expertenaustausch > rec.* > rec.fahrrad

Mathias Bölckow (03.04.2009, 13:24)


Zusammenfassung: 83jährige Autofahrerin schiebt im Rückwärtsgang einen SUV
beiseite und quert eine wirklich befahrene Kreuzung rückwärts um auf dem
angrenzenden Radweg eine Radfahrerin (55) zu erlegen, die nur knapp und
dank guter Notfallversorgung überlebt.

Bemerkenswert: Wie hat die 55jährige Lehrerin vorher auf den Radwegen
überlebt. Wenn da eine Amokfahrerin quer über die Kreuzung kommt, bekommt
man das doch mit?
Helmut Springer (03.04.2009, 13:44)
Mathias Bölckow <usenet02.nospam> wrote:
> Wenn da eine Amokfahrerin quer über die Kreuzung kommt, bekommt
> man das doch mit?


Ja?

Und dann laesst Du Dich von Scotty wegbeamen?
Rainer Maí (03.04.2009, 13:59)
Mathias Bölckow <usenet02.nospam> schrieb:

>
>Zusammenfassung: 83jährige Autofahrerin schiebt im Rückwärtsgang einen SUV
>beiseite und quert eine wirklich befahrene Kreuzung rückwärts um auf dem
>angrenzenden Radweg eine Radfahrerin (55) zu erlegen, die nur knapp und
>dank guter Notfallversorgung überlebt.
>Bemerkenswert: Wie hat die 55jährige Lehrerin vorher auf den Radwegen
>überlebt. Wenn da eine Amokfahrerin quer über die Kreuzung kommt, bekommt
>man das doch mit?


Erstens nicht unbedingt (ich achte beim Radfahren eher darauf, was *vor* mir
geschieht). Und zweitens kann man kaum berechnen, wo das Amokfahrzeug
genau hinrast, weil es, zumal im Rückwärtsgang, nicht unbedingt einen
berechenbaren oder gar geraden Kurs fährt.

Was hättest du denn an ihrer Stelle gemacht? Vom Rad gesprungen und in den
nächsten laden gestürzt? Falls ja: Machst du das immmer, wenn du irgendwo
querab einen Motor jaulen hörst?

Rainer
Frank Frey (03.04.2009, 13:59)
Am 03.04.2009 13:44 schrieb Helmut Springer:
> Mathias Bölckow <usenet02.nospam> wrote:
>> Wenn da eine Amokfahrerin quer über die Kreuzung kommt, bekommt
>> man das doch mit?

> Ja?
> Und dann laesst Du Dich von Scotty wegbeamen?


einfach bremsen reicht auch, wenn Scotty nicht zugegen ist...
Oder sowas in der Art.

F.
Helmut Springer (03.04.2009, 14:07)
Frank Frey <paralleluniversum> wrote:
> einfach bremsen reicht auch, wenn Scotty nicht zugegen ist...


Zum einen wissen wir nicht, ob sie nicht vielleicht genau da getan
hat, oder ob es geholfen haette.

Zum anderen ist die Trajektorie eines unkontrolliert und schnell
rueckwaerts fahrenden PKWs nicht so eindeutig. Sich aus dem
Gefahrenbereich zu entfernen ist uU nicht trivial, und es springt
sich mit einem Fahrrad eher schlecht zur Seite...
E. Schwarz (03.04.2009, 14:15)
"Rainer Maí" schrieb ...
> Mathias Bölckow schrieb:
> Erstens nicht unbedingt (ich achte beim Radfahren eher darauf, was *vor* mir
> geschieht). Und zweitens kann man kaum berechnen, wo das Amokfahrzeug
> genau hinrast, weil es, zumal im Rückwärtsgang, nicht unbedingt einen
> berechenbaren oder gar geraden Kurs fährt.
> Was hättest du denn an ihrer Stelle gemacht? Vom Rad gesprungen und in den
> nächsten laden gestürzt? Falls ja: Machst du das immmer, wenn du irgendwo
> querab einen Motor jaulen hörst?


naja, irgendwie hat sie das ja gemacht, in einen Laden stürzen, leider durch die Scheibe.
Ob Sie einen *ähem* aufgehabt hat, steht da nicht, aber schwere Kopfverletzungen
Elke
E. Schwarz (03.04.2009, 14:16)
"Mathias Bölckow" schrieb ...
>
> Zusammenfassung: 83jährige Autofahrerin schiebt im Rückwärtsgang einen SUV
> beiseite und quert eine wirklich befahrene Kreuzung rückwärts um auf dem
> angrenzenden Radweg eine Radfahrerin (55) zu erlegen, die nur knapp und
> dank guter Notfallversorgung überlebt.
> Bemerkenswert: Wie hat die 55jährige Lehrerin vorher auf den Radwegen
> überlebt. Wenn da eine Amokfahrerin quer über die Kreuzung kommt, bekommt
> man das doch mit?


Es werden doch oft Leute auf dem Gehweg von außer Kontrolle geratenen
Autos umgefahren, ich glaube, da kann man nicht so schnell reagieren, das
geht dann einfach zu schnell.

Ich finde, Führerschein weg ist zu wenig, aber ok, Amok-Omi ist schon 83 ....
Elke
Rainer Maí (03.04.2009, 15:16)
"E. Schwarz" <elkeschwarz> schrieb:

>Es werden doch oft Leute auf dem Gehweg von außer Kontrolle geratenen
>Autos umgefahren, ich glaube, da kann man nicht so schnell reagieren, das
>geht dann einfach zu schnell.


Beispiel:


Rainer
Uwe Hercksen (03.04.2009, 15:46)
Mathias Bölckow schrieb:

> Bemerkenswert: Wie hat die 55jährige Lehrerin vorher auf den Radwegen
> überlebt. Wenn da eine Amokfahrerin quer über die Kreuzung kommt, bekommt
> man das doch mit?


Hallo,

offenbar rückwärts mit Vollgas, wenn die Angaben "mit hoher
Geschwindigkeit" und "in die Scheibe geschleudert" einigermassen
stimmen, dann war die Situation für die Radfahrerin nicht so einfach
vorhersehbar und durch rechtzeitiges beherztes Bremsen zu bewältigen.
Eine Vollbremsung und dann mit dem Rückwärtsgang in Sicherheit bringen,
das geht bekanntlich mit dem Fahrrad sehr schlecht. Seitliches
Ausweichen hätte in diesem Fall auch nichts genützt.

Bye
Uwe Hercksen (03.04.2009, 15:50)
Frank Frey schrieb:

> einfach bremsen reicht auch, wenn Scotty nicht zugegen ist...
> Oder sowas in der Art.


Hallo,

nur wenn man die Chance hat so frühzeitig zu bremsen das die
Amokfahrerin einen nicht erreichen kann. Wenn man durch das Bremsen
dagegen genau dort stehenbleibt wo Sekundenbruchteile später das Heck
des Autos ankommt hätte Bremsen nicht geholfen.

Bye
E. Schwarz (03.04.2009, 15:58)
"Rainer Maí" <raimai> schrieb im Newsbeitrag news:gilb
> "E. Schwarz" <elkeschwarz> schrieb:
>>Es werden doch oft Leute auf dem Gehweg von außer Kontrolle geratenen
>>Autos umgefahren, ich glaube, da kann man nicht so schnell reagieren, das
>>geht dann einfach zu schnell.


das war gestern:


und vor 2 Wochen:


> /\,,/\ (¨¨¨¨¨)
> hydrierter (·)(·) /( ) <-Ponton
> Schwimmkater ----> =( o )= B ( )
> ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


der ist immer so komisch verzerrt, auch wenn ich versuche, ihn
zu reparieren, sieht er immer noch komisch aus, da stimmt doch was nicht:

/\,,/\ (¨¨¨¨¨)
(·)(·) /( ) <-Ponton
=( o )= B ( )
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Eva Kroecher (03.04.2009, 16:38)
Rainer Maí wrote

> "E. Schwarz" <elkeschwarz> schrieb:
>>Es werden doch oft Leute auf dem Gehweg von außer Kontrolle
>>geratenen Autos umgefahren, ich glaube, da kann man nicht so
>>schnell reagieren, das geht dann einfach zu schnell.

> Beispiel:
>


Frankfurt ist um die Ecke:
<http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.5721368.de.htm>
<http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.5668632.de.htm>

Grüße - Eva
Eva Kroecher (03.04.2009, 16:41)
Mathias Bölckow wrote

>
> Zusammenfassung: 83jährige Autofahrerin (...)


Das ist mal wieder der Punkt, an dem ich regelmäßige
Reaktionstests und Gesundheitsuntersuchungen für
Führerscheinbesitzer fordere. Für LKW- Fahrer ist das ab 50
Pflicht, für Autler sollte es spätestens ab 60 verbindlich sein.

> Wenn da eine Amokfahrerin quer über die Kreuzung kommt, bekommt
> man das doch mit?


Das geht teilweise so schnell...

Grüße - Eva
Rainer Maí (03.04.2009, 16:42)
"E. Schwarz" <elkeschwarz> schrieb:
>"Rainer Maí" <raimai> schrieb im Newsbeitrag news:gilb
>das war gestern:
>
>und vor 2 Wochen:
>


Hm, dagegen helfen nur Gehweg-Helme ...

>> /\,,/\ (¨¨¨¨¨) [<-repariert]
>> hydrierter (·)(·) /( ) <-Ponton
>> Schwimmkater ----> =( o )= B ( )
>> ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

>der ist immer so komisch verzerrt, auch wenn ich versuche, ihn
>zu reparieren,


Das habe ich jetzt da oben mal gemacht. Immer noch verzerrt?

>sieht er immer noch komisch aus, da stimmt doch was nicht:
> /\,,/\ (¨¨¨¨¨)
> (·)(·) /( ) <-Ponton
> =( o )= B ( )
> ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Normalerweise sollte der schon richtig ankommen, wenn eine Schriftart mit
fester Laufweite (z.B. Courier) verwendet wird (wie sich das gehört).
Ansonsten wäre das wohl mal wieder ein zeichensatzwissenschaftliches Problem
- ich nix Ahnung von dieser Wissenschaft.

Rainer
Andreas Quast (03.04.2009, 17:48)
mit'm Auto ist das nicht so schlimm. In HH hatte ein Suffki mit seinem
Auto eine junge Frau auf der Straße erlegt. Geldstrafe und 15 Monate auf
Bewährung. Sich alkoholisiert ans Steuer setzen ist m.E. Vorsatz, das
Auto ist eine Waffe und das Umfahren ist heimtückisch. Was ist das also
anderes als Mord? - Stimmt: Konjunkturföderung! Fußgänger und
Fahrradfahrer sind nun mal Wirtschaftsschädlinge und müssen mit allen
Mitteln bekämpft werden.

Ähnliche Themen