expertenaustausch > rec.* > rec.fotografie

Marco Gabriel (10.03.2005, 14:56)
Hi,

da hier immer wieder Baustrahler als billiges Beleuchtungsmittel gerne
genommen werden:

Seit heute hat der Penny-Markt Baustrahler mit Stativ (80-200cm
ausziehbar) und 500W im Angebot für 12,95 Öre.

happy hunting,

Marco
Sven Hansen (10.03.2005, 15:22)
"Marco Gabriel" <mg-nospam> schrieb im Newsbeitrag
news:c4u1
> Hi,
> da hier immer wieder Baustrahler als billiges Beleuchtungsmittel gerne
> genommen werden:
> Seit heute hat der Penny-Markt Baustrahler mit Stativ (80-200cm
> ausziehbar) und 500W im Angebot für 12,95 Öre.
> happy hunting,
> Marco


Die gibt es in den Hornbachmärkten im Dauerpreis dafür.
Gruß Sven
Phil Kaltner (10.03.2005, 16:08)
Hi,

> Baustrahler mit Stativ (80-200cm ausziehbar) und 500W


Macht das Sinn?

Der Untscheid besteht wohl im Lichtspektrum. Nur: Ist da ein echter
Unterschied zwischen verschiedenen, "gleichhellen" Lichtquellen
sichtbar, wenn man von einer DSLR mit nachträgich möglicher
Farbtemperaturanpassung ausgeht?

Danke,
Phil
Marco Gabriel (10.03.2005, 16:58)
Phil Kaltner schrieb:
>> Baustrahler mit Stativ (80-200cm ausziehbar) und 500W

> Macht das Sinn?


Es gibt einige, die sich ein sehr preisgünstiges Heimstudio damit gebaut
haben. Sicherlich wird man bessere Lichtquellen haben, aber der Preis
macht's eben interessant. Bastelanleitung für Baustrahler-Beleuchtung
gibts ja einige gute im Web.

Marco
Stefan Meul (11.03.2005, 05:31)
Am Thu, 10 Mar 2005 15:08:00 +0100 schrieb Phil Kaltner:

> Hi,
> Macht das Sinn?
> Der Untscheid besteht wohl im Lichtspektrum. Nur: Ist da ein echter
> Unterschied zwischen verschiedenen, "gleichhellen" Lichtquellen
> sichtbar, wenn man von einer DSLR mit nachträgich möglicher
> Farbtemperaturanpassung ausgeht?


Habe ich mich auch schon gefragt, sollte aber - sofern man erst mal SW
macht - egal sein, oder? Ich zumindest werde damit jetzt mal
experimentieren, die Dinger stehen schon im Spin :-)

Bezüglich Farbtemperatur denke ich, dass man mir raw und manuellem
Weißabgleich schon weit kommen sollte. Was mir jedoch noch Skepsis
bereitet, ist das schmale und ausgerissene Spektrum. Experimente weren
zeigen, was geht. Da aber einige das nutzen, wird es da wohl Potential
geben.

Gruß
Stefan
Dirk Hennig (11.03.2005, 11:54)
Marco Gabriel wrote:
> Es gibt einige, die sich ein sehr preisgünstiges Heimstudio damit gebaut
> haben.


.... und dies auch dokumentiert habe, ich zum Beispiel:


Dirk
Marco Gabriel (11.03.2005, 14:58)
Dirk Hennig schrieb:
>> Es gibt einige, die sich ein sehr preisgünstiges Heimstudio damit
>> gebaut haben.

> ... und dies auch dokumentiert habe, ich zum Beispiel:
>


....worauf ich auch in den nächsten Tagen zurückkommen werde. Zwei
Baustrahler hab ich mir auch gesichert. :)
Andreas Just (11.03.2005, 16:15)
Stefan Meul wrote:

[Baustrahler]
>Bezüglich Farbtemperatur denke ich, dass man mir raw und manuellem
>Weißabgleich schon weit kommen sollte. Was mir jedoch noch Skepsis
>bereitet, ist das schmale und ausgerissene Spektrum.


Es fehlt halt BLAU. Man kann aber z.B. den Grünkanal als Blaukanal
einkopieren und mit ein bischen Anpassen sieht das Ganze schon sehr
brauchbar aus...

Andreas
Andreas Niggemann (11.03.2005, 17:44)
In article <pr9331p62r68og6k0t1p2dcrmbphpdh6h5>, spamnews0903
@anju.de says...
> [Baustrahler]
> Es fehlt halt BLAU. Man kann aber z.B. den Grünkanal als Blaukanal
> einkopieren und mit ein bischen Anpassen sieht das Ganze schon sehr
> brauchbar aus...


Wo fehlt da BLAU :-)

(aufgenommen mit einer Canon D30, beleuchtet von einem 1000-Watt-
Baustrahler)
Wolfgang Paul (12.03.2005, 00:17)
Andreas Niggemann <andy-nospam> wrote:

> Wo fehlt da BLAU :-)
>
> [...] beleuchtet von einem 1000-Watt-Baustrahler)

^^^^^
Stimmt!
Ein zweiter (auch mit nur 500 W) hätte noch den Schlagschatten am Hals
etwas "aufweichen können :)

SCNR
Wolfgang "Wolfbert" Paul
Andreas Niggemann (12.03.2005, 01:24)
In article <1gta8hv.18m2mys15a4j5sN%wpaul>,
wpaul says...
> >
> > [...] beleuchtet von einem 1000-Watt-Baustrahler)

> ^^^^^
> Stimmt!
> Ein zweiter (auch mit nur 500 W) hätte noch den Schlagschatten am Hals
> etwas "aufweichen können :)


Inklusive Kreuzschatten an der Nase :-)
Dominique Ecken (12.03.2005, 16:14)
Andreas Just schrieb am Fri, 11 Mar 2005 15:15:21 +0100:

>Es fehlt halt BLAU. Man kann aber z.B. den Grünkanal als Blaukanal
>einkopieren und mit ein bischen Anpassen sieht das Ganze schon sehr
>brauchbar aus...


Man kann aber auch, wie es im professionellen Bereich (Film, Fernsehen)
gemacht wird, eine blaue Folie vor die Leuchte klammern. Gibt's z.B. hier:


Schönen Tag noch!
Dominique
Dietmar Belloff (12.03.2005, 19:06)
Dirk Hennig <dhennig> wrote:

> ... und dies auch dokumentiert habe, ich zum Beispiel:
>


Cool. Bis auf den Griff oben sind die Strahler mit meinen identisch, sie
stammten von Praktiker (12,95/Stck).

Zur Teleskopstange habe ich noch eine andere Idee, die ich in ähnlicher
Form benutzt habe, um meine frei im Raum stehenden Ikea-Regale (IVAR)
gegen die Decke zu verspannen, geht aber nur bei Raumhöhen um ca. 2,50m.
Ich benutzte Metall-Tischfüße mit intergriertem Schraubgewinde aus dem
Baumarkt, setzte in dieses eine Niveauschraube mit Trompetenfuß ein und
positionierte das Ganze zwischen Decke und Regal, wobei die
Auflageplatte des Tischfußes in Richtung Zimmerdecke zeigt, um
Druckstellen/Beschädigungen der Decke zu vermeinden, habe ich noch ein
dünnes Brett aus Sperrholz oder Hartfaserplatte dazwischengelegt.

So könnte man ein stabildes Vierkantholz statt der Teleskopstange nehmen
und eben diese Konstruktion draufsetzen. Die Ivar-Regale hatten eine
Maximalhöhe von 2,26m, Kanthölzer dürfte es wahrscheinlich nur bis 2m
geben.

Ich könnte bei Interesse das Ganze mal ablichten, habe aber keine
Möglichkeit, das selbst online zu stellen.

Welche Regenschirme hast Du genommen? Ganz normale billige?
Michael Eggert (12.03.2005, 19:31)
springmauser (Dietmar Belloff) wrote:

Hi!

>Kanthölzer dürfte es wahrscheinlich nur bis 2m geben.


Ich meine, die meisten sind 2m40.

Gruß,
Michael.
Dietmar Belloff (12.03.2005, 20:36)
Michael Eggert <m.eggert.nul> wrote:

> Ich meine, die meisten sind 2m40.


Das wäre ja nicht schlecht. Sie sollten aber schon 4x4cm im Profil sein,
also ungefähr wie eine Stütze des Ivar-Systems. Bei 2,40 wird es
allerdings sehr knapp mit der Tischfuß-Konstrunktion, zum Glück gibts
die ja in verschiedenen Längen. Man muß ja Druckplatte, Nivellierfuß und
Stütze noch dazurechnen, oder man besorgt sich einen sogenannten
Forstner-Bohrer (für das Bohren von Sacklöchern und Beschlägen) und
kauft spezielle Schraubfüße, die eine Mutter mit 3-4 spitzen Zacken hat,
die sich dann ins Holz bohren und diese arretieren. Dazu muß man in das
Holz ein Loch mittig bohren, was dem Durchmesser dieser Schraubfüße
entspricht. Die Verwendung einer Druckplatte ist hier noch mehr ratsam,
da die drehbare Standplatte dieser Füße nicht größer als das Gewinde
ist. Auch hierzu kann ich Bilder liefern, wenn jemand das online stellen
will.

Ähnliche Themen