expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.excel

Kai Ottenbacher (17.10.2005, 10:42)
Hallo Martin,

folgende Funktion (ich habe sie mal "MartinAdresse" getauft) benötigt
als ersten Parameter einen Bereich, als 2. Parameter den Suchbegriff
und liefert als Ergebnis die Adresse der Zelle mit der 1.
Übereinstimmung. Wenn der Suchbegriff nicht gefunden wird wird #WERT
zurückgegeben:

Function MartinAdresse(rng As Range, strsuchtext As String)
Dim c As Object
With rng
Set c = .Find(strsuchtext, LookIn:=xlValues)
End With
MartinAdresse = c.Address
End Function

Gruss, Kai
Eberhard Funke (17.10.2005, 10:57)
Am Mon, 17 Oct 2005 10:22:54 +0100 schrieb Martin Bichler:

[..]
> Welche Funktion kann denn das?
> Danke
> Martin


Hallo Martin,

=ADRESSE(VERGLEICH("Martin";A:A;0);1;4)

Die 1 steht für Spalt A. Bei anderen Spalten musst Du entsprechend
austauschen (für B -->2 usw.)
Kai Ottenbacher (17.10.2005, 11:00)
Hallo Martin,

du musst o.a. Code im VBA-Editor (Alt+F11) in ein allgemeines Modul
deiner Mappe
kopieren und dann die Funktion wie im Kommentar beschreiben in einer
beliebigen Zelle dieser Mappe verwenden.
Ist im Endeffekt genau das gleiche wie die Excel-Funktion "Suchen", mit
dem unterschied, dass anstatt die Zelle in der die Übereinstimmung mit
dem Suchtext auftritt zu markieren deren Adresse zurückgegeben wird.

Gruss, Kai
Martin Bichler (17.10.2005, 11:22)
Hallo,

möchte gern folgendes erreichen.
=Funktion(Bereich;Suchstring)
Wenn in Zelle A5 "Martin" steht, soll die Formel
=Funktion(A1:A100;"Martin")
als Ergebnis A5 liefern.
Sollte der Suchstring "Martin" öfters vorkommen, soll als Ergebnis die erste
Zelle geliefert werden.

Welche Funktion kann denn das?

Danke
Martin
Martin Bichler (17.10.2005, 11:57)
"Kai Ottenbacher" <kai.ottenbacher> schrieb im Newsbeitrag
news:0520
Hallo Martin,

folgende Funktion (ich habe sie mal "MartinAdresse" getauft) benötigt
als ersten Parameter einen Bereich, als 2. Parameter den Suchbegriff
und liefert als Ergebnis die Adresse der Zelle mit der 1.
Übereinstimmung. Wenn der Suchbegriff nicht gefunden wird wird #WERT
zurückgegeben:

Function MartinAdresse(rng As Range, strsuchtext As String)
Dim c As Object
With rng
Set c = .Find(strsuchtext, LookIn:=xlValues)
End With
MartinAdresse = c.Address
End Function

Danke erstmal, kann ich die Funktion dann als ganz normale Formel verwenden,
so wie sverweis, wverweis usw.?
Und ich kann gar nicht glauben, dass es dafür keine Standardfunktion gibt.
Das ist doch was alltägliches, einen Bereich nach einem bestimmten Inhalt
durchsuchen.

Gruss
Martin
Martin Bichler (17.10.2005, 12:38)
"Eberhard Funke" <nomail@invalid> schrieb im Newsbeitrag
news:7dlg
> Am Mon, 17 Oct 2005 10:22:54 +0100 schrieb Martin Bichler:
> Hallo Martin,
> =ADRESSE(VERGLEICH("Martin";A:A;0);1;4)
> Die 1 steht für Spalt A. Bei anderen Spalten musst Du entsprechend
> austauschen (für B -->2 usw.)


Danke, genau das hab ich gesucht.

Gruss
Martin
Martin Bichler (17.10.2005, 12:38)
"Kai Ottenbacher" <kai.ottenbacher> schrieb im Newsbeitrag
news:8140
Hallo Martin,

du musst o.a. Code im VBA-Editor (Alt+F11) in ein allgemeines Modul
deiner Mappe
kopieren und dann die Funktion wie im Kommentar beschreiben in einer
beliebigen Zelle dieser Mappe verwenden.
Ist im Endeffekt genau das gleiche wie die Excel-Funktion "Suchen", mit
dem unterschied, dass anstatt die Zelle in der die Übereinstimmung mit
dem Suchtext auftritt zu markieren deren Adresse zurückgegeben wird.

Danke, aber die Methode von Eberhard ist genau das, was ich gesucht habe.

Gruss
Martin
Eberhard Funke (17.10.2005, 14:05)
Am Mon, 17 Oct 2005 11:38:03 +0100 schrieb Martin Bichler:

> Danke, genau das hab ich gesucht.


Hallo Martin,

freut mich, dass Du damit etwas anfangen konntest.
Denselben Lösungsansatzt findest Du übrigens auch in dem heutigen Thread
Frage zu KGRÖSSTE von Frank Arendt-Theilen.
Ähnliche Themen