expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.laufwerke.festplatten

Daniel Bölling (12.03.2006, 17:48)
Hallo,

habe eine 250GB WD Platte mit vielen Bildern und sonstigen Daten.
Windows kann das Laufwerk auf einmal nur noch formatieren, keine Ahnung was
da passiert ist.
Laufwerk wird ansonsten ganz normal erkannt.

Nun habe ich mir folgendes Tool mal heruntergeladen:


Ein Laufwerksscan hat eine verlorene Partition gefunden und zeigt mir auch
zig-tausende Verzeichnisse an, aber keine Dateien
Suche ich innerhalb dieser Partition dann nach verlorenen Dateien, werden
mir diese auch angezeigt und ich kann diese woanders hin sichern.
Leider soll der ganze Scan so ca. 3500minuten (Wert schwankte anfangs, habe
nach 30min abgebrochen - aus Zeitgründen).

Habe 2-3 Bilder mal kopiert und versucht zu öffnen, funktioniert nur leider
nicht.

Jetzt frag ich mich natürlich ob es sich lohnt den durchlauf komplett zu
machen, bringt ja nix wenn ich später nur Salat habe.
Könnte natürlich sein das das Program nichts taugt, also frag ich lieber
nach.

Taugt die Software was, soll ich mich nen Tag lang gedulden (kann ja sein
das die Dateien fragmentiert sind, aber solche Infos gibt das Tool nicht
aus, sodass ich denke das die Dateien komplett gefunden werden) oder gibt es
nen besseres Tool?

thx
Daniel
Shinji Ikari (12.03.2006, 18:33)
Guten Tag.

Daniel Bölling <danielmsnnospam> schrieb:

>habe eine 250GB WD Platte mit vielen Bildern und sonstigen Daten.
>Windows kann das Laufwerk auf einmal nur noch formatieren, keine Ahnung was
>da passiert ist.
>Laufwerk wird ansonsten ganz normal erkannt.


Wo ist das Problem? Formatieren und Backup einspielen.

>Nun habe ich mir folgendes Tool mal heruntergeladen:
>
>Ein Laufwerksscan hat eine verlorene Partition gefunden und zeigt mir auch
>zig-tausende Verzeichnisse an, aber keine Dateien


Was sagt das manual des Programmes dazu?

>Suche ich innerhalb dieser Partition dann nach verlorenen Dateien, werden
>mir diese auch angezeigt und ich kann diese woanders hin sichern.
>Leider soll der ganze Scan so ca. 3500minuten (Wert schwankte anfangs, habe
>nach 30min abgebrochen - aus Zeitgründen).


EIne datenrettung sollte sorgfaeltig durchgefuehrt werden. Wenn Du es
eilig hast, solltest Du es nicht machen!
1. HDD komplett auf eine zweite Sichern oder ein komplettes Image
anfertigen. So hat man wenigstens davon ein Backup, falls man oder ein
Programm da etwas weiter verhunzt.
2. Dann erst Rettungsversuche unternehmen.
3. Immer viel Zeit einkalkulieren!
Mein Easy Recovery hat sich mit einer 60GB HDD auch schonmal 5 Tage
beschaeftigt, aber die interessanten Daten dann kopieren koennen.

>Habe 2-3 Bilder mal kopiert und versucht zu öffnen, funktioniert nur leider
>nicht.


vermutlich weil diverse dieser Programme am besten mit
unfragmentierten Datenbestaenden klar kommen.

>Jetzt frag ich mich natürlich ob es sich lohnt den durchlauf komplett zu
>machen, bringt ja nix wenn ich später nur Salat habe.


Das koennen wir doch nicht sagen ob sich das unter Deinen speziellen
Umgebungsbedingungen lohnt.
Wieviel geld wuerde Dich der Ersatz der Daten kosten?
Wieviel Lohn wuerdest Du in der Zeit verdienen koennen?
Sind es Lebenswichtige Daten lohnt sich ein Versuch oder Datenretter
immer!
Sind es unnoetige Schnappschuesse aus einem verpatzten Urlaub, lohnt
es sich nicht.
Aber eines lohnt sich (im Sinen von: es macht Sinn) immer: aktuelle
Backups von wichtigen Daten vorhalten!

>Könnte natürlich sein das das Program nichts taugt, also frag ich lieber
>nach.


ich kenne es nicht und da es discontinued ist, mag es sein, das es
nicht wirklich weit genug entwickelt ist um mit Deinem speziellen
problem klar zu kommen.
Uebrigens passiert es unter Windows gelegentlich, dass die
Partitionen/HDDs unformatiert erscheinen. Google 'mal nach dem Thea
ueber diese Gruppe. Einige leute schrieben da ab und zu etwas zu.

>Taugt die Software was, soll ich mich nen Tag lang gedulden (kann ja sein
>das die Dateien fragmentiert sind, aber solche Infos gibt das Tool nicht
>aus, sodass ich denke das die Dateien komplett gefunden werden) oder gibt es
>nen besseres Tool?


Das vermutlich erfolgreichste aber auch teuerste Tool heisst:
professioneller Datenretter. Nicht billig, aber der kann eigentlich in
solchen simplen Faellen fast alles retten.
Daniel Bölling (12.03.2006, 20:22)
Hallo,

Shinji Ikari wrote:
> EIne datenrettung sollte sorgfaeltig durchgefuehrt werden. Wenn Du es
> eilig hast, solltest Du es nicht machen!
> 1. HDD komplett auf eine zweite Sichern oder ein komplettes Image
> anfertigen. So hat man wenigstens davon ein Backup, falls man oder ein
> Programm da etwas weiter verhunzt.

Werde ich morgen machen, dachte da an Paragon Drive Image nutzen, kommt das
denn mit beschädigten (oder was hab ich da?) Dateisystemen zurecht?
Ich meine 1zu1 Kopie wird wohl funktionieren.

> 3. Immer viel Zeit einkalkulieren!
> Mein Easy Recovery hat sich mit einer 60GB HDD auch schonmal 5 Tage
> beschaeftigt, aber die interessanten Daten dann kopieren koennen.

Ok, werde mir wohl nen anderen Rechner als den meiner Frau suchen müssen...
:)

> Das koennen wir doch nicht sagen ob sich das unter Deinen speziellen
> Umgebungsbedingungen lohnt.
> Wieviel geld wuerde Dich der Ersatz der Daten kosten?
> Wieviel Lohn wuerdest Du in der Zeit verdienen koennen?
> Sind es Lebenswichtige Daten lohnt sich ein Versuch oder Datenretter
> immer!
> Sind es unnoetige Schnappschuesse aus einem verpatzten Urlaub, lohnt
> es sich nicht.
> Aber eines lohnt sich (im Sinen von: es macht Sinn) immer: aktuelle
> Backups von wichtigen Daten vorhalten!

Ist nicht meine Platte, habe dem User auch erklärt das eine
Wechselfestplatte keine Datensicherung ist wenn das der einzige Speicherort
ist.
Daten sind schon wichtig, allerdings rein Privat und Zeitdruck ist auch
nicht da.

>> Könnte natürlich sein das das Program nichts taugt, also frag ich
>> lieber nach.

> ich kenne es nicht und da es discontinued ist, mag es sein, das es
> nicht wirklich weit genug entwickelt ist um mit Deinem speziellen
> problem klar zu kommen.

Die Funktionen der Oberfläche ähneln dem PC Inspector File Recovery sehr
stark.
Vielleicht ist das ja bekannt.

Thx
Daniel
Norbert Hahn (12.03.2006, 20:57)
On Sun, 12 Mar 2006 16:48:02 +0100, Daniel Bölling wrote:

>Hallo,
>habe eine 250GB WD Platte mit vielen Bildern und sonstigen Daten.
>Windows kann das Laufwerk auf einmal nur noch formatieren, keine Ahnung was
>da passiert ist.
>Laufwerk wird ansonsten ganz normal erkannt.
>Nun habe ich mir folgendes Tool mal heruntergeladen:
>


Hm, ich kenne das Programm zwar nicht, aber 250 GB sind mehr als die
magischen Grenze, nach der man 48-Bit-Adressierung braucht.
Ist daran evtl. die Partition gestorben?
Kann das Programm überhaupt mit so großen Platten umgehen?

Norbert
Shinji Ikari (12.03.2006, 22:34)
Guten Tag.

Daniel Bölling <danielmsnnospam> schrieb:

>> 1. HDD komplett auf eine zweite Sichern oder ein komplettes Image
>> anfertigen. So hat man wenigstens davon ein Backup, falls man oder ein
>> Programm da etwas weiter verhunzt.

>Werde ich morgen machen, dachte da an Paragon Drive Image nutzen, kommt das
>denn mit beschädigten (oder was hab ich da?) Dateisystemen zurecht?


Ich nutze kein Paragon Drive Image. Ich kann Dir nicht sagen, ob es
das beherrscht. beachte, dass viele solcher Programme defaultmaessig
keine kompletten Kopien anfertigen, sondern nur als belegt markierte
Sektoren. und die hast Du ja nicht mehr. Es muss also jeden einzelnen
Sektor duplizieren.

>Ich meine 1zu1 Kopie wird wohl funktionieren.


Wenn das Programm es beherrscht und Du es richtig bedienst: ja.
Ähnliche Themen