expertenaustausch > etc.finanz.* > etc.finanz.banken+broker

Basti Gruenwald (05.12.2003, 19:03)
Ihr könnt Euch vielleicht noch an die Sache mit Tiscali erinnern, von
denen eine Lastschrift von meiner Bank wegen minimalst-Überzug einst
zurückgegeben wurde. Gut, die Sache habe ich damals mit dem Kundeberater
von Tiscali geklärt. Dachte ich.

Ich hab mich schon gewundert, warum Tiscali trotz korrekter
Rechnungsstellung und bei weitem genug gedecktem Konto von mir nicht
mehr abbucht.

Erst die letzte Rechnung vom November wurde wieder korrekt abgebucht.
Dazwischen haben sich 5 Rechnungen angesammelt mit einem Gesamtbetrag
von fast 40 Euro, die nie abgebucht wurden (was mir aber erst jetzt
wirklich aufgefallen ist, bei den vielen Posten bei diesem Konto).

Heute erreicht mich ein Mahnschreiben von Tiscali, das angeblich bei mir
offene Gebühren von 19,75 Euro (wohl die ersten drei Rechnungen)
bestünden und ich deswegen 24,75 Euro bezahlen solle.

Wie gesagt, tatsächlich sind es fast 40 Euro. Ich verstehe nicht ganz,
weshalb Tiscali von meinem Konto nicht abbuchen konnte. Meiner Bank habe
ich zumindest keinen Auftrag gegeben, Rechnungen von Tiscali zurückgehen
zu lassen (es kam auch nie mehr etwas derartiges vor).

Auch vermute ich, dass Tiscali mir die anderen zwei Rechnungen ebenfalls
noch nachmahnen wird - erneut mit 5 Euro Gebühr.

Ich werde nun Tiscali vorschlagen, dass ich den kompletten ausstehenden
Betrag von knapp 40 Euro gleich begeleichen werde. Die Mahngebühren
werde ich nicht tragen, da ich nicht verstehe, weshalb Tiscali von
meinem ausreichend gedeckten Konto nicht abbuchen konnte.

Hat jemand von Euch eine Idee, was sonst noch passiert sein könnte, dass
die Abbuchungen nicht funktionieren? Wären die Aufträge bis zur Bank
vorgedrungen, hätte man mich doch normalerweise zumindest informiert,
wenn die Sachen -aus welchen Gründen auch immer- zurückgingen. Die
angegebene Bankverbindung ist natürlich korrekt.
Bruno Köller (08.12.2003, 12:27)
>Ich werde nun Tiscali vorschlagen Die wollen nur Geld und keine Vorschläge, glaub's mir.

>Wären die Aufträge bis zur Bank vorgedrungen, hätte man mich
>doch normalerweise zumindest informiert

So, hätte man? Wieso denn? Ist es die Aufgabe Deiner Bank dafür zu sorgen,
daß immer genügend Liquidität bereitsteht?
Warum fragst eigentlich nicht die Bank, warum sie die LS zurückgaben, und
spekulierst lieber hier rum?
Basti Gr?nwald (08.12.2003, 18:30)
"Bruno Köller" <bk> wrote in message news:00s1
> >Ich werde nun Tiscali vorschlagen

> Die wollen nur Geld und keine Vorschläge, glaub's mir.


Die sehen sogar mehr als sie wollen - nämlich gleich den gesamten
Betrag, den sie nicht abgebucht haben.

> >Wären die Aufträge bis zur Bank vorgedrungen, hätte man mich
> >doch normalerweise zumindest informiert

> So, hätte man? Wieso denn? Ist es die Aufgabe Deiner Bank dafür zu sorgen,
> daß immer genügend Liquidität bereitsteht?
> Warum fragst eigentlich nicht die Bank, warum sie die LS zurückgaben, und
> spekulierst lieber hier rum?


Sie haben die betroffenen LS nicht zurückgegeben. Tiscali hat einfach
nicht abgebucht (mittlerweile wurde mir anderweitig mitgeteilt, dass
es sich dabei wohl um eine problematische Systemumstellung im
Abbuchungssystem handelt und nicht wie bei mir beschrieben um
zurückgegebene LS's) - und warum soll das mein Problem sein? Oder ich
Gebühren dafür zahlen, wenn Tiscali mit ihren Abbuchungen nicht klar
kommt?

Und was die Spekulationen betrifft: Immerhin habe ich dadurch einige
konstruktive Infos von Leuten bekommen, die momentan ähnliche
Schreiben von Tiscali erhalten haben.

Gruß,
Basti
Frank Kozuschnik (08.12.2003, 23:52)
Basti Gruenwald schrieb:

[..]
> vorgedrungen, hätte man mich doch normalerweise zumindest informiert,
> wenn die Sachen -aus welchen Gründen auch immer- zurückgingen. Die
> angegebene Bankverbindung ist natürlich korrekt.


Informiert wirst du eigentlich nur bei einer Rücklastschrift mangels
Deckung. Alle anderen Gründe gehen dich aber eigentlich auch nichts
an, wenn du Zahlung per Bankeinzug vereinbart hast und Tiscali die
korrekte Bankverbindung hat.

Vor ein paar Monaten ist bei dir allerdings eine Lastschrift geplatzt.
Es könnte sein, dass Tiscali daraufhin deine Zahlungsart von
"Bankeinzug" auf "Überweisung" umgestellt hat. So etwas ist durchaus
üblich, damit man die Sache erst klären kann, bevor unnötig weitere
Rücklastschriften produziert werden.
Was stand denn auf den Rechnungen drauf: "Wir werden von Ihrem
Konto...abbuchen" oder: "Bitte überweisen Sie..."?
Basti Gr?nwald (10.12.2003, 19:26)
Frank Kozuschnik <f.kozuschnik> wrote in message news:6mes

> Vor ein paar Monaten ist bei dir allerdings eine Lastschrift geplatzt.
> Es könnte sein, dass Tiscali daraufhin deine Zahlungsart von
> "Bankeinzug" auf "Überweisung" umgestellt hat. So etwas ist durchaus
> üblich, damit man die Sache erst klären kann, bevor unnötig weitere
> Rücklastschriften produziert werden.


Dachte ich mir auch zunächst, als plötzlich nicht mehr abgebucht
wurde.

> Was stand denn auf den Rechnungen drauf: "Wir werden von Ihrem
> Konto...abbuchen" oder: "Bitte überweisen Sie..."?


Nein, es ist ganz klar von Lastschrift die Rede.

Im übrigen kam heute meine (hoffentlich letzte) Rechnung von Tiscali
an. Rechnungsdatum: 10.12.2003 - Zahlungsziel: 10.12.2003 - ebenfalls
Lastschrift - und als ich auf mein Konto blicke wurde glatt schon
heute morgen der Betrag abgebucht.

Gruß,
Basti
Ähnliche Themen