expertenaustausch > comp.sys.* > comp.sys.notebooks

Thomas Mayer (16.12.2012, 12:50)
Hallo,

gestern Abend habe ich mein ACER Aspire noch benutzt und problemlos
herunter gefahren. Heute morgen läuft es nicht mehr an - macht nur noch
ein leises "klacken" aus dem Unterteil des Notebooks - dies auch nur, wenn
der Monitor hochgeklappt ist, ist der ZU, ist Ruhe!
Ein Entfernen des Akkus zeigt kein anderes Verhalten.

Wer hat eine Idee??

Danke
TOM
Thomas Mayer (16.12.2012, 13:10)
"Thomas Mayer" <Mayer_Tom> schrieb
> Wer hat eine Idee??
> Danke
> TOM


NACHTRAG:
Das Notebook geht nicht mehr an und somit kann es schon mal nicht
die Festplatte sein!
Peter Eggebrecht (16.12.2012, 13:55)
Thomas Mayer (Mayer_Tom) schrieb:

[...]
>NACHTRAG:
>Das Notebook geht nicht mehr an und somit kann es schon mal nicht
>die Festplatte sein!


Ist allerdings der Einzigste der "Klack" macht... Netzeingangsbuchse? Über
die wird auch der Akku geladen.

Gruss Peter
Bastian Lutz (16.12.2012, 14:42)
Hallo Thomas!

Am 16.12.2012 11:50, schrieb Thomas Mayer:
> gestern Abend habe ich mein ACER Aspire noch benutzt und problemlos
> herunter gefahren.


Zur Sicherheit: Gewaehrleistung/Garantie? Wenn du das gebraucht gekauft
hast, hast du meist mind. 12 Monate Gewaehrleistung (ausser bei Kauf von
privat mit _schriftl._ Ausschluss der Gewaehrleistung).
Wenn ja: Finger weg von der Kiste und Haendler (Gewaehrleistung) bzw.
Garantiegeber (je nach dem z. B. Hersteller) kontaktieren.

> Heute morgen läuft es nicht mehr an - macht nur noch
> ein leises "klacken" aus dem Unterteil des Notebooks - dies auch nur, wenn
> der Monitor hochgeklappt ist, ist der ZU, ist Ruhe!


Also du hoerst nicht die beim Booten ueblichen Festplattengeraeusche?

> Ein Entfernen des Akkus zeigt kein anderes Verhalten.
> Wer hat eine Idee??


- Hast du ein Multimeter und kannst so pruefen, ob das Netzteil noch was
halbwegs vernuenftiges im Vergleich mit den Sollwerten liefert?
Ist im Akku noch genug Saft? -> Multimeter, aber natuerlich nicht den
NTC messen :-)
Hintergrund: Evtl. laedt der Akku nicht mehr richtig, weil das Netzteil
bzw. ein paar Stromversorgungsbauteile im Notebook eine Macke haben.
- Ist evtl. der Luefter blockiert? (z. B. aus Altersgruenden bzw. Staub)

Bastian Lutz
Andreas Quast (16.12.2012, 14:43)
Am Sun, 16 Dec 2012 12:55:00 +0100 schrieb Peter Eggebrecht:

> Thomas Mayer (Mayer_Tom) schrieb:
> [...]
> Ist allerdings der Einzigste der "Klack" macht... Netzeingangsbuchse?
> Über die wird auch der Akku geladen.


Du kennst das hier?
>


Viel mehr als das Netzteil messen/tauschen fällt mit da auch nicht ein,
wenn sich das BIOS überhaupt nicht meldet. Nur Netzteil ohne Akku geht
auch nicht (z.B. Akkukurzschluß)?
Peter Eggebrecht (16.12.2012, 16:10)
Andreas Quast (bu3ro.kratz) schrieb:

[...]
>Du kennst das hier?
>>


Nein, ich habe kein Acer ;)

>Viel mehr als das Netzteil messen/tauschen fällt mit da auch nicht ein,
>wenn sich das BIOS überhaupt nicht meldet. Nur Netzteil ohne Akku geht
>auch nicht (z.B. Akkukurzschluß)?


Wenn das Book über Nacht stirbt, ist häufig die Spannungsversorgung schuld.
Evtl. hat sich der Akku tiefentladen und blockiert somit das Booten.

Nur wie prüfen, wenn man keinen Ersatz hat?

Gruss Peter
ds_Dieter_Schultheis (16.12.2012, 16:52)
Am 16.12.2012 15:10, schrieb Peter Eggebrecht:
> Andreas Quast (bu3ro.kratz) schrieb:
> [...]
> Nein, ich habe kein Acer ;)
> Wenn das Book über Nacht stirbt, ist häufig die Spannungsversorgung schuld.
> Evtl. hat sich der Akku tiefentladen und blockiert somit das Booten.
> Nur wie prüfen, wenn man keinen Ersatz hat?
> Gruss Peter

Mein Mitac Laptop und mein Samsung Netbook NC10 laufen am Netz auch ohne
eingebauten Akku.
Peter Eggebrecht (16.12.2012, 17:27)
ds_Dieter_Schultheis (news4dsch) schrieb:

[...]
>Mein Mitac Laptop und mein Samsung Netbook NC10 laufen am Netz auch ohne
>eingebauten Akku.


Das wird dem Themenstarter erfreuen.

Gruss Peter
Ralph A. Schmid, dk5ras (16.12.2012, 17:49)
yippie (Peter Eggebrecht) wrote:

>Nur wie prüfen, wenn man keinen Ersatz hat?


Akku raus, Netzteil abstecken, eine Sekunde den Power-Knopf drücken,
Netzteil wieder dran, Neustart probieren.

-ras
Thomas Mayer (17.12.2012, 18:26)
"Bastian Lutz" <newsnspam> schrieb im
> Also du hoerst nicht die beim Booten ueblichen Festplattengeraeusche?


Neee - soweit kommt das Ding schon nicht mehr!!
Kein Bild - Kein Ton, nicht mal ein Lichtlein brennt.

Nur das "klacken" (recht leise) hört man, aber nur wenn der Monitor
aufgeklappt ist.
Ist dieser zu, iss still.

Das Netzteil geht an einem anderen Notebook (Siemens) problemlos
Das Notebook, ohne Akku, geht auch nicht an!

Ideen???

Danke
TOM
Marc Haber (17.12.2012, 18:28)
"Thomas Mayer" <Mayer_Tom> wrote:
>Das Notebook geht nicht mehr an und somit kann es schon mal nicht
>die Festplatte sein!


Das ist aber ein Trugschlus, Herr Mayer. Es sind durchaus
Fehlerszenarien denkbar, bei denen eine defekte Platte das System
nicht mehr einschalten lässt.

Grüße
Marc
Gabriel Schumann (17.12.2012, 22:26)
Am 17.12.2012 17:26, schrieb Thomas Mayer:
> "Bastian Lutz"<newsnspam> schrieb im
> Neee - soweit kommt das Ding schon nicht mehr!!
> Kein Bild - Kein Ton, nicht mal ein Lichtlein brennt.
> Nur das "klacken" (recht leise) hört man, aber nur wenn der Monitor
> aufgeklappt ist.
> Ist dieser zu, iss still.

Vielleicht hört man das Geräusch einfach nur nicht mehr so gut, weil es
der Monitor abschirmt.

> Das Netzteil geht an einem anderen Notebook (Siemens) problemlos
> Das Notebook, ohne Akku, geht auch nicht an!
> Ideen???

Ich schließe mich Marcs Vorschlag an und tippe ebenfalls auf die
Festplatte. Bau' sie doch mal aus und gucke, was passiert.

Gruß

Gabriel
Peter Eggebrecht (17.12.2012, 23:20)
Gabriel Schumann (gabriel.schumann) schrieb:

[...]
>Ich schließe mich Marcs Vorschlag an und tippe ebenfalls auf die
>Festplatte. Bau' sie doch mal aus und gucke, was passiert.


Unlogisch, das Book fährt auch ohne hoch bis an den Punkt wo es ein BS
sucht. Die Suchreigenfolgen wird im BIOS eingestellt, d.h. auch ohne HD muss
man bis ins BIOS kommen.

Nix Platte, der Akku ist platt und das Netzteil kann diesen wegen defekter
Netzbuchse nicht laden.... ergo passiert nix.

Da aber jeder Hersteller seine eigenen Vorstellungen von Richtig hat, kann
es auch anders sein. :-)

Gruss Peter
Marc Haber (19.12.2012, 09:58)
"Thomas Mayer" <Mayer_Tom> wrote:
>Ideen???


Alles ausbauen was auszubauen geht (einen RAM-Riegel drin lassen wenn
kein Speicher aufgelötet ist) und nochmal versuchen.

Grüße
Marc
Andreas Bockelmann (19.12.2012, 23:59)
Thomas Mayer schrieb:
> "Thomas Mayer" <Mayer_Tom> schrieb
> NACHTRAG:
> Das Notebook geht nicht mehr an und somit kann es schon mal nicht
> die Festplatte sein!


Du schreibst, ein leises Klacken zu hören. Wenn es die Platte nicht ist,
könnte es die interne Stromversorgung sein.

Für die Naserümpfer: Die (meist) 19 Volt vom Netzteil werden in einem
Kondensator gepuffert und mehrstufig per DC/DC-wandlern
heruntergeregelt. 5 Volt, 3,3 Volt, CPU-Spannungen, evtl. auch 12 Volt
und der Ladestrom für den Akku werden alle über getaktete Regler
gewonnen. Es kann sein, dass ein Kondensator nicht mehr will, ein
Schalttransistor hin ist oder eine Diode legiert ist. Ausgelötete
Drosseln (wegen Überhitzung) habe ich auch schon erlebt.

Im Extremfall ist die CPU (z.B. wegen Überhitzung) durchlegiert und
schließt alles kurz.

In 3 1/2 Jahren Besitz eines HP Compaq mit Pentium Mobile (Centrino) hat
der HP Vor-Ort-Service aus solchen Gründen 6 Mainboards bei mir
getauscht. Da einizge, was nie kaputt ging war die CPU.
Ähnliche Themen