expertenaustausch > sci.medizin.* > sci.medizin.misc

Peter Bösche (10.05.2020, 08:04)
Hi,

mittels
habe ich die weltweiten Coronazahlen mit Stand vom 07.05.2020
ausgewertet.
Es zeigte sich, das im Mittel 13% aller Getesteten infiziert waren und
0,86% gestorben sind. Deren Sterberate beträgt somit lediglich 0,11%.
Bezogen auf die Gesamtbevölkerung sind das 0,0035%.
Zum Vergleich: In Deutschland beträgt die natürliche jährliche
Sterberate der Bevölkerung 1,25%.

Die Z-Score-Sterbediagramme bei euromomo.eu/
zeigen für Österreich, Dänemark, Estland, Finnland, Hessen,
Griechenland, Irland u.a. nicht einmal die Andeutung eines Peeks in
der Covid-19-Zeit.

Wem skrupellose Covid-19-Alarmisten (RKI, BILD, Prof. Dr. Christian
Drosten - Charité, Angela Merkel, Jens Spahn. Karl Lauterbach
u.v.v.a.)
noch nicht nachhaltig ins Hirn geschissen, kann ja mal nachrechnen:
Die Daten von lassen sich
leicht in ein Excel-Rechenblatt importieren!

Peter
Hans-Peter Diettrich (10.05.2020, 09:58)
Am 10.05.2020 um 08:04 schrieb Peter B?sche:

> Es zeigte sich, das im Mittel 13% aller Getesteten infiziert waren und
> 0,86% gestorben sind. Deren Sterberate beträgt somit lediglich 0,11%.


> Wem skrupellose Covid-19-Alarmisten (RKI, BILD, Prof. Dr. Christian
> Drosten - Charité, Angela Merkel, Jens Spahn. Karl Lauterbach
> u.v.v.a.)
> noch nicht nachhaltig ins Hirn geschissen, kann ja mal nachrechnen:


Dafür braucht es kein Programm, denn alle Patienten mit schweren
Symptomen, für die es keine adäquate Hilfe gibt, werden sterben.

Viele Probleme würden sich von selbst lösen, wenn man z.B. die
Fußball-Arenen oder Discos öffnen würde und nachher keinenmehr
rausläßt, der keine Antikörper im Blut hat. Funktioniert todsicher! (pun
intended)

DoDi
Beate Goebel (10.05.2020, 10:22)
Hans-Peter Diettrich schrieb am 10 Mai 2020

> Viele Probleme würden sich von selbst lösen, wenn man z.B. die
> Fußball-Arenen oder Discos öffnen würde und nachher keinen mehr
> rausläßt, der keine Antikörper im Blut hat. Funktioniert
> todsicher! (pun intended)


Perfekt! Make it so!

Beate
Sebastian Suchanek (10.05.2020, 15:41)
Am 10.05.2020 um 09:58 schrieb Hans-Peter Diettrich:
> Am 10.05.2020 um 08:04 schrieb Peter B?sche:
> Dafür braucht es kein Programm, denn alle Patienten mit schweren
> Symptomen, für die es keine adäquate Hilfe gibt, werden sterben.
> Viele Probleme würden sich von selbst lösen, wenn man z.B. die
> Fußball-Arenen oder Discos öffnen würde und nachher keinen mehr
> rausläßt, der keine Antikörper im Blut hat. Funktioniert todsicher! (pun
> intended)


Angesichts der ganzen Crackpots, die Da Draußen[tm] mehr und mehr
'rumturnen, bin ich inzwischen zu ähnlich radikalen Lösungsansätzen
gekommen: Einfach alle Coronabeschränkungen aufheben und gleichzeitig
allen Krankenhäusern etc. die Behandlung von Personen, die positiv auf
SARS-Cov-2 getestet sind, verbieten.
Dann kann sich jeder mündige Bürger und insbesonder solche, die sich
dafür halten, selbst überlegen, ob er sein Leben auf "Ist doch nur eine
Grippe!!!!111einself!" verwetten möchten oder ob Dinge wie
Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht vielleicht doch keine schlechte
idee sind. Die Doofen stürben zumindest teilweise aus und das
Gesundheitssystem würde nicht überlastet. Win-Win-Situation.

Tschüs,

Sebastian
Peter Bösche (10.05.2020, 16:56)
On Sun, 10 May 2020 15:41:15 +0200, Sebastian Suchanek
<sebastian.suchanek> wrote:

[..]
>Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht vielleicht doch keine schlechte
>idee sind. Die Doofen stürben zumindest teilweise aus und das
>Gesundheitssystem würde nicht überlastet. Win-Win-Situation.


Sehr gute Idee, denn die meisten der sogenannten Coronatoten sind auf
unwillkürliche Behandlungsfehler zurückzuführen:

So wurde z.B. bei der Obduktion von Coronatoten in Hamburg
festgestellt, dass Thrombosen zu Lungenembolien geführt hatten, die
man durch rechtzeitige Gaben von Blutverdünnungsmitteln hätte
verhindern können.

In der Lombardei beschloss die Regierung am 8. März, Patienten mit
leichten Symptomen in die Altersheime zu verlegen, um die Kliniken zu
entlasten - also Infizierte zu den maximal zu Schützenden zu bringen!

usw. usw.

Peter
HWS (10.05.2020, 18:21)
Am 10.05.2020 um 08:04 schrieb Peter B?sche:
[..]
> leicht in ein Excel-Rechenblatt importieren!
> Peter
>


Und noch einer, der mit Zahlen hantiert, von denen er nichts versteht...
Hans-Peter Diettrich (11.05.2020, 01:17)
Am 10.05.2020 um 15:41 schrieb Sebastian Suchanek:
> Am 10.05.2020 um 09:58 schrieb Hans-Peter Diettrich:


> Angesichts der ganzen Crackpots, die Da Draußen[tm] mehr und mehr
> 'rumturnen, bin ich inzwischen zu ähnlich radikalen Lösungsansätzen
> gekommen: Einfach alle Coronabeschränkungen aufheben und gleichzeitig
> allen Krankenhäusern etc. die Behandlung von Personen, die positivauf
> SARS-Cov-2 getestet sind, verbieten.


Etwas legaler: wer eine Patientenverfügung bei sich trägt, mit der er
jegliche lebenserhaltenden Maßnahmen (künstliche Beatmung...) ablehnt,
dann darf der sich mit seinesgleichen ohne Einschränkung tummeln.

Entsprechend vorausgefüllte Formulare tragen die Ordnungshüter bei sich
und teilen sie bei Verstößen aus, wenn der Betroffene strengere
Disziplinierungsmaßnahmen ablehnt.

Dann darf er bei einer Infektion nach Hause geschickt werden, ggf. mit
einem Rezept für ein Hustenmittel, weil er im Krankenhaus dann auch
nicht besser behandelt werden möchte. Entlassung auf eigenen Wunsch :-]

DoDi
F. W. (11.05.2020, 09:05)
Am 10.05.2020 um 08:04 schrieb Peter B?sche:

> Die Z-Score-Sterbediagramme bei euromomo.eu/ zeigen für Österreich,
> Dänemark, Estland, Finnland, Hessen, Griechenland, Irland u.a. nicht
> einmal die Andeutung eines Peeks in der Covid-19-Zeit.


Das schöne an diesem Virus ist, dass es keinen Widerspruch duldet. Wenn
3.000 Honks, sich umarmend und küssend, ohne Mundschutz durch die Stadt
laufen, wird es bald eine Dezimierung der Richtigen geben.

Bin gespannt, was die Tichys und die Kens dann für eine Erklärung haben.
Vermutlich brauchen sie gar keine, weil ihre Fans nie nachfragen.

FW
Ähnliche Themen