expertenaustausch > comp.sys.* > comp.sys.atari

Werner Sondermann (01.12.2018, 19:21)
Hallo Atari-Gemeinde,

ich hab hier vor ein paar Tagen einen etwas vergilbten 1040 STE aus
einem Müllcontainer "gerettet".

Dabei ist außer einer Maus auch noch ein VGA-ATARI Adapter. Auf der
einen Seite hat dieser Adapter einen 13-poligen DIN-Stecker der in
die Monitorbuchse des Atari paßt, auf der anderen eine 15-polige
VGA-Buchse und eine Cinch-Buchse.

Zwei Fragen dazu: Wozu ist wohl die Cinch-Buchse am Adapter zunutze und
könnte man diesen Computer problemlos an einen 4:3-LCD-Monitor
anschließen?

Das Teil wäre bestimmt ein schöner MIDI-Comp, falls er denn überhaupt
noch funktioniert.

Grüße,
Werner
Thomas Strathmann (01.12.2018, 19:59)
On 2018-12-01, Werner Sondermann <werner-sondermann> wrote:
> Zwei Fragen dazu: Wozu ist wohl die Cinch-Buchse am Adapter zunutze und
> könnte man diesen Computer problemlos an einen 4:3-LCD-Monitor
> anschließen?


Cinch-Buchse könnte für Audio-Ausgabe sein.

Thomas
Christian Zietz (01.12.2018, 21:17)
Werner Sondermann schrieb:

> Zwei Fragen dazu: Wozu ist wohl die Cinch-Buchse am Adapter zunutze und
> könnte man diesen Computer problemlos an einen 4:3-LCD-Monitor
> anschließen?


Mutmaßlich ist dieser Adapter für den Monochrom-Modus [1] verkabelt. Der
wird von jedem VGA-fähigen Monitor akzeptiert. Es gibt allerdings auch
VGA-Adapter für die Farbmodi des Atari; diese setzen einen Monitor
voraus, der mit 15 kHz Horizontalfrequenz klarkommt.

Ich schlage vor: Probier den Atari einfach aus. Wenn die Power-LED
(links unten) leuchtet und Du einen Floppy-Zugriff (LED rechts oben)
beobachtest, stehen die Chancen gut, dass er im Wesentlichen
funktionsfähig ist. Beachte, dass er ohne Diskette im Laufwerk
vielleicht 30 Sekunden braucht, bis er den Desktop startet. Je nach
OS-Version siehst Du solange nur einen weißen Bildschirm. Das lässt
viele Neueinsteiger glauben, ihr ST/STE sei defekt.

Falls er nicht funktioniert und Du nicht selbst auf Fehlersuche gehen
willst, bitte dennoch nicht wieder in den Müllcontainer werfen; dafür
ist ein 1040STE zu schade. Es findet sich mit Sicherheit jemand, der
sich seiner annimmt.

Grüße
Christian

[1] Ein ST/STE hat drei offizielle Bildschirmmodi: monochrom mit 640x400
Pixeln, farbig mit 640x200 oder 320x200 Pixeln.
Arno Welzel (02.12.2018, 02:59)
Werner Sondermann:

> Hallo Atari-Gemeinde,
> ich hab hier vor ein paar Tagen einen etwas vergilbten 1040 STE aus
> einem Müllcontainer "gerettet".
> Dabei ist außer einer Maus auch noch ein VGA-ATARI Adapter. Auf der
> einen Seite hat dieser Adapter einen 13-poligen DIN-Stecker der in
> die Monitorbuchse des Atari paßt, auf der anderen eine 15-polige
> VGA-Buchse und eine Cinch-Buchse.
> Zwei Fragen dazu: Wozu ist wohl die Cinch-Buchse am Adapter zunutze und
> könnte man diesen Computer problemlos an einen 4:3-LCD-Monitor
> anschließen?


Die Chinch-Buchse dürfte vermutlich Audio-Out sein. Das wird über die
Buchse am Atari auch ausgegeben.

> Das Teil wäre bestimmt ein schöner MIDI-Comp, falls er denn überhaupt
> noch funktioniert.


Und sofern man noch Software dafür hat. MIDAS ist recht nett.
Thomas Heier (02.12.2018, 17:37)
Christian Zietz <newsgroup.1001> wrote:

> Ich schlage vor: Probier den Atari einfach aus. Wenn die Power-LED
> (links unten) leuchtet


Und wenn sie nicht leuchtet (folgendes nur für gelernte Schrauber da
230V~!!!):

Gerät öffnen, im eingebautem Netzteil ist eine Glassicherung drin (2AT).
Wenn die durch ist ist meist auch einer der Schalttransistoren durch.
Falls die heil sind die Kondensatoren wechseln (Elkos im Regelkreis).

Und leider habe ich meine Sammlung Ersatzteile vor ca. 18 Jahren
entsorgt, weil kein Platz da war bzw. keine Wirtschaftlichkeit für die
Aufbewahrung zu erkennen war...
Ähnliche Themen