expertenaustausch > comp.* > comp.audio

Rüdiger Haulle (14.04.2014, 00:19)
Hallooo Groupies ;-)

zur Zeit habe ich noch Windows XP- will aber aufgrund der Internetsicherheit
auf Windows 7 oder Windows 8 wechseln. Nur der gute Sound wird mir fehlen.
Mit dieser Soundkarte CT4780 ist mein XP-Computer ein wahres Soundwunder.
Gibt es die erweiterten Programmdateien / Treiber für diese Karte - mit
LiveWare Und EAX Soundumgebungen - auch für die Betriebssystem Windows 7
od. Windows 8 ? Ich konnte im Netz nichts brauchbares finden. Vielleicht hat
hier Jemand einen Tip- wäre ganz gut. Vielen Dank schon mal.

mfg!
Peter Sauter (14.04.2014, 06:14)
Am 14.04.2014 00:19, schrieb Rüdiger Haulle:
> Hallooo Groupies ;-)
> zur Zeit habe ich noch Windows XP- will aber aufgrund der Internetsicherheit
> auf Windows 7 oder Windows 8 wechseln. Nur der gute Sound wird mir fehlen.
> Mit dieser Soundkarte CT4780 ist mein XP-Computer ein wahres Soundwunder.
> Gibt es die erweiterten Programmdateien / Treiber für diese Karte - mit
> LiveWare Und EAX Soundumgebungen - auch für die Betriebssystem Windows 7
> od. Windows 8 ?


Die wiedergabe von EAX-Effekt ist in Hardware nur bedingt möglich. Das
geht dann nur per Softwareemulation via Alchemy siehe:



Nicht jedes Spiel unterstützt diese Softwareschnittstelle laut
Wikkiartikel. Insofern ist der nutzen auch nur begrenzt je nach
verwendetem Game. Mit Soundqualität hast das IMHO auch nichts zu tun.
Ich habe das EAX-Addoninstallationsgeraffel von Creativ zu meinem Board
(Gigabyte GA-Z87-UD5H) für die OnBoardsoundkarte weggelassen aus
folgenden Gründen:

- Installationsroutine ist extrem lahm trotz SSD gegenüber anderen
Installern.
- Teil verusachte Fehler in der Ereignissanzeige unter Windows7 64Bit
bei mir.
- Die Games die ich hier spiele (Spellforce2 FaithinDestny, Spellforce2
Demons of the Past, TorchlightII) unterstützen es eh nicht.
Rüdiger Haulle (14.04.2014, 18:52)
Hallo Peter,

okey...ich nutze EAX ja auch NICHT als Effekte für Spiele (bin kein
Daddler) - sondern nur in Verbindung mit Musik hören. Bei mir wird der
Sounchip (EMU10K1) dirket mit dem Tool AudioHQ programmiert. Auch wenn ich
das Programm anschließend wieder verlasse, bleiben die Effekte bei allen
Apps, die Töne von sich geben- dabei null Prozessorauslastung, und echten
Spitzensound. Die Effekte lassen sich ändern, Chorus, Flanger, Nachhall- und
viele weitere Einstellungen. Null Fehler in der Ereignisanzeige/Protokoll
von Windows. Ich jedenfalls nutze die Karte- und diese Progrämmchen
(Live!Ware2) schon seit 2002- nie Probleme damit gehabt. Du sagst, Windows7
oder Windows8 macht da nicht mit?

mfg!
Peter Sauter (15.04.2014, 06:22)
Am 14.04.2014 18:52, schrieb Rüdiger Haulle:
> Hallo Peter,
> okey...ich nutze EAX ja auch NICHT als Effekte für Spiele (bin kein
> Daddler) - sondern nur in Verbindung mit Musik hören.

Wenn ich Musik höre möchte ich kein Sounding sondern möglichst neutral
das wiedergegeben bekommen, was auf dem Mastering der CD drauf ist.
Dafür habe ich primär meine Hifi-Anlage. Das was ich ggf. am PC habe
(bzw. besser an meiner Fritz-Box) streame ich zur Hifi-Anlage.

Mehrkanalmusik macht nur da Sinn, wo der Toningenieur sich vernüftig
Gedanken gemacht hat, dies auch entsprechend Mehrkanalig abzumischen
mit hochwertigeren Mehrkanalcodierungen (meistens dann eher bei
Livekonzerten auf Blueray oder DVD). Nicht jede Musik ist für Mehrkanal
geeignet. Schon gar nicht Stereoabmischungen.

> Bei mir wird der
> Sounchip (EMU10K1) dirket mit dem Tool AudioHQ programmiert. Auch wenn ich
> das Programm anschließend wieder verlasse, bleiben die Effekte bei allen
> Apps, die Töne von sich geben- dabei null Prozessorauslastung, und echten
> Spitzensound. Die Effekte lassen sich ändern, Chorus, Flanger, Nachhall- und
> viele weitere Einstellungen.

Wenn ich Effekte benötige bei einer selbsterstellen Musik, dann benutze
ich das, was das Musikinstrument (z.b. Synthesizer) mir primär zur
Verfügung stellt und dann nur zur künstlerischen Gestaltung des
verwendeten Sounds/Musikstils. Eventuell dann noch über ein Effektplugin
oder sogar bessere Hallplugins in der DAW-Software. Da gibts ja genügend
Auswahl für jede DAW-Software, die so mitgeliefert werden und wenn das
einem nicht reicht gibts von Drittherstellern ne Menge Auswahl
(teilweise sogar kostenlose oder günstige Plugins).
Bisher reicht mir pers. aber das was meine DAW-Software da an Plugins
mitlieferte bisher aus (Protools10/11) bzw. das was meinen Synthesizer
per se an Effekten an Board haben. Vor allem kann ich da viel gezielter
Effekte per Regler am Synthesizer direkt und Live bei einer Aufnahme
steuern und experimentieren.

> Ich jedenfalls nutze die Karte- und diese Progrämmchen
> (Live!Ware2) schon seit 2002- nie Probleme damit gehabt. Du sagst, Windows7
> oder Windows8 macht da nicht mit?

Das Problem ist, das sowas die DirectX-Soundschnittstelle seit Vista
nicht bietet
und daher dies per Hardware auf der Karte nicht angesteuert werden kann.
Es geht nur dann über eine Softwarelösung von Creativ Labs, die dann
andere Soundkartenhersteller per Lizenz zahlen müssen (Deswegen liefert
Gigabyte das z.b. nur bei einigen ihrer teureren Mainboards für den
Realtek OnBoardsound IMHO).
Rüdiger Haulle (15.04.2014, 10:34)
oha!...du sagst dass das wegen DirektX in Win7 und Windows8 nicht geht?
Ojeee, dann frage ich mich doch...wenn neuere DirektX-Versionen rauskommen,
dann soll man ja eigentlich meinen dass diese dann auch weiter entwickelt
werden. Funktionen zu streichen findet ja wohl Keiner gut. Das macht mich
schon wieder stock sauer. Besser man denkt nicht darüber nach...Gruß!
Norbert Hahn (15.04.2014, 16:09)
"Rüdiger Haulle" <fleyer69> wrote:

>oha!...du sagst dass das wegen DirektX in Win7 und Windows8 nicht geht?


Umgekehrt. DX wird in W8 nur noch rudimentär unterstützt, da es nach knapp
20 Jahren durch modernere Schnittstellen ersetzt wird. Mit W8 wurde noch
an anderen Ecken entrümpelt: Es gibt nur noch etwa 40 verschiedene Drucker-
treiber statt knapp 400 bei W7.

Norbert
Peter Sauter (16.04.2014, 06:23)
Am 15.04.2014 10:34, schrieb Rüdiger Haulle:
> oha!...du sagst dass das wegen DirektX in Win7 und Windows8 nicht geht?
> Ojeee, dann frage ich mich doch...wenn neuere DirektX-Versionen rauskommen,
> dann soll man ja eigentlich meinen dass diese dann auch weiter entwickelt
> werden. Funktionen zu streichen findet ja wohl Keiner gut. Das macht mich
> schon wieder stock sauer. Besser man denkt nicht darüber nach...Gruß!


DirectX wird IMHO nur im Grafikkartenbereich wie es aussieht
weiterentwickelt (Es soll DirexctX12 jetzt doch kommen. Wohl eher eine
Kampfansage an die Mantle-Initiative von AMD IMHO, damit denen die
wichtigen Spielehersteller nicht abspringen).

Für Sound war es vorher schon IMHO eine Totgeburt, da es nicht sauber
echtzeitfähig ist für Musiker z.b. (Viel zu hohe Latenzzeiten). Deswegen
wurde ja z.b. ASIO entwickelt.
Apple hatte damals sich mit diversen Herstellern aus der Musikbranche
zusammengesetzt und raus kam dann das echtzeitfähige CoreAudio. Das
zieht sich bis heute in den IOS-Betriebsystemen bei IPhones/IPADs durch
und in MacOSX (Quelle ist ein Videopodcast auf von Rolf
Wöhrmann -> App-Entwickler für einige Synthesizer-Apps).
Diesen Bereich hatte Microsoft so nie richtig interressiert.
Alle Profimusikersoundkarten für den PC bieten daher immer ASIO-Treiber
mit an.
Ähnliche Themen