expertenaustausch > soc.* > soc.umwelt

wolfgang sch (10.01.2019, 15:16)
agrokarbo.de wrote in
news:a38fbb8a-0495-476f-acd8-0d87c17a699d:

> Fakt ist, dass NGOs ihre Daseinsberechtigung daraus beziehen, dass
> Staaten in vielen Bereichen schlicht versagen.


NGOs beziehen ihre Daseinsberechtigung aus dem Grundrecht der
Vereinigungsfreiheit, das für alle unabhängig von der Zielsetzung gilt.

Eine Legitimation auf Mitwirkung in der Politik erwächst daraus aber
nicht, denn sie sind nicht vom Volk gewählt und damit nicht
demokratisch legitimiert. Sie tun halt das was ihre Geldgeber wollen,
ob du das im Einzelfall für gut oder schlecht hältst ändert an der
fehlenden Legitimation nichts.

> Die Umweltbewegung ist gegen den Staat entstanden


Das ist Unsinn, spielt aber auch keine Geige. Jede Politik ist erst
dann legitimiert, wenn sie eine Mehrheit findet. "Dagegen sein" ist
keine Rechtfertigung aus sich heraus.
wolfgang sch (10.01.2019, 15:17)
Peter Mayer <peter> wrote
in news:q16v91$dgu$1:

> Am 09.01.2019 um 22:06 schrieb Arne Luft:
> Die Grünen sind keine NGO


Entstanden aber aus der "Umweltbewegung", die der Vorposter erwähnte.
Stefan (10.01.2019, 15:17)
Am 10.01.2019 um 09:23 schrieb Peter Mayer:
> Am 10.01.2019 um 08:07 schrieb Stefan:
> Es geht doch nichts über ein gut gepflegtes Vorurteil, nicht wahr?
> Passend dazu könnte ich mit folgendem dienen: Die Firmenbesitzer sind
> alles Kapitalisten, die durch Ausbeutung ihrer Arbeiter reich werden
> wollen.


Alles eine Frage des Standpunktes. Wobei ich kein Problem damit habe,
wenn jemand reich wird, es sei denn, es handelt sich um ein Arschloch,
das ich persönlich kenne und von dem ich persönlich bestohlen wurde.

Abgesehen davon: An den Händen der oben genannten Organisationen und
ihrer Unterstützer klebt Blut. Das Blut von unschuldigen Menschen die
von solchen Spinnern wie dir dazu ermuntert werden sich auf den Weg nach
Europa zu machen und die dann entweder in der Wüste elendig verdursten,
irgendwo auf dem Weg vergewaltigt, ausgeraubt oder versklavt werden oder
wenn sie das alles überstanden haben im Mittelmeer ersaufen.
Stefan (10.01.2019, 16:25)
Am 10.01.2019 um 14:17 schrieb wolfgang sch:
> Peter Mayer <peter> wrote
> in news:q16v91$dgu:
> Entstanden aber aus der "Umweltbewegung", die der Vorposter erwähnte.


Und eng verbandelt z.B. mit Greenpeace
Peter Mayer (10.01.2019, 16:48)
Am 10.01.2019 um 14:17 schrieb Stefan:
> Am 10.01.2019 um 09:23 schrieb Peter Mayer:
> Alles eine Frage des Standpunktes.


Nein. Beides nur dumme Vorurteile

> Wobei ich kein Problem damit habe,
> wenn jemand reich wird, es sei denn, es handelt sich um ein Arschloch,
> das ich persönlich kenne und von dem ich persönlich bestohlen wurde.


Aha, und "Brot für die Welt, Misereor, Die Tafeln, das rote Kreuz
Greenpeace, Peta und wie sie alle heißen" kennst Du persönlich und bist
von denen persönlich bestohlen worden?
> Abgesehen davon: An den Händen der oben genannten Organisationen und
> ihrer Unterstützer klebt Blut. Das Blut von unschuldigen Menschen die
> von solchen Spinnern wie dir dazu ermuntert werden sich auf den Weg nach
> Europa zu machen und die dann entweder in der Wüste elendig verdursten,
> irgendwo auf dem Weg vergewaltigt, ausgeraubt oder versklavt werden oder
> wenn sie das alles überstanden haben im Mittelmeer ersaufen.


Wo haben die hier genannten NGOs: Amnesty International, Bund, BBU,
NABU, WWF, Greenpeace, Vogelschutzbund oder auch ich irgendwelche
Flüchtlinge ermuntert, nach Europa zu ziehen?
Wenn Dummheit weh tun würde, würdest Du den ganzen Tag schreien.
Peter Mayer (10.01.2019, 16:51)
Am 10.01.2019 um 14:17 schrieb wolfgang sch:
> Peter Mayer <peter> wrote
> in news:q16v91$dgu:
> Entstanden aber aus der "Umweltbewegung", die der Vorposter erwähnte.

Auch das macht sie nicht zur NGO.
Entstanden sind die Grünen u.a. aus der Umwelt- und Friedensbewegung
wobei sie keine Gründung irgendeiner NGO waren und die
Gründungsmitglieder vielleicht (aber nicht zwingend) Mitglied in
irgendeiner NGO waren.
Und ich bestreite selbstverständlich nicht, dass die Umweltbewegung mit
dazu beigetragen hat, dass die Luft- und Wasserreinhaltung auch bereits
vor der Partei Die Grünen Einfluss in die deutsche Rechtssetzung hatte.
Mit Sicherheit hat der Berliner Willy Brandt 1961 nicht von sich aus die
Forderung nach blauem Himmel über der Ruhr entdeckt, sondern im
Wahlkampf eine in der Bevölkerung bereits existierende Forderung
aufgegriffen.
Klaus K (10.01.2019, 18:17)
Am 10.01.2019 um 12:47 schrieb Elf.Kutzner:
> Weil der auch schon in einem Vorposting erwähnte
> NABU schon vor Brandt da war?

NABU war 1960 ein Vogelschutz Verein aber kein UmweltSchutz NGO
Steht sogar auf der eigenen Homepage :
1984-1988 Auf dem Weg zum Umweltverband!

You lost!

K.
wolfgang sch (10.01.2019, 19:43)
Peter Mayer <peter> wrote
in news:q17m5o$lap$1:

> Am 10.01.2019 um 14:17 schrieb wolfgang sch:
> Auch das macht sie nicht zur NGO.


Die Diskussion hatte sich von der Frage wegbewegt, und du hast es nicht
gerafft.
Peter Mayer (10.01.2019, 21:25)
Am 10.01.2019 um 18:43 schrieb wolfgang sch:
> Peter Mayer <peter> wrote
> in news:q17m5o$lap:
> Die Diskussion hatte sich von der Frage wegbewegt, und du hast es nicht
> gerafft.

Echt? Wohin denn? Dass die Grünen aus der Umweltbewegung entstanden
sind? Wow, welche neue Erkenntnis. Diese für Dich neue Erkenntnis wurde
hier ja auch erst 999 mal gepostet.
Stefan (10.01.2019, 21:59)
Am 10.01.2019 um 15:48 schrieb Peter Mayer:
> Am 10.01.2019 um 14:17 schrieb Stefan:
>> Am 10.01.2019 um 09:23 schrieb Peter Mayer:
>>> Am 10.01.2019 um 08:07 schrieb Stefan:


Warum verdrehst du meine Aussagen?

>> Wobei ich kein Problem damit habe,
>> wenn jemand reich wird, es sei denn, es handelt sich um ein Arschloch,
>> das ich persönlich kenne und von dem ich persönlich bestohlen wurde.

> Aha, und "Brot für die Welt, Misereor, Die Tafeln, das rote Kreuz
> Greenpeace, Peta und wie sie alle heißen" kennst Du persönlich und bist
> von denen persönlich bestohlen worden?


==> es ging hier um die von dir genannten Firmenbesitzer. Deine
Verdrehungen sind unredlich.

> Wo haben die hier genannten NGOs: Amnesty International, Bund, BBU,
> NABU, WWF, Greenpeace, Vogelschutzbund oder auch ich irgendwelche
> Flüchtlinge ermuntert, nach Europa zu ziehen?
> Wenn Dummheit weh tun würde, würdest Du den ganzen Tag schreien.


Nun, es ging zwar um die NGOs, die Schlepperschiffe betreiben, aber
einige der von dir genannten gehören in denselben links-grünen Sumpf.
Paul (11.01.2019, 00:22)
Am 10.01.2019 um 15:51 schrieb Peter Mayer:
[..]
> Forderung nach blauem Himmel über der Ruhr entdeckt, sondern im
> Wahlkampf eine in der Bevölkerung bereits existierende Forderung
> aufgegriffen.

Seit wann soll Willi Brandt denn ein Berliner sein? Willi Brandt wurde
am 18. Dezember 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm geboren.

Nur weil ich eine Zeit lang in Nürnberg gearbeitet habe bin ich noch
lange kein Franke.

Paule
Paul (11.01.2019, 00:33)
Am 10.01.2019 um 20:59 schrieb Stefan:

> Nun, es ging zwar um die NGOs, die Schlepperschiffe betreiben, aber
> einige der von dir genannten gehören in denselben links-grünen Sumpf.

Grün ist nicht links, grün ist rechts, ist bürgerlich liberal und extrem
konservativ, also das genaue Gegenteil von links.

Paule
Peter Mayer (11.01.2019, 09:24)
Am 10.01.2019 um 20:59 schrieb Stefan:
> Am 10.01.2019 um 15:48 schrieb Peter Mayer:
>> Am 10.01.2019 um 14:17 schrieb Stefan:
>>> Am 10.01.2019 um 09:23 schrieb Peter Mayer:
>>>> Am 10.01.2019 um 08:07 schrieb Stefan:

> Warum verdrehst du meine Aussagen?


Wie kommst Du darauf? Weder habe ich einen Buchstaben Deines Textes
geändert noch ein Wort weggelassen. Alle Aussagen von Dir habe ich
völlig unverändert gelassen, so dass sie jeder nachlesen konnte. Du hast
folgendes zu NGOs geschrieben (gekürzt):

"Der Hauptzweck der bekannten NGOs ist der Selbsterhalt und die
Generierung von Geldern um die hauptamtlichen Mitarbeiter zu
finanzieren.[...] ...und hauptamtliche Mitarbeiter die teilweise
Mangergehälter einstreichen."

Deine Erwiderung auf meine Einwendung dagegen passte nicht nur im
zeitlichen und räumlichen Zusammenhang sondern auch inhaltlich auch auf
die NGOs:

> ==> es ging hier um die von dir genannten Firmenbesitzer. Deine
> Verdrehungen sind unredlich.


siehe oben, keine Verdrehung. Deine gewollte Einschränkung war nicht zu
erkennen.

> Nun, es ging zwar um die NGOs, die Schlepperschiffe betreiben, aber
> einige der von dir genannten gehören in denselben links-grünen Sumpf.


Sippenhaft?
Ulf.Kutzner (11.01.2019, 12:34)
Am Donnerstag, 10. Januar 2019 17:17:39 UTC+1 schrieb Klaus K:
> Am 10.01.2019 um 12:47 schrieb Elf.Kutzner:
> You lost!


Nein, Du Fremdnamensfälscher.
Klaus K (13.01.2019, 22:21)
Am 11.01.2019 um 11:34 schrieb Ulf.Kutzner:
> Am Donnerstag, 10. Januar 2019 17:17:39 UTC+1 schrieb Klaus K:
>> Am 10.01.2019 um 12:47 schrieb Elf.Kutzner:
>> You lost!

> Nein, Du Fremdnamensfälscher.


Wohl kaum!
Du behauptest Dinge, die nicht stimmen, dir gehen die Argumente aus und
jetzt wirst du persönlich.
Du gehörst zu den Menschen, denen ich im realen Leben wohl aus dem Weg
gehen würde!

K.

Ähnliche Themen