expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.misc

Thomas Einzel (17.10.2008, 10:09)
Christoph Schneegans schrieb am 17.10.2008 00:32:
> Thomas Einzel schrieb:
>> Tägliche Sicherungen mit einem Imager sind sicher möglich, ob das
>> der beste Weg ist, sei dahingestellt.

> Warum nicht?


Für Arbeitsplatzrsysteme (APS) eventuell zeitraubend, aber ob man nun
31x oder 1x im Monat sichert ist IMO kein Thema für eine Hardwaregruppe.

> Ich kann der c't nur zustimmen, wenn sie schreibt: "Auf
> einem Windows-PC kann man Betriebssystem, Programme und Arbeitsdaten
> in der Praxis ohnehin nicht sauber voneinander trennen. Den kompletten
> PC-Inhalt mit einem Imager zu sichern ist eine pragmatische Strategie,
> die dank der purzelnden Preise für Festplatten erschwinglich geworden
> ist."


(Ack., bis auf einige zu trennende Daten, die allerdings auch gar nicht
auf meinen APS sind, mache ich doch auch nur Images 8-)

> Mit Vistas Complete PC Backup braucht eine inkrementelle Sicherung bei
> mir keine 5 Minuten.


Wer ist Vista? (ja, SCNR)

>> Bei so häufigen Images ist die Backupstrategie schon recht wichtig,
>> was machst du einmal in der Woche 1x Komplett + 6 Differenzielle?

> Ich experimentiere immer noch, sowohl mit mehreren Programmen (True
> Image 11, True Image 2009, Complete PC Backup, Drive Snapshot) als
> auch mit den Sicherungsstrategien. Einmal pro Woche ein Vollbackup und
> tägliche differentielle Sicherungen erscheinen mir sinnvoll, ja.


Inkrementelle würden den Aufwand und den Speicherplatz deduzieren.
Wieviele Generationen der Wochenbackups hebst du auf? Auf min. 2 HDs
alternierend nehme ich an?

Thomas
Christoph Schneegans (17.10.2008, 11:45)
Thomas Einzel schrieb:

> Wieviele Generationen der Wochenbackups hebst du auf? Auf min. 2 HDs
> alternierend nehme ich an?


Zwei Festplatten, und dort jeweils so viele alte Versionen, wie es der
Platz erlaubt. Sowohl True Image als auch Complete PC Backup können
alte Versionen automatisch löschen.

Ähnliche Themen