expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.misc

Andreas Meissner (21.02.2004, 20:43)
Nabend,

ich habe soeben in einem Notebook vom Typ:
Gateway Solo 2500 mit 200mmx Cpu
das defekte Panasonic CD Laufwerk UJDA110L
gegen eine anderes, funktionierendes UJDA150L
ausgetauscht.
Seitdem dauert der Bootvorgang elendig lange.
Beim Bootcheck der Komponenten im bios, hoert man
das CD-Rom kurz anlaufen, dann bleibt er da eine
ganze weile haengen.
Im Windows ist dann das Disketten laufwerk
nicht vorhanden. Das CD-Rom funktioniert gut.

Boote ich mit dem defekten oder garkeinem
CD-Rom, laeuft der Vorgang zuegig durch und das
Diskettenlaufwerk funktioniert auch.

Boote ich mit garkeinem CD-Rom und
stecke ich waehrend des Betriebs das
neue funktionierende CD-Laufwerk nach,
funktionieren CD-Rom und Diskettenlaufwerk wunderbar.

Es handelt sich um meine ersten Popeleien in einem
Notebook.
Gibts an den Platten und CD-Laufwerken keine Jumper?

Hat irgenjemand einen Hinweis in welche Richtung ich
suchen kann?

Danke, Andreas
J. Hilgner (26.02.2004, 23:00)
Andreas Meissner wrote:
> Nabend,


> ich habe soeben in einem Notebook vom Typ:
> Gateway Solo 2500 mit 200mmx Cpu
> das defekte Panasonic CD Laufwerk UJDA110L
> gegen eine anderes, funktionierendes UJDA150L
> ausgetauscht.
> Seitdem dauert der Bootvorgang elendig lange.
> Beim Bootcheck der Komponenten im bios, hoert man
> das CD-Rom kurz anlaufen, dann bleibt er da eine
> ganze weile haengen.


Was sagt der Hersteller, hat das CD-ROM vielleicht eine neue
Firmware Version bekommen und verwirrt so das BIOS?

Frag mal nach, ob evtl. ein neues BIOS helfen könnte.

> Gibts an den Platten und CD-Laufwerken keine Jumper?


Für CD-ROMs IMHO nicht.

Aber was willst du eigentlich jumpern?

Ciao,
Jens
Jürgen Marhold (27.02.2004, 21:47)
Hi alle,

J. Hilgner schrieb:

> Andreas Meissner wrote: snip
>> ich habe soeben in einem Notebook vom Typ: snip


das CDRom getauscht

>> Seitdem dauert der Bootvorgang elendig lange.
>> Beim Bootcheck der Komponenten im bios, hoert man das CD-Rom kurz
>> anlaufen, dann bleibt er da eine
>> ganze weile haengen. snip
>> Gibts an den Platten und CD-Laufwerken keine Jumper?

> Für CD-ROMs IMHO nicht.

Da bin ich aber überrascht; sind Notebook-Platten oder -CDRoms keine
IDE-Teile?.
> Aber was willst du eigentlich jumpern? Master/Slave z.B.


Klärt mich mal auf.

Gruß, Jürgen
Andreas Meissner (02.03.2004, 19:45)
Jürgen Marhold wrote:

> das CDRom getauscht


Ja das wars. Es war der gleiche Hersteller.
Panaso... anstatt ujda110l wurde ein
ujda150l eigebaut. Kollidierte mit Floppy.

Jetzt hab ich irgendwas anderes drin
und es funzt.

>>> Gibts an den Platten und CD-Laufwerken keine Jumper?

>> Für CD-ROMs IMHO nicht.

> Da bin ich aber überrascht; sind Notebook-Platten oder -CDRoms keine
> IDE-Teile?.


Ueberrascht war ich auch.

>> Aber was willst du eigentlich jumpern?


> Master/Slave z.B.


Genau!

> Klärt mich mal auf.


Mich auch, Gruss, Andreas
Michael Paul (03.03.2004, 16:19)
"Andreas Meissner" <meiserati*ihatespam*> wrote:
> Jürgen Marhold wrote:
> Ja das wars. Es war der gleiche Hersteller.
> Panaso... anstatt ujda110l wurde ein
> ujda150l eigebaut. Kollidierte mit Floppy.
> Jetzt hab ich irgendwas anderes drin
> und es funzt.
> Ueberrascht war ich auch.
> Genau!
> Mich auch, Gruss, Andreas


Master/Slave-Einstellungen sind bei optischen Notebook-Laufwerken
oftmals in der Firmware verankert. Daher gibts keine Jumper, die den
Austausch für den Endanwender vereinfachen würden - ist doch (aus
Herstellersicht) logisch, oder? ;-)

Michael
Andreas Meissner (03.03.2004, 23:25)
Michael Paul wrote:

> Master/Slave-Einstellungen sind bei optischen Notebook-Laufwerken
> oftmals in der Firmware verankert. Daher gibts keine Jumper, die den
> Austausch für den Endanwender vereinfachen würden - ist doch (aus
> Herstellersicht) logisch, oder? ;-)


Danke.

Gruss, Andreas
Ähnliche Themen