expertenaustausch > comp.* > comp.editoren

Markus Brueckner (04.05.2005, 20:35)
Moin,

ich habe ein kleineres Problem mit der c-mode von Emacs. Ich habe
standardmäßig indent-tabs-mode auf nil stehen und rücke automatisch mit
4 Spaces ein. Nun möchte ich aber für ein Projekt generell alle Dateien,
die im csharp-mode geöffnet werden (der ist definiert) mit Tabs
einrücken. Dazu habe ich folgenden Code in meiner .emacs:
-----
(defun my-csharp-mode-hook ()
(setq indent-tabs-mode t)
)
(add-hook 'csharp-mode-hook 'my-csharp-mode-hook)
-----
Der Hook wird auch korrekt ausgeführt. Allerdings rückt Emacs beim Druck
auf die Tab-Taste weiterhin mit 4 Spaces ein. Was mache ich verkehrt?

Danke schonmal
Markus
Stefan Reuther (04.05.2005, 22:07)
Markus Brueckner wrote:
> -----
> (defun my-csharp-mode-hook ()
> (setq indent-tabs-mode t)
> )
> (add-hook 'csharp-mode-hook 'my-csharp-mode-hook)
> -----
> Der Hook wird auch korrekt ausgeführt. Allerdings rückt Emacs beim Druck
> auf die Tab-Taste weiterhin mit 4 Spaces ein. Was mache ich verkehrt?


M.W. sorgt indent-tabs-mode = t dafür, dass der Emacs die Einrückung aus
Leerzeichen selber zusammenbastelt. Wenn du als Einrückung eben 4
Spalten angegeben hast, wird eine Einrückebene aus 4 Spaces gebaut, die
zweite aus einem Tab, die dritte aus einem Tab und 4 Spaces usw. Jedenfalls
im C-Mode macht der das so.

Du müsstest also die Einrücktiefe auf 8 bzw. die Tab-Breite auf 4
setzen, damit eine Einrückebene genau einem Tab entspricht. Ich würde
dann ersteres bevorzugen; Tabs, die nicht 8 breit sind, nerven maximalst.

Stefan
Markus Brueckner (04.05.2005, 23:33)
Stefan Reuther <stefan.news> writes:

> Markus Brueckner wrote:
> M.W. sorgt indent-tabs-mode = t dafür, dass der Emacs die Einrückung aus
> Leerzeichen selber zusammenbastelt. Wenn du als Einrückung eben 4
> Spalten angegeben hast, wird eine Einrückebene aus 4 Spaces gebaut, die
> zweite aus einem Tab, die dritte aus einem Tab und 4 Spaces usw. Jedenfalls
> im C-Mode macht der das so.
> Du müsstest also die Einrücktiefe auf 8 bzw. die Tab-Breite auf 4
> setzen, damit eine Einrückebene genau einem Tab entspricht. Ich würde
> dann ersteres bevorzugen; Tabs, die nicht 8 breit sind, nerven maximalst.


Danke! :) Das funktioniert wirklich. So wirklich logisch ist das
allerdings nicht. Da soll mal einer drauf kommen...

Danke für die Hilfe nochmal
Markus
Ähnliche Themen