expertenaustausch > rec.* > rec.fotografie

Thomas Poeschmann (23.05.2020, 11:25)
Hallo in die Runde,

ich wollte mal gerne Eure Meinung wissen.

Wartturm, Basteigebiet, Sächsische Schweiz



Bei Bedarf vielleicht interessant:
) - der Felssturz ist aber
auf der anderen Seite

Viele Grüße!

Pöschi
Johannes Leckebusch (23.05.2020, 13:21)
Am 23.05.2020 um 11:25 schrieb Thomas Poeschmann:
> Hallo in die Runde,
> ich wollte mal gerne Eure Meinung wissen.
> Wartturm, Basteigebiet, Sächsische Schweiz
>


Hey! Ganz tolles Bild, Komposition und Tonwerte!
Oliver Jennrich (23.05.2020, 13:27)
Thomas Poeschmann <der_thomas3> writes:

> Hallo in die Runde,
> ich wollte mal gerne Eure Meinung wissen.
> Wartturm, Basteigebiet, Sächsische Schweiz
>


Für den Felsen am linken Bildrand kannst du ja nichts, aber der ist zu
dominant. Da fehlt dann was zum Ausgleich auf der rechten Bildsseite.
Wolf gang P u f f e (23.05.2020, 14:22)
Am 23.05.2020 um 11:25 schrieb Thomas Poeschmann:
> Hallo in die Runde,
> ich wollte mal gerne Eure Meinung wissen.
> Wartturm, Basteigebiet, Sächsische Schweiz
>


Mich irritiert die Neigung des Baum und der Felswand.
Kommt das durch die weitwinklige Optik? Stürzende Linien?
Oder hängt die Wand tatsächlich so über?

W.
Thomas Poeschmann (23.05.2020, 14:59)
Johannes Leckebusch <jlnospam> wrote:
> Am 23.05.2020 um 11:25 schrieb Thomas Poeschmann:
>> Hallo in die Runde,
>> ich wollte mal gerne Eure Meinung wissen.
>> Wartturm, Basteigebiet, Sächsische Schweiz
>>

> Hey! Ganz tolles Bild, Komposition und Tonwerte!


Danke sehr! Ist ein HDR. Aber anscheind dezent.
Thomas Poeschmann (23.05.2020, 14:59)
Oliver Jennrich <oliver.jennrich> wrote:
> Thomas Poeschmann <der_thomas3> writes:
> Für den Felsen am linken Bildrand kannst du ja nichts, aber der ist zu
> dominant. Da fehlt dann was zum Ausgleich auf der rechten Bildsseite.


.... das sollten Wolken und der Berg sein. Aber ich verstehe was Du meinst.
Evtl. wenn die Sonne rechts vom Stamm steht? Sollte in einem halben Jahr
möglich sein...
Thomas Poeschmann (23.05.2020, 15:09)
Wolf gang P u f f e <remail> wrote:
> Am 23.05.2020 um 11:25 schrieb Thomas Poeschmann:
> Mich irritiert die Neigung des Baum und der Felswand.
> Kommt das durch die weitwinklige Optik? Stürzende Linien?
> Oder hängt die Wand tatsächlich so über?


Puh, Du nimmst es sehr genau. Das ist aber gut so. Aaaalso hier der
Gegenschuss:



Mit Fototasche im Bild (tm).

Ich hätte ein passendes Shift in der Brennweite im Angebot, aber das macht
m.E. den Blendenstern nicht so schön. Oder Pano.

Ich muss aber sagen: das Schräge hat schon was. Das macht es interessant.
Auch wenn es so aussieht also würde die Sonne den Baum gleich umschieben.

Aber ich gehe nochmal hin um Deine Frage zu beantworten! Es ist leicht
erreichbar, aber man muss genau wissen wie.
Wolf gang P u f f e (23.05.2020, 16:03)
Am 23.05.2020 um 15:09 schrieb Thomas Poeschmann:
> Wolf gang P u f f e <remail> wrote:
> Puh, Du nimmst es sehr genau. Das ist aber gut so. Aaaalso hier der
> Gegenschuss:
>


Ah, hier sieht der Baum senkrecht aus.

> Mit Fototasche im Bild (tm).
> Ich hätte ein passendes Shift in der Brennweite im Angebot, aber das macht
> m.E. den Blendenstern nicht so schön. Oder Pano.


Der Blendenstern passt sehr schön zur Gegenlichtsituation.

> Ich muss aber sagen: das Schräge hat schon was. Das macht es interessant.
> Auch wenn es so aussieht also würde die Sonne den Baum gleich umschieben.
> Aber ich gehe nochmal hin um Deine Frage zu beantworten! Es ist leicht
> erreichbar, aber man muss genau wissen wie.


Nein nein, nur keine Umstände!
Ich denke auch, wenn in dem Bild alles Senkrechte senkrecht wäre, wäre
es nicht so interessant.

W.
Johannes Leckebusch (23.05.2020, 16:07)
Am 23.05.2020 um 14:59 schrieb Thomas Poeschmann:
> Oliver Jennrich <oliver.jennrich> wrote:
> ... das sollten Wolken und der Berg sein. Aber ich verstehe was Du meinst.


Ich finde genau diesen Gegensatz zwischen "Überhängender Nähe" und der
Weite (nicht endlos ...) als starke Bildaussage. Rechts könnte noch
irgendwas sein - ein Baum in der Nähe z. B., muss aber nicht. Die
Spannung besteht hier genau darin, dass das - eher unkonventionell -
nicht so ist. VIelleicht könntest Du mal eine Version machen, wo der
rechte Teil etwa 2/3 breit ist, wenn das geht.
Christian Praetorius (23.05.2020, 16:41)
Am 23 May 2020 12:59:09 GMT schrieb Thomas Poeschmann:

> ... das sollten Wolken und der Berg sein. Aber ich verstehe was Du meinst.
> Evtl. wenn die Sonne rechts vom Stamm steht? Sollte in einem halben Jahr
> möglich sein...


Das Foto gefällt mir schon gut, aber vielleicht ist es eher etwas für ein
Pano mit noch mehr Luft rechts...

Christian
Thomas Poeschmann (23.05.2020, 17:06)
Christian Praetorius <prae> wrote:
> Am 23 May 2020 12:59:09 GMT schrieb Thomas Poeschmann:
>> ... das sollten Wolken und der Berg sein. Aber ich verstehe was Du meinst.
>> Evtl. wenn die Sonne rechts vom Stamm steht? Sollte in einem halben Jahr
>> möglich sein...

> Das Foto gefällt mir schon gut, aber vielleicht ist es eher etwas für ein
> Pano mit noch mehr Luft rechts...


Rechts kommt an dem Standpunkt ein halber Baum, und dann die Reste eines
Feuer welches gelegt wurde.

Also nach hinten geht nicht, weil Gestrüpp.

Links der Fels, ich sage mal da gehen noch 2m wenn man auf einen Felsblock
krabbelt.

Rechts vertikal 100m bis zum Elbstrand.

Also muss man weiter vor, dann verschiebt sich die Perspektive. Oder links
Felsblock.

Komm gern mit und arbeite Dich daran ab =8-] Aufnahme ist von 09:45.
Oliver Jennrich (23.05.2020, 18:16)
Thomas Poeschmann <der_thomas3> writes:

> Oliver Jennrich <oliver.jennrich> wrote:
> ... das sollten Wolken und der Berg sein.


Ja, aber die sind für meinen Geschmack zu zart.

> Aber ich verstehe was Du meinst. Evtl. wenn die Sonne rechts vom
> Stamm steht? Sollte in einem halben Jahr möglich sein...


Oder auf eine Gewitterwolke warten?
Thomas Poeschmann (23.05.2020, 19:09)
Oliver Jennrich <oliver.jennrich> wrote:
> Thomas Poeschmann <der_thomas3> writes:
> Ja, aber die sind für meinen Geschmack zu zart.


Hab ich mit Absicht so gemacht ;)

>> Aber ich verstehe was Du meinst. Evtl. wenn die Sonne rechts vom
>> Stamm steht? Sollte in einem halben Jahr möglich sein...

> Oder auf eine Gewitterwolke warten?


Naja ich habe durchaus Respekt vor Gewitter. Bis zum Parkplatz sind es etwa
15 Minuten mit etwa 100 Höhenmetern. Also nichts was nicht schaffbar wäre.
Allerdings musst du durch einen Teil des Nationalpark welcher explizit
nicht gewartet wird. Es handelt sich um einen Kletterzustieg. Den darfst du
auch ganz normal benutzen, aber die Buchen werden nicht wegen morscher Äste
geprüft. Also beim Wind des Gewitter möchte ich da nicht sein.
Regengeschützt wäre es im Fels. Da kannst Du Dich reinstellen, sogar
durchlaufen. Dabei sind aber schon Leute getoastet worden. Sandstein,
Feuchtigkeit, Strom.

Ich bin raus :)
Jochen Petry (23.05.2020, 21:15)
Am 23.05.20 um 11:25 schrieb Thomas Poeschmann:
> Hallo in die Runde,
> ich wollte mal gerne Eure Meinung wissen.
> Wartturm, Basteigebiet, Sächsische Schweiz
>


Geht so.
Ich mag wie die die Wolken so schön um den Baum platziert hast.

Das hätte aber auch ein brauchbares SW-IR ergeben.

Bis dähmnäxt
jochen
Michael Quack - Visual Pursuit (23.05.2020, 21:49)
On 23.05.2020 11:25, Thomas Poeschmann wrote:

> Wartturm, Basteigebiet, Sächsische Schweiz
>


Sehr schick. Natürlich nichts für Farballergiker.

Ähnliche Themen