expertenaustausch > alt.* > alt.talk.unmut

Stephan Seitz (22.05.2020, 19:11)
Peter Veith <veith> wrote:
> Schlimm? Keine Frage. Aber "das Leben" und nicht der Tod.


Und das Leben ist Scheiße. Gut erkannt.

> Sorry, das gehört zum Leben dazu.


Wenn du ein Maso-Typ bist, ja.

Stephan
Stephan Seitz (22.05.2020, 19:13)
Peter Veith <veith> wrote:
> Am 22.05.2020 um 16:33 schrieb Stephan Seitz:
>> Recht auf Tod oder vielleicht sogar Pflicht auf Tod ist am Ende das
>> einzige in deinem Leben, das fest ist.

> Ja, aber das muß ich nicht beschleunigen.


Aber auch nicht unnötig herauszögern.

Stephan
Martin Ebert (23.05.2020, 07:20)
Am 22.05.20 um 17:55 schrieb Peter Veith:
> Am 22.05.2020 um 16:53 schrieb Torsten Mueller:


Kenne ich. Beide. Kein Verdienst, eher eine Strafe.

> Was glaubst Du, was 2 der noch verbliebenen 3 Pflegepersonen - für die
> wir zuständig sind - haben? Genau! Und solche mit 50% Gewichtsverlust
> innerhalb weniger Monate dabei.


Ich frug mich ständig, was Dich dazu bewog, doch noch zum
Christentum zu konvertieren. Rein formal musst Du jemand
sein, der ... ach weißt Du doch selbst.

Ok, verstanden: Persönliche Betroffenheit.

Es wird Dich wenig trösten: Der liebe Gott meinte es günstiger mit
meinen Angehörigen und somit mit mir.

Mt
Ulf.Kutzner (23.05.2020, 09:34)
Am Samstag, 23. Mai 2020 07:20:41 UTC+2 schrieb Leerstelle:
> Am 22.05.20 um 17:55 schrieb Peter Veith:
> > Am 22.05.2020 um 16:53 schrieb Torsten Mueller:

> Kenne ich. Beide. Kein Verdienst, eher eine Strafe.


Das mit dem Zitieren funktioniert auch nicht mehr so richtig.
Andy Angerer (23.05.2020, 16:24)
Am 22.05.20 um 16:11 schrieb Torsten Mueller:
> Peter Veith <veith> schrieb:
>> Todesspritze, jetzt!
>> !!!Neu!!!
>> Auch zu Hause friedlich entschlafen und für unterwegs:
>> "Todesspritze To Go"

> Man ist geneigt, Dir ein langes, freudvolles Leben bei klarem Verstand


Und schon erübrigt sich der Rest.
Andy Angerer (23.05.2020, 16:35)
Am 22.05.20 um 09:01 schrieb Torsten Mueller:

> Selbstbestimmt aus freiem Willen zu sterben ist eine völlig andere
> Situation, als einen aus Geldmangel sterben zu lassen, wie behauptet,
> das hat damit überhaupt nichts zu tun, ich weiß nicht, warum das hier
> immer wieder vermischt wird.


Weil Wirrköpfe gerne solchen rhetorischen Tricks verwenden.
Trump zB macht dergleichen auch oft.
Andy Angerer (23.05.2020, 16:54)
Am 22.05.20 um 17:59 schrieb Peter Veith:
> Am 22.05.2020 um 16:33 schrieb Stephan Seitz:


>> Recht auf Tod oder vielleicht sogar Pflicht auf Tod ist am Ende das
>> einzige in deinem Leben, das fest ist.

> Ja, aber das muß ich nicht beschleunigen.


<gebetsmuehle>
Korrekt: musst Du nicht.
Du darfst es nicht müssen.
Aber Du musst es dürfen!
</gebetsmuehle>
Peter Veith (23.05.2020, 17:12)
Am 23.05.2020 um 16:24 schrieb Andy Angerer:

> Am 22.05.20 um 16:11 schrieb Torsten Mueller:
> Und schon erübrigt sich der Rest.


Neee, ich habe die *Bundeswehr* vergessen.

Schließlich kennen Pupertiere den Weltschmerz, Fernweh und Liebeskummer,
wie sonst keine Alterskohorte. Bei der gewerblichen - natürlich
selbstbestimmten - Sterben muß diese überproportional suizidale Gruppe
direkt angesprochen werden:

#Bundeswehr I

Du hast Deine Eltern, die Welt satt? Du willst nur noch sterben? Gib
Deinen Tod einen Sinn:

Sterben.für.Deutschland

Auf Dich wartet:

Suizid-Basis HEER
Suizid-Plattform MARINE
und die Besten, der Besten, nur mit Abitur:
Suizid-Geschwader LUFTWAFFE

!Gib Deinen Tod einen Sinn!

Aber, auch die Senioren sollten angesprochen werden:
#Bundeswehr II

Du kannst nicht mehr? Du willst Deine Familie entlasten und nur noch
Sterben? Gib Deinen Tod einen Sinn:

Sterben.für.Deutschland

Auf Dich wartet:

Volkssturm 2.0

Genieße Deine exklusive Reise 1. Klasse nach Moskau. Nimm an einer
Privataudienz des Diktators Putin teil. Der Sprengstoffgürtel wird
gestellt [tm]

!Gib Deinen Tod einen Sinn!

[tm] Das Beste seit es den IS gibt: *HappyBomb*, eine eingetragene Marke
der BEXER AG.

Bei den Mädels ist der "Selbstmord" statistisch eher ein Hilferuf der
fehlschlagen ist, aber auch diese Bevölkerungsgruppe sollte nicht außer
acht gelassen und mit einem spezifischen Angebot bedacht werden:
#Bundeswehr III

Du hast Deine Tage satt? Komm zu uns:

Bluten.für.Deutschland

Auf Dich wartet:
Eine exklusive Reise mit "Pussy Riot" durch das Reich von Diktator Putin.

Du ritzt Dich, wir filmen und streamen live! [tm]

Bluten.für.Deutschland

[tm] Das Teppichmesser "Osama Bin Laden" wird gestellt und ist ein
eingetragenes Warenzeichen von *HappySteal*, der BEXER AG.
Freie Heilfürsorge garantiert, wenn Du überlebst.

Mist, ich sollte denen nicht soviel Tips geben. Bei dem Budget des
"Verteidigungsministeriums" können die die Spots mit Tarantino^^^beim
ZDF drehen und anschließend stirbt schon die Hälfte, wenn sie die
Rekrutierungsbüros stürmen.

Veith
Andy Angerer (23.05.2020, 17:24)
Am 23.05.20 um 17:12 schrieb Peter Veith:
[..]
> "Verteidigungsministeriums" können die die Spots mit Tarantino^^^beim
> ZDF drehen und anschließend stirbt schon die Hälfte, wenn sie die
> Rekrutierungsbüros stürmen.


Hier verbeuge ich mich nun wirklich tief, denn das hat echte MAD-Qualität.
(Ich meine nicht den Militärischen AbschirmDings, sondern das
"vernünftigste Magazin der Welt".)
Peter Veith (23.05.2020, 17:29)
Am 23.05.2020 um 17:24 schrieb Andy Angerer:

> Am 23.05.20 um 17:12 schrieb Peter Veith:
> Hier verbeuge ich mich nun wirklich tief, denn das hat echte MAD-Qualität.
> (Ich meine nicht den Militärischen AbschirmDings, sondern das
> "vernünftigste Magazin der Welt".)


Danke, meine ich genauso ehrlich.

Ich habe schwer an mich halten müssen, um nicht noch gleich
entsprechende Plakate zu gestalten.

Eigentlich ist so ein "vernünftigste Magazin der Welt" in dieser irren
Welt ganz leicht zu erstellen: Man muß nur die absurden Dinge, die einen
nicht nur umgeben sondern auch noch von anderen hartnäckig verteidigt
werden, konsequent zu ende denken. Das wars.

Veith
Wolfgang Εnzinger (23.05.2020, 18:46)
Am Sat, 23 May 2020 17:29:59 +0200 schrieb Peter Veith:

> Ich habe schwer an mich halten müssen, um nicht noch gleich
> entsprechende Plakate zu gestalten.
> Eigentlich ist so ein "vernünftigste Magazin der Welt" in dieser irren
> Welt ganz leicht zu erstellen: Man muß nur die absurden Dinge, die einen
> nicht nur umgeben sondern auch noch von anderen hartnäckig verteidigt
> werden, konsequent zu ende denken. Das wars.


Dafür wäre dein Geschreibsel in der Tat eine gute Grundlage.

Ob es andererseits zum von dir selbst so bezeichneten "sensiblen Thema"
passt, ist dann eine andere Frage.
Peter Veith (23.05.2020, 20:44)
Am 23.05.2020 um 18:46 schrieb Wolfgang ?nzinger:

> Ob es andererseits zum von dir selbst so bezeichneten "sensiblen Thema"
> passt, ist dann eine andere Frage.


Ja, "sensibel" heißt ja nicht, daß ich dem Ohm, Chakra und Peace mit
endloser Toleranz begegnen muß. Irgendwann geht mir das auch echt aufs
Schwein.

Denn, ich muß es noch mal bringen:
"Die Wahrheit ist konkret, Genosse!" (Angela Merkel, 2002)

Veith
drstrange2006 (24.05.2020, 06:18)
Am Samstag, 23. Mai 2020 17:13:11 UTC+2 schrieb Peter Veith:
[..]
> --
> Dem Frieden verpflichtet:
>


Ich hab damals gewarnt als die Stalinistenwelle aus dafddr überschwappte. Ist grade ca. 10 Jahre her, da hab ich hier gewarnt, daß das Trolle sind. Keiner wollte auf mich hören, nichtmal der Lemken, der dann lieber über mich recherchierte und das großartig fand. Jetzt habt ihr den Salat. Jetzt wird diese Gruppe mit dem stinkenden, stalinistischen Auswurf eines "Peter Veith", nicht sein richtiger Name, immer mehr erstickt.
Er hat einen Auftrag, als OLtnt der NVA, aber das ist euch Wohlstandsmaden nicht klar. Leichtfertig wird hier Errungenes vergeben und die Gruppe aufgeweicht bis keiner mehr Interesse hat. Die Penner aus Göttingen haben sich schon lange verabschiedet. Das ist hier nicht mehr dekadent genug. Weiter so.

BGE
Andy Angerer (24.05.2020, 15:29)
Am 24.05.20 um 06:18 schrieb drstrange2006:

> Ich hab damals gewarnt als die Stalinistenwelle aus dafddr überschwappte. Ist grade ca. 10 Jahre her, da hab ich hier gewarnt, daß das Trolle sind. Keiner wollte auf mich hören, nichtmal der Lemken, der dann lieber über mich recherchierte und das großartig fand. Jetzt habt ihr den Salat. Jetzt wird diese Gruppe mit dem stinkenden, stalinistischen Auswurf eines "Peter Veith", nicht sein richtiger Name, immer mehr erstickt.


Nun; als Stalinist sollte man aber doch aktiver Sterbehilfe gegenüber
eher aufgeschlossen sein; meinst Du nicht?
Peter Veith (24.05.2020, 15:48)
Am 24.05.2020 um 15:29 schrieb Andy Angerer:

> Nun; als Stalinist sollte man aber doch aktiver Sterbehilfe
> gegenüber eher aufgeschlossen sein; meinst Du nicht?


LIKE!

Veith

Ähnliche Themen