dies über Nacht geschieht
und dann auch noch genau am 50. Geburtstag?

Der Artikel wurde unter anderem von einer US-amerikanischen
Onlinezeitung veröffentlicht.
Dorothee Hermann (10.04.2018, 21:41)
Am 10.04.2018 um 16:32 schrieb Stefan Ram:
> Ich las folgendes im World-Wide Web, angeblich geschrieben von
> einer Frau:
> »Then, I grew old and became invisible. I wish I could tell you it
> happened in stages. It didn't. It happened on my 50th birthday. The
> day before, I was young, interesting, important. The next, I was
> invisible. Overnight, I became someone people overlooked, ignored«.


Interpretierende ;-) ungefähre Übersetzung:
Also ... ich wurde "alt" und wurde "unsichtbar". Ich wünschte, ich
könnte sagen, dass es langsam und in Stufen vor sich ging.
Aber so war es nicht. Es ging von einem Tag auf den anderen.
Es war an meinem 50. Geburtstag: Da war ich noch jung und lebenslustig,
wichtig und interessant. Am nächsten Tag war es so, als wenn ich
"unsichtbar" wäre. Die Menschen um mich herum übersahen und
ignorierten mich - ich war uninteressant!

> Ist das wirklich glaubwürdig? Daß dies über Nacht geschieht und dann
> auch noch genau am 50. Geburtstag?


Natürlich nicht!
Du bist doch realistisch genug, zu wissen, dass es Einbildungen gibt
und genauso auch Menschen, die ein Auftreten, eine Ausstrahlung
ungeachtet ihres Alters haben.
Und es kommt darauf an, was man unter "interessant" sich vorstellt.
Und in welchem Menschenkreis man sich bewegt und in welchem man meint,
eine besondere interessante Person sein zu müssen.

> Der Artikel wurde unter anderem von einer US-amerikanischen
> Onlinezeitung veröffentlicht.


Darauf gibt es viele Antworten: Unterschiede der Naturelle, des Umfelds,
der eigenen Wahrnehmung, der Wichtigkeit, die man der Meinung anderer
Leute zugesteht, was mit "wichtig, interessant" usw. gemeint ist und was
"jung" damit zu tun hat.
Für mich sind das immerwiederkehrende Betrachtungen - die man weder
bestätigen noch abstreiten kann.
Als Beispiel:
Im November 1984 (vor 34 Jahren -so neu sind also die Ängste nicht)
erschien eine ähnliche Betrachtung im
Spiegel:
wie sie wahrscheinlich alle paar Jahre irgendwo angestellt wird.
So etwas schürt Befürchtungen und Ängste - und sicherlich kommt dann
ein "Experte", der alles wissenschaftlich mit Studie und Statistik
erklärt - und dann kommen diverse Therapien, Kuren, Bücher, Ratschläge,
wie frau/mann so etwas beheben kann.

BtW: Solltest Du fünfzig Jahre alt geworden sein - freu Dich! Du hast
vielleicht/wahrscheinlich noch einmal fünfzig Jahre vor Dir - nun aber
mit der Weisheit der letzten Jahrzehnte.

Dorothee, noch sehr viel mehr Zeit habend, dann (Dir) berichtend
;-)
Mathias Fuhrmann (11.04.2018, 11:49)
Dorothee Hermann schrieb:

> BtW: Solltest Du fünfzig Jahre alt geworden sein - freu Dich! Du hast
> vielleicht/wahrscheinlich noch einmal fünfzig Jahre vor Dir - nun aber
> mit der Weisheit der letzten Jahrzehnte.


Was nützt einem die Lebensweisheit, wenn man sieht, was so in der Welt
passiert. Mit Dummheit wäre es leichter zu ertragen.

BTW: Haben wir einen besonderen Gedenktag oder bist du 'etwas'
melancholisch gestimmt?
Gitta Faust (11.04.2018, 14:12)
Am 10.04.2018 um 21:41 schrieb Dorothee Hermann:

> BtW: Solltest Du fünfzig Jahre alt geworden sein - freu Dich! Du hast
> vielleicht/wahrscheinlich noch einmal fünfzig Jahre vor Dir - nun aber
> mit der Weisheit der letzten Jahrzehnte.
> Dorothee, noch sehr viel mehr Zeit habend, dann (Dir) berichtend
> ;-)


Also, ich bin schon fast 81, aber unsichtbar bin ich nicht geworden.
Ganz im Gegenteil, ab 50 *musste* man mich als erwachsene akzeptieren.
Sprühe von einem Kollegen "ja Mädel ...." waren ab da nicht mehr
möglich. ;-)

Gitta
Ähnliche Themen