expertenaustausch > comm.software.* > comm.software.mozilla.browser

STefan Müller (29.06.2017, 18:17)
Hallo zusammen.

Bis jetzt dachte ich: (wie naiv ich doch manchmal bin)
e10s kompatiple Add-Ons == WebExtensions
In der 55b5 sehe ich aber, dass fünf meiner sieben Erweiterungen den
"alten Add-on-Typ" entspricht.
DownThemAll; KeeFox; NoScript; TabMixPlus; uBlock Origin;
Holy Shit
Genau wegen diesen Erweiterungen nutze ich Firefox so gerne.
Da mir in letzter Zeit das Theater mit dem Firefox das erste mal seit 22
Jahren zu viel wurde, habe ich vor einigen Wochen meine ersten
Gehversuche mit Vivaldi unternommen. Bin aber schon an meinen
eMail-Provider (mailbox.org) gescheitert. (x1)
Ich würde gerne eure Meinung/Einschätzung hören. Wird die Zwangsweise
Einführung der WebExtensions der Todesstoß für Firefox?

MfG
STef

x1
Christian Potzinger (29.06.2017, 19:33)
STefan Müller schrieb:

> Ich würde gerne eure Meinung/Einschätzung hören.
> Wird die Zwangsweise Einführung der WebExtensions
> der Todesstoß fürFirefox?


Nein. MMn wird die Umstellung auf WebExtension den
Fuchs längerfristig wettbewerbsfähiger halten.
Ruediger Lahl (29.06.2017, 19:54)
*STefan Müller* schrieb:

> Ich würde gerne eure Meinung/Einschätzung hören. Wird die Zwangsweise
> Einführung der WebExtensions der Todesstoß für Firefox?


Nein. Es sind schon über 3.000 WebExtensions verfügbar.
Rem acu tetigisti (29.06.2017, 20:47)
STefan Müller <bf2rl6zootk> wrote:

> Hallo zusammen.
> Bis jetzt dachte ich: (wie naiv ich doch manchmal bin)
> e10s kompatiple Add-Ons == WebExtensions
> In der 55b5 sehe ich aber, dass fünf meiner sieben Erweiterungen den
> "alten Add-on-Typ" entspricht.
> DownThemAll; KeeFox; NoScript; TabMixPlus; uBlock Origin;


Ausser uBlock und KeeFox brauche ich die auch.

> Genau wegen diesen Erweiterungen nutze ich Firefox so gerne.
> Da mir in letzter Zeit das Theater mit dem Firefox das erste mal seit 22
> Jahren zu viel wurde, habe ich vor einigen Wochen meine ersten
> Gehversuche mit Vivaldi unternommen. Bin aber schon an meinen
> eMail-Provider (mailbox.org) gescheitert. (x1)


Firefox <57 wird noch laaange weiterarbeiten. Wenn man nicht doof ist,
kann man Schädlinge schon draussenhalten: NoScript & Co.

> Ich würde gerne eure Meinung/Einschätzung hören. Wird die Zwangsweise
> Einführung der WebExtensions der Todesstoß für Firefox?


Er wird weiter Marktanteile verlieren, das ist klar.

Rem
Stephan Seitz (29.06.2017, 21:24)
Ruediger Lahl <ruediger.lahl> wrote:
> Nein. Es sind schon über 3.000 WebExtensions verfügbar.
>


Was am Ende ziemlich Wurscht ist, wenn nicht die dabei sind, die du
verwendest. Dummerweise gibt es auch keine Möglichkeit, von einem
AddOn aus automatisch ähnliche Alternativen angezeigt zu bekommen.

Aber ich glaube nicht, daß Firefox dadurch besser ankommt. Die Leute,
die Firefox bis jetzt nicht verwenden, werden keinen Grund sehen,
später Firefox zu verwenden. Und die, die Mozilla mit ihrer Politik
durch Abschalten der guten alten AddOns vergrault, fehlen dann.

Ich hoffe zumindest, daß Mozilla damit anständig auf die Schnautze
fallen wird.

Shade and sweet water!

Stephan
Wolfgang Kynast (29.06.2017, 22:36)
On 29 Jun 2017 19:24:34 GMT, "Stephan Seitz" posted:

....
>Aber ich glaube nicht, daß Firefox dadurch besser ankommt. Die Leute,
>die Firefox bis jetzt nicht verwenden, werden keinen Grund sehen,
>später Firefox zu verwenden. Und die, die Mozilla mit ihrer Politik
>durch Abschalten der guten alten AddOns vergrault, fehlen dann.


Die paar alten Herren sterben eh bald - so what.

Schöne Grüße,
Wolfgang

Vorsicht: Posting kann auch unmarkierte Witze, Ironie, Sarkasmus o.ä. enthalten!
Ruediger Lahl (29.06.2017, 23:00)
*Rem acu tetigisti* schrieb:

> Firefox <57 wird noch laaange weiterarbeiten. Wenn man nicht doof ist,
> kann man Schädlinge schon draussenhalten: NoScript & Co.


Tja, aber auch die werden als AddOn nicht weiterentwickelt...
Christian Potzinger (30.06.2017, 07:49)
Stephan Seitz schrieb:

> Aber ich glaube nicht, daß Firefox dadurch besser ankommt.
> Die Leute, die Firefox bis jetzt nicht verwenden, werden
> keinen Grund sehen, später Firefox zu verwenden.


Woher weisst du das? Meine beiden Neffen z.B. haben FX benutzt
und sind zu Chrome gewechselt, weil der "voll geil schnell" ist ;)
Diese Klientel ist für einen Browser-Entwickler wichtiger als
wir alten Knacker.

> Und die, die Mozilla mit ihrer Politik durch
> Abschalten der guten alten AddOns vergrault, fehlen dann.


Das dürften nicht so viele werden, vermute ich mal.

> Ich hoffe zumindest, daß Mozilla damit anständig auf die
> Schnautze fallen wird.


Komisch nur, dass diese ewigen "Raunzer" dann doch wieder
bei FX bleiben. Sonst hätten sie ja nix zum raunzen... ;)
Mathias Fuhrmann (30.06.2017, 11:44)
Christian Potzinger schrieb:

> Stephan Seitz schrieb:
>> Aber ich glaube nicht, daß Firefox dadurch besser ankommt.
>> Die Leute, die Firefox bis jetzt nicht verwenden, werden
>> keinen Grund sehen, später Firefox zu verwenden.


> Woher weisst du das? Meine beiden Neffen z.B. haben FX benutzt
> und sind zu Chrome gewechselt, weil der "voll geil schnell" ist ;)
> Diese Klientel ist für einen Browser-Entwickler wichtiger als
> wir alten Knacker.


Können sich denn nur die 'Alten Knacker' schnellen Internetzugang und
hochwertige Hardware leisten? ;-)
Bei mir sind alle Browser 'voll geil schnell', und wichtiger finde ich
entsprechende Filter bzw. Einstellmöglichkeiten.
Im Bekanntenkreis empfehle ich zumeist Firefox (da kann ich ihnen bei
Problemen zumeist etwas behilflich sein). :-)
Stephan Seitz (30.06.2017, 11:53)
Christian Potzinger <news-gkar1> wrote:
> Woher weisst du das? Meine beiden Neffen z.B. haben FX benutzt
> und sind zu Chrome gewechselt, weil der "voll geil schnell" ist ;)


Abgesehen von der Dämlichkeit der Begründung: Gibt es Hinweise, daß
sie mit Chrome nicht zufrieden sind und wieder zurückwollen?

> Komisch nur, dass diese ewigen "Raunzer" dann doch wieder
> bei FX bleiben. Sonst hätten sie ja nix zum raunzen... ;)


Zumindest ich werde den FF ab 56 einfrieren und nicht weiter
aktualisieren und nach Alternativen schauen.

Shade and sweet water!

Stephan
Christian Potzinger (30.06.2017, 13:31)
Stephan Seitz schrieb:

>> Woher weisst du das? Meine beiden Neffen z.B. haben FX benutzt
>> und sind zu Chrome gewechselt, weil der "voll geil schnell" ist ;)


> Abgesehen von der Dämlichkeit der Begründung: Gibt es Hinweise,
> daß sie mit Chrome nicht zufrieden sind und wieder zurückwollen?


Tja, viele Dinge funktionieren aber gerade deshalb so gut,
weil die Begründung dämlich ist. Und zur Frage: Nein, die
bleiben beim Chrome, weil er schneller ist. Würde der Fuchs
gleich schnell sein, dann hätte der die Nase knapp vorne.

>> Komisch nur, dass diese ewigen "Raunzer" dann doch wieder
>> bei FX bleiben. Sonst hätten sie ja nix zum raunzen... ;)


> Zumindest ich werde den FF ab 56 einfrieren und nicht weiter
> aktualisieren und nach Alternativen schauen.


Gute Idee, aber auch wirklich machen, nicht nur jammern...
Christian Potzinger (30.06.2017, 13:36)
Mathias Fuhrmann schrieb:

> Können sich denn nur die 'Alten Knacker' schnellen
> Internetzugang und hochwertige Hardware leisten? ;-)


Daran liegt es MMn gar nicht. Die jungen nehmen, was
flotter ist. DAS ist das Totschlagargument schlechthin.
Erweiterbarkeit wird in meinem Bekanntenkreis *weit*
weniger gefordert. Von 50 Leuten, denen ich den Fuchs
installiert habe, haben +40 nach Jahren immer noch keine
Erweiterungen installiert.

> Bei mir sind alle Browser 'voll geil schnell', und wichtiger
> finde ich entsprechende Filter bzw. Einstellmöglichkeiten.


Ich ebenso. Und bei meinem Equipment ist Geschwindigkeit
auch kein Thema. Aber der Durchschnittsuser nimmt das,
was auf seinem 5 Jahre alten PC am flottesten läuft,
oder was da schon drauf war.

> Im Bekanntenkreis empfehle ich zumeist Firefox (da kann ich
> ihnen bei Problemen zumeist etwas behilflich sein). :-)


Detto hier.
Claus Reibenstein (30.06.2017, 14:12)
Christian Potzinger schrieb am 30.06.2017 um 07:49:

> Stephan Seitz schrieb:
>> Aber ich glaube nicht, daß Firefox dadurch besser ankommt.
>> Die Leute, die Firefox bis jetzt nicht verwenden, werden
>> keinen Grund sehen, später Firefox zu verwenden.

> Woher weisst du das? Meine beiden Neffen z.B. haben FX benutzt
> und sind zu Chrome gewechselt, weil der "voll geil schnell" ist ;)


q.e.d.

Gruß
Claus
Christian Potzinger (30.06.2017, 15:41)
Claus Reibenstein schrieb:

>> Woher weisst du das? Meine beiden Neffen z.B. haben FX
>> benutzt und sind zu Chrome gewechselt, weil der "voll
>> geil schnell" ist ;)


> q.e.d.


Siehst du, jetzt hattest sogar du eine Möglichkeit,
eine "kluge" Bemerkung abzugeben ;) Gut gegoogelt...
Ruediger Lahl (30.06.2017, 16:04)
*Claus Reibenstein* schrieb:

> Christian Potzinger schrieb am 30.06.2017 um 07:49:
> q.e.d.


Und die Leute heulen gleichzeitig herum, wenn Mozilla versucht den
Bremsklotz XUL loszuwerden, um diese Lücke zu Chrome zu schließen.

Ähnliche Themen