expertenaustausch > comp.* > comp.office-pakete.staroffice.misc

Eike Rathke (15.05.2020, 18:46)
* Siegfried Höfner, 2020-05-15 12:18 UTC:
> Am 15.05.2020 um 13:03 schrieb Eike Rathke:


> Hallo Eike , ich bin jetzt mit deiner Aussage etwas durcheinander!
> Ich arbeite mit LO (6.5.3.2): wenn ich Strg+D drücke wird die Funktion
> "Nach unten füllen" ausgeführt. In OOo z.B. heißt diese Funktion "letzte
> Eingabe wiederholen".


Kann sein.

> Da bei ihm mit Strg+D die Auswahlliste erschien, waren wir davon
> ausgegangen, daß etwas anderes als LO benutzt wird und das hat sich ja
> auch bestätigt.
> Was ist mit ""Nach unten füllen" gemappt" gemeint?


Na auf irgendeine Taste gelegt.

> In den von mir getesteten "Nicht-LO-Versionen" war diese Funktion nicht
> mit einer Taste belegt.


Ich war davon ausgegangen er haette genau das (eine Taste mit der
Funktion belegt) getan und dann das beschriebene Ergebnis erhalten.

Eike
Christian @Soemtron (20.05.2020, 15:44)
Eike Rathke <erack+nutznetz.o> schrieb:

> Ich war davon ausgegangen er haette genau das (eine Taste mit der
> Funktion belegt) getan und dann das beschriebene Ergebnis erhalten.


Genau. Danke nochmal für die Antworten, auch wenn das eigentliche Problem
ungelöst bleibt, denn

> Es wurde schon mal in <87v9l1dq2s.fsf> erwaehnt,
> Strg+Tab durchlaeuft die zur bisherigen Eingabe passenden Eintraege
> vorwaerts, Shift+Strg+Tab rueckwaerts.


zig mal Strg-Tab drücken möchte man eher nicht.

Eine andere Idee, mit der ich aber auch nicht weiterkomme:
Kann man analog zu fixierten Zeilen auch einen Rahmen oder ein
Kontrollfeld fest im sichtbaren Tabellenausschnitt positionieren? Dort
mittels max() Verweise zu den jeweils letzten Einträgen anzulegen, würde
die Lage auch entspannen. D.h. daß man 'runter scrollen kann und besagter
Rahmen trotzdem sichtbar bleibt. "Orientierung am Programmfenster" statt
"an Seite" oder "an Zelle"...
Ein 2. Programmfenster als Eingabehilfe ist auch irgendwie unschön. Wenn,
müßte das automatisch in passender Größe und Position und von Ballast
befreit mitgeöffnet werden.

cu,
Christian

PGP Key available.
Eike Rathke (21.05.2020, 22:49)
* Christian @Soemtron, 2020-05-20 13:44 UTC:
> Kann man analog zu fixierten Zeilen auch einen Rahmen oder ein
> Kontrollfeld fest im sichtbaren Tabellenausschnitt positionieren?


Jein. Eine beliebige Zelle laesst sich nicht fixieren, aber in einer
fixierten Zeile oder Spalte in einer Formelzelle eine Referenz auf eine
beliebige Zelle eintragen, =X23

> Dort
> mittels max() Verweise zu den jeweils letzten Einträgen anzulegen, würde
> die Lage auch entspannen.


Tricks um die letzte belegte Zelle eines Bereichs anzuzeigen gibt es
auch, ala
=LOOKUP(2;1/NOT(ISBLANK(B1:B555));B1:B555)
für die letzte nicht leere Zelle in B1:B555

Von der naheliegenden vereinfachten Form
=LOOKUP(2;1/NOT(ISBLANK(B:B));B:B)
fuer ganze Spalten ist bei mehrfacher Verwendung auf sehr vielen Spalten
abzuraten, da dies intern erstmal temporaere Arrays mit einer Million
Elementen generiert um das 1/not.isblank.B zu berechnen; das kann dann
mal nervig werden wenn eine ganze Zeile Daten reinkopiert wird..

Statt not(isblank(...)) kann jedes beliebige Vergleichskriterium
angegeben werden (oder Ausdruck der in logisch 1 oder 0 resultiert),
z.B. (B1:B555<0) um den letzten Eintrag kleiner 0 anzuzeigen. Immer
klammern, 1/B1:B555<0 ist was anderes als 1/(B1:B555<0)

Funktioniert nur in LibreOffice (und Excel).

Eike
Christian @Soemtron (22.05.2020, 11:18)
Eike Rathke <erack+nutznetz.o> schrieb:

>> Kann man analog zu fixierten Zeilen auch einen Rahmen oder ein
>> Kontrollfeld fest im sichtbaren Tabellenausschnitt positionieren?


> Jein. Eine beliebige Zelle laesst sich nicht fixieren, aber in
> einer fixierten Zeile oder Spalte in einer Formelzelle ...


Wieso "Jein"? Du schreibst über fixierte Zeilen, gesucht war etwas frei
positionierbares, eben /ohne/ fixierte Zeilen.

> Tricks um die letzte belegte Zelle eines Bereichs anzuzeigen gibt es...


Schön, das ist aber ein anderes Thema, welches das aktuelle für mich
nicht erkennbar betrifft. (<F8tznw4YVaB>)

cu,
Christian

PGP Key available.
Uwe Schlenther (23.05.2020, 10:15)
Am Mon, 11 May 2020 20:19:00 +0200 schrieb Christian @Soemtron:

> Kasse Kantine Kohle Kinder Kaputt
> Gibt man jetzt in der nächsten Zeile "ka" ein, wird "Kasse"
> vorgeschlagen.


Bei mir wird "Kantine" vorgeschlagen.
Eike Rathke (23.05.2020, 10:59)
* Christian @Soemtron, 2020-05-22 09:18 UTC:
> Eike Rathke <erack+nutznetz.o> schrieb:
>>> Kann man analog zu fixierten Zeilen auch einen Rahmen oder ein
>>> Kontrollfeld fest im sichtbaren Tabellenausschnitt positionieren?

>> Jein. Eine beliebige Zelle laesst sich nicht fixieren, aber in
>> einer fixierten Zeile oder Spalte in einer Formelzelle ...


> Wieso "Jein"? Du schreibst über fixierte Zeilen, gesucht war etwas frei
> positionierbares, eben /ohne/ fixierte Zeilen.


>> Tricks um die letzte belegte Zelle eines Bereichs anzuzeigen gibt es...


> Schön, das ist aber ein anderes Thema, welches das aktuelle für mich
> nicht erkennbar betrifft. (<F8tznw4YVaB>)


Du wolltest die maximal belegte Zelle im Blick behalten. Das hatte ich
beschrieben. Wenn du das nicht mit

>>> Dort mittels max() Verweise zu den jeweils letzten Einträgen anzulegen


meintest, war das missverstaendlich.

Eike
Christian @Soemtron (25.05.2020, 21:58)
Eike Rathke <erack+nutznetz.o> schrieb:

> Du wolltest die maximal belegte Zelle im Blick behalten. Das hatte
> ich beschrieben. Wenn du das nicht mit


>>>> Dort mittels max() Verweise zu den jeweils letzten Einträgen
>>>> anzulegen


> meintest, war das missverstaendlich.


Es bezog sich natürlich auf das Beispiel, also neuer Versuch:

> FO000001
> FO000002
> GT000001
> XX000001
> RX000001
> ... hunderte Zeilen später:
> RX000342
> FF000113
> GT000022


> Nach Eingabe von "RX" sollte "RX000342" vorgeschlagen oder in einer
> sortierten Liste auf diesen Wert gesprungen werden.


Es ging ja jetzt um einen Ersatz für diesen nicht umsetzbaren Wunsch.
D.h. die interessierenden letzten Einträge sind in dem Beispiel u.a. die
letzten 3 Zeilen. Und u.U. auch "FO000002" und "XX000001", wenn keine
Zelle darunter mit "FO/XX" beginnt, sonst eben die letzten derartigen
Einträge, die in einem am Programmfenster fixierten Rahmen o.ä. nicht
lange gesucht werden müßten.

cu,
Christian

PGP Key available.

Ähnliche Themen