expertenaustausch > sci.medizin.* > sci.medizin.misc

Anselm Rapp (21.05.2020, 17:22)
Hallo,

DHL empfiehlt für kontaktloses Versenden und Empfangen von Paketen seine
Packstationen. Die Deutsche Bank beispielsweise schreibt in ihren
Corona-Infos unter "Wo erhalte ich jetzt noch Bargeldauszahlungen?":
"Mit Ihrer Deutsche Bank Card (Debitkarte) erhalten Sie weiterhin
kostenfreie Bargeldauszahlungen an Geldautomaten der Deutschen Bank und
Geldautomaten der Cash Group."

Diese Einrichtungen verfügen über glasähnliche Displays, die man durch
Berühren von Schaltflächen steuert. Mit Handschuhen geht das nicht, also
muss man mit einem bloßen Finger tippen. Das tun natürlich Hinz und Kunz
und nicht ganz unwahrscheinlich auch Infizierte. Vielleicht noch eine
kleine Wunde am Finger, damit die Übertragung sicherer klappt.

Weiß jemand, ob sich die ganzen schlauen Köpfe vom RKI und WHO und
woswoaßi schon mal Gedanken über das diesbezügliche Infektionsrisiko
gemacht haben?

Lernbegierige Grüße

Anselm
HWS (21.05.2020, 19:28)
Am 21.05.2020 um 17:22 schrieb Anselm Rapp:
[..]
> gemacht haben?
> Lernbegierige Grüße
> Anselm


Google ist Dein freund.
Selbst die Sparkasse hat sich darüber schon Gedanken gemacht ;-)

" 3. Kann ich mich an einem Geldautomaten anstecken?

[...] Eine Ansteckung über Oberflächen wie beispielsweise Geldautomaten
oder Bankschalter, die nicht zur direkten Umgebung eines Erkrankten
gehören, erscheint daher unwahrscheinlich. Eine Übertragung über
unbelebte Oberflächen ist bisher nicht dokumentiert.

Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert
wurden, sind allerdings durch Schmierinfektionen denkbar. Gelangen diese
infektiösen Sekrete an die Hände, die dann beispielsweise das Gesicht
berühren, könnte auch auf diese Weise eine Übertragung stattfinden.

Deshalb ist eine gute Händehygiene wichtiger Teil der Vorbeugung.
Geldautomaten sind jedoch nicht mehr oder weniger gefährlich als andere
öffentlich verfügbare Gegenstände."
Karl Meisenkaiser (21.05.2020, 22:35)
Am 21.05.2020 um 17:22 schrieb Anselm Rapp:
[..]
> muss man mit einem bloßen Finger tippen. Das tun natürlich Hinz und Kunz
> und nicht ganz unwahrscheinlich auch Infizierte. Vielleicht noch eine
> kleine Wunde am Finger, damit die Übertragung sicherer klappt.


Naja. Wenns nicht mit Handschuh geht, dann gibts 2 Möglichkeiten:

1) Danach auf den Zeigefinger eine 75% Alkohol-Lösung spritzen
15 sek Einwirkzeit sollen genügen

2) Auf Gott vertrauen

Ich bevorzuge 1)

Karl
Anselm Rapp (22.05.2020, 06:50)
Am 21.05.2020 um 19:28 schrieb HWS:

>> Weiß jemand, ob sich die ganzen schlauen Köpfe vom RKI und WHO und
>> woswoaßi schon mal Gedanken über das diesbezügliche Infektionsrisiko
>> gemacht haben?


> Google ist Dein freund.
> Selbst die Sparkasse hat sich darüber schon Gedanken gemacht ;-)


Seltsam. Ich suche anscheinend immer verkehrt. Aber durch meine Frage
trage ich dazu bei, das Usenet vor dem Untergang zu retten. :-)

> " 3. Kann ich mich an einem Geldautomaten anstecken?
> [...] Eine Ansteckung über Oberflächen wie beispielsweise Geldautomaten
> oder Bankschalter, die nicht zur direkten Umgebung eines Erkrankten
> gehören, erscheint daher unwahrscheinlich. Eine Übertragung über
> unbelebte Oberflächen ist bisher nicht dokumentiert.


Hm. Nachdem die Inkubationszeit wohl einige Tage dauert, kann ich mir
schon vorstellen, dass Infizierte Geldautomaten und Packstationen
bedienen und dabei Souvenirs hinterlassen. Und dass in Supermärkten die
Griffe von Einkaufswagen desinfiziert werden, hat doch sicher einen Grund?

> Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert
> wurden, sind allerdings durch Schmierinfektionen denkbar. Gelangen diese
> infektiösen Sekrete an die Hände, die dann beispielsweise das Gesicht
> berühren, könnte auch auf diese Weise eine Übertragung stattfinden.


Ja, eben.

> Deshalb ist eine gute Händehygiene wichtiger Teil der Vorbeugung.
> Geldautomaten sind jedoch nicht mehr oder weniger gefährlich als andere
> öffentlich verfügbare Gegenstände."


Also, wenn ich draußen nicht nur spazieren gehe, sondern etwas anfasse,
Türklinken, Geländer oder dergleichen, trage ich Handschuhe. Aber die
sind beim "Touchen" halt unbrauchbar.

Dank und Gruß, Anselm
Anselm Rapp (22.05.2020, 06:54)
Am 21.05.2020 um 22:35 schrieb Karl Meisenkaiser:

> Naja. Wenns nicht mit Handschuh geht, dann gibts 2 Möglichkeiten:
> 1) Danach auf den Zeigefinger eine 75% Alkohol-Lösung spritzen
>    15 sek Einwirkzeit sollen genügen
> 2) Auf Gott vertrauen
> Ich bevorzuge 1)


1) muss ich mir erst beschaffen und jeweils mitführen. Aber eine
Corona-Infektion wäre noch umständlicher.

2) ich 2). Ist immer erreichbar. Und wenn der meint, meine Zeit sei
abgelaufen, nützt auch 75% Alkohol nichts. Ich weiß, ich muss mir die
Frage gefallen lassen, warum dann überhaupt 75% Alkohol. :-)

Gruß, Anselm
HWS (22.05.2020, 14:38)
Am 22.05.2020 um 06:50 schrieb Anselm Rapp:
> Am 21.05.2020 um 19:28 schrieb HWS:


> Also, wenn ich draußen nicht nur spazieren gehe, sondern etwas anfasse,
> Türklinken, Geländer oder dergleichen, trage ich Handschuhe. Aber die
> sind beim "Touchen" halt unbrauchbar.
> Dank und Gruß, Anselm


Handschuhe sind eigentlich überflüssig. Schmierinfektion, sprich
Kontaminierung der Hände und der anschließende Kontakt der Hände mit
Schleimhäuten an Auge/Nase/Mund (auf besonderen Wunsch auch rektal),
funktioniert auch mit Handschuhen.
Auch der Mundschutz ist nicht wirklich sehr effektiv und dient eher der
Beruhigung.
Karl Meisenkaiser (22.05.2020, 20:01)
Am 22.05.2020 um 14:38 schrieb HWS:
> Am 22.05.2020 um 06:50 schrieb Anselm Rapp:
> Handschuhe sind eigentlich überflüssig. Schmierinfektion, sprich
> Kontaminierung der Hände und der anschließende Kontakt der Hände mit
> Schleimhäuten an Auge/Nase/Mund (auf besonderen Wunsch auch rektal),
> funktioniert auch mit Handschuhen.


Kann man aber gut desinifizieren, wenn man mehrere Geschäfte abklappert.
Greift dann nicht die Haut an.

> Auch der Mundschutz ist nicht wirklich sehr effektiv und dient eher der
> Beruhigung.


Ich arbeite daran ... daß er zumindest mich schützt, SCNR.

Karl
Stephan Gerlach (25.05.2020, 19:39)
HWS schrieb:

> Auch der Mundschutz ist nicht wirklich sehr effektiv und dient eher der
> Beruhigung.


Für Fremdschutz sollte er ganz brauchbar sein.
Ähnliche Themen