expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.misc

Thorsten Schneider (26.01.2013, 23:37)
Hallo

Mein Scanner funktioniert nicht mehr, seit ich ein Upgrade auf Windows
8 gemacht habe (von Vista). Hat jemand eine Idee zur Wiederbelebung des
Gerätes?

Ein Epson Perfection V10.

Eigentlich bräuchte ich doch nur einen TWAIN-Treiber. Oder täusche ich
mich da.

Vielen Dank

Mit Grüßen
Dieter Maass (26.01.2013, 23:57)
Am 26.01.2013 22:37, schrieb Thorsten Schneider:
> Hallo
> Mein Scanner funktioniert nicht mehr, seit ich ein Upgrade auf Windows
> 8 gemacht habe (von Vista). Hat jemand eine Idee zur Wiederbelebung des
> Gerätes?
> Ein Epson Perfection V10.


Hast du einmal mit den Windows7 Treiber versucht?



Dieter
Bastian Lutz (27.01.2013, 00:35)
Hallo Thorsten!

Am 26.01.2013 22:37, schrieb Thorsten Schneider:
> Mein Scanner funktioniert nicht mehr, seit ich ein Upgrade auf Windows
> 8 gemacht habe (von Vista). Hat jemand eine Idee zur Wiederbelebung des
> Gerätes?
> Ein Epson Perfection V10.


Windows-Update hat nicht weitergeholfen? Hersteller hat keine
Win8-Treiber (angekuendigt)? Win7-Treiber gehen nicht?

> Eigentlich bräuchte ich doch nur einen TWAIN-Treiber. Oder täusche ich
> mich da.


Seit WinXP(?) hat man die Wahl zwischen WIA (Windows-eigenes primitives
Scan-Programm) und dem altbekannten TWAIN mit dem Scan-Tool vom
Hersteller. Gerade entspr. Software aus der Vor-WIA-Zeit kennt halt nur
TWAIN. Grosse Unterschiede gibt's sonst AFAIK nicht.

Letzte Alternative: VirtualBox oder so und hoffen, dass es fuer das
darin laufende Linux passende Treiber gibt. Bei HP-Geraeten ist dank
hplip die Wahrscheinlichkeit sehr hoch.

Bastian LUtz
Thorsten Schneider (27.01.2013, 01:11)
Dieter Maass schrieb:

> Am 26.01.2013 22:37, schrieb Thorsten Schneider:
> Hast du einmal mit den Windows7 Treiber versucht?
>
> wjIQ4D9XGxCzQ+BJpI9mPSXDLCYAnF2eeYBgHYU003D&tc=6
> Dieter


Hallo

Danke. Ich habe bereits mehrere »alte« Treiber probiert. Sie
funktionieren erstmal immer. Aber am nächsten Tag oder so, bekomme ich
die Meldung, das Programm sei defekt, ich solle neuen Software
installieren. Jetzt habe ich sogar bei Windows Update einen Hinweis
erhalten, ich solle ein Scanner-Programm installieren, aber der Link
führte zu einer Version, die ich bereits ausprobiert hatte.

Ich hatte jetzt die Idee, eine Fremdsoftware zu verwenden, VueScan,
aber die Software verlangt nach einem Hersteller-Treiber. Schon witzig.
:-)

Ich probiere es jetzt nochmal in einem virtuellen OS. Vielleicht klappt
das ja.

Mit Grüßen
Thorsten Schneider (27.01.2013, 02:28)
Bastian Lutz schrieb:

[..]
> darin laufende Linux passende Treiber gibt. Bei HP-Geraeten ist dank
> hplip die Wahrscheinlichkeit sehr hoch.
> Bastian LUtz


Hallo Bastian

WIA, das war es. Ein wirklich gutes, ausreichendes Programm. Es ist
bisher völlig an mir vorbeigegangen. Vielen Dank. So habe ich den
Windows 7 Treiber von Epson installiert und ohne das Epson-Programm
jetzt nutzen zu müssen, kann ich WIA starten.

Ich denke das war die Lösung. (Obwohl ich auch unter Virtualbox/WinXP
hätte arbeiten können. Aber so ist es bequemer.)

Mit netten Grüßen
Detlef Wirsing (27.01.2013, 12:02)
Bastian Lutz schrieb:

[...]
>> Ein Epson Perfection V10. [...]

>Letzte Alternative: VirtualBox oder so und hoffen, dass es fuer das
>darin laufende Linux passende Treiber gibt. Bei HP-Geraeten ist dank
>hplip die Wahrscheinlichkeit sehr hoch.


Das nützt ihm bei einem Epson Scanner vermutlich wenig.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing
Bastian Lutz (27.01.2013, 12:56)
Hallo Detlef!

Am 27.01.2013 11:02, schrieb Detlef Wirsing:
> Bastian Lutz schrieb:
> [...]
> [...]
> Das nützt ihm bei einem Epson Scanner vermutlich wenig.


Wieso? Die Liste der von SANE unterstuetzten Epson-Scanner ist doch ganz
beachtlich:

Bastian Lutz

PS: Das mit den HP-Geraeten war nur eine Anmerkung, dass es Hersteller
gibt, die fuer ihre Scanner (auch in MFC) eine super
Linux-Unterstuetzung bieten - z. T. sogar besser als die
Windows-Unterstuetzung (hab hier so ein HP-MFC-Teil stehen, fuer das es
keine Win7-Treiber gibt (ausser den Universal-Drucker-Treibern), aber
mit aktuellen Linux-Distris super funktioniert, inkl. Scanner). Sowas
sollte man evtl. bei der naechsten Kaufentscheidung beruecksichtigen,
wenn man nicht staendig neu kaufen will.
ds_Dieter_Schultheis (27.01.2013, 14:17)
Am 26.01.2013 22:37, schrieb Thorsten Schneider:
> Hallo
> Mein Scanner funktioniert nicht mehr, seit ich ein Upgrade auf Windows
> 8 gemacht habe (von Vista). Hat jemand eine Idee zur Wiederbelebung des
> Gerätes?
> Ein Epson Perfection V10.
> Eigentlich bräuchte ich doch nur einen TWAIN-Treiber. Oder täusche ich
> mich da.
> Vielen Dank
> Mit Grüßen

Treiber sind "Vermittler"/"Dolmetscher" zwischen Betriebssystem und
Hardware. Sie sind daher nur für eine bestimmte HW / Betriebssystem
Kombination entwickelt worden.

Ältere Treiber funktionieren nur, wenn Microsoft an den Schnittstellen
der neuen WIN Version gegenüber der/einer älteren keine Veränderungen
vorgenommen hat.

Manche Hersteller entwickeln Ihre Treiber für mehrere Modelle. Mit etwas
Glück funktioniert dann ältere HW mit den Treibern eines
Nachfolgemodells für die neuere WIN Version.

Twain ist ein Protokoll, wie Anwendungsprogramme auf den Treiber der
SCAN HW zugreifen können.
Detlef Wirsing (27.01.2013, 14:39)
Bastian Lutz schrieb:

[...]
>PS: Das mit den HP-Geraeten war nur eine Anmerkung, dass es Hersteller
>gibt, die fuer ihre Scanner (auch in MFC) eine super
>Linux-Unterstuetzung bieten - z. T. sogar besser als die
>Windows-Unterstuetzung ... [...]


Daß HP für Linux eine bessere Unterstützung als für Windows hat, ist
fast zwangsläufig. Ich brauchte zur ersten Installation meines älteren
HP-Scanners, der laut HP-Homepage unter Windows 7 läuft, über 6
Stunden Trial and Error, weil die Anleitungen nicht stimmten und sich
das Gerät überhaupt recht eigensinnig verhielt.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing
Arno Welzel (27.01.2013, 22:09)
Bastian Lutz, 2013-01-26 23:35:

> Hallo Thorsten!
> Am 26.01.2013 22:37, schrieb Thorsten Schneider:
> Windows-Update hat nicht weitergeholfen? Hersteller hat keine
> Win8-Treiber (angekuendigt)? Win7-Treiber gehen nicht?
> Seit WinXP(?) hat man die Wahl zwischen WIA (Windows-eigenes primitives
> Scan-Programm) und dem altbekannten TWAIN mit dem Scan-Tool vom
> Hersteller. Gerade entspr. Software aus der Vor-WIA-Zeit kennt halt nur
> TWAIN. Grosse Unterschiede gibt's sonst AFAIK nicht.


WIA steht für "Windows Image Acquisition" und ist mitnichten ein
Programm, sondern eine Schnittstelle. Siehe auch hier:

<http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms630368.aspx>

Ich habe hier einen Canon Scanner, der auch WIA-Treiber dabei hat und
sehr wohl eine umfangreiches Scan-GUI anbietet, die nicht schlechter
ist, als zu TWAIN-Zeiten.
Thorsten Schneider (28.01.2013, 00:13)
ds_Dieter_Schultheis schrieb:

[..]
> Nachfolgemodells für die neuere WIN Version.
> Twain ist ein Protokoll, wie Anwendungsprogramme auf den Treiber der
> SCAN HW zugreifen können.


Hallo Dieter

Danke für die ausführlichere Beschreibung der Sachverhalte.

Mir viel jetzt ein, man könnte doch für eine Hardware/Betriebssystem
Konstellation einen Treiber entwickeln. Darf das jeder machen und
öffentlich anbieten/verkaufen, oder darf nur der Gerätehersteller den
Treiber entwickeln beziehungsweise freigeben?

Das könnte ja ein Markt sein für Treiber-Schreiber. :-)

Mit Grüßen
Norbert Hahn (28.01.2013, 00:56)
"Thorsten Schneider" <adresse> wrote:

>Mir viel jetzt ein, man könnte doch für eine Hardware/Betriebssystem
>Konstellation einen Treiber entwickeln. Darf das jeder machen und
>öffentlich anbieten/verkaufen, oder darf nur der Gerätehersteller den
>Treiber entwickeln beziehungsweise freigeben?
>Das könnte ja ein Markt sein für Treiber-Schreiber. :-)


Ist es auch. Viele Hardware-Hersteller beschäftigen (oder kaufen sogar)
Softwarehäuser damit. Man braucht als Treiberschreiber gute Kontakte
zum HW-Hersteller, der ja oft mitten in der Serie Modifikationen macht,
und zum Betriebssystemhersteller, der auch schon mal mit einem Service-
Pack Änderungen in den Schnittstellen gemacht hat.
Und zum Beispiel müssen Treiber für W7 64 Bit signiert sein. Das kostet
einige Gebühren. Bei kompleren Treibern braucht man noch ein Software-
Development-Kit des Betriebssystems, da man nicht alles selbst schreiben
kann.

Norbert
ds_Dieter_Schultheis (28.01.2013, 01:33)
Am 27.01.2013 23:13, schrieb Thorsten Schneider:
> ds_Dieter_Schultheis schrieb:
> Hallo Dieter
> Danke für die ausführlichere Beschreibung der Sachverhalte.
> Mir viel jetzt ein, man könnte doch für eine Hardware/Betriebssystem
> Konstellation einen Treiber entwickeln. Darf das jeder machen und
> öffentlich anbieten/verkaufen, oder darf nur der Gerätehersteller den
> Treiber entwickeln beziehungsweise freigeben?
> Das könnte ja ein Markt sein für Treiber-Schreiber. :-)
> Mit Grüßen


bei dem von mir favorisierten Betriebssystem von dem Linus aus Finnland
stammen die Treiber idR nicht vom Hersteller. Die liefert der idR gar
nicht erst mit. Muss daher bei neuen Modellen recht wählerisch sein. Bei
älterer HW und aktuellem OS sieht es dagegen meist besser aus.
Bastian Lutz (28.01.2013, 21:03)
Hallo Arno!

Am 27.01.2013 21:09, schrieb Arno Welzel:
> Bastian Lutz, 2013-01-26 23:35:


[...]

> WIA steht für "Windows Image Acquisition" und ist mitnichten ein
> Programm, sondern eine Schnittstelle. Siehe auch hier:
> <http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms630368.aspx>
> Ich habe hier einen Canon Scanner, der auch WIA-Treiber dabei hat und
> sehr wohl eine umfangreiches Scan-GUI anbietet, die nicht schlechter
> ist, als zu TWAIN-Zeiten.


Konnte ich bei den Geraeten, die ich bisher hatte, nicht nachvollziehen
(ok, meist aeltere). Entweder WIA mit der recht primitiven
Standard-Scan-GUI (was ja ein Programm ist - ok, evtl. etwas unscharf
ausgedrueckt) oder TWAIN mit einem herstellerspez. Scan-Programm (ich
meine nicht Bildverarbeitungsprogramm, sondern das Programm, wo man die
Scan-Vorschau macht, die zu scannende Aufloesung einstellt, etc.).

Bastian Lutz
Bastian Lutz (29.01.2013, 21:16)
Hallo Dieter!

Am 28.01.2013 00:33, schrieb ds_Dieter_Schultheis:

[...]

> bei dem von mir favorisierten Betriebssystem von dem Linus aus Finnland


.... der inzwischen AFAIK in den USA wohnt ...

> stammen die Treiber idR nicht vom Hersteller. Die liefert der idR gar
> nicht erst mit. Muss daher bei neuen Modellen recht wählerisch sein. Bei
> älterer HW und aktuellem OS sieht es dagegen meist besser aus.


.... oder wenn man hplip einsetzen kann, weil man die passende Hardware
hat :-)

Bastian Lutz
Ähnliche Themen