expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.access

Sebastian Schelker (30.05.2007, 09:41)
Hallo NG'ler

Ich hab wieder Mal ein Problem wo ich einfach stecken bleibe.

Situation:
Arbeite mit A00 an einer Rezepte software. Die Software speichert
Produkte und die dazugehörenden Rezepte.

Problem:
Ich habe mir ein Formular erstellt um das Produkt mit dem Rezept
ausdrucken zu können (Wieso ein Formular? Kann es besser Formatieren).
Nun habe ich im Rezept eine Funktion die aus den Prozentwerten der
Zusammensetung vom Produkt das Rezept auf eine belibige Menge
Hochrechnet. In einem zweiten Formular wird diese Menge(AttQ)
festgelegt, das Druck Formular holt sich dann diesen Wert
(Steuerelement=[Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ]). 12 weitere
Textfelder rechnen (=[Menge]/100*[Qy1];Q1 ist einer der Prozentwerte
im Rezept) dann das Rezept auf diese Menge(ATTQ).

In der Druckansicht/Seitenansicht ist alles Ok. Die Hochgerechneten
Werte werden angezeigt. Wenn ich das Formular dann drucke,
verschwinden die Hochgerechneten Zahlen. (übrigens habe ich das ganze
auch in einem Report versucht, ob es da funkt, war aber auch nichts
nach dem drucken.)

Hat jemand einen Idee woran das liegen kann?

Danke&Gruss
Sebastian Schelker
Michael Alexander (30.05.2007, 10:33)
Hallo Sebastian!

Warum speicherst du das frm nicht als rpt ab, dann hast du die gleiche
Formatierung in frm und rpt und im rpt ist der Steuerelementinhalt ALLER
Felder immer der Feldname des frms.

Also Steuerelementinhalt==[Formulare]![meinfrm]![meinFeldimFrm].

Dann wird der rpt aus dem frm geöffnet
Dim stDocName As String
Visible = False 'frm bleibt geöffnet, wird aber asugeblendet!
stDocName = "Meinrpt"
DoCmd.OpenReport stDocName, acPreview

und dann sollte es auch so gedruckt werden können.

Gruß
Michael

"Sebastian Schelker" <sebastian.schelker> schrieb im Newsbeitrag
news:2830
Hallo NG'ler

Ich hab wieder Mal ein Problem wo ich einfach stecken bleibe.

Situation:
Arbeite mit A00 an einer Rezepte software. Die Software speichert
Produkte und die dazugehörenden Rezepte.

Problem:
Ich habe mir ein Formular erstellt um das Produkt mit dem Rezept
ausdrucken zu können (Wieso ein Formular? Kann es besser Formatieren).
Nun habe ich im Rezept eine Funktion die aus den Prozentwerten der
Zusammensetung vom Produkt das Rezept auf eine belibige Menge
Hochrechnet. In einem zweiten Formular wird diese Menge(AttQ)
festgelegt, das Druck Formular holt sich dann diesen Wert
(Steuerelement=[Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ]). 12 weitere
Textfelder rechnen (=[Menge]/100*[Qy1];Q1 ist einer der Prozentwerte
im Rezept) dann das Rezept auf diese Menge(ATTQ).

In der Druckansicht/Seitenansicht ist alles Ok. Die Hochgerechneten
Werte werden angezeigt. Wenn ich das Formular dann drucke,
verschwinden die Hochgerechneten Zahlen. (übrigens habe ich das ganze
auch in einem Report versucht, ob es da funkt, war aber auch nichts
nach dem drucken.)

Hat jemand einen Idee woran das liegen kann?

Danke&Gruss
Sebastian Schelker
Henry Habermacher (30.05.2007, 10:35)
Hallo Sebastian

quoting Sebastian Schelker:
> Situation:
> Arbeite mit A00 an einer Rezepte software. Die Software speichert
> Produkte und die dazugehörenden Rezepte.
> Problem:
> Ich habe mir ein Formular erstellt um das Produkt mit dem Rezept
> ausdrucken zu können (Wieso ein Formular? Kann es besser Formatieren).


was kannst Du ion einem Bericht nicht so formatieren, wie in einem Formular?
Im Gegenteil, Berichte sollten eigentlich die besseren Möglichkeiten bieten,
weil Du da das "beim Formatieren" Ereignis hast, in dem Du individuell noch
Dinge je Datensatz ändern kannst.

[..]
> verschwinden die Hochgerechneten Zahlen. (übrigens habe ich das ganze
> auch in einem Report versucht, ob es da funkt, war aber auch nichts
> nach dem drucken.)


Speichere das Formular mal als Bericht. Passiert das dann immer noch?

Gruss
Henry
Sebastian Schelker (30.05.2007, 11:06)
Hallo Henry und Michael

Hab nun das Formular als Report gespeichert (form speichern unter,
Bericht usw.). Wenn ich nun einfach den Bericht aufrufe statt das
Formular, habe ich das gleiche Problem. Nach dem Druck sind die
berechneten Werte verschwunden.

Michael, hab auch deine Idee umsetzen wollen. Problem ist, dass das
Texfeld (Steuerelement=[Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ])
welches den Werte von einem Form holt, in einem Unterformular in
meinem Druckformular ist.

Wenn ich nun das Druckform als Report speichere, ist das Uform noch
immer enthalten. Somit würde sich das Steurelement, welches du
angegeben hast, sich auf das gleiche Uform beziehen.

Leider hat beides nicht funktioniert.

Sonst noch ideen wieso das nicht geht?
Henry Habermacher (30.05.2007, 11:19)
Hallo Sebastian

quoting Sebastian Schelker:
> Hab nun das Formular als Report gespeichert (form speichern unter,
> Bericht usw.). Wenn ich nun einfach den Bericht aufrufe statt das
> Formular, habe ich das gleiche Problem. Nach dem Druck sind die
> berechneten Werte verschwunden.
> Michael, hab auch deine Idee umsetzen wollen. Problem ist, dass das
> Texfeld (Steuerelement=[Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ])
> welches den Werte von einem Form holt, in einem Unterformular in
> meinem Druckformular ist.


Wo genau fürst Du diesen Code aus?
(Steuerelement=[Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ])

Das steht schon nur
=[Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ]
In der Datenherkunft des Steuerelementes drin, gell?

Ansonsten: Beim Anzeigen den Inhalt des Feldes per VBA Code festlegen. Es
könnte ja durchaus sein, dass [Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ]
nicht mehr verfügbar ist, wenn das Formular wieder angezeigt wird.

Das würde dann so aussehen
Me!Steuerelement=Formx(frmattendedQuantity_D)!AttQ]

Gruss
Henry
Sebastian Schelker (30.05.2007, 11:43)
>Wo genau fürst Du diesen Code aus?
>(Steuerelement=[Formulare]![frmattendedQuantity_D]![AttQ])

Ich füre den code im UfrmRezept. Textfeld_Menge in dessen
Steuerelement aus. Natürlich steht da nur =[Formulare]!
[frmattendedQuantity_D]![AttQ]

Ich glaube nicht, dass es an den Steuerelementen liegt, sonst könnte
er mir die Berechnungen in der Druckansicht auch nicht zeigen. Sie
erscheinen einfach auf dem Ausdruck nicht. Sind aber nach dem Druck in
der Druckansicht immer noch vorhanden.

Sie werden einfach nicht gedruckt.... Nicht zum aushalten solche
Fehler..... :(
Sebastian Schelker (30.05.2007, 12:02)
Danke für eure Hilfe ich habs doch noch rausbekommen.

Das Problem war, das wenn man den Bericht/Formular ausdruckt er sich
nochmals akualisiert.

Habe beim Code im Form wo die gwünschte Menge(AttQ) eingeben wird
folgendes gemacht gehabt:

OpenReport "blabla"
AttQ = Null

Wenn er sich dann vor dem Drucken nochmals akualisiert hat. War der
Werte natürlich 0.... Man bin ich blöd :)

gruess&tschuldigung für das Zeitrauben.

Basti
Ähnliche Themen