expertenaustausch > soc.* > soc.umwelt

Karl Meisenkaiser (30.11.2019, 20:08)
Gerade in den Nachrichten:
Die SPD will die 4-fache CO2-Abzocke sonst droht sie mit Koalitionsbruch

Sollten wir nicht alle unseren Geldbeutel öffen, damit
diese großartige Koalition noch länger hält?
Das muß es uns doch wert sein!

Karl
klaus r. (30.11.2019, 21:28)
Am Sat, 30 Nov 2019 19:08:19 +0100
schrieb Karl Meisenkaiser <karl>:

> Gerade in den Nachrichten:
> Die SPD will die 4-fache CO2-Abzocke sonst droht sie mit
> Koalitionsbruch
> Sollten wir nicht alle unseren Geldbeutel öffen, damit
> diese großartige Koalition noch länger hält?
> Das muß es uns doch wert sein!
> Karl


Vielleicht sollten wir es aber auch einfach mal darauf ankommen lassen,
um zwei Dinge herauszufinden: Erstens, würde es die SPD wirklich drauf
ankommen lassen und zweitens, wie verblödet ist der deutsche Wähler
wirklich? Würde er im Falle von Neuwahlen die am Trog sitzenden wieder
wählen?

Klaus
Karl Meisenkaiser (30.11.2019, 21:44)
Am 30.11.2019 um 20:28 schrieb klaus r.:
> Am Sat, 30 Nov 2019 19:08:19 +0100
> schrieb Karl Meisenkaiser <karl>:
> Vielleicht sollten wir es aber auch einfach mal darauf ankommen lassen,
> um zwei Dinge herauszufinden: Erstens, würde es die SPD wirklich drauf
> ankommen lassen und zweitens, wie verblödet ist der deutsche Wähler
> wirklich?


Diese Partei fordert voller Inbrunst und mit Schaum vorm Mund die
Abzocke vor allem des kleinen Mannes. Wie kann so eine Partei
über 5% kommen? Ich begreif es nicht!

Oder füllen organisierte Horden von AWO-Mitarbeitern in den
Heilanstalten die Wahlzettel ihrer Pfleglinge aus?

Karl
klaus r. (30.11.2019, 21:53)
Am Sat, 30 Nov 2019 20:44:58 +0100
schrieb Karl Meisenkaiser <karl>:

> Am 30.11.2019 um 20:28 schrieb klaus r.:
> Diese Partei fordert voller Inbrunst und mit Schaum vorm Mund die
> Abzocke vor allem des kleinen Mannes. Wie kann so eine Partei
> über 5% kommen? Ich begreif es nicht!


Bist Du etwa ein Ungläubiger? Das grenzt dann ja schon an Ketzerei. Wir
müssen zahlen. Sonst geht die Welt unter und wir werden alle sterben.

> Oder füllen organisierte Horden von AWO-Mitarbeitern in den
> Heilanstalten die Wahlzettel ihrer Pfleglinge aus?


Hat man in der DDR wohl auch nur in Notfällen getan. Die sind dann
irgendwann zu sich gekommen. In der DDR2.0 sehe ich da dunkelschwarz.
Es sei den, die Kosten zur Weltenrettung steigen drastisch und die
Leute stellen fest: Ups, wir sind ja gar nicht so reich, wie sie uns
immer einreden wollen.

Klaus
Karl Meisenkaiser (30.11.2019, 22:09)
Am 30.11.2019 um 20:53 schrieb klaus r.:
> Am Sat, 30 Nov 2019 20:44:58 +0100
> schrieb Karl Meisenkaiser <karl>:
> Bist Du etwa ein Ungläubiger? Das grenzt dann ja schon an Ketzerei. Wir
> müssen zahlen. Sonst geht die Welt unter und wir werden alle sterben.


Wär das eigentlich so schlimm, wenn die alle sterben?

SCNR

> Hat man in der DDR wohl auch nur in Notfällen getan. Die sind dann
> irgendwann zu sich gekommen. In der DDR2.0 sehe ich da dunkelschwarz.
> Es sei den, die Kosten zur Weltenrettung steigen drastisch und die
> Leute stellen fest: Ups, wir sind ja gar nicht so reich, wie sie uns
> immer einreden wollen.


Ich war gestern auf der Bank und hab zufällig ein Gespräch mitbekommen.
Die Frau (eine Deutsche, könnte aus RTL entsprungen sein) wollte partout
nicht begreifen, warum bei Kontopfändung keine Daueraufträge mehr
bedient werden.
Wenns von dieser Sorte mehr gibt, naja dann gute Nacht.

Karl
wolfgang sch (30.11.2019, 22:54)
Karl Meisenkaiser <karl> wrote
in news:qrugpo$ab5$1:

> Diese Partei fordert voller Inbrunst und mit Schaum vorm Mund die
> Abzocke vor allem des kleinen Mannes. Wie kann so eine Partei
> über 5% kommen? Ich begreif es nicht!


Die Mehrheit der Bevölkerung versteht immer noch nicht, was da auf sie
zukommt, und die Medien tun alles damit sie es nicht verstehen.
Carsten Thumulla (01.12.2019, 07:22)
Am 30.11.2019 um 21:09 schrieb Karl Meisenkaiser:
> Ich war gestern auf der Bank und hab zufällig ein Gespräch mitbekommen.
> Die Frau (eine Deutsche, könnte aus RTL entsprungen sein) wollte partout
> nicht begreifen, warum bei Kontopfändung keine Daueraufträge mehr
> bedient werden.
> Wenns von dieser Sorte mehr gibt, naja dann gute Nacht.


Ja, warum eigentlich nicht? Wenn sie sich beschwert hat muß doch mehr
Geld dagewesen sein wie gefordert wurde? Recht hat diese
Staatssimulation noch nie interesseiert.
Carsten Thumulla (01.12.2019, 07:24)
Am 30.11.2019 um 21:54 schrieb wolfgang sch:
> Die Mehrheit der Bevölkerung versteht immer noch nicht, was da auf sie
> zukommt, und die Medien tun alles damit sie es nicht verstehen.


Da kommt nichts, das ist längst da.
noebbes (01.12.2019, 16:34)
Am 30.11.2019 um 21:54 schrieb wolfgang sch:
> Karl Meisenkaiser <karl> wrote
> in news:qrugpo$ab5:
> Die Mehrheit der Bevölkerung versteht immer noch nicht, was da auf sie
> zukommt, und die Medien tun alles damit sie es nicht verstehen.

So ist es! Genau so!
Karl Meisenkaiser (01.12.2019, 20:40)
Am 01.12.2019 um 19:44 schrieb Christoph Müller:
> Am 30.11.2019 um 19:08 schrieb Karl Meisenkaiser:
> Statt dummer Sprüche könnten wir uns auch was Besseres überlegen.


Ich kann doch auch nichts dafür, daß die SPDler solche Sprüche bringen.

> Mein
> Beitrag dazu wäre das Astrail-Konzept. Wer aber immer nur nach Dingen
> Ausschau hält, die NICHT funktionieren, wird schwer Dinge erkennen
> können, die wirklich funktionieren.


Glaube mir mein Freund, ich wüsste schon wie man das Problem mit den
SPDlern lösen könnte.

Es würde dir wahrscheinlich aber nicht gefallen!

> Denn sowas liegt dann außerhalb des
> eigenen Ereignishorizonts.


Es soll ja Leute geben, deren Ereignishorizont ist noch kleiner
als eine Planck-Länge.

Karl
Christoph Müller (01.12.2019, 20:44)
Am 30.11.2019 um 19:08 schrieb Karl Meisenkaiser:

> Gerade in den Nachrichten:
> Die SPD will die 4-fache CO2-Abzocke sonst droht sie mit Koalitionsbruch
> Sollten wir nicht alle unseren Geldbeutel öffen, damit
> diese großartige Koalition noch länger hält?
> Das muß es uns doch wert sein!


Statt dummer Sprüche könnten wir uns auch was Besseres überlegen. Mein
Beitrag dazu wäre das Astrail-Konzept. Wer aber immer nur nach Dingen
Ausschau hält, die NICHT funktionieren, wird schwer Dinge erkennen
können, die wirklich funktionieren. Denn sowas liegt dann außerhalb des
eigenen Ereignishorizonts.
Christoph Müller (01.12.2019, 20:49)
Am 30.11.2019 um 20:53 schrieb klaus r.:

> Bist Du etwa ein Ungläubiger? Das grenzt dann ja schon an Ketzerei. Wir
> müssen zahlen. Sonst geht die Welt unter und wir werden alle sterben.


Zahlen müssen vor allem die, die nichts zu melden haben. Sie sorgen auch
nicht dafür, dass sich was bessern könnte. Dazu fehlen die nötigen Ideen
und das nötige Vorstellungsvermögen. Also bleibt's beim Jammern, das
nichts und niemanden irgendwie weiter bringt. Aber sowas erzeugt in
letzter Konsequenz Hass und das ist genau das, was die Menschheit
braucht, um sich selbst auszurotten.
klaus r. (01.12.2019, 20:53)
Am Sun, 1 Dec 2019 19:49:27 +0100
schrieb Christoph Müller <chrnewsgroup>:

> Am 30.11.2019 um 20:53 schrieb klaus r.:
> Zahlen müssen vor allem die, die nichts zu melden haben. Sie sorgen
> auch nicht dafür, dass sich was bessern könnte. Dazu fehlen die
> nötigen Ideen und das nötige Vorstellungsvermögen. Also bleibt's beim
> Jammern, das nichts und niemanden irgendwie weiter bringt. Aber sowas
> erzeugt in letzter Konsequenz Hass und das ist genau das, was die
> Menschheit braucht, um sich selbst auszurotten.


Möglicherweise ist die Situation aber auch eine ganz andere. Z.B.:
Urplötzlich und aus welchen Gründen auch immer (es gibt einige
Verschwörungstheoretiker, die behaupten stur und steif, da wären im
Hintergrund Leute, die das ganz bewusst anfeuern) haben irgendwelche
Leute den Weltuntergang für sich entdeckt und fordern Opfer, besonders
von der breiten Masse. Wieder andere sehen das gaaanz anders und können
dem Weltuntergang partout nichts abgewinnen. Ebenso die Diskussion über
die dringendst benötigten Arbeitsplätze. Auch das entzweit die
Gesellschaft. Eigentlich ist doch die interessanteste Frage zur Zeit:
Wer gewinnt? Wie geht es aus? Wird die Diskussion am Ende mit einer
wilden Klopperei enden?

Klaus
Christoph Müller (01.12.2019, 20:56)
Am 30.11.2019 um 21:54 schrieb wolfgang sch:

> Die Mehrheit der Bevölkerung versteht immer noch nicht, was da auf sie
> zukommt,


sehr gut möglich.

> und die Medien tun alles damit sie es nicht verstehen.


Die Medien können viel, aber nicht alles. Sie können z.B. die sozialen
Medien nicht kontrollieren. Newsgroups auch nicht. Wenn da aber nur dumm
rumgepöbelt wird, dann kommt von da auch nichts mehr außer Pöbelei. Wie
soll in einem solchem Umfeld noch Aufklärung stattfinden können? Pöbelei
bringt nichts und niemanden voran. Pöbelei bringt vor allem Zerstörung
mit sich. Erst mit Worten, dann mit Ausgrenzung, dann mit Schlägereien,
Ausschreitungen, Bürgerkriegen, ... Wer pöbelt, sollte das wissen. Damit
die es auch wissen, muss das auch des Öfteren öffentlich bemerkt werden.
Pöbler zielen vor allem auf die Vernichtung von Menschen. Damit wird
nichts besser.
Karl Meisenkaiser (01.12.2019, 20:58)
Am 01.12.2019 um 20:04 schrieb Christoph Müller:
> Am 01.12.2019 um 19:40 schrieb Karl Meisenkaiser:
> Behauptet auch keiner. Auch die SPD (und alle Anderen) sollte nach
> Lösungen statt nach dummen Sprüchen suchen.
> Überzeugen. Gewalt überzeugt nicht, sondern überwältigt nur und bringt
> damit eher Hass und neue Probleme anstatt Probleme aus der Welt zu schaffen.


Aber wer redet denn von Gewalt? Ist die Phantasie mal wieder mit dir
durchgegangen? Es geht um die Harmonisierung des gesellschaftlichen
Zusammenhalts, natürlich im Rahmen der (dann gültigen!) Gesetze.

Karl

Ähnliche Themen