expertenaustausch > rec.* > rec.fotografie

Thomas Tremmel (01.09.2008, 21:11)
Moin,

mit der Bitte um Kritik.



Dankeschön und Gruß

Thomas
Peter Becker (01.09.2008, 21:18)
Thomas Tremmel schrieb:
> Moin,
> mit der Bitte um Kritik.
>


Gut gesehen. Gefällt mir.
Nur wie die Blöcke links und unten am Bildrand enden, stört mich ein
wenig. Ich weiß, ist schwierig...
Bernhard Ess (01.09.2008, 21:55)
Nett...

Bernhard
Thomas Tremmel (01.09.2008, 22:08)
Bernhard Ess schrieb:
> Nett...


Nett ist die kleine Schwester von Scheiße ;-)

Gruß

Thomas
Toni Grass (01.09.2008, 22:28)
Thomas Tremmel wrote:
>Moin,


>mit der Bitte um Kritik.


>


Warum erinnert mich das an 'The Cube' ...

Ich bin mir nicht sicher, ob mir das Bild gefällt oder nicht,
Aufmerksamkeit erregt es auf alle Fälle.
btw: die Blonde hat orange Socken passend zum Schirm, Absicht oder Zufall?

Toni
Thomas Tremmel (01.09.2008, 22:33)
Toni Grass schrieb:

> btw: die Blonde hat orange Socken passend zum Schirm, Absicht oder
> Zufall?


Schöner Zufall.

Gruß

Thomas
Andreas Hünnebeck (01.09.2008, 22:41)
Thomas Tremmel schrieb:

> mit der Bitte um Kritik.
>


Gut gesehen, gefällt mir. Sind die grauen Blöcke und der Boden tatsächlich
so farblos, oder hast Du nachgeholfen?

Tschau
Andreas
Ulrich Witte (02.09.2008, 00:24)
Thomas Tremmel am 01 Sep 2008:

> mit der Bitte um Kritik.
>


Es gefällt mir. Vielleicht hätte es mir besser gefallen, wenn
nur die Frau mir dem Schirm allein auf dem Bild gewesen wäre,
ohne ihre blonde Begleiterin im Vordergrund.

Ich habe letztes Jahr mal ein ähnliches Bild gemacht:
<http://fotos.cconin.de/berlin/berlin23.htm>, obwohl es
eigentlich ganz anders ist.

Ulrich
Ralph Aichinger (02.09.2008, 09:59)
Thomas Tremmel <Thomas.Tremmel> wrote:
>


Für mich stellt sich die gleiche Frage wie bei deinem
anderen Foto, nämlich die nach der Absicht, dem was
du damit ausdrücken willst.

Natürlich kann man eine Fotoserie "Hübsche Bilder zum
Holocaust" machen (ich nehm mal an, da ist diese
Holocaust-Gedenkstätte in Berlin), aber ich fände es
schon leicht seltsam, diese Orte nur wegen ihrer
minimalistischen Ästhetik auszuwählen (und z.B. nicht
zwei hübsche Mädchen in einem Shopping-Mall zu
fotografieren, die so dortsitzen).

Denn diese minimalistische Ästehtik kommt bei diesen
Orten ja nicht aus dem luftleeren Raum, sondern aus
einer künstlerischen/gestalterischen Absicht her.

Versteh das nicht falsch, ich will dich nicht kritisieren,
ich denk nur selbst gerade über diese Frage nach: Macht
es Sinn, ein Foto als einzelnes Foto losgelöst von seiner
Entstehungsgeschichte, der Absichten die dahinter stecken
als "gut" zu bezeichnen? Oder ist ein derart "kontextfreies"
Foto nicht immer relativ wertlos?

Es gibt Bilder (wie deine Landschaftsbilder mit den Steinen,
oder die von Gerrit), die man deswegen beurteilen kann, weil
sie sich in eine Tradition einordnen (Landschaftsaufnahmen
gibt es so lange wie die Fotografie, und davor wurde das
Thema gemalt). Und man braucht daher nix dazusagen.

Aber wie schaut es hier aus? Kann das ein Bild sein, in
dem es nicht *auch* um den Holocaust (und nicht nur um
zwei hübsche Mädchen mit Schirm) geht?

Wenn du den Holocaust thematisieren wolltest, ist das
hier gelungen?

Wenn du den Holocaust nicht thematisieren wolltest, warum
hast du dann das Foto an diesem Ort gemacht?

/ralph
Thomas Tremmel (02.09.2008, 21:52)
Andreas Hünnebeck schrieb:
> Gut gesehen, gefällt mir. Sind die grauen Blöcke und der Boden
> tatsächlich so farblos, oder hast Du nachgeholfen?


Nein, die sind tatsächlich so farblos. An dem Bild ist eigentlich nix,
außer die üblichen Dinge im Raw-Konverter, bearbeitet worden.

Gruß

Thomas
Thomas Tremmel (02.09.2008, 22:15)
Ralph Aichinger schrieb:
>>

> Für mich stellt sich die gleiche Frage wie bei deinem
> anderen Foto, nämlich die nach der Absicht, dem was
> du damit ausdrücken willst.


Ralph, ich könnte dir jetzt eine endlos lange Geschichte erzählen,
meine beabsichtigte Intention usw., aber der Grund, warum ich dieses
Bild gemacht habe, ist total banal; ich fand die Szene interessant.

Ich bin zum Potsdamer Platz gelaufen um dort im Starbucks einen Kaffee
zu trinken. Im Vorgeigehen habe ich die beiden Mädels dort sitzen
gesehen und fand den Kontrast des orangen Schrirm zu den grauen Steinen
einfach sehr fotogen. Die einzige Herausforderung bestand darin, beides
interessant zu gestalten. Es wimmelte vor Leuten und knapp über den
Köpfen war schon der wenig bildwirksame Hintergrund.

Ich bin mit dem Bild aber auch nicht ganz glücklich, deshalb stelle ich
es hier zur BK. Als Autor ist man manchmal blind gegenüber einigen
Dingen. Die BK hier bei drf war in der Vergangenheit immer sehr
hilfeich für mich.

> Wenn du den Holocaust thematisieren wolltest, ist das
> hier gelungen?


Nein, auf keinen Fall. Das war aber auch nicht meine Absicht.

> Wenn du den Holocaust nicht thematisieren wolltest, warum
> hast du dann das Foto an diesem Ort gemacht?


Weil es in der anderen Richtung keinen Starbucks gibt ;-)

Gruß

Thomas
Toni Grass (02.09.2008, 22:27)
Thomas Tremmel wrote:
>Ralph Aichinger schrieb:


[....]
>> Wenn du den Holocaust nicht thematisieren wolltest, warum
>> hast du dann das Foto an diesem Ort gemacht?


>Weil es in der anderen Richtung keinen Starbucks gibt ;-)


Als einzig wirklich gewichtige Kritik muß ich als Österreicher Deinen
Irrglauben bemängeln, im Starbucks gäbe es tatsächlich Kaffee ;-)

Toni *SCNR*
Bernhard Ess (03.09.2008, 23:24)
"Thomas Tremmel" <Thomas.Tremmel> schrieb im Newsbeitrag
news:j031
> Nett ist die kleine Schwester von Scheiße ;-)


Ich dachte der kleine Bruder :-)

Scheiße ist es nicht, aber inzwischen etwas zu oft gesehen und daher ein
wenig abgenutzt. Ich radle öfters am Mahnmal vorbei, und man kann da eine
Menge fotogener, netter Bilder machen. Leute, die in allen Posen auf den
Stelen sitzen, liegen, lümmeln usw.
Vor 2-3J war das noch neu und interessant, inzwischen hab ich halt schon
Hunderte von Mahnmalbildern gesehen, alle fotogen mit bunten Leuten zwischen
grauen Quadern :-) Das Mahnmal ist seit seiner Eröffnung einer der
meistbesuchten und - fotografierten Orte Berlins.

Aber scheiße ist dein Foto nicht...

Gruß
Bernhard
Ähnliche Themen