expertenaustausch > comm.* > comm.anbieter.festnetz.misc

bimmelbimmel (01.08.2013, 15:50)

führt in seinen Anruflisten und bei der Online-Anzeige eines gerade
eingehenden Anrufs die Nummer in Klartext (also nicht als unterdrückte
Nummer) auf. Dies dürfte für die meisten Anwendungen der MCID genügen.
Die Beantragung einer Ortsnetznummer über den Anbieter R&M Simply /
simplyConnect kostet 10 ¤ einmalig. Man muss dann nur noch an diese
Nummer weiterleiten und bekommt in den meisten Fällen (ausgenommen AFAIK
VoIP, z. B. Sipgate schickt die Nummer des Weiterleitenden Anschlusses
als erste und somit dargestellte Nummer mit) kostenlos die gewünschte
Information.

Wenn man sich anschaut, was die Anbieter (z. B. Deutsche Telekom und
Vodafone) für MCID verlangen, immer verbunden auch mit der Drängung zur
Anzeige bei der Polizei, aber auch der billigste Anbieter
KabelDeutschland mit 50 Euro im Monat für im Prinzip auch nicht mehr,
ist dies ein echter Service! MCID ist dafür gedacht, den
Telefonanschluss benutzbar zu halten. Wenn jemand z. B. immer mit
unterdrückter Nummer anruft, explizit um zu stören (also nur um anläuten
zu lassen, etwa nachts oder "rund um die Uhr"), sollte einem die
Möglichkeit schon offenstehen, ihn einfach einmal an seinen Anschluss
zurückzurufen, oder aber zur Recherche der Anrufquelle (kann ja auch ein
Werbecomputer sein) die Nummer bei sich darzustellen. Insofern sehe ich
die Besonderheit des Dienstes von simplyConnect, dass man die Nummer
"wie im Netz" sieht, als sinnvollen Service, und glaube auch, dass
dieser weiter erhalten bleibt.
Lars Daniel Toschke (05.11.2013, 12:30)
Das ganze funktioniert super, habe in meiner Fritz.Box den Voipaccount
mit Nummer eingerichtet und vom ISDN Anrufe mit unterdrückter Nummer
dort hin geleitet. Leider wird auf den Telefonen keine Nummer angezeigt,
aber immerhin kann man die Nummer auf der Webseite in seinem
Onlineportal sehen. Was auch nicht klappt ist vom Sipgate Trunk eine
Nummer umzuleiten. Bekomme da dann immer irgendwie die eigene Nummer in
der Anrufliste.
Alles in allem ist dies echt super. Danke für die Info.

Am 01.08.2013 15:50, schrieb bimmelbimmel:
[..]
mail9999999999999 (27.02.2014, 12:58)
Am Donnerstag, 1. August 2013 15:50:15 UTC+2 schrieb bimmel...@t-online.de:
[..]
> die Besonderheit des Dienstes von simplyConnect, dass man die Nummer
> "wie im Netz" sieht, als sinnvollen Service, und glaube auch, dass
> dieser weiter erhalten bleibt.


Inzwischen wird im Web-Frontend auch die evtl. "zweite" Nummer beim Anläuten angezeigt. Call-manager.de bietet eine ähnliche Funktionalität, allerdings erscheint hier _nur_ die zweite Nummer in der _Anrufliste_, wenn CLIP-no-screening verwendet wird.
permanently-dead-now test-email-address (18.11.2014, 15:23)
> Inzwischen wird im Web-Frontend auch die evtl. "zweite" Nummer beim Anläuten
> angezeigt. Call-manager.de bietet eine ähnliche Funktionalität, allerdings
> erscheint hier _nur_ die zweite Nummer in der _Anrufliste_, wenn CLIP-
> no-screening verwendet wird.


call-manager.de funktioniert immer noch entsprechend.

Bei simply-connect.de ist es so, dass die "zweite Rufnummer" im Test
nicht mehr übermittelt wurde. Allerdings wird sie nun als (reale)
Anrufer-Nummer online angezeigt und in die Eingehende-Anrufe-Liste
aufgenommen.
Ähnliche Themen