expertenaustausch > comm.* > comm.technik.dsl

Hannes Kuhnert (13.01.2019, 20:36)
Harald Müller schrieb:
> Am 09.01.2019 um 20:40 schrieb Hannes Kuhnert:
> Wie viele MSN hast du?


Dieser Anschluss hat nur eine MSN.

> Wie sind die beiden Telefone mit denen du gleichzeitig telefoniert hast
> an die Box angeschlossen (IP, Dect, ISDN Analog)?


An diesem internetbasierten Anschluss von O? habe ich nicht mit zwei
Telefonen gleichzeitig telefoniert.

Gleichzeitig angeschlossen waren ein ISDN-Telefon, das ich zum Test
hingetragen hatte, und ein ohnehin dort betriebenes Analog-Telefon.
Das Anklopfen und Makeln getestet habe ich nur mit dem ISDN-Telefon.

>> Bei einem eingehenden Anruf wurde ein Name für die eigene Rufnummer,
>> zu der der Anruf ging, gezeigt, soweit ich richtig gesehen habe,
>> was vom Telefonie-Router gestammt haben muss. [?]

> Es geht hier nicht um die übermittelte Rufnummer des Anrufers, sondern
> um deine MSN?


Ja.

> Du hast eine MSN z.B. 12345 und der hast du einen Namen z.B. Hannes
> gegeben.


Jein, /ich/ habe den Namen nicht eingegeben. An diesem bereits im Betrieb
befindlichen Anschluss war der Nummer offensichtlich schon der Name
zugeordnet. Ich gehe davon aus, dass diese Zuordnung in der FRITZ!Box ihren
Wohnort hat.

> Auf dieser MSN (12345) hat dich jemand von extern angerufen?


Ja.

> Als dein Telefon geklingelt hat stand dann Anruf von ... für Hannes
> anstelle Anruf für 12345?


Ja, sinngemäß war es so.

> Was war das für ein Endgerät welches die Nummer angezeigt hat (IP, Dect,
> ISDN, Analog)?


Das war genau das ISDN-Gerät, das bei eingehendem Anruf den Namen angezeigt
hat, ein Ascom Eurit 33.

Auf diesem war die MSN eingerichtet, ohne Name.

Dieses Gerät fasst MSN als Nutzerprofile auf. Man hat da eine Benutzer-Taste,
mit der man zwischen den MSN umschalten kann, sodass halt immer eine MSN
aktiv ist, die zum Raustelefonieren genommen wird und deren
Anrufeingangsliste sichtbar ist etc. Man kann den MSN jeweils einen Namen
geben, muss es aber nicht.

Auf diesem Gerät war ? von früherer Benutzung des Telefons ? auch noch eine
MSN eingerichtet, eine, die allerdings gar nicht auf diesem Anschluss liegt.
Diese hatte einen Namen.

Es war also eine MSN eines anderen Anschlusses da, die (Prinzipbeispiel)
?Kuhnert? hieß. Diese wurde im Telefon bspw. beim Benutzer-Umschalten auch
stets ?Kuhnert? genannt.

Außerdem war die MSN des Anschlusses, an dem das Telefon gerade steckte,
gesetzt, ?54321?, ohne Namen. Entsprechend wurde sie auch beim
Benutzer-Umschalten ?54321? genannt.

Ging allerdings ein Anruf für 54321 ein, wurde statt ?54321? ein (zum
Anschlussnehmer passender) Name angezeigt.

Dieser Name war definitiv nie auf diesem Telefon eingegeben worden.

Mir fällt keine andere Erklärung ein, als die Übertragung des MSN-Namens über
den S?-Bus.
Harald Müller (14.01.2019, 20:12)
Am 13.01.2019 um 19:36 schrieb Hannes Kuhnert:

> Dieser Anschluss hat nur eine MSN.
>> Wie sind die beiden Telefone mit denen du gleichzeitig telefoniert hast
>> an die Box angeschlossen (IP, Dect, ISDN Analog)?

> An diesem internetbasierten Anschluss von O? habe ich nicht mit zwei
> Telefonen gleichzeitig telefoniert.


Bei einem anderen Beitrag schriebst du:

> Ich habe von einem Gerät an diesem Anschluss
> aus auf denselben Anschlusses
> angerufen und das Gespräch an einem anderen Gerät angenommen


Redest du von 2 verschiedene Anschlüsse?

> Mir fällt keine andere Erklärung ein, als die Übertragung des MSN-Namens über
> den S?-Bus.


In meiner TK-Anlage (Auerswald 4410USB) habe ich für jede MSN einen
Namen hinterlegt. Mit meine ISDN-Telefone kann ich es nicht testen, da
diese interne MSN+Name hinterlegt haben.

Ich habe aber auch noch eine ISDN-Karte und eine VU+ mit Anrufmonitor am
S0-Bus hängen und bei diesen sind keine Namen hinterlegt. Bei einem
Anruf werden aber nur die MSN (welche angerufen wurde) und nicht der
hinterlegte Name in der ISDN-Anlage angezeigt.

Dein ISDN-Telefon ist am internen S0-Bus der O2-Box angeschlossen? Du
könntest testweise mal den hinterlegten Name in der O2-Box ändern, was
dann angezeigt wird.

Harry
Hannes Kuhnert (15.01.2019, 12:45)
Harald Müller schrieb:
> Am 13.01.2019 um 19:36 schrieb Hannes Kuhnert:
> Bei einem anderen Beitrag schriebst du:
> Redest du von 2 verschiedene Anschlüsse?


Ja, es waren zwei voneinander unabhängige Testaktionen an zwei verschiedenen
Anschlüssen.

Am 5. Januar schrieb ich von einer Aktion, die direkt auf einer Empfehlung von
Dir beruhte:
| > Wenn du Zuhause 2 Telefone hast, ruf dich selbst an, dann sind beide
| > B-Kanäle belegt. Zusätzlich rufst du dich noch mit deinem Händy an, dann
| > siehst du was passiert.
|
| Das habe ich jetzt an einem von Versatel zur Verfügung gestellten
| ISDN-Anschluss getan. [?]

Am 9. Januar habe ich von einem weiteren Test geschrieben:
| Nun habe ich noch an einem auffallend leistungsbeschränkten DSL-IP-
| Telefonie-Anschluss, von O? zur Verfügung gestellt, einen dem Anschluss
| entsprechenden Test durchführen können, hinter einer FRITZ!Box 7490.

Beim letztgenannten Test hatte ich die MSN-Namens-Beobachtung gemacht.

> Dein ISDN-Telefon ist am internen S0-Bus der O2-Box angeschlossen?
> Du könntest testweise mal den hinterlegten Name in der O2-Box ändern,
> was dann angezeigt wird.


Ja, dieses Telefon war am S?-Bus der nicht O?-gelabelten FRITZ!Box 7490
angeschlossen. Es ist nicht mein Anschluss, aber wenn ich mal wieder dort bin,
kann ich so einen Test mit dem hinterlegten Namen machen ? eine gute Idee.
Das letzte Mal, in Eile, hatte ich das noch nicht so weit aufgeschlüsselt.
Hannes Kuhnert (10.02.2019, 23:05)
Hannes Kuhnert schrieb:
> Also, im Telefon war diese Rufnummer (?MSN?) eingerichtet, sonst hätte es
> den eingehenden Anruf ja gar nicht signalisiert, aber es war kein Name zu
> dieser Rufnummer gespeichert. Trotzdem hat es einen Namen angezeigt. Dieser
> kann nur von der FRITZ!Box kommen. Anscheinend kann am ISDN-Mehrgeräte-
> anschluss bzw. S?-Bus ein Name für die Nummer, an die der Anruf geht,
> übermittelt werden;?das wusste ich bisher nicht.


Ich hatte hier ausführlich davon geschrieben, dass ein ISDN-Telefon am S?-Bus
einer FRITZ!Box bei eingehendem Anruf für die betroffene eigene MSN einen
Namen angezeigt habe, der nicht auf dem Telefon gespeichert war, also von
der FRITZ!Box geliefert worden sein müsste.

Das beruhte auf einem Fehlschluss meinerseits.

Tatsächlich ist der angezeigte, wirklich von der FRITZ!Box stammende Name
nicht ein Name zur eigenen Nummer, sondern doch ein Name zur Nummer des
Anrufers. Nur wird diese Information beim Klingeln auf so einem Ascom Eurit
33 lediglich für wenige Sekunden angezeigt und dann endgültig durch das
?eigene Wissen? des Telefons ersetzt. Kennt die FRITZ!Box einen Namen zum
Anrufer, das Telefon aber nicht, dann zeigt das Telefon für einen Moment den
Namen an und anschließend nur noch die Nummer.

Noch unklar ist mir, ob die von der FRITZ!Box für die Übermittlung des
Anrufernamens auf dem S?-Bus verwendete Funktion ursprünglich dafür
vorgesehen ist.

Ähnliche Themen