expertenaustausch > comp.* > comp.tv+video

Jürgen Meyer (25.09.2018, 18:18)
Ich bin bei Chip auf das Videoprogramm DaVinci 15 für Windows gestoßen
Schon die Installation dauert auf meinem Laptop ewig
CPU Intel Pentium R 3558 U 1,7 GHZ, RAM 4 GB
Das Programm ist wohl nur etwas für leistungsstarke Rechner.

Nun gut, ich will es ja nur mal ausprobieren, scheitere aber schon am Anfang

Schön, dass die Hilfe-Datei über 2600 Seiten hat
Die Suche nach Start, AVI oder MPG bringt trotzdem keine Treffer

Nach dem Start habe ich ein "Untitled Project"
Nach einem Doppelklick darauf klicke ich auf "Import Media"
Die nachfolgende Auswahl ist dann aber ausgegraut

Wie also lade ich eine Video-Datei ( AVI / MPG, etc.) damit ich sie
anschließend bearbeiten kann?

Gibt es irgendwo ein Tuturial für Dummys?

Gruß
Jürgen
Bernd Mayer (25.09.2018, 19:11)
Am 25.09.18 um 18:18 schrieb Jürgen Meyer:
[..]
> Wie also lade ich eine Video-Datei ( AVI / MPG, etc.) damit ich sie
> anschließend bearbeiten kann?
> Gibt es irgendwo ein Tuturial für Dummys?


Hallo,


hast Du schon mal auf youtube nachgeschaut?
etwa hier:



Bernd Mayer
HR Ernst (26.09.2018, 09:39)
Am Tue, 25 Sep 2018 18:18:08 +0200 schrieb Jürgen Meyer:

[..]
> Gibt es irgendwo ein Tuturial für Dummys?
> Gruß
> Jürgen


Der Windows Movie Maker, ein Teil von Windows Essentials 2012 ist recht
einfach zu bedienen.
Der Support wurde am 10. Januar 2017 eingestellt. Microsoft bietet keinen
Download mehr an.
HR Ernst (26.09.2018, 09:41)
Am Tue, 25 Sep 2018 18:18:08 +0200 schrieb Jürgen Meyer:

[..]
> Gibt es irgendwo ein Tuturial für Dummys?
> Gruß
> Jürgen


Meinst du so etwas:

oder

oder

oder
....
....
Ein bißchen Mühe bei der Suche sollte man schon aufbringen, oder?
Bernd Mayer (26.09.2018, 10:10)
Am 26.09.18 um 09:39 schrieb HR Ernst:
> Am Tue, 25 Sep 2018 18:18:08 +0200 schrieb Jürgen Meyer:
> Der Windows Movie Maker, ein Teil von Windows Essentials 2012 ist recht
> einfach zu bedienen.
> Der Support wurde am 10. Januar 2017 eingestellt. Microsoft bietet keinen
> Download mehr an.


Hallo,

Alternativen sind auch noch openshot und Shotcut:



Beide werden aktuell unterstützt und es gibt regelmäßig updates.
Handbücher und Tutorials gibt es auch.

Shotcut gibt es auch für 32-bit Windows und als portable app.

Bernd Mayer
Jürgen Meyer (27.09.2018, 10:50)
On Tue, 25 Sep 2018 19:11:33 +0200, "Bernd Mayer" posted:

>Am 25.09.18 um 18:18 schrieb Jürgen Meyer:
>Hallo,
>
>hast Du schon mal auf youtube nachgeschaut?
>etwa hier:
>
>
>Bernd Mayer


Danke für die Links
Es ist mir jetzt gelungen, eine MP4 zu importieren

Ich habe nun eine Liste der unterstützten Formate gefunden.

Avi, Mpg, Flv etc. sind nicht dabei.

Erstaunlich für ein derart umfangreiches Programm.
Demnach konnten meine Importversuche ja gar nicht funktionieren
Schade, dass es bei dem Versuch keine Fehlermeldungen bzw. Hinweise gab.

Das ist wohl wirklich nur ein Programm für Profis mit dem entsprechenden
Equipment, aber nicht für den Heimgebrauch. Schon das Laden des Programms
dauert auf meinem Laptop unsäglich lange.
Allein die exe hat ja schon 420 MB

Naja, war ja auch nur ein Versuch

Gruß
Jürgen
Norbert Mueller (08.11.2018, 19:20)
Am 25.09.2018 um 19:11 schrieb Bernd Mayer:
> Am 25.09.18 um 18:18 schrieb Jürgen Meyer:




Kostenlos, leider erst jetzt erschienen!

mfg, Norbert
Jürgen Meyer (08.11.2018, 22:11)
> Gibt es irgendwo ein Tuturial für Dummys?
>
>Kostenlos, leider erst jetzt erschienen!
>mfg, Norbert


Da läuten bei mir doch sämtliche Alarmglocken
Warum soll ich mich registrieren und auch noch meine Kontodaten angeben, wenn
es doch kostenlos ist (sein soll)?

Gruß
Jürgen
Arno Welzel (08.11.2018, 23:38)
Jürgen Meyer:

> Da läuten bei mir doch sämtliche Alarmglocken
> Warum soll ich mich registrieren und auch noch meine Kontodaten angeben, wenn
> es doch kostenlos ist (sein soll)?


Vermutlich ist das Warenwirtschaftsssytem nicht in der Lage, kostenlose
Artikel einfach so zum Download anzubieten. Und weil man nicht
unbegrenzt viele Kopien in die Welt bringen will, die durch einen
direkten Downloadlink entstehen, muss man eben einen "Kauf" für 0 EUR
ausführen. Eine große Gefahr sehe ich da nicht, da Abbuchungen jederzeit
widerrufen werden können.

Du kannst aber auch direkt beim Inhaber nachfragen, was es damit auf
sich hat - der steht ja im Impressum und sitzt in Deutschland:

<https://www.dvd-lernkurs.de/impressum>
Norbert Mueller (09.11.2018, 11:07)
Am 08.11.2018 um 21:11 schrieb Jürgen Meyer:
> Da läuten bei mir doch sämtliche Alarmglocken
> Warum soll ich mich registrieren und auch noch meine Kontodaten angeben, wenn
> es doch kostenlos ist (sein soll)?


Bei mir haben gestern auch die Alarmglocken geschrillt, weil Avira jetzt
eine Bank-Einzugsermächtigung haben will, wenn ich den Virenscanner
weiter haben will. Kann aber via PayPal jederzeit selber wieder
storniert werden. Mit deinen Bankdaten alleine kann der Gavin Lucas dir
höchstens selber was überweisen, aber kein Geld von dir abbuchen. Er
nimmt wohl an, dass du nach dem kostenlosen Angebot das volle Paket um
44.- haben willst. An sich ist er in seriösen Videoschnitt-Kreisen zu
Hause, habe seit 15 Jahren seine Schulungs-DVDs gekauft.

Gruß, Norbert
Ähnliche Themen