expertenaustausch > comp.sys.* > comp.sys.novell

Dirk Emmermacher (08.09.2004, 15:50)
Hallo Liste.

Gerad läuft hier eine Umstellung von Arcserve 6.6 aud Veritas BackupExec 9.1. Zu sichern sind zwei Netware Server von einem Windews 2000 Server aus. Server 1 wird ohne Probleme gesichert.
Server 2 taucht zwar auf den W2K Server auf, die Volumes sehe ich dort aber nur in der Netzwerkumgebung. Unter SMS sieht man nur den Server.
Ich habe schon das SMDR neu konfiguriert.
Ein paar nlms sind auch schon auf den anderen Server kopiert worden um überall gleiche Programme zu haben.
Den W2K Server habe ich mal fest Ethernet 802.2 eingestellt. Hat auch nichts gebracht.

Hat jemand von Euch noch eine Idee?

Server sind beide 5.0 Sp6a DS7.60c

Diese NLM's habe sind auf beiden Maschinen im Einsatz:
TSA500.NLM v5.04 Mar. 31, 2001 NetWare 5.1 Target Service Agent
(C) Copyright 2001 Novell, Inc. All rights reserved.
TSANDS.NLM v85.12 Dec. 12, 2000 Novell Directory Services Target Service Agent
Copyright 1992-2000 Novell, Inc. All rights reserved.
SMDR.NLM v5.05 Apr. 2, 2001 NetWare SMS Data Requestor
(C) Copyright 2001 Novell, Inc. All Rights Reserved.

Schon mal ein Danke für Eure Tipps.

Gruß aus Hannover

Dirk Emmermacher
Mirko Guldner (09.09.2004, 09:33)
Dirk Emmermacher schrieb:

> Gerad läuft hier eine Umstellung von Arcserve 6.6 aud Veritas BackupExec 9.1. Zu sichern sind zwei Netware Server von einem Windews 2000 Server aus. Server 1 wird ohne Probleme gesichert.
> Server 2 taucht zwar auf den W2K Server auf, die Volumes sehe ich dort aber nur in der Netzwerkumgebung. Unter SMS sieht man nur den Server.


Die Variante mit Windows als Sicherungsserver kenne ich nicht - weiss
also nicht, ob das genauso zutrifft: unter Netware sollten die zu
sichernden Server in der Datei Ndmpsvrs.dat stehen; wird normalerweise
bei der Installation der Remote-Server eingetragen - vielleicht ist da
was schief gelaufen?

Gruss,
Mirko
Dirk Emmermacher (10.09.2004, 10:05)
Hallo Mirko.

Danke für den Hinweis. Die Datei Ndmpsvrs.dat existiert auf meinen Servern nicht.
Eigentlich sollte man ja annehmen können, das zwei Server auf denen die gleichen Programmversionen
laufen, auch dasselbe tun...
Beide Maschinen laufen im gleichen Baum, einer als Master, der andere mit einer RW-replika. Die zu sichernde Kiste
hat noch Groupwise drauf. Hier wollte ich mit dem gwtsa arbeiten. Der wird aber im Verwaltungprogramm
auc nicht angezeigt.
Der Server, der keine Probleme hat zeigt brav die NDS und das Filesystem.

Gruß

Dirk
[..]
Mirko Guldner (10.09.2004, 11:20)
Hallo Dirk,

Dirk Emmermacher schrieb:
> Danke für den Hinweis. Die Datei Ndmpsvrs.dat existiert auf meinen Servern nicht.
> Eigentlich sollte man ja annehmen können, das zwei Server auf denen die gleichen Programmversionen
> laufen, auch dasselbe tun...


Kann natürlich sein, dass das unter Windows z.B. in der Registry steht.
Die ndmpsvrs.dat sieht wie folgt aus:

#This is the Backup Exec default file listing NDMP servers for Backup.
#Lines with a # in first column are treated as comments.
#<SERVERNAME> <IPADDRESS> <SERIAL#>
#Sample
#REMOTE_SRVR 10.51.86.70 1122223333444444

Kannst ja mal schau'n, ob Du in der Registry was ähnliches findest, mit
nur einem Deiner Server.

Hast Du schon mal das Installations-Programm für den Remote-Server
nochmal laufen lassen? Bei Netware fragt er bei jeder Installation eines
Remote-Servers nach dem Sicherungsserver, bei dem er den Eintrag
vornehmen soll. Kam/kommt bei Deiner Installation was vergleichbares?

Läuft auf den Remote-Servern ndmps.nlm?

Aber vielleicht läuft das mit der Windows-Version ja auch wirklich
völlig anders...

Gruss,
Mirko
Dirk Emmermacher (10.09.2004, 13:14)
Hallo Mirko.

>>> Mirko Guldner<guldner> 10.09.2004 11:20:25 >>> Hallo Dirk,


Dirk Emmermacher schrieb:
> Danke für den Hinweis. Die Datei Ndmpsvrs.dat existiert auf meinen Servern nicht.
> Eigentlich sollte man ja annehmen können, das zwei Server auf denen die gleichen Programmversionen
> laufen, auch dasselbe tun...


Kann natürlich sein, dass das unter Windows z.B. in der Registry steht.
Die ndmpsvrs.dat sieht wie folgt aus:

#This is the Backup Exec default file listing NDMP servers for Backup.
#Lines with a # in first column are treated as comments.
#<SERVERNAME> <IPADDRESS> <SERIAL#>
#Sample
#REMOTE_SRVR 10.51.86.70 1122223333444444

Kannst ja mal schau'n, ob Du in der Registry was ähnliches findest, mit
nur einem Deiner Server.

Habe ich noch nicht geschaut.

Hast Du schon mal das Installations-Programm für den Remote-Server
nochmal laufen lassen?

Eben gerade. Ändert sich aber nichts.

Bei Netware fragt er bei jeder Installation eines
Remote-Servers nach dem Sicherungsserver, bei dem er den Eintrag
vornehmen soll. Kam/kommt bei Deiner Installation was vergleichbares?

Nein. Bei der Installation starte ich die Installationvon Remote Agents.
Dann wählt man den Netware Server aus, auf dem installiert werden soll.
Er schiebt den Agent auf den Netware Server. Das wars.
An Dirk Emmermacher Konsole noch bestart eingeben und der Agent läuft.
Den Server sieht man im Auftragsetup der W2k Kiste aber nur unter Netware SMS (hier keine Volumes).
Alle Volumes sind nur über die normalen Serverobjekte zu sehen.

Gruß

Dirk.

Läuft auf den Remote-Servern ndmps.nlm?

Aber vielleicht läuft das mit der Windows-Version ja auch wirklich
völlig anders...

Gruss,
Mirko
Ähnliche Themen