expertenaustausch > comm.software.* > comm.software.40tude-dialog

Matthias Opatz (25.07.2011, 13:48)
Wolfgang Bauer schrieb in <210711.131554.d.c.s.4-d.415>:

| Wo ist Dialog jetzt installiert?

In einem normalen Datenordner, in dem ich sonst problemlos
lesen *und* schreiben kann.

| Und Du hast wieder die 2.0.15.1 anstatt die 2.0.15.41

Das ist jetzt erledigt und löst das Problem nicht.

| Das deutet auf nicht vorhandene Schreibrechte auf das
| Verzeichnis 'data' hin.

Rechtsklick auf das Verzeichnis "data" und Eigenschaften:
=> ein graues Häkchen vor dem Attribut "schreibgeschützt"
(d. h. mMn einige Dateien sind schreibgeschützt)

Es lässt sich entfernen, aber diese Änderung ist nicht von Dauer.

Wenn ich alle Dateien dieses Ordners auflisten und das Merkmal
Attribute mit anzeigen lasse, haben alle Dateien ein "A". Sie
sind also nicht schreibgeschützt (das wäre das Attribut "RA").
Ausnahme: der Ordner "binary". Gleiches verhalten wie oben beim
Verzeichnis "data" beschrieben. Der Ordner "binary" ist aber
sowieso leer.

| Welche Viren- und Spywareprogramme sind das?

Avira Premium Security Suite (= Bezahlversion)
Spybot Search&Destroy 1.6.2. (= Freeware)

| Hast Du Dialog mit den Unterordnern vom Scan ausgenommen?

Nein.

Sollte ich das? Wenn ja, warum?

| Hast Du auf Deinem PC ein weiteres logisches Laufwerk D: z.B.?

D und E.

D enthält nur Daten (Bilder, Textdokumente, Tabellen), aber keine
ausführbaren Dateien (jedenfalls nicht wissentlich). E ist für Backups.

Matthias
Wolfgang Bauer (25.07.2011, 14:29)
Matthias Opatz schrieb:
> Wolfgang Bauer schrieb in <210711.131554.d.c.s.4-d.415>:


>| Wo ist Dialog jetzt installiert?


> In einem normalen Datenordner, in dem ich sonst problemlos
> lesen *und* schreiben kann.


Also in C:\Programme\. Erstelle auf D:\ einen Ordner Programme und
installiere dahin Dialog.

>| Das deutet auf nicht vorhandene Schreibrechte auf das
>| Verzeichnis 'data' hin.


> Rechtsklick auf das Verzeichnis "data" und Eigenschaften:
> => ein graues Häkchen vor dem Attribut "schreibgeschützt"
> (d. h. mMn einige Dateien sind schreibgeschützt)


Dieser angedeutete Screibschutz in den Eigenschaften des Verzeichnisses
ist irreführend. Die Dateien im Programmverzeichnis von Dialog dürfen
nicht schreibgeschützt sein.

> Wenn ich alle Dateien dieses Ordners auflisten und das Merkmal
> Attribute mit anzeigen lasse, haben alle Dateien ein "A".


Wichtig ist vorallem der Ordner data. Welches Betriebssystem nochmal?
Rechtsklick auf das Dialog Programmverzeichnis, Eigenschaften,
Sicherheit. Unten auf Erweitert, Besitzer. Sieh da nach ob Du als
Besitzer eingetragen bist. Wenn ja, dieses Fenster mit "Abbrechen"
schließen. Dann klickst Du bei Sicherheit auch Bearbeiten, Du als
Benutzer mußt Vollzugriff haben.

>| Welche Viren- und Spywareprogramme sind das?


> Avira Premium Security Suite (= Bezahlversion)
> Spybot Search&Destroy 1.6.2. (= Freeware)


>| Hast Du Dialog mit den Unterordnern vom Scan ausgenommen?


> Nein.


> Sollte ich das? Wenn ja, warum?


Ja Du solltest. Weil der Virenscanner möglicherweise an den Daten etwas
verändert, sie beschädigt. Was in der OE FAQ steht ist auch für die
Dialogdaten zutreffend.

| Das DBX-Speicherformat ist leider anfällig gegenüber Störungen. Ein im
| Hintergrund werkelnder Virenscanner muss so eingestellt sein, dass er
| OEs DBX- und DBT-Dateien in Ruhe lässt (vom Scan ausschließen oder
| ggf. gleich nur Programmdateien scannen).

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Bauer
Ralf Brinkmann (25.07.2011, 16:18)
Hallo Matthias!

*Matthias Opatz*:

> Subject: Antwort auf <210711.131554.d.c.s.4-d.415>


Was soll denn der Blödsinn?

Gruß, Ralf
Heiko Rost (25.07.2011, 16:32)
Am Mon, 25 Jul 2011 13:48:38 +0200 schrieb Matthias Opatz:

> Avira Premium Security Suite (= Bezahlversion)


In hamster.de.config gab es vor Kurzem eine Diskussion zum seltsamen
Verhalten des Hamsters und einiger anderer Programme beim Schreiben von
Dateien. Dabei hatte sich das ProActiv-Modul der Bezahlversion als
wahrscheinlichste Ursache herausgestellt. Im Teilthread ab
<svtt1wfaem76.1mx6e0bwd5wr8.dlg> wird empfohlen, im Guard die
betroffenen Programme unter "Suche" *und* "ProActiv" als Ausnahmen
einzutragen (genauer kann ich es mangels Avira nicht sagen).

Falls das wirklich die Ursache ist, könnten allerdings Deine Daten
bereits defekt sein und Du solltest testweise Dialog komplett neu
installieren und dabei keine alten Dateien zu übernehmen.

Gruß Heiko
Bernd Rose (25.07.2011, 18:06)
Am Mon, 25. Juli 2011 13:48:38 +0200, schrieb Matthias Opatz:

>| Das deutet auf nicht vorhandene Schreibrechte auf das
>| Verzeichnis 'data' hin.
> Rechtsklick auf das Verzeichnis "data" und Eigenschaften:
> => ein graues Häkchen vor dem Attribut "schreibgeschützt"
> (d. h. mMn einige Dateien sind schreibgeschützt)


Wenn Du DATA übernimmst, dann achte nach Möglichkeit darauf,
dass die Nutzerzuordnung der Dateien aufgehoben wird. Das
geht zwar manuell über die Eigenschaften (wie durch Wolfgang
beschrieben). Du kannst aber auch über den Umweg eines mit
FAT32 formatierten USB-Sticks gehen. (Ein *.zip-Archiv oder
ähnliches müsste auch gehen.)

Kopieren und Umbewegen über Ntfs erhält hingegen die Zuordnung
zum ursprünglichen Owner, was oft zu Problemen führt... (Es
zählt übrigens nicht der Name des Nutzers, sondern die interne
SID (Security ID) des Accounts.)

Btw.: Der ausgegraute Schreibschutz-Haken für den DATA-Ordner
ist normal. (Auch wenn keine einzige Datei / kein Unterordner
tatsächlich schreibgeschützt ist.) Im Normalfall werden alle
Eigenschaften, die nicht explizit für Unterfolder bzw. Dateien
direkt gesetzt sind, vom Elternverzeichnis übernommen. Solange
dies auch nur für einen Teil der Attribute gilt (Normalfall!)
wird der Schreibschutzanzeiger immer auf Grau zurückspringen.

Gruß
Bernd
Hermann Hippen (25.07.2011, 23:47)
Es schrieb Heiko Rost:

> Am Mon, 25 Jul 2011 13:48:38 +0200 schrieb Matthias Opatz:


>> Avira Premium Security Suite (= Bezahlversion)


Hab ich auch :)

[ProActiv]

Es gibt im Guard eine Einstellung die diese Probleme möglicherweise
verursachen könnte.
Unter "Suche" gibt es im rechten Fensterteil drei Auswahlmöglichkeiten,

a)Beim Lesen durchsuchen
b)Beim Schreiben durchsuchen
c)Beim lesen und schreiben suchen

Wählt man "b" prüft der Scanner BEIM Schreiben, erst NACH der Prüfung
ist wieder ein Zugriff auf die Datei möglich.
Sinnvollste Wahl ist "c"
Hier wird VOR dem Öffnen, Lesen oder Ausführen und NACH dem Schreiben
durchsucht.
Abgesehen davon sollte das Zuhause des Hamsters von Schnüfflern
verschont bleiben, also das Verzeichnis in die Ausnahme eintragen.
Ähnliche Themen