expertenaustausch > linux.debian.user.german

Alexandros Gougousoudis (07.09.2007, 12:10)
Hallo,

Ich habe seit gestern ein merkwürdiges Problem. Auf meinem Notebook
(neuerer Acer) mit Etch hängt seit neuestem das udev beim boot. Ich kann
es zwar mit CTRL-C abbrechen, aber dann findet er weder Soundkarte noch
die WLAN-Karte. dbus hängt dann den Bootprozess komplett auf (nur
ctrl-alt-del geht noch zum neubooten). Lustigerweise ging das alles mal,
ich habe aber gestern ein paar Pakete (eigentlich nur KDE und ein paar
Tools) dazuinstalliert und nun hängt die Kiste.

Nur ist mir nicht klar an welchem Paket das liegen könnte. Ich hab den
Debug bei Udev mal angeschaltet und er schreibt als letzte und einzigste
Zeile:

parse_file: reading '<langerpfad>/020_permissions.rules' as rules file,
danach geht nichts mehr.

Udev läuft als erster Prozeß nach INIT 2.86 und komischerweise auch
nochmal vorher im Prozess nach kinit und vor kjournald.

Ich verwende Kernel 2.6.22 (da nur der mit der WLAN Karte will),
allerdings passiert mit dem Standard 2.6.18 genau das gleiche. Am Kernel
liegts also nicht.

Aus einem RH-Thread habe ich gelesen, dass es vielleicht mit den
pcmciautils zusammenhängt, also hab ich die mal neu installiert (apt-get
install --reinstall pcmciautils) und siehe da, der udev wird wohl vom
install script aufgerufen und läuft auf einmal. Bei Reboot aber wieder
nicht.

Dann hab ich nach gleichem Schema noch udev und den Kernel
drüberinstalliert. Wieder gehts nicht.

Dann hab ich nacheinander aus unstable die pcmciautils und udev
installiert, geht aber auch nicht.

Eine Sache ist noch merkwürdig, starte ich im Single Modus (und gehe mit
CTRL-C über die diversen Hänger hinweg) und bringe in der Shell eth0
hoch (mit dhclient eth0) und mache dann ein /etc/init.d/udev start,
kommt er hoch und ich kann den init ganz normal fortsetzen und alles ist
gut. Hä?

Ich habe keine Ahnung mehr, was ich noch machen soll. Woran kann es
liegen? Es lief doch vorher...

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet

TIA
Dros
Hans-Georg Bork (07.09.2007, 12:30)
Moin,

On Fri, 2007-09-07 at 12:04 +0200, Alexandros Gougousoudis wrote:
> [...]
> ich habe aber gestern ein paar Pakete (eigentlich nur KDE und ein paar
> Tools) dazuinstalliert und nun hängt die Kiste.


was exakt hast Du denn installiert und was wurde dabei alles
"angefasst"?

Gruss
Alexandros Gougousoudis (07.09.2007, 12:40)
Moin Moin,

> was exakt hast Du denn installiert und was wurde dabei alles
> "angefasst"?


Wenn ich das nur so genau wüsste, im Aptitude hat mich die Gier
überwältigt. Ich habe das Metapackage kde installiert, einige Tools (wie
airsnort und irgenein linux-wlan-ng Kram (hab ich schon wieder
runtergeschmissen), etherreal) und noch Zusatz-KDE Kram.

An Dingen die Hotplug beeinträchtigen oder in den Bootprozess eingreifen
habe ich IMHO nichts installiert. Wollte es ja nicht kaputtspielen.. :-)

Was kann den udev beim booten denn so stören das er hängt, was man aber
in der Shell mit einem "dhclient eth0" beheben kann ("ifconfig eth0 up"
reicht übrigens nicht)? Der muss doch da Murks mit irgendwelchen IRQs
bauen...

Bauen einige Pakete vielleicht an der Config vom Udev rum?

cu
Dros
Hans-Georg Bork (07.09.2007, 13:20)
Moin,

On Fri, 2007-09-07 at 12:36 +0200, Alexandros Gougousoudis wrote:
> Moin Moin,
> Wenn ich das nur so genau wüsste, im Aptitude hat mich die Gier
> überwältigt. Ich habe das Metapackage kde installiert, einige Tools (wie
> airsnort und irgenein linux-wlan-ng Kram (hab ich schon wieder
> runtergeschmissen), etherreal) und noch Zusatz-KDE Kram.


ethereal ist nur ein dummy auf wireshark ...

> An Dingen die Hotplug beeinträchtigen oder in den Bootprozess eingreifen
> habe ich IMHO nichts installiert. Wollte es ja nicht kaputtspielen.. :-)


Tsja, scheinbar aber doch wohl; schalt doch mal alles ein, was Du an
logs so kriegen kannst (vor allem udev_log auf debug). Irgendwo haut da
wohl irgendwas mit der NIC nicht (mehr) hin.

> Was kann den udev beim booten denn so stören das er hängt, was man aber
> in der Shell mit einem "dhclient eth0" beheben kann ("ifconfig eth0 up"
> reicht übrigens nicht)? Der muss doch da Murks mit irgendwelchen IRQs
> bauen...


Hä?? Was passiert bei "ifup eth0" ? Ist /etc/netweork/interfaces noch
intakt?

> Bauen einige Pakete vielleicht an der Config vom Udev rum?


Möglich ... aber ich glaube nicht dass jetzt irgendjemand alle ~20000
Paket danach durchforstet, es sei denn, Du weisst noch genau welche
Pakete installed/updated/removed wurden ... aptitude hat dafür eine
Log-Funktion, die aber leider wohl kaum genutzt wird (vor allem nicht
wenn an Produktionsmaschinen gebastelt wird), sonst wüsstest Du ja noch
was Du angerichtet hast.

Gruss
Alexandros Gougousoudis (07.09.2007, 13:30)
Hi,

Hans-Georg Bork schrieb:
> logs so kriegen kannst (vor allem udev_log auf debug). Irgendwo haut da


Hab ich doch schon, die einzige Ausgabe beim Boot, wenn der Daemon
gestartet wird ist nach init gleich das zu lesen:

parse_file: reading '<langerpfad>/020_permissions.rules' as rules file

dann mit CTRL-C weiter.

> Hä?? Was passiert bei "ifup eth0" ? Ist /etc/netweork/interfaces noch
> intakt?


Doch ist noch intakt, nach einem ifup läßt sich der udev aber nicht
starten. Wenn ich mit dhcp ne Adresse hole, kann ich ihn danach starten
ohne Probleme. Ein /etc/init.d/networking start bringt dann auch den
Rest (WLAN) hoch.

> wenn an Produktionsmaschinen gebastelt wird), sonst wüsstest Du ja noch
> was Du angerichtet hast.


Das AP log gehe ich gerade durch, ist aber unübersichtlich. Der Notebook
ist aber zum Glück keine Produktivmaschine, aber ich wollte nicht neu
aufsetzen wo WLAN mit WPA, Radius und Zertifikaten gerade läuft. :-)
Hans-Georg Bork (07.09.2007, 14:30)
Moin,

On Fri, 2007-09-07 at 13:29 +0200, Alexandros Gougousoudis wrote:
> Hi,
> Hans-Georg Bork schrieb:
> > logs so kriegen kannst (vor allem udev_log auf debug). Irgendwo haut da

> Hab ich doch schon, die einzige Ausgabe beim Boot, wenn der Daemon
> gestartet wird ist nach init gleich das zu lesen:
> parse_file: reading '<langerpfad>/020_permissions.rules' as rules file


und mehr kommt da absolut nicht trotz debug level? starte den udev doch
nochmal im single mode (ohne eth0 zu starten); ist dann mehr zu sehen?
Evtl. hilft ja auch ein strace vom udev ... ist denn
020_permissions.rules noch intakt, bzw. steht da irgendwas "seltsames"
in Bezug auf eth0 drin (evtl. hinter permission_end)?
Achja, sind die udev permissions auch auf Kernel 2.6.22 eingestellt? Ich
glaube mich dunkel zu entsinnen, dass da mal Änderungen in Bezug auf
sysfs und dem net-subsystem waren ...

Gruss
Alexandros Gougousoudis (07.09.2007, 15:00)
Hi,
> und mehr kommt da absolut nicht trotz debug level? starte den udev doch


Nein, mehr kommt nicht.

> Evtl. hilft ja auch ein strace vom udev ... ist denn


Das war ne gute Idee! Ich sehe dass er da versucht einen Zugriff auf die
Nameserver zu machen und bekommt nur ein "Network is unreachable". Was
braucht der udevd vom Netz? Wäre eine Erklärung aber, warum es nach
Aktivierung von eth0 geht. Die letzte Zeile beim strace ist dann

futex(0xblablabla, FUTEX_WAIT,2 , NULL

Ab da wartet er ewig.

> 020_permissions.rules noch intakt, bzw. steht da irgendwas "seltsames"
> in Bezug auf eth0 drin (evtl. hinter permission_end)?


Soweit ich das beurteilen kann sieht die ok aus. Hinter permission_end
kommt auch nichts mehr.

cu
Dros
Alexandros Gougousoudis (11.09.2007, 12:20)
Hi,

>> Evtl. hilft ja auch ein strace vom udev ... ist denn

> Das war ne gute Idee! Ich sehe dass er da versucht einen Zugriff auf die
> Nameserver zu machen und bekommt nur ein "Network is unreachable". Was


Ich habe den Fehler nun gefunden. Der Schuldige war nsswitch.conf. Dort
hatte ich für group, passwd und shadow die Abfrage auf den LDAP drin. Da
hat wohl der udev irgendwas von gebraucht. Als ich alles wieder auf
compat gestellt hatte, ging auch der Bootprozess wieder.

Der Fehler trat bei mir noch nie auf, obwohl ich viele Rechner habe, die
mit udev arbeiten und auf den LDAP gehen. Bei dem Laptop scheint er aber
damit Probleme zu haben, da die Netzinterfaces anscheinend zu spät
hochkommen (bzw. den udev brauchen um überhaupt zu starten).

Falls mal einer von euch an dem Problem hängt... :-)

cu
Dros
Ähnliche Themen