expertenaustausch > sci.* > sci.mathematik

Lothar Cezanne (18.08.2003, 15:46)
Hi,

ich bin auf der Suche nach obigem Buch von Tilman Butz oder einem
vergleichbaren Titel, der einem die FT anschaulich näherbringt - optimal
wären dabei Praxis-Bezüge hinsichtlich Bildverarbeitung.

Das Butz-Buch ist leider nicht mehr erhältlich und wird auch auf ebay
nirgends angeboten. Sollte mir rein zufällig jemand seinen Band abtreten
wollen oder aber vergleichbare, noch erhältliche, Titel empfehlen können
so wäre das ziemlich prall :-)

xposted dsp & dsm, fupped dsm.

lc#
Anke Jentsch (18.08.2003, 16:03)
"Lothar Cezanne" <li_la_lothar_baer> schrieb im Newsbeitrag
news:0706
> Hi,
> ich bin auf der Suche nach obigem Buch von Tilman Butz oder einem
> vergleichbaren Titel, der einem die FT anschaulich näherbringt - optimal
> wären dabei Praxis-Bezüge hinsichtlich Bildverarbeitung.
> Das Butz-Buch ist leider nicht mehr erhältlich und wird auch auf ebay
> nirgends angeboten. Sollte mir rein zufällig jemand seinen Band abtreten
> wollen oder aber vergleichbare, noch erhältliche, Titel empfehlen können
> so wäre das ziemlich prall :-)
> xposted dsp & dsm, fupped dsm.
> lc#


Hallo,

habe grade bei Buecher.de geschaut, die werden in Kürze die Neuauflage
anbieten. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

Grüße
Hendrik van Hees (18.08.2003, 16:07)
Lothar Cezanne wrote:

> Hi,
> ich bin auf der Suche nach obigem Buch von Tilman Butz oder einem
> vergleichbaren Titel, der einem die FT anschaulich näherbringt - optimal
> wären dabei Praxis-Bezüge hinsichtlich Bildverarbeitung.
> Das Butz-Buch ist leider nicht mehr erhältlich und wird auch auf ebay
> nirgends angeboten. Sollte mir rein zufällig jemand seinen Band abtreten
> wollen oder aber vergleichbare, noch erhältliche, Titel empfehlen können
> so wäre das ziemlich prall :-)


Introduction to Fourier Analysis and Generalized Functions (Cambridge
Monographs on Mechanics and Applied Mathematics) von M. J. Lighthill
Lothar Cezanne (18.08.2003, 16:40)
Anke Jentsch schrieb:
> habe grade bei Buecher.de geschaut, die werden in Kürze die Neuauflage
> anbieten. Vielleicht hilft dir das ja weiter.


Oh, das wäre toll. buecher.de scheint schlauer zu sein als die Jungs bei
Harri Deutsch, dort hieß es letztens, da wäre auf lange Sicht nichts zu
erwarten :.)

Danke Dir,

lc#
Lothar Cezanne (18.08.2003, 16:42)
Hendrik van Hees schrieb:
> Introduction to Fourier Analysis and Generalized Functions (Cambridge
> Monographs on Mechanics and Applied Mathematics) von M. J. Lighthill


Danke.

>


Huch, noch ein GSIler :-)

lc#
Christian Palmes (18.08.2003, 17:09)
Lothar Cezanne wrote:

> Hi,
> ich bin auf der Suche nach obigem Buch von Tilman Butz oder einem
> vergleichbaren Titel, der einem die FT anschaulich näherbringt - optimal
> wären dabei Praxis-Bezüge hinsichtlich Bildverarbeitung.


Dir ist aber schon klar, daß dieses Buch völlig ungenau ist? Du könntest
die FT genauso gut auch einfach auswendiglernen (ok, vielleicht nicht
ganz so krass). Das Buch ist übrigens von einem Physiker geschrieben.

Gruß Christian
Lothar Cezanne (18.08.2003, 17:26)
Christian Palmes schrieb:
> Dir ist aber schon klar, daß dieses Buch völlig ungenau ist? Du könntest


Nein. Ich habe selber noch nicht reingeschaut, bekam es nur von einem
Prof empfohlen. Woran hakt es Deiner Meinung nach (evt. Beispiel)?

> die FT genauso gut auch einfach auswendiglernen (ok, vielleicht nicht
> ganz so krass). Das Buch ist übrigens von einem Physiker geschrieben.


Naja, ich bin auch nicht mehr ;-) (Physikal. Technik, FH Wiesbaden)

lc#
Christian Palmes (18.08.2003, 22:31)
>> Dir ist aber schon klar, daß dieses Buch völlig ungenau ist? Du könntest
> Nein. Ich habe selber noch nicht reingeschaut, bekam es nur von einem
> Prof empfohlen. Woran hakt es Deiner Meinung nach (evt. Beispiel)?


Das übliche eben. Mit dem Symbol inf wird z.B. gerechnet. Mich
persönlich hat das Kapitel über die kontinuierliche FT total
abgeschreckt. Es wurden völlig wild uneigentliche Integral benutzt,
obwohl deren Existenz überhaupt gar nicht klar war.
Speziell bei der FT ist es ja auch von interesse, wie die F-Reihe
konvergiert. Darauf wurde auch so gut wie gar nicht eingegangen.
Normalerweise sollte auch mindestens einmal von einem Hilbertraum die
Rede gewesen sein, bevor man dann irgendwelche Reihen konstruiert.
Außerdem ist der Textstil nicht wissenschaftlich. Wenn ich so ein Buch
lese möchte ich nicht unterhalten werden, sondern habe das Ziel den
Stoff zu verstehen.

>> die FT genauso gut auch einfach auswendiglernen (ok, vielleicht nicht
>> ganz so krass). Das Buch ist übrigens von einem Physiker geschrieben.

> Naja, ich bin auch nicht mehr ;-) (Physikal. Technik, FH Wiesbaden)


So meinte ich das nicht. Physiker scheinen eben primär auf andere Dinge
mehr Wert zu legen, das ist ja auch ok so. In diesem Buch geht es aber
erstmal nicht um Physik sondern um pure Mathematik und da dachte ich, es
sei erwähnenswert, daß das Buch von einem Physiker geschrieben wurde.

Gruß Christian
Hendrik van Hees (19.08.2003, 09:41)
Christian Palmes wrote:

> So meinte ich das nicht. Physiker scheinen eben primär auf andere Dinge
> mehr Wert zu legen, das ist ja auch ok so. In diesem Buch geht es aber
> erstmal nicht um Physik sondern um pure Mathematik und da dachte ich, es
> sei erwähnenswert, daß das Buch von einem Physiker geschrieben wurde.


Ich kenne ja das Buch nicht, aber nachdem, was darüber hier zu lesen war,
ist es auch für Physiker gänzlich unbrauchbar. Auch Physiker müssen wissen,
wie die Dinge mathematisch definiert sind, die sie anwenden. Physiker
neigen zum etwas sorglosen Umgang mit Distributionen, aber im Prinzip
wissen sie (zumindest die Theoretiker) schon, was da Sache ist.

I.a. reicht in der (Quanten-)Physik der Hilbertraum nicht aus und man muß zu
"rigged Hilbert spaces" (bei den Mathematikern auch als G'elfand-Tripel
(sp?) bekannt) greifen.
Bernd Bernsteiner (19.08.2003, 10:02)
Hi Lothar,
Versuch mal direkt beim Verlag zu bestellen !
Hier der Link zum Bestellblatt:

HTH
Bernd

"Lothar Cezanne" <li_la_lothar_baer> schrieb im Newsbeitrag
news:0706
[..]
Helmut Wabnig (21.08.2003, 12:35)
On Mon, 18 Aug 2003 15:46:22 +0200, Lothar Cezanne
<li_la_lothar_baer> wrote:

>Hi,
>ich bin auf der Suche nach obigem Buch von Tilman Butz oder einem
>vergleichbaren Titel, der einem die FT anschaulich näherbringt - optimal
>wären dabei Praxis-Bezüge hinsichtlich Bildverarbeitung.
>Das Butz-Buch ist leider nicht mehr erhältlich und wird auch auf ebay
>nirgends angeboten. Sollte mir rein zufällig jemand seinen Band abtreten
>wollen oder aber vergleichbare, noch erhältliche, Titel empfehlen können
>so wäre das ziemlich prall :-)
>xposted dsp & dsm, fupped dsm.
>lc# Vergiß das Buch.


Hol dir die SpectraPlus demo von


und spiel damit 30 Tage lang.

w.
Guido Stepken (15.09.2003, 10:31)
Hallo !

Die Fourier - Transformation ist eigentlich ganz einfach, ich weiß
nicht, ob es da was großartiges zu verstehen gibt:

Du wandelst einfach nur zwei Darstellungsformen ineinander um:

Z.B. eine Überlagerung einer Sinus- und Cosinus - Kurve mit jeweils
einer Amplitude und Wellenlänge wird transformiert in ein X-Y Diagramm,
wo auf der X-Achse die Wellenlänge aufgezeichnet ist, und auf Y halt die
Amplitude. Im Grunde ist es die Wandlung einer üblichen Darstellung von
Schwingungen in eine etwas ungewohnte, aber aussagekräftigere
Darstellung. Ich weiß nämlich dann bei einer komplexen Überlagerung von
Schwingungen, wieviele Wellen hier überlagert werden, von welcher
Frequenz und Amplitude diese sind. Bevor ich also Punktweise ein X-Y
Diaggramm abspeichere, kann ich auch einfach ein paar Zahlenpaare
(Frequenz, Amplitude) abspeichern. Und wenn ich das ganze dann noch in 2
Dimensionen tue, das ist dann das ganze Geheimnis der
Bildtransformation. Angenommen, ich möchte einen roten Fleck auf einem
Bild speichern. Dann mache ich eine Fourier- oder einfacher eine
Cosinustransformation (Fourier ist sin + cos), finde das Maximum von Rot
in X-und Y und speichere x,y, die Amplitude und Frequenz für 2 XY
Überlagerte Wellen ab. Damit habe ich dann ein einfaches Bild mit 6
Parametern erfasst.

Bezüglich Bildtransformation würde ich mal in der c't Zeitung nach
Cosinus - Transformation, JPEG2000 Format u.s.w. nachschauen.

Mit freundlichen Grüßen, Guido Stepken

Lothar Cezanne wrote:
[..]
Ähnliche Themen