expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.german.windowsxp.sonstiges

Christoph Prasser (21.06.2008, 18:20)
Hallo NG,

ich musste meinen Computer vor kurzem neu aufsetzen und habe daher im Akkord
ca. 60 - 80 Programme neu installiert. Erst danach habe ich einen Neustart
gemacht und festgestellt, dass der Computer nach dem Start einfriert - also
bei 100% Computerlast ca. 10 Min. rumrödelt, bis er sich wieder normal
bedienen lässt.

"Rumrödel" heißt: ich bekomme noch nicht mal den Taskmanager an, so sehr ist
er beschäftigt. Er hängt auch nicht immer exakt an der selben Stelle,
sondern manchmal sind schon alle Programme geladen und er bleibt dann
hängen. Nur der Mauszeiger bewegt sich noch, alles andere geht nicht.
Irgendwann ist er dann zufrieden und lässt sich normal bedienen. Was kann
das für Ursachen haben?

Über Google habe ich schon folgende mögliche Fehlerquellen ausgemacht und
abgestellt:

1. Suche nach Druckern und Netzwerkordner abgestellt - kein Erfolg.
2. Eine feste IP-Adresse vergeben (Hänge an einer Fritzbox) - kein Erfolg.
3. Ereignisanzeige geprüft - keine besonderen Vorkommnise zu entdecken.

Weiß jetzt erstmal nicht weiter. Was kann ich noch machen? Installiere
ungern nochmal alles neu - aber die 10 Min. am Start kosten echt Nerven (wie
so vieles bei Windows ;-)

Danke vorab für Tipps!

Beste Grüße
Christoph
Herrand Petrowitsch (21.06.2008, 18:37)
"Christoph Prasser" schrieb

> ich musste meinen Computer vor kurzem neu aufsetzen


Weshalb und wie durchgeführt?

> im Akkord ca. 60 - 80 Programme neu installiert. Erst danach habe ich
> einen Neustart gemacht und festgestellt, dass der Computer nach dem
> Start einfriert - also bei 100% Computerlast ca. 10 Min. rumrödelt,
> bis er sich wieder normal bedienen lässt.


Ähm, was sind das denn für 60-80 Programme?
Ungewöhnlich ;-)

> die 10 Min. am Start kosten echt Nerven (wie so vieles bei Windows
> ;-)


Nunja, das ist bei korrekter Konfiguration und Nutzung nicht so.

> Irgendwann ist er dann zufrieden und lässt sich normal bedienen. Was
> kann das für Ursachen haben?


Viele.

Das konkrete Environment ist: [ ]

Gruß

Herrand
Hermann (21.06.2008, 18:46)
Christoph Prasser wrote:
> ich musste meinen Computer vor kurzem neu aufsetzen und habe daher im
> Akkord ca. 60 - 80 Programme neu installiert.


Keine doppelten dabei. ;)

> Erst danach habe ich
> einen Neustart gemacht und festgestellt, dass der Computer nach dem
> Start einfriert - also bei 100% Computerlast ca. 10 Min. rumrödelt,
> bis er sich wieder normal bedienen lässt.


Benutze die Systemwiederherstellung.



Dann folge bei jedem Programm der Aufforderung zum Neustart.

Gruß

Hermann
Christoph Prasser (21.06.2008, 19:01)
Herrand Petrowitsch wrote:
>> ich musste meinen Computer vor kurzem neu aufsetzen

> Weshalb und wie durchgeführt?


Jemand hatte u.a. meine Amazon und Ebay-Acounts gehackt und Missbrauch
getrieben. Trojaner-Board und "Brain 2.0" rieten mir dazu, das System neu
aufzusetzen.

> Ähm, was sind das denn für 60-80 Programme?
> Ungewöhnlich ;-)


Obwohl indiscret ;-) doch eine kurze Antwort: ich nutze den Computer
beruflich zum Komponieren und Musikmachen. In der Hauptsache handelt es sich
um Musikprogramme wie Synthesizer, Sampler etc.
Dazu kommen Programme zur Filmbearbeitung und -synchronisation sowie
Officeprogramme etc. Auch das ein oder andere Spiel ist wieder mit
dabei.Weiter Virenprogramm, Adaware-Sachen, Scannerprogramme, OCR-Software,
etc.

Es kommen schnell soviele Programme zusammen, finde ich persönlich jetzt
nicht so ungewöhnlich - bei privater und beruflicher Nutzung.

> Das konkrete Environment ist: [ ]


Ich benutze WinXP Pro SP2 (incl. aller Updates über Windows-Update)
Pentium IV 2,8 GHz
1GB Arbeitsspeicher
Radeon 9700 Pro GraKa
Intern eine Audigy 2 (zum Musikmachen extern ein Audiointerface von M-Audio,
das aber zurzeit nicht angeschlossen ist.)

Sonst noch was wichtig?

Beste Grüße
Christoph
Herrand Petrowitsch (21.06.2008, 19:36)
"Christoph Prasser" schrieb
> Herrand Petrowitsch wrote:


>>> ich musste meinen Computer vor kurzem neu aufsetzen

>> Weshalb und wie durchgeführt?

> Jemand hatte u.a. meine Amazon und Ebay-Acounts gehackt und
> Missbrauch getrieben


Uups, hoffentlich nicht nachhaltig ;-)

Nochmal: Auf welche Weise hast du den Rechner neu aufgesetzt?

>> Ähm, was sind das denn für 60-80 Programme?
>> Ungewöhnlich ;-)

> Obwohl indiscret ;-) doch eine kurze Antwort: ich nutze den Computer
> beruflich zum Komponieren und Musikmachen


Sorry, das ^^^ ist für die Problemfindung wesentlich.

> Auch das ein oder andere Spiel


.... könnte eine Ursache sein (glaube ich in dem Fall nicht).

> Virenprogramm


Welches?
Vermeide bitte grundsätzlich Personal Firewalls, die in Windows XP
integrierte FW tut alles Erforderliche.

> Es kommen schnell soviele Programme zusammen, finde ich persönlich
> jetzt nicht so ungewöhnlich - bei privater und beruflicher Nutzung.


Aber 60-80 Programme? Habe ich weder auf meinem Firmen- noch am
privaten PC jemals zusammengebracht. ;-)

>> Das konkrete Environment ist: [ ]

> [WinXP Pro SP2 (incl. aller Updates über Windows-Update)]


*Windows XP Service Pack 3-Netzwerkinstallationspaket für
IT-Spezialisten und Entwickler* gibt es bereits und läuft rund:


> [Hardware]


Leistungsfähig.

> Sonst noch was wichtig?


Ich glaube, dein Fehler war, nach jeweiliger Installation keinen
Neustart zuzulassen. Das rächt sich in Folge.
Wie Hermann bereits anführte, könntest du einen Wiederherstellungspunkt
ansteuern, im optimalen Fall den, zu dem du Windows erstmals
erfolgreich installiert hattest.

Falls das nichts nutzt, gib einer Neuinstallation noch eine Chance. ;-)

Gruß

Herrand
Christoph Prasser (21.06.2008, 19:54)
Herrand Petrowitsch wrote:
> "Christoph Prasser" schrieb


>> Jemand hatte u.a. meine Amazon und Ebay-Acounts gehackt und
>> Missbrauch getrieben

> Uups, hoffentlich nicht nachhaltig ;-)


Amazon und Ebay habe die Sache gemerkt. United Domains leider nicht. Ich
hoffe dass in der nächsten Zeit nicht noch mehr kommt. Die Sache ist noch
aktuell.

> Nochmal: Auf welche Weise hast du den Rechner neu aufgesetzt?


Ich habe meine persönlichen Daten gesichert, dann habe ich von der
Windows-CD gestartet. Dort habe ich die Partition "C" gewählt. Dort auf
formatieren (lange Variante). Anschließend den Computer als "Standard-PC"
auf "C"neu installiert, also ohne die ACPI-Funktionen (ist in meinem Falle
wichtig für das korrekte Funktionieren der Audio-Programme).

>> Virenprogramm

> Welches?


Norton Antivirus 2005 mit aktuellen Virusdefinitionen.

> Vermeide bitte grundsätzlich Personal Firewalls, die in Windows XP
> integrierte FW tut alles Erforderliche.


Ich habe ZoneAlarm Pro drauf und will das auch so. Ich habe gerne die
Kontrolle darüber welche Programme nach außen "telefonieren". Die
Windows-Firewall blockt nur einkommende Verbindungen, keine abgehende
(jedenfalls zeigt sie mir das nicht an). Daher ist sie ausgeschaltet.

> Ich glaube, dein Fehler war, nach jeweiliger Installation keinen
> Neustart zuzulassen. Das rächt sich in Folge.


Hier liegt ein Irrtum vor.Ich habe hier niemals einen Neustart verweigert,
die Programme haben dies nicht verlangt. Nur die Firewall und das
Antivirusprogramm wollten dies - und das hab ich natürlich direkt am Anfang
gemacht und auch zugelassen.

Beste Grüße
Christoph
Herrand Petrowitsch (21.06.2008, 20:23)
"Christoph Prasser" schrieb
> Herrand Petrowitsch wrote:


>> Nochmal: Auf welche Weise hast du den Rechner neu aufgesetzt?

> formatieren (lange Variante)


OK.

>>> Virenprogramm

>> Welches?

> Norton Antivirus 2005 mit aktuellen Virusdefinitionen.


Herrje, außerdem grenzenlos veraltet.

>> Vermeide bitte grundsätzlich Personal Firewalls, die in Windows XP
>> integrierte FW tut alles Erforderliche.


> Ich habe ZoneAlarm Pro drauf und will das auch so


Herrje :-(

Deinstalliere bitte das gelbe Zeugs wie auch ZA rückstandsfrei.
Zumindest von der gelben Firma wird ein Cleanup-Tool für die eigene SW
angeboten, bei ZA weiß ich es nicht.

Die interne Windows FW verrichtet ihre Arbeit zuverlässig.

Einen empfehlenswerten VS findest du hier (auch als Freeware):


Immer noch gültig:


Zum Nachlesen:




>> Ich glaube, dein Fehler war, nach jeweiliger Installation keinen
>> Neustart zuzulassen

> Hier liegt ein Irrtum vor.Ich habe hier niemals einen Neustart
> verweigert


Ahja. ;-)

Wie gesagt, eliminiere deine unsägliche *Sicherheitssoftware*.
Gegenwärtig scheint es am vernünftigsten, das System sauber neu zu
installieren.

Gruß

Herrand
Winfried Sonntag [MVP] (21.06.2008, 20:43)
Christoph Prasser schrieb:

>>> Virenprogramm

>> Welches?

> Norton Antivirus 2005 mit aktuellen Virusdefinitionen.


Oje, vom Regen in die Traufe kommen ist nichts anderes.

>> Vermeide bitte grundsätzlich Personal Firewalls, die in Windows XP
>> integrierte FW tut alles Erforderliche.

> Ich habe ZoneAlarm Pro drauf und will das auch so. Ich habe gerne die
> Kontrolle darüber welche Programme nach außen "telefonieren". Die


Dann schalte doch einfach die Update-Funktionen in den Programmen ab.
Tun sie es trotzdem nicht, Autor kontaktieren und notfalls
deinstallieren. Außerdem empfehle ich dir dich mit NETSTAT und deren
Parametern zu beschäftigen. Der Processepxlorer von MS hilft dir auch
ein Stück weiter.

BTW: Dir ist aber schon klar, das ZA selbst ungefragt nach Hause
telefoniert, oder nicht?

> Windows-Firewall blockt nur einkommende Verbindungen, keine abgehende
> (jedenfalls zeigt sie mir das nicht an). Daher ist sie ausgeschaltet.


Wenn ein *Dienst* sich nach außen anbietet, fragt die Windows FW nach.
Du mußt dich schon genau informieren, bevor Du Halbwahrheiten
verbreitest. Links zu dem Thema hast Du schon genügend bekommen. Du
mußt sie lesen und umsetzen. Mein Tipp: Machs nochmal, diesmal
richtig. Dazu gehört auch das arbeiten mit einem eingeschränkten
Benutzeraccount.

Servus
Winfried
Christoph Prasser (22.06.2008, 09:53)
Herrand Petrowitsch wrote:
>>> Vermeide bitte grundsätzlich Personal Firewalls, die in Windows XP
>>> integrierte FW tut alles Erforderliche.

>> Ich habe ZoneAlarm Pro drauf und will das auch so

> Deinstalliere bitte das gelbe Zeugs wie auch ZA rückstandsfrei.


Nachdem ich nun als erstes ZoneAlarm deinstalliert hatte, habe ich beim
anschließenden Neustart gemerkt, dass dies tatsächlich der Schuldige war.
Das System startet nun unterbrechungsfrei.

BTW: Gibt es bei der Windows-Firewall auch irgendwo die Möglichkeit,
temporär den gesamten Intenetverkehr zu blockieren? Das fand ich bei
ZoneAlarm ein angenehmes Feature...

Beste Grüße
Christoph
Herrand Petrowitsch (22.06.2008, 12:01)
"Christoph Prasser" schrieb
> Herrand Petrowitsch wrote:


>>>> Vermeide bitte grundsätzlich Personal Firewalls
>>> Ich habe ZoneAlarm Pro drauf und will das auch so

>> Deinstalliere bitte das gelbe Zeugs wie auch ZA rückstandsfrei.

> Nachdem ich nun als erstes ZoneAlarm deinstalliert hatte, habe ich
> beim anschließenden Neustart gemerkt, dass dies tatsächlich der
> Schuldige war. Das System startet nun unterbrechungsfrei.


Gut, nun noch den Gelbling. ;-)

> BTW: Gibt es bei der Windows-Firewall auch irgendwo die Möglichkeit,
> temporär den gesamten Intenetverkehr zu blockieren?


Nein.
Wenn du für einzelne Programmen z.B. die Updatefunktion unterbinden
möchtest, sollten diese eine entsprechende Option anbieten.

Gruß

Herrand
Ähnliche Themen