expertenaustausch > alt.* > alt.fan.aldi

Stefan Ram (21.11.2019, 16:02)
Bei Aldi gibt es nun anscheinend sowohl "Fischstäbchen" als
auch "Backstäbchen".

Was sind die Unterschiede?
Matthias Frank (21.11.2019, 17:03)
Am 21.11.2019 um 15:02 schrieb Stefan Ram:
> Bei Aldi gibt es nun anscheinend sowohl "Fischstäbchen" als
> auch "Backstäbchen".
> Was sind die Unterschiede?

Die einen sind für Veganer?
Peter Heitzer (21.11.2019, 17:13)
Stefan Ram <ram> wrote:
> Bei Aldi gibt es nun anscheinend sowohl "Fischstäbchen" als
> auch "Backstäbchen".


> Was sind die Unterschiede?

Bei den Backstäbchen ist evtl. noch mehr Paniermehl dran. Schau mal
auf die Angaben auf der Packung.
Du kannst natürlich auch einen Selbstversuch machen und beide Typen
probieren.
Wolfgang Kynast (21.11.2019, 18:03)
On 21 Nov 2019 14:02:16 GMT, "Stefan Ram" posted:

> Bei Aldi gibt es nun anscheinend sowohl "Fischstäbchen" als
> auch "Backstäbchen".
> Was sind die Unterschiede?


Paniert vs im Backteig
Mathias Fuhrmann (21.11.2019, 18:28)
Wolfgang Kynast schrieb:

> On 21 Nov 2019 14:02:16 GMT, "Stefan Ram" posted:


>> Bei Aldi gibt es nun anscheinend sowohl "Fischstäbchen" als
>> auch "Backstäbchen".
>> Was sind die Unterschiede?


> Paniert vs im Backteig


und
Fischstäbchen müssen einen Filetanteil von mindestens 65 Prozent
enthalten.
Bei Backfischstäbchen ist ein geringerer Fischanteil als bei
Fischstäbchen zulässig.
Peter Heitzer (21.11.2019, 18:40)
Mathias Fuhrmann <yz.shueznaa> wrote:
>Wolfgang Kynast schrieb:


>> On 21 Nov 2019 14:02:16 GMT, "Stefan Ram" posted:


>>> Bei Aldi gibt es nun anscheinend sowohl "Fischstäbchen" als
>>> auch "Backstäbchen".
>>> Was sind die Unterschiede?


>> Paniert vs im Backteig


>und
>Fischstäbchen müssen einen Filetanteil von mindestens 65 Prozent
>enthalten.
>Bei Backfischstäbchen ist ein geringerer Fischanteil als bei
>Fischstäbchen zulässig.


Oder anders gesagt, kann der Hersteller mit billigeren Zutaten einen
höheren Gewinn erzielen. AFAIR sind Backfischstäbchen teurer als herkömmliche
Fischstäbchen.
Stefan Ram (21.11.2019, 18:55)
"Peter Heitzer" <peter.heitzer> writes:
>Oder anders gesagt, kann der Hersteller mit billigeren Zutaten einen
>höheren Gewinn erzielen. AFAIR sind Backfischstäbchen teurer als herkömmliche
>Fischstäbchen.


A: Wir müssen Fisch einsparen, wenn wir unter 2 Euro bleiben wollen.
B: Oder wir machen nur noch 14 Stück in die Packung.
C: Nein, ich weiß! Wir nehmen mehr Panade.
B: Das kauft doch keiner.
C: Wir verkaufen es so:

"Neu: jetzt mit extra viel leckerer Panade!"
Andy Angerer (21.11.2019, 19:02)
Am 21.11.19 um 17:55 schrieb Stefan Ram:
> "Peter Heitzer" <peter.heitzer> writes:
> A: Wir müssen Fisch einsparen, wenn wir unter 2 Euro bleiben wollen.
> B: Oder wir machen nur noch 14 Stück in die Packung.
> C: Nein, ich weiß! Wir nehmen mehr Panade.
> B: Das kauft doch keiner.
> C: Wir verkaufen es so:
> "Neu: jetzt mit extra viel leckerer Panade!"


Und nicht vergessen, ganz groß "neues, verbessertes Rezept"
draufzuschreiben!
Mike Grantz (21.11.2019, 19:15)
On 21.11.2019 17:28, Mathias Fuhrmann wrote:

> Fischstäbchen müssen einen Filetanteil von mindestens 65 Prozent
> enthalten.
> Bei Backfischstäbchen ist ein geringerer Fischanteil als bei
> Fischstäbchen zulässig.


Quelle:


"
Bei Backfischstäbchen ist ein geringerer Fischanteil als bei
Fischstäbchen zulässig.
Fischstäbchen müssen einen Filetanteil von mindestens 65 Prozent enthalten
Verbrauchertäuschung? Iglo wirbt auf der Vorderseite mit 100 Prozent
Filet, in dem Produkt sind jedoch nur 65 Prozent Filet aus 100 Prozent
Alaska-Seelachs.
"

[Es folgt ein kurzer Bericht]
Mathias Fuhrmann (21.11.2019, 20:02)
Mike Grantz schrieb:

> On 21.11.2019 17:28, Mathias Fuhrmann wrote:


>> Fischstäbchen müssen einen Filetanteil von mindestens 65 Prozent
>> enthalten.
>> Bei Backfischstäbchen ist ein geringerer Fischanteil als bei
>> Fischstäbchen zulässig.


> Quelle:
>


Richtig, hat mich doch auch interessiert und ich tippte gleich auf den
unterschiedlichen Anteil von Fisch. Im Aldi-Prospekt konnte ich den
Fischanteil von deren Fischstäbchen nicht erkennen ...
Mike Grantz (21.11.2019, 21:20)
On 21.11.2019 19:02, Mathias Fuhrmann wrote:

> Richtig, hat mich doch auch interessiert und ich tippte gleich auf den
> unterschiedlichen Anteil von Fisch. Im Aldi-Prospekt konnte ich den
> Fischanteil von deren Fischstäbchen nicht erkennen ...


Da ich Stäbchen nur ganz selten zubereite, interessiert es mich nicht
all zu sehr, ob da nun etwas mehr Panade/Fisch/Radioaktivität/etc.
vorhanden ist.

Wenn ich sie aber in der Pfanne zubereite, bevorzuge ich die
Backstäbchen, da dort ein paar Stäbchen weniger enthalten sind und somit
alle genug platz in der Pfanne haben.

Bei den Fischstäbchen gibts Streit in der Pfanne.

Welche es letztendlich werden entscheidet der Zufall. Wenn ich grad Bock
drauf habe und ob eine Sorte grad im Angebot ist.

Wenn ich mal keine Lust oder Idee habe, gibts Stäbchen aus der Pfanne
oder Ofen. Dazu Kartoffelpü und Erbsen und Karotten. Bisl Zwiebelwürfel
auf das Pü und je nach Laune pur, mit Remu oder eine andere Sauce, die
grad vorhanden ist.

Wie bereitet ihr sie zu?
Ludger Averborg (21.11.2019, 23:23)
On Thu, 21 Nov 2019 16:03:20 +0100, Matthias Frank
<ciba-frank-news> wrote:

>Am 21.11.2019 um 15:02 schrieb Stefan Ram:
>> Bei Aldi gibt es nun anscheinend sowohl "Fischstäbchen" als
>> auch "Backstäbchen".
>> Was sind die Unterschiede?

>Die einen sind für Veganer?


Beim Chinesen hier bekommt man auf Wunsch sogar Essstäbchen.

(Falls man nichts essen will).

l.
Ludger Averborg (21.11.2019, 23:30)
On Thu, 21 Nov 2019 20:20:57 +0100, Mike Grantz
<lese_ich_nicht> wrote:

[..]
>auf das Pü und je nach Laune pur, mit Remu oder eine andere Sauce, die
>grad vorhanden ist.
>Wie bereitet ihr sie zu?


Ich kaufe TK-Alaska-Seelachsfilet (KIlotüte), lass das
auftauen, paniere erst in verschlagenem Ei, dann in
Paniermehl, brate in Sonnenblumenöl. Dazu Kartoffelsalat.

l.
Mike Grantz (22.11.2019, 00:01)
On 21.11.2019 22:30, Ludger Averborg wrote:

> Ich kaufe TK-Alaska-Seelachsfilet (KIlotüte), lass das
> auftauen, paniere erst in verschlagenem Ei, dann in
> Paniermehl, brate in Sonnenblumenöl. Dazu Kartoffelsalat.


Selbst zu panieren wäre mir zu aufwändig, da ich persönlich keinen
Genuss aus Paniertem erfahre. Wenns paniert ist, meinetwegen, so wie bei
den Stäbchen. Den Fisch würde ich direkt schön anbraten.
Johann Mayerwieser (22.11.2019, 09:34)
Am Thu, 21 Nov 2019 22:30:17 +0100 schrieb Ludger Averborg:

> Ich kaufe TK-Alaska-Seelachsfilet (KIlotüte), lass das auftauen, paniere
> erst in verschlagenem Ei, dann in Paniermehl, brate in Sonnenblumenöl.
> Dazu Kartoffelsalat.


Die einzig wahre Beilage zu paniertem Fisch