expertenaustausch > alt.* > alt.augenoptik

Marc Haber (04.11.2011, 22:31)
Hallo,

die mir angetraute Optikern sucht nach einer Abgleichleiste mit fünf
Gläsern (-0,5/-0,25/plan/+0,25/+0,5).

Ein Azubi, um das Ding selbst anzufertigen, steht momentan nicht zur
Verfügung, und die Kollegen in der Werkstatt wollen nicht.

Weiß jemand aus dem Hut, welcher der üblichen Lieferanten sowasin
"fertig" liefern mag?

Grüße
Marc
Christian @Soemtron (07.11.2011, 14:57)
Marc Haber <mh+usenetspam1118> schrieb:

> die mir angetraute Optikern sucht nach einer Abgleichleiste mit
> fünf Gläsern (-0,5/-0,25/plan/+0,25/+0,5).


Ist das "plan" in der Mitte wirklich wichtig?

> Ein Azubi, um das Ding selbst anzufertigen, steht momentan nicht
> zur Verfügung, und die Kollegen in der Werkstatt wollen nicht.


So ein Pech. :-)

> Weiß jemand aus dem Hut, welcher der üblichen Lieferanten sowas in
> "fertig" liefern mag?


Wenn man den Preis dafür (IIRC mit 4 Gläsern) bei Oculus sieht, überlegt
man sich, sowas doch selber zu feilen. Mailshop macht zum Jahresende
meistens Sonderpreise, da tut's dann weniger weh.

cu,
Christian
viagmxde

PGP Key available.
Marc Haber (09.11.2011, 23:20)
christian_daa-ENTF (Christian @Soemtron) wrote:
>Marc Haber <mh+usenetspam1118> schrieb:
>> die mir angetraute Optikern sucht nach einer Abgleichleiste mit
>> fünf Gläsern (-0,5/-0,25/plan/+0,25/+0,5).

>Ist das "plan" in der Mitte wirklich wichtig?


Ich könnte mir (als Brillenträger und sonstiger Laie) vorstellen, dass
der Seheindruck anders ist, wenn man durch ein Planglas guckt als wenn
einem was vorgehalten wird, und man tendenziell versucht ist, die
"ohne Glas" Variante als "besser" einzustufen, auch wenn man
eigentlich die +0.25 noch haben will.

Außerdem kriegt man einen Probanden, der einen durch "gute" Mitarbeit
unfreiwllig in die Irre führt, vermutlich eher zu "ehrlichen" Angaben,
wenn man ihn auch mit einem Planglas verarschen kann ("Wird es so
besser?" "JAAA!" "Unfug!")

Grüße
Marc
Christian @Soemtron (11.11.2011, 11:45)
Marc Haber <mh+usenetspam1118> schrieb:

> Ich könnte mir (als Brillenträger und sonstiger Laie) vorstellen,
> dass der Seheindruck anders ist, wenn man durch ein Planglas guckt
> als wenn einem was vorgehalten wird, und man tendenziell versucht
> ist, die "ohne Glas" Variante als "besser" einzustufen, auch wenn
> man eigentlich die +0.25 noch haben will.


In solchen Fällen wiegt dann IMHO der Einsatzzweck, Akkommodationsbreite
und Binokularsehen stärker. Ok, ist wohl auch Erfahrungssache und
individuelle Arbeitsweise.

> Außerdem kriegt man einen Probanden, der einen durch "gute"
> Mitarbeit unfreiwllig in die Irre führt, vermutlich eher zu
> "ehrlichen" Angaben, wenn man ihn auch mit einem Planglas
> verarschen kann ("Wird es so besser?" "JAAA!" "Unfug!")


Für diese seltenen Fälle genügt das Planglas für die Meßbrille. YMMV

Schaden tut das Planglas in der Leiste natürlich nicht, klar. Vielleicht
ist es ja sogar Standard bei den Equipment-Anbietern. Einen nennenswerten
Mehrpreis wäre es mir jedenfalls nicht wert.

cu,
Christian
viagmxde
PGP Key available.
Ähnliche Themen