expertenaustausch > soc.* > soc.wirtschaft

Martin Unterholzner (03.02.2008, 14:18)
Hallo,

was ist der Vorteil eines rechtsfähigen wirtschaflichen Vereines
gegenüber einer AG oder GmbH? Kann man sagen, dass die Voraussetzungen
zur Gründung eines rechtsfähigen wirtschaftlichen Vereines geringer
sind, als zur Gründung einer AG und GmbH?

Die Definition von Verein: "als eine Personenvereinigung, die auf
Dauer angelegt ist, einen eigenen Namen führt und in der sich Personen
von wechselndem Bestand zu einem bestimmten gemeinsamen, durch Satzung
festgelegten Zweck zusammengeschlossen haben", trifft doch auch auf
andere Rechtsformen von Kapitalgesellschaften zu. Was zeichnet den
Verein generell als solchen aus und unterscheidet ihn von allen
anderen Rechtsformen? Gibt es Tätigkeit, die ich nur als Verein
durchführen kann und mit keiner anderen Rechtsform?

Warum wird eigentlich der Verein nicht zu den Unternehmensformen
gezählt eine Genossenschaft hingegen schon? Ist ein wirtschaftlicher
Verein kein Unternehmen?

Vielen Dank

Martin Unterholzner
Marco Sondermann (03.02.2008, 14:46)
Martin Unterholzner folterte am 03.02.2008 folgende Tasten:

> was ist der Vorteil eines rechtsfähigen wirtschaflichen Vereines
> gegenüber einer AG oder GmbH?


Im Prinzip würde ich sagen, die gleichen VOrteile, die eine Genossenschaft
gegenüber AG und GmbH hat. Zusätzlich entfällt noch der Prüfungsverband /
die Pflichtprüfung.

> Kann man sagen, dass die Voraussetzungen
> zur Gründung eines rechtsfähigen wirtschaftlichen Vereines geringer
> sind, als zur Gründung einer AG und GmbH?


Das kommt darauf an, was due mit Voraussetzungen meinst. Im Endeffekt denke
ich sie sind höher, denn du must Dein Bundesland erstmal davon überzeugen,
daß die einzige sinnhafte Rechtsform für Dein Unterfangen ein wirt. Verein
ist.

> Die Definition von Verein: "als eine Personenvereinigung, die auf
> Dauer angelegt ist, einen eigenen Namen führt und in der sich Personen
> von wechselndem Bestand zu einem bestimmten gemeinsamen, durch Satzung
> festgelegten Zweck zusammengeschlossen haben", trifft doch auch auf
> andere Rechtsformen von Kapitalgesellschaften zu. Was zeichnet den
> Verein generell als solchen aus und unterscheidet ihn von allen
> anderen Rechtsformen? Gibt es Tätigkeit, die ich nur als Verein
> durchführen kann und mit keiner anderen Rechtsform?


Gerade zur Genossenschaft ist der Unterschied nicht wirklich groß. Wohl
auch ein Grund dafür, warum es so wenige wirt. Vereine gibt.

> Warum wird eigentlich der Verein nicht zu den Unternehmensformen
> gezählt eine Genossenschaft hingegen schon? Ist ein wirtschaftlicher
> Verein kein Unternehmen?


AFAIK ist ein wirt. Verein Unternehmer.

Marco
Ähnliche Themen