expertenaustausch > comp.* > comp.audio

Rudolf Kühn (02.05.2004, 18:40)
Hallo,
Wer kann mir bei folgendem Problem helfen bzw. bei seiner Lösung?
Ich habe ein Konzert vom WDR (01.05) mit Total Recorder aufgenommen und dann
mit Feurio auf 2 CDs gebrannt. Beide CDs laufen in den externen CD-Playern
(Onkyo, Sony) einwandfrei. Spiele ich sie jedoch auf den internen
Laufwerken, gibt es bei der Wiedergabe Fehler, und zwar gleich, welche
Software ich verwende (Windows Media Player, Winamp, Creative): die
Wiedergabe 'hakt', so wie früher bei fehlerhaften LPs, d.h. die gleiche
Stelle wird mehrfach wiederholt bevor es dann weiter geht.
Woran könnte das liegen?
Rudolf Kühn
Kristian Schmees (02.05.2004, 23:51)
Hi,

Rudolf Kühn wrote:
> Hallo,
> Wer kann mir bei folgendem Problem helfen bzw. bei seiner Lösung?
> Ich habe ein Konzert vom WDR (01.05) mit Total Recorder aufgenommen und dann
> mit Feurio auf 2 CDs gebrannt. Beide CDs laufen in den externen CD-Playern
> (Onkyo, Sony) einwandfrei. Spiele ich sie jedoch auf den internen
> Laufwerken, gibt es bei der Wiedergabe Fehler, und zwar gleich, welche
> Software ich verwende (Windows Media Player, Winamp, Creative): die
> Wiedergabe 'hakt', so wie früher bei fehlerhaften LPs, d.h. die gleiche
> Stelle wird mehrfach wiederholt bevor es dann weiter geht.
> Woran könnte das liegen?


Nach einem Brennfehler auf der CD klingt das nicht.
was ist, wenn Du andere Audio-CDs auf dem Rechner abspielst?
Ein paar mehr Angaben zum System wären nett...

Grüße
Kristian
Ralf Koller (03.05.2004, 14:33)
"Rudolf Kühn" <rudolf.kuehn> schrieb:
> Hallo,
> Wer kann mir bei folgendem Problem helfen bzw. bei seiner Lösung?
> Ich habe ein Konzert vom WDR (01.05) mit Total Recorder aufgenommen und dann
> mit Feurio auf 2 CDs gebrannt. Beide CDs laufen in den externen CD-Playern
> (Onkyo, Sony) einwandfrei. Spiele ich sie jedoch auf den internen
> Laufwerken, gibt es bei der Wiedergabe Fehler, und zwar gleich, welche
> Software ich verwende (Windows Media Player, Winamp, Creative): die
> Wiedergabe 'hakt', so wie früher bei fehlerhaften LPs, d.h. die gleiche
> Stelle wird mehrfach wiederholt bevor es dann weiter geht.
> Woran könnte das liegen?


Weiß ich auch nicht. Aber ich hab auch mit einer selbst aufgenommen CD so
ein Problem. Im Player ohne Probleme und beim umwandeln in wav (oder mp3 -
wie auch immer) ist alles voll mit Störungen.
Aus dem Problem hab ich aber auf jeden Fall schon - dank niedriger
Festplattenpreise - die Konsequenz gezogen, von selbst aufgenommenen Sachen
hochwertige mp3s oder sogar wavs auf Platte zu behalten.
Alan Tiedemann (03.05.2004, 15:11)
Rudolf Kühn schrieb:
> Wer kann mir bei folgendem Problem helfen bzw. bei seiner Lösung?
> Ich habe ein Konzert vom WDR (01.05) mit Total Recorder aufgenommen und dann
> mit Feurio auf 2 CDs gebrannt. Beide CDs laufen in den externen CD-Playern
> (Onkyo, Sony) einwandfrei. Spiele ich sie jedoch auf den internen
> Laufwerken, gibt es bei der Wiedergabe Fehler, und zwar gleich, welche
> Software ich verwende (Windows Media Player, Winamp, Creative): die
> Wiedergabe 'hakt', so wie früher bei fehlerhaften LPs, d.h. die gleiche
> Stelle wird mehrfach wiederholt bevor es dann weiter geht.
> Woran könnte das liegen?


Mangelhafte bzw. mies gebrannte Rohlinge *und* ungeeignete Laufwerke
*und* digitale Wiedergabe für Audio-CDs aktiviert.

Da Du uns aber leider nicht verraten hast, wer der *Hersteller* (nicht
*Markenname*) der Rohlinge ist, was für Laufwerke Du im PC hast und
welches Betriebssystem Du einsetzt, ist das nur eine vage Vermutung.

Gruß,
Alan
Rudolf Kühn (03.05.2004, 15:59)
Hallo Alan,
die Rohlinge (TDK CD-R80) habe ich auch schon im Verdacht.
Die Laufwerke (CD/DVD-Laufwerk: ACER DVP 1640A; Brenner: LITEON 24x10x40)
weniger, da andere CDs (gekaufte und selbst gebrannte) einwandfrei laufen.
Wie Ralf lasse auch ich die wav-Dateien auf der Festplatte. Ich werde daher
den Brennvorgang mit anderen Rohlingen noch einmal wiederholen und dann über
das
Ergebnis berichten.
Weitere Angaben:
PC Compaq mit P III 600MHZ
Betriebssystem: WinMe
Soundkarte: Soundblaster Live Value
Dank an alle Poster
Gruß
Rudolf

"Alan Tiedemann" <at__0815> schrieb im Newsbeitrag
news:1ah1
[..]
Alan Tiedemann (03.05.2004, 16:09)
Rudolf Kühn schrieb:
[Eine Attribution Line wäre nett]

> die Rohlinge (TDK CD-R80) habe ich auch schon im Verdacht.


<http://www.schwinde.de/cdr-info/tdkspindel.php> kennst Du? Da kann
alles mögliche an Schrott - oder auch Qualität - drinstecken.

> Die Laufwerke (CD/DVD-Laufwerk: ACER DVP 1640A; Brenner: LITEON 24x10x40)
> weniger, da andere CDs (gekaufte und selbst gebrannte) einwandfrei laufen.


Das sind aber beides nicht unbedingt die Krönungen, was digitale
Wiedergabe von Musik angeht. Hast Du denn nun die digitale Wiedergabe
eingeschaltet oder nicht?

> Wie Ralf lasse auch ich die wav-Dateien auf der Festplatte. Ich werde daher
> den Brennvorgang mit anderen Rohlingen noch einmal wiederholen und dann über
> das
> Ergebnis berichten.


.... und Deinen kaputten Zeilenumbruch reparieren und das TOFU-Posten
lassen. Danke.

Gruß,
Alan
Eike Sauer (03.05.2004, 20:06)
Alan Tiedemann schrieb:
> Das sind aber beides nicht unbedingt die Krönungen, was digitale
> Wiedergabe von Musik angeht. Hast Du denn nun die digitale Wiedergabe
> eingeschaltet oder nicht?


Sollte man und wenn ja - warum nicht?

Ciao,
Eike
Alan Tiedemann (03.05.2004, 23:20)
Eike Sauer schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>> Das sind aber beides nicht unbedingt die Krönungen, was digitale
>> Wiedergabe von Musik angeht. Hast Du denn nun die digitale Wiedergabe
>> eingeschaltet oder nicht?

> Sollte man und wenn ja - warum nicht?


Vorteile der digitalen Wiedergabe:
- absolut verlustfrei = bestmögliche Qualität,
- man kann sich das Audiokabel zwischen Laufwerk und Soundkarte schenken.

Nachteile:
- wenn das Laufwerk nichts taugt (sprich: nur schlecht zur digitalen
Extraktion der Audiodaten geeignet ist), knackt, hüpft und/oder springt
die Wiedergabe,
- dito wenn der Rohling nichts taugt und/oder die CD massiv zerkratzt
ist und das Laufwerk mit diesem Zustand nicht klarkommt.

Gruß,
Alan
Kristian Schmees (03.05.2004, 23:20)
Hi,

Ralf Koller wrote:
> Weiß ich auch nicht. Aber ich hab auch mit einer selbst aufgenommen CD so
> ein Problem. Im Player ohne Probleme und beim umwandeln in wav (oder mp3 -
> wie auch immer) ist alles voll mit Störungen.


Audio-Player haben eine unerreicht gute Fehlerkorrektur (eigentlich eher
"Fehlerverschleierung"). Sehr zerkratzte CDs z.B. hören sich im
Audio-Player oft noch gut an, aber beim grabben in den PC können die
Fehler nicht mehr verschleiert werden und das Ergebnis ist mäßig.

Wahrscheinlich ist das auch Rudolfs Problem. (Ich nehme hiermit meine
erste Vermutung "kein Brennfehler" zurück ;-) Dass ein Player dann
Stellen wiederholt, hab ich zwar noch nicht gehört- aber das liegt ja in
den Tiefen der Abspielsoftware.

Grüße
Kristian
Rudolf Kühn (04.05.2004, 12:08)
Hallo Kristian,
es scheint so, daß die TDK-Rohlinge fehlerhaft waren, denn
nachdem ich die gleichen Dateien noch einmal gebrannt habe (dieses Mal
auf VERBATIM-Rohlinge), ist alles okay!
Gruß
Rudolf

"Kristian Schmees" <ks_usenet> schrieb im Newsbeitrag
news:21s1
[..]
Ralf Koller (04.05.2004, 18:23)
"Kristian Schmees" <ks_usenet> schrieb:
[..]
> den Tiefen der Abspielsoftware.
> Grüße
> Kristian


Ich hab die betroffene CD gerade nochmal auf Platte kopiert (digital
ausgelesen). Ich bin der Meinung, ich hätte die genannten Probleme mit dem
Laufwerk, mit dem ich das jetzt auch gemacht habe gehabt. Wie auch immer -
es hat jetzt doch problemlos funktioniert.
Ähnliche Themen