expertenaustausch > rec.* > rec.fahrrad

Ulli Horlacher (23.01.2009, 01:00)
Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt: Ich
steh in Daimler-City an einer Kreuzung bei rot. Als es gruen wird und ich
losfahre latscht mir ein DEPP direkt vors Rad (seine Fussgaengerampel
hatte also rot). Ich mach eine Vollbremsung, komm wenige cm vor ihm zu
stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus: "Haha! Ein Radfahrer! Du
bist ja kein Bus!"

Den naechsten DEPPEN fahr ich an. Mit meinen Spikes. Mal sehen ob der dann
immer noch lacht.
Nico Hoffmann (23.01.2009, 01:06)
Ulli Horlacher schreibt:

> Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt: Ich
> steh in Daimler-City an einer Kreuzung bei rot. Als es gruen wird und ich
> losfahre latscht mir ein DEPP direkt vors Rad (seine Fussgaengerampel
> hatte also rot). Ich mach eine Vollbremsung, komm wenige cm vor ihm zu
> stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus: "Haha! Ein Radfahrer! Du
> bist ja kein Bus!"
> Den naechsten DEPPEN fahr ich an. Mit meinen Spikes. Mal sehen ob der dann
> immer noch lacht.


Warum denn immer gleich keine Gefangenen machen?

Würde es als erste, zarte Eskalationsstufe nicht ausreichen, ihm mit
der AZ die Ohren auf den Hinterkopf zu pusten?

N., ich frag' ja nur.
Daniel Roedding (23.01.2009, 02:19)
Ulli Horlacher schrieb:
> Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt: [...]
> Ich mach eine Vollbremsung, komm wenige cm vor ihm zu
> stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus: "Haha! Ein Radfahrer! Du
> bist ja kein Bus!"


Bei Konflikten, die eher zur Kategorie "normaler Wahnsinn"
gehören, tendiere ich dazu gar nichts zu sagen, einfach
ausdruckslos zu gucken und abzuwarten wie es dann nun
weitergeht. Was ich gelegentlich wohl mache: mich so
positionieren, dass der antizipierte Weg des Gegenübers
versperrt ist, dieser also zu aktiver Reaktion auf die
selbst geschaffene Konfliktsituation gezwungen wird.

Es ist doch recht häufig Betroffenheit im Gesicht des
Gegenübers zu erahnen. Insofern ist die "Wirkquote"
meines Erachtens nicht schlecht.

Und tatsächlich rege ich mich über sowas im Normalfall
auch nicht auf. Empfindlich reagiere ich erst, wenn
ich ein wirklich vorsätzliches oder *grob* rücksichtsloses
Manöver wittere. Das ist aber eher die Seltenheit,
vielleicht eine auf 50 Situationen.

Daniel
Rainer Mai (23.01.2009, 03:26)
Ulli Horlacher <framstag> schrieb:

>Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt: Ich
>steh in Daimler-City an einer Kreuzung bei rot. Als es gruen wird und ich
>losfahre latscht mir ein DEPP direkt vors Rad (seine Fussgaengerampel
>hatte also rot). Ich mach eine Vollbremsung, komm wenige cm vor ihm zu
>stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus: "Haha! Ein Radfahrer! Du
>bist ja kein Bus!"
>Den naechsten DEPPEN fahr ich an.


Du weißt, dass du dabei physisch tendenziell den Kürzeren ziehst?

Mit meinen Spikes.

Mit Halbrundstiften mit <1mm Überstand verletzt du niemanden wirklich.

Rainer "verlotterte Sitten in der Nähe von Outofabriken" Mai
Clemens Aigner (23.01.2009, 08:43)
Daniel Roedding schrieb:
> weitergeht. Was ich gelegentlich wohl mache: mich so
> positionieren, dass der antizipierte Weg des Gegenübers
> versperrt ist,


Da hab ich mal was geschafft: Fussgaenger will schraeg
eine Verkehrsfläche überqueren, auf der sich legalerweise
Kraftfahrzeuge bewegen duerfen und sogar sich 2
LKWs begegnen können.

Ich wähle den Seitenabstand zum Fahrbahnrand
so, dass ich mit dem Lenker grad vor dem Fussgaenger
vorbeikomme.

Der Depp schaffts doch tatsachlich, in mein
Hinterrad zu rennen.

Ich habs in meiner Fahrlinie nicht mal bemerkt,
es war also ungefährlich. Ob bei ihm
Kleidungsbestandteile haengengeblieben sind
oder die frisch geschmierte Kette abgefaerbt hat,
weiss ich nicht.

Clemens
Bodo G. Meier (23.01.2009, 09:08)
Am 23.01.2009 00:00 schrieb Ulli Horlacher:
> Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt:
> Ich steh in Daimler-City an einer Kreuzung bei rot. Als es gruen wird
> und ich losfahre latscht mir ein DEPP direkt vors Rad (seine
> Fussgaengerampel hatte also rot). Ich mach eine Vollbremsung, komm
> wenige cm vor ihm zu stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus:
> "Haha! Ein Radfahrer! Du bist ja kein Bus!"
> Den naechsten DEPPEN fahr ich an. Mit meinen Spikes. Mal sehen ob der
> dann immer noch lacht.


So sehr ich Deine Wut verstehen kann:
Ankündigungen solchen Tuns oder Lassens in einer öffentlichen newsgroup
machen es Dir anschliessend nur schwer vor Gericht.

"Der Kenner schweigt und geniesst..." oder so. ;-)

Gruss,
Bodo
Christoph Strauch (23.01.2009, 09:16)
On 23 Jan., 00:00, Ulli Horlacher <frams> wrote:
> Den naechsten DEPPEN fahr ich an. Mit meinen Spikes. Mal sehen ob der dann
> immer noch lacht.


Spikes ist für Mädchen. Wozu fährst du denn ein Liegerad? Hint: Bei
Stihl kann man auch Ketten kaufen.
Rainer Mai (23.01.2009, 09:50)
Ulli Horlacher <framstag> schrieb:

>Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt: Ich
>steh in Daimler-City an einer Kreuzung bei rot. Als es gruen wird und ich
>losfahre latscht mir ein DEPP direkt vors Rad (seine Fussgaengerampel
>hatte also rot). Ich mach eine Vollbremsung, komm wenige cm vor ihm zu
>stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus: "Haha! Ein Radfahrer! Du
>bist ja kein Bus!"
>Den naechsten DEPPEN fahr ich an.


Du weißt, dass du dabei physisch tendenziell den Kürzeren ziehst?

>Mit meinen Spikes.


Mit Halbrundstiften mit <1mm Überstand verletzt du niemanden wirklich.

Rainer "verlotterte Sitten in der Nähe von Outofabriken" Mai
Rainer Mai (23.01.2009, 09:53)
Christoph Strauch <cstrauch> schrieb:

>On 23 Jan., 00:00, Ulli Horlacher <frams> wrote:
>> Den naechsten DEPPEN fahr ich an. Mit meinen Spikes. Mal sehen ob der dann
>> immer noch lacht.

>Spikes ist für Mädchen. Wozu fährst du denn ein Liegerad? Hint: Bei
>Stihl kann man auch Ketten kaufen.


Was erreichen die einklich für Laufleistungen?

Rainer "WER hat schon wieder die Tülle vom Ölkännchen zerschnetztelt?" Mai
Kristian Neitsch (23.01.2009, 10:52)
Am 23.01.2009 08:53 schrieb Rainer Mai:
> Christoph Strauch <cstrauch> schrieb:
> Was erreichen die einklich für Laufleistungen?
> Rainer "WER hat schon wieder die Tülle vom Ölkännchen zerschnetztelt?" Mai


Naja, Stihl bietet doch eine permanente Kettenschmierung an. Da könnte
man ja...

Kristian
Stefan Zickenrott (23.01.2009, 11:36)
Clemens Aigner schrieb:

> Der Depp schaffts doch tatsachlich, in mein
> Hinterrad zu rennen.


Hatte ich auch schon: Fußgängerzone, "Radfahrer frei" und er Fußgäger
geht mir von hinten flotten Schritts gegen mein Fahrrad, um mich gleich
darauf anzubrüllen warum ich nicht schneller fahre.
Stefan Zickenrott (23.01.2009, 11:39)
Ulli Horlacher schrieb:
> Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt: Ich
> steh in Daimler-City an einer Kreuzung bei rot. Als es gruen wird und ich
> losfahre latscht mir ein DEPP direkt vors Rad (seine Fussgaengerampel
> hatte also rot). Ich mach eine Vollbremsung, komm wenige cm vor ihm zu
> stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus: "Haha! Ein Radfahrer! Du
> bist ja kein Bus!"


Passt ins Bild.
Wenn Fußgänger sich gegenüber Autofahrern falsch verhalten folgt meist
ein verlegene Blick, ist der Behinderte ein Fahrradfahrer wird dieser
statt dessen angeschrieen nicht so zu rasen..
Bei dem Bild das die Presse immer wieder von den Fahrradfahrern malt
auch kein Wunder finde ich.
Daniel Roedding (23.01.2009, 14:23)
Stefan Zickenrott schrieb:
> Wenn Fußgänger sich gegenüber Autofahrern falsch verhalten folgt meist
> ein verlegene Blick, ist der Behinderte ein Fahrradfahrer wird dieser
> statt dessen angeschrieen nicht so zu rasen..
> Bei dem Bild das die Presse immer wieder von den Fahrradfahrern malt
> auch kein Wunder finde ich.


Die Frage wäre dabei allerdings, ob die Darstellung von
Radfahrern in den Medien nun ein Meinungsbildner ist oder
Produkt der vorherrschenden Meinung. Wer ist da nun Henne
und wer ist Ei?

Hier in der Paderborner Gegend erlebe ich es häufiger,
dass sich Fußgänger für versehentliche Behinderungen von
Radfahrern entschuldigen (sie sagen manchmal dann wirklich
"oh - Entschuldigung" oder sowas), als dass geschimpft
wird. Diejenigen, die schimpfen, sind typischerweise
ältere Damen (Altersgruppe 45-60), dick mit Schminke
zugekleistert. Glücklicherweise gibt's von diesem Typus
"ich-bin-was-besseres"-Frau nicht allzu viele hier in
der Ecke.

Daniel
Daniel Roedding (23.01.2009, 14:25)
Clemens Aigner schrieb:
> Der Depp schaffts doch tatsachlich, in mein
> Hinterrad zu rennen.
> Ich habs in meiner Fahrlinie nicht mal bemerkt,
> es war also ungefährlich.


Ja. Selbst wenn man im Trackstand wartet und einem jemand
gegen das Rad rennt kippt man in der Regel nicht, sondern
kann das noch ausbalancieren. Hatte ich gerade gestern
noch auf Auswärtstour.

Daniel
Walter Janné (23.01.2009, 14:32)
Ulli Horlacher schrieb:

>Grad eine Beinahe-Kollision mit einem Dumpfbacken-Proleten gehabt: Ich
>steh in Daimler-City an einer Kreuzung bei rot. Als es gruen wird und ich
>losfahre latscht mir ein DEPP direkt vors Rad (seine Fussgaengerampel
>hatte also rot). Ich mach eine Vollbremsung, komm wenige cm vor ihm zu
>stehen und bruell ihn an, da lacht er mich aus: "Haha! Ein Radfahrer! Du
>bist ja kein Bus!"
>Den naechsten DEPPEN fahr ich an. Mit meinen Spikes. Mal sehen ob der dann
>immer noch lacht.


Nana, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber zur...
achnee, auch nicht so gut.

Wie wäre es mit einem deeskalierenden "Du dumme Sau, Pass auf, sonst
mach ich Dich platt!"

Walter

Ähnliche Themen