expertenaustausch > linux.debian.user.german

Heimo Ponnath (13.01.2020, 18:20)
Hallo Leute,

Meine Backups würde ich gerne mittels rdiff-backup einrichten. Mit
mailx sollte dann der Erfolg jeweils an mich gemeldet werden. Da
erhalte ich allerdings eine seltsame Fehlermeldung:

"mailx: Nachricht kann nicht gesendet werden: Auf dem Gerät ist kein
Speicherplatz mehr verfügbar."

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, denn der Rechner
verfügt über 8 GByte Arbeitsspeicher und unter scratch lief das
Programm einwandfrei.

Allerdings wird das Wurzelverzeichnis / als fast voll angegeben. Kann
das daran liegen, daß ich die externe USB-Platte (ca. 360 GByte groß)
per fstab als /iomega dort eingebunden habe? Schaue ich mir die Größe
dieser Platte mit dem Tool "Festplattenbelegung analysieren" an, dann
ist sie hier nur 21,7 GByte groß???

Weiß jemand Rat?
Liebe Grüße von

Heimo
Heimo Ponnath (13.01.2020, 19:00)
Hallo Hilmar,

Sorry, ich meinte natürlich stretch ,-)

Gruß von Heimo

Am Montag, den 13.01.2020, 17:37 +0100 schrieb Hilmar Preuße:
Heimo Ponnath (13.01.2020, 19:10)
Hallo Hilmar,

df -h sagt:

root@kether:/home/ponnath# df -h
Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
udev 3,9G 0 3,9G 0% /dev
tmpfs 798M 32M 767M 4% /run
/dev/sda1 28G 28G 0 100% /
tmpfs 3,9G 0 3,9G 0% /dev/shm
tmpfs 5,0M 4,0K 5,0M 1% /run/lock
tmpfs 3,9G 0 3,9G 0% /sys/fs/cgroup
/dev/sdc2 458G 111G 324G 26% /altbackup
/dev/sdb9 50G 39G 7,6G 84% /nocheinalthome
/dev/sdd5 727G 69G 621G 10% /althome
/dev/sda6 881G 110G 727G 14% /home
/dev/sdb5 19G 6,9G 11G 40% /archive
/dev/sdd7 704G 106G 562G 16% /arbeiten
tmpfs 798M 16K 798M 1% /run/user/117
tmpfs 798M 56K 798M 1% /run/user/1000
/dev/sdd2 385G 36G 330G 10% /media/ponnath/bd3206db-0320-
4f98-8095-3acc1d884f08

Wurzelverzeichnis ist also voll. Aus irgend einem Grund wird /iomega
hier nicht mit angezeigt (hängt über USB am Rechner). Lass Dich bitte
nicht stören durch die etwas seltsame Einhängeverzeichnisse - die sind
derzeit noch nötig, um Dateien aus der Zeit vor dem Crash wieder
anzusteuern.

Liebe Grüße von Heimo
Am Montag, den 13.01.2020, 17:37 +0100 schrieb Hilmar Preuße:
Ulf Volmer (13.01.2020, 19:20)
On 13.01.20 18:00, Heimo Ponnath wrote:

> Wurzelverzeichnis ist also voll. Aus irgend einem Grund wird /iomega
> hier nicht mit angezeigt (hängt über USB am Rechner). Lass Dich bitte
> nicht stören durch die etwas seltsame Einhängeverzeichnisse - die sind
> derzeit noch nötig, um Dateien aus der Zeit vor dem Crash wieder
> anzusteuern.


Laß mich raten: /iomega ist nicht gemountet, Du schreibst aber dennoch
munter hinein?

Viele Grüße
Ulf
Alexander Reichle-Schmehl (15.01.2020, 17:30)
Hi!

Am 2020-01-13 20:14, schrieb Uwe Kerstan:

> $ du -sh /var/cache/apt/archives
> 8,6G /var/cache/apt/archives
> Nur mal so als Beispiel. :-)


Macht apt (wenn apt benutzt, nicht bei apt-get) nicht inzwischen von
sich aus bereits ein apt-get autoclean?

Mit besten Grüßen,
Alexander
Heimo Ponnath (15.01.2020, 18:40)
Hallo Liste,

vielen Dank für Eure Anregungen. Nach allerlei Querelen habe ich das
Problem gelöst. Ich habe die Backups jetzt mit luckyBackup
eingerichtet. Völlig easy. Lediglich sendemail musste ich noch
installieren (hatte ich mit sendmail verwechselt).

Liebe Grüße sendet Heimo

P.S.: Jetzt starte ich ein Upgrade von Win 7 auf Win10. Mir graust
etwas davor!

Am Montag, den 13.01.2020, 20:14 +0100 schrieb Uwe Kerstan:
[..]
Michael Höhne (15.01.2020, 20:30)
Hallo Heimo,

> P.S.: Jetzt starte ich ein Upgrade von Win 7 auf Win10. Mir graust
> etwas davor!


Kostet manchmal Nerven, aber wenn du alle Laptops der Familie und
Freunden durch hast (bei mir 11 Stück), dann ist es nicht mehr so
furchteinflößend ;-)

Kopf hoch,
Michael
Ähnliche Themen