expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.excel

Hans.Alborg (12.02.2020, 19:39)
Hallo Leute,

ich möchte meine PDF-Kontoauszüge ins Excel bekommen.
Dazu wandle ich sie zuerst mit einem separaten Konverter in .CSV's um.

Mache ich einen Doppelklick auf die Datei, startet Excel ohne Nachfrage
und zeigt mir den Datenkauderwelsch auf einem Blatt an (Monatsauszug).

Da ist alles ok. Als Beispiel: eine Summe wird als 1.530,77+ in einer
Zelle (A..) angezeigt.

Mit meinem VBA-Code möchte ich eigentlich dasselbe machen:
' -----------------------
Set Wb = Workbooks.Open _
(Pfad & "\" & Dateiname)
'
For i = 1 To Wb.Worksheets.Count
Tb = Wb.Worksheets(i).Name
Next i
'
Wb.Sheets(Tb).Copy after:= _
ThisWorkbook.Sheets("akt Auszug")
'...usw.
Wb.Close
' -----------------------
Also ich kopiere "ganz normal", nur eben per VBA, das Blatt von einer in
die andere Mappe.
Jetzt steht aber bereits in der Ursprungsmappe der Wert 1,53 (in A..)
und in der nächsten Zelle (B..) die Centhälfte, also 77+.

Das kommt dann genauso in meiner Mappe an, und das goße NoGo dabei ist
natürlich die Unterschlagung der letzten Null(en) im Euro-Wert.
Mit dem anderen Zeug (unsinniges Komma usw.) komme ich klar.

Da der Fehler darin liegen muß, wie die Ursprungsdatei geöffnet wird,
möchte ich fragen:

-Was ist der Unterschied CSV Doppelklick und Workbook.Open?
und kann man das besser?
-Kann man den Textassistenten von Excel mit VBA einbeziehen?

Beende ich die Ursprungsdatei und starte sie über die OPEN- Liste von
Excel nochmal, geht nämlich der Textassistent auf. Daher wäre es evtl.
ein Ausweg, wenn man den mit VBA anlangen könnte.

TIA,
Hans
Claus Busch (12.02.2020, 20:35)
Hallo Hans,

Am Wed, 12 Feb 2020 18:39:50 +0100 schrieb Hans.Alborg:

> Set Wb = Workbooks.Open _
> (Pfad & "\" & Dateiname)


setze mal beim Öffnen-Befehl ein Local:=true dahinter:
Workbooks.Open Filename:=Dateiname, Local:=True

Mit freundlichen Grüßen
Claus
Hans.Alborg (13.02.2020, 09:45)
Hi Claus, guten Morgen.

Claus Busch schrieb:

> setze mal beim Öffnen-Befehl ein Local:=true dahinter:
> Workbooks.Open Filename:=Dateiname, Local:=True


Das funktioniert!
Jetzt muß ich nur nochmal alles einlesen, weil dieser Fehler ja immer
durchgelaufen war.

Übrigens war ich erst skeptisch, weil ich "Local" absichtlich mit
kleinem "l" schrieb und Excel das nicht selbst korrigiert hatte.
So teste ich oft, ob der Code angenommen wird.

Vielen Dank also -wieder mal.

Hans
Ähnliche Themen