expertenaustausch > comp.* > comp.security.misc

Juergen Nieveler (03.06.2020, 15:32)
"Andreas M. Kirchwitz" <amk> wrote:

>> Wer aber ebenfalls trackt: Apple...

> Google nicht? Puh, da bin ich ja beruhigt. Android for rebels.


Artikel gelesen?

Es geht da ja ausdrücklich um Geräte die aus dem Apple Store gestohlen
wurden. Google hat keine Stores um die Pixel-Geräte zu verkaufen.
Stefan Kanthak (03.06.2020, 16:31)
"Juergen Nieveler" <juergen.nieveler.nospam> schrieb:

> Beate Goebel <boerps> wrote:
> Da steht aber nirgendwo was von einer App... und nach allem was ich
> gefunden habe war man vor ein paar Wochen noch dabei das Budget für
> eine App zu genehmigen.


Kinder, statt WILD zu spekulieren und VOELLIG bescheuert dazustehen koenntet
ihr einen Blick in den vor zwei Tagen veroeffentlichten Quelltext "unserer"
Corona-Warn-App werfen! <https://github.com/corona-warn-app/>

Stefan
Ralph Angenendt (03.06.2020, 18:12)
Well, Arno Welzel <usenet> wrote:
> Beate Goebel:
> Danke für den Hinweis, daran hatte ich nicht mehr gedacht.


Was vor allem dann gilt, wenn man noch Android < 6.0 nutzt.

Ralph
Christian Treffler (03.06.2020, 20:59)
Beate Goebel schrieb:

> Ich erwarte das Stück sehnsüchtig. Wahrscheinlich kann ich die App gar
> nicht installieren wg Android zu alt.


Sollte die App nicht auf den APIs aufsetzen, die Google und Apple extra
für Corona Apps entickelten? Und damit nur auf Handies laufen, die das
neueste Betriebssystem drauf haben?

CU,
Christian
Paul Muster (03.06.2020, 21:33)
On 03.06.20 20:59, Christian Treffler wrote:
> Beate Goebel schrieb:


>> Ich erwarte das Stück sehnsüchtig. Wahrscheinlich kann ich die App gar
>> nicht installieren wg Android zu alt.

> Sollte die App nicht auf den APIs aufsetzen, die Google und Apple extra
> für Corona Apps entickelten?


Die _deutsche_ App, ja.

> Und damit nur auf Handies laufen, die das
> neueste Betriebssystem drauf haben?


Achtung, Fakten:

| For your app to work on a device, the device must be running Android
| version 6.0 (API version 23) or higher.

Quelle:
<https://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/en//covid19/exposurenotifications/pdfs/Android-Exposure-Notification-API-documentation-v1.3.2.pdf>
, verlinkt auf
<https://github.com/google/exposure-notifications-android>, gefunden in
<https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Corona-Tracking-Apple-und-Google-wollen-nur-eine-App-pro-Land-4714456.html>.

Mal schauen, welche Hersteller älteren Geräten doch noch ein Update
verpassen, damit diese API zur Verfügung steht.

mfG Paul
Rupert Haselbeck (04.06.2020, 00:20)
Christian Treffler schrieb:
> Sollte die App nicht auf den APIs aufsetzen, die Google und Apple extra
> für Corona Apps entickelten? Und damit nur auf Handies laufen, die das
> neueste Betriebssystem drauf haben?


Sollte man denn jemanden ernstnehmen, der als "Sicherheitsberater" allen
Ernstes als Sicherheitsmassnahme verkündet, eine Funktion nicht zu nutzen.
Und der gleichzeitig verkündet, mit veralteter und nicht mehr mit Updates
versorgter Software zu arbeiten?

MfG
Rupert
Ralph Angenendt (04.06.2020, 13:09)
Well, Christian Treffler <CTreffler.NG.Dev0> wrote:
> Beate Goebel schrieb:
>> Ich erwarte das Stück sehnsüchtig. Wahrscheinlich kann ich die App gar
>> nicht installieren wg Android zu alt.

> Sollte die App nicht auf den APIs aufsetzen, die Google und Apple extra
> für Corona Apps entickelten? Und damit nur auf Handies laufen, die das
> neueste Betriebssystem drauf haben?


Bei Android 6.0, das ist 2015 erschienen. Bei Apple alle Geräte, die von
iOS 13 noch unterstützt werden. Das älteste Gerät ist damit das iPhone
6s, das ebenfalls 2015 erschienen ist.

Damit dürften ca. 85% der Android-Phones abgedeckt sein (Stand 4/2020:
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Android-Verteilung-Google-nennt-erstmals-seit-Mai-2019-wieder-Zahlen-4701535.html>)

Bei Apple dürfte das ähnlich sein:


Bei beiden sind natürlich auch Tablets mit einbezogen.

Ralph
Georg Schwarz (04.06.2020, 21:21)
Paul Muster <exp-311220> wrote:

> Mal schauen, welche Hersteller älteren Geräten doch noch ein Update
> verpassen, damit diese API zur Verfügung steht.


genau gar keiner.
Georg Schwarz (04.06.2020, 21:21)
Mathias Fuhrmann <yz.shueznaa> wrote:

> Viele Deutsche erwarten die Corona-Warn-App des Bundes sehnsüchtig.
> Zählst du etwa nicht zu dieser *Mehrheit*? ;-)


wobei man fairerweise sagen muss, dass ein Tracking mit dieser deutschen
Corona App nicht möglich ist. Wer etwas anderes behauptet, mache sich
bitte erstmal über die Funktionsweise schlau.

Wer wissen möchte, wie Tracking richtig geht, lese einfach z.B. mal


der Artikel bezieht sich auf die USA, hierzulande verwenden die
Konsumenten allerdings dieselben Produkte.
Alexander Goetzenstein (04.06.2020, 21:50)
Hallo,

Am 04.06.20 um 21:21 schrieb Georg Schwarz:
> wobei man fairerweise sagen muss, dass ein Tracking mit dieser deutschen
> Corona App nicht möglich ist. Wer etwas anderes behauptet, mache sich
> bitte erstmal über die Funktionsweise schlau.


die Architektur macht es erheblich aufwendiger, aber nicht unmöglich.
Auch wenn der nötige hohe Aufwand den Einsatz in der Breite vermutlich
eher vereitelt, lässt sich, wenn man bestimmte Personen gezielt ins
Visier nimmt, mit einigem Aufwand sicher etwas machen. Es ist eher
schwierig und daher unwahrscheinlich, "nicht möglich" im Wortsinne ist
aber etwas anderes.
Andreas M. Kirchwitz (04.06.2020, 23:09)
Georg Schwarz <georg.schwarz> wrote:

>> Mal schauen, welche Hersteller älteren Geräten doch noch ein Update
>> verpassen, damit diese API zur Verfügung steht.

> genau gar keiner.


Google braucht nicht die Hersteller, um seine Google Play Services
zu aktualisieren. Meine Annahme ist, das alles darüber läuft, denn
über die Hersteller zu gehen, wäre völlig sinnfrei, wie wir wissen.
Deshalb funktioniert es ja auch mit älteren Android-Versionen, die
schon Jahre alt sind und längst keinen Support mehr bekommen.

Grüße, Andreas
Paul Muster (05.06.2020, 06:19)
On 02.06.20 09:47, Mathias Fuhrmann wrote:

> Viele Deutsche erwarten die Corona-Warn-App des Bundes sehnsüchtig.


Ich hoffe, es ist ok, wenn ich auch hier ein bisschen Fakten beisteuere.

<https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-2231.html>

| Die Bundesregierung will demnächst eine Corona-Warn-App vorstellen,
| [...]

| 42 Prozent der Befragten würden eine solche Warn-App auf dem eigenen
| Smartphone nutzen, 39 Prozent hingegen nicht.

Und bei dieser Gelegenheit auch gleich noch ein Link zu einer
ausführlichen technischen Betrachtung des öffentlich verfügbaren Quellcodes:

<https://www.heise.de/hintergrund/Corona-Warn-App-Quellcode-Analyse-eines-beispiellosen-Open-Source-Projektes-4774655.html?seite=all>

mfG Paul
Paul Muster (05.06.2020, 06:58)
On 04.06.20 23:09, Andreas M. Kirchwitz wrote:

> Google braucht nicht die Hersteller, um seine Google Play Services
> zu aktualisieren. Meine Annahme ist, das alles darüber läuft, denn
> über die Hersteller zu gehen, wäre völlig sinnfrei, wie wir wissen.
> Deshalb funktioniert es ja auch mit älteren Android-Versionen, die
> schon Jahre alt sind und längst keinen Support mehr bekommen.


Diese These (dass die API _über die Google Play Services_ auf die
Android-Geräte kommt) wird bestätigt von z.B.
<https://www.connect.de/ratgeber/corona-tracking-android-ios-google-apple-3200671.html>

| *Schritt 1: Neue Bluetooth-API*
|
| Die Initiative von Google und Apple sieht Maßnahmen in zwei Schritten
| vor. Im Mai 2020 werden zunächst Schnittstellen für Android und iOS
| veröffentlicht, die ein gegenseitiges Bluetooth-Tracking von
| Smartphones mit den beiden Betriebssystemen erleichtern sollen. Apple
| hat die API mit dem Namen Exposure Notification Framework mit iOS 13.5
| ausgerollt, Google verteilt die neue Schnittstelle über ein Update der
| Google Play Services. ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Und außerdem:

| *Schritt 2: Tracking-Plattform im Betriebssystem*
|
| Als zweiten Schritt planen Google und Apple eine eigene Bluetooth-
| basierte Plattform für Kontaktmessungen direkt in Android und iOS zu
| integrieren. Diese soll dann auch für weitere App-Entwickler
| zugänglich sein und so ein eigenes Ökosystem ermöglichen.

mfG Paul
Ralph Angenendt (05.06.2020, 10:21)
Well, Andreas M. Kirchwitz <amk> wrote:
> Georg Schwarz <georg.schwarz> wrote:
> Google braucht nicht die Hersteller, um seine Google Play Services
> zu aktualisieren. Meine Annahme ist, das alles darüber läuft, denn
> über die Hersteller zu gehen, wäre völlig sinnfrei, wie wir wissen.


Richtig. Während Apple das im Update auf iOS 13.5 erledigt hat (und sich
eigentlich sicher sein kann, dass der größte Teil der unterstützten
Geräte diese Updates auch bekommt), hat Google das über die Play
Services installiert. Eben genau damit das auch Geräte bekommen, die von
Leuten halt noch gerne genutzt werden, aber keinerlei Updates vom
Hersteller mehr bekommen.

Ralph
Andreas Kohlbach (06.06.2020, 16:59)
On Thu, 4 Jun 2020 21:21:41 +0200, Georg Schwarz wrote:
> Paul Muster <exp-311220> wrote:
>> Mal schauen, welche Hersteller älteren Geräten doch noch ein Update
>> verpassen, damit diese API zur Verfügung steht.

> genau gar keiner.


Meine neueste Version ist 5.x.x. Gut, dann bin ich vom Virus gefeit. ;-)

Was machen Regierungen, wenn man uralte Versionen wie ich besitzt? Geben
sie kostenlos neue Geräte aus? Kann ich meine Versandadresse hier
angeben? ;-) Ich hätte gerne das neueste Samsung Phone.

Ähnliche Themen