expertenaustausch > rec.* > rec.fotografie

Heinrich Tauscher (14.03.2019, 19:16)
Schöne Grüße allseits,

ich weiß, die Frage ist seltsam, aber Neugier ist das nun mal.
Besonders bei den alltäglichen unscheinbaren Dingen...

Sind bei (neueren) Blitzanlagen die Kabel vom Generator zu den Köpfen
schön weich und biegsam - sprich Gummi oder Silikon - oder eben wie
"normale" Kabel eben so sind?

Grüße und schon mal Danke!

Heinrich
Luigi Rotta (14.03.2019, 19:45)
Am Thu, 14 Mar 2019 18:16:18 +0100 schrieb Heinrich Tauscher
<htauscher>:

>Sind bei (neueren) Blitzanlagen die Kabel vom Generator zu den Köpfen
>schön weich und biegsam - sprich Gummi oder Silikon - oder eben wie
>"normale" Kabel eben so sind?


Also bei meinen (nicht so modernen) Blitzköpfen sind die Kabel weich.
Sie liegen flach auf dem Boden.
Peter Becker (14.03.2019, 20:12)
Am 14.03.2019 um 18:16 schrieb Heinrich Tauscher:
> Sind bei (neueren) Blitzanlagen die Kabel vom Generator zu den Köpfen
> schön weich und biegsam - sprich Gummi oder Silikon - oder eben wie
> "normale" Kabel eben so sind?


Bei meinen sind sie dick, schwer, weich wie Gummi, hochflexibel.
Heinrich Tauscher (14.03.2019, 20:53)
Am 14.03.19 um 19:12 schrieb Peter Becker:
> Bei meinen sind sie dick, schwer, weich wie Gummi, hochflexibel.


Hab ich mir gedacht, wird bei anderen auch so sein - was ja überaus
sinnvoll ist.

Danke Leute - Neugier befriedigt!
Juergen Thome (14.03.2019, 21:17)
Heinrich Tauscher schrieb:

>Am 14.03.19 um 19:12 schrieb Peter Becker:
>> Bei meinen sind sie dick, schwer, weich wie Gummi, hochflexibel.

>Hab ich mir gedacht, wird bei anderen auch so sein - was ja überaus
>sinnvoll ist.
>Danke Leute - Neugier befriedigt!


So einfach kommst Du nicht davon! Das muß ja wohl erst ausdiskutiert
werden.

:-)

Gruß
Jürgen
Peter Becker (14.03.2019, 21:34)
Am 14.03.2019 um 20:17 schrieb Juergen Thome:
> So einfach kommst Du nicht davon! Das muß ja wohl erst ausdiskutiert
> werden.


Der wichtigste Dozent zum Thema kan gerade nicht. Er sitzt mit 50000
Wattminuten an Blitzen und 3 Rückteilen im Flieger und hat sein Phone im
Flugmodus.
Heinrich Tauscher (14.03.2019, 21:43)
>> Danke Leute - Neugier befriedigt!
> So einfach kommst Du nicht davon! Das muß ja wohl erst ausdiskutiert
> werden.
> Jürgen


Habs mir fast gedacht, wenn man als Fossil nach vielen Jahren wieder mal
was Dummes reinpiepst?

Frage läuft unter Alzheimer-Falsifikation und wo soll man nachfragen,
wenn nicht hier?
Vor Äonen bin ich über sowas gestolpert und hab?s so in Erinnerung wie
es Peter Becker beschreibt: schwer, weich wie Gummi, hochflexibel.
Ein _bißchen_ erinnern im Consumer-Bereich die hellgrauen Netzkabel von
Apple daran.

Aber ich hab ja geschrieben: Seltersame Frage ;-)
Heinrich
Juergen Thome (14.03.2019, 21:45)
Peter Becker schrieb:

>Am 14.03.2019 um 20:17 schrieb Juergen Thome:
>> So einfach kommst Du nicht davon! Das muß ja wohl erst ausdiskutiert
>> werden.

>Der wichtigste Dozent zum Thema kan gerade nicht. Er sitzt mit 50000
>Wattminuten an Blitzen und 3 Rückteilen im Flieger und hat sein Phone im
>Flugmodus.


Wenn das mal gut geht :-)

Gibt es da nicht gerade eine Geheimmission zum Mars?

Wer weiß das schon?

Gruß
Jürgen
Heinrich Tauscher (14.03.2019, 21:46)
Am 14.03.19 um 20:34 schrieb Peter Becker:
> Am 14.03.2019 um 20:17 schrieb Juergen Thome:
>> So einfach kommst Du nicht davon! Das muß ja wohl erst ausdiskutiert
>> werden.

> Der wichtigste Dozent zum Thema kan gerade nicht. Er sitzt mit 50000
> Wattminuten an Blitzen und 3 Rückteilen im Flieger und hat sein Phone im
> Flugmodus.


Hmmm, brumm, hat das was mit Intuition zu tun?
Oder versteh ich da was flasch?
<grübel>

Heinrich
Peter Becker (14.03.2019, 21:49)
Am 14.03.2019 um 20:46 schrieb Heinrich Tauscher:
> Am 14.03.19 um 20:34 schrieb Peter Becker:
> Hmmm, brumm, hat das was mit Intuition zu tun?
> Oder versteh ich da was flasch?


Hat mit garnix irgendwas zu tun. Purer Scherz.
Juergen Thome (14.03.2019, 21:49)
Heinrich Tauscher schrieb:

>Habs mir fast gedacht, wenn man als Fossil nach vielen Jahren wieder mal
>was Dummes reinpiepst…
>Frage läuft unter Alzheimer-Falsifikation und wo soll man nachfragen,
>wenn nicht hier?
>Vor Äonen bin ich über sowas gestolpert und hab’s so in Erinnerung wie
>es Peter Becker beschreibt: schwer, weich wie Gummi, hochflexibel.
>Ein _bißchen_ erinnern im Consumer-Bereich die hellgrauen Netzkabel von
>Apple daran.
>Aber ich hab ja geschrieben: Seltersame Frage ;-)
>Heinrich


Ach was, natürlich scheint mir die Frage legitim und sie ist ja auch
schon seriös beantwortet.

Ich wollte Dich natürlich nicht veräppeln, nur einen kleinen Scherz
machen. Außerdem hab ich von Studieknipserei keine Ahnung. Erst einmal
im Leben durfte ich in einem (winzig kleinen) Studio knipsen; der
Besitzer hatte mich gebeten, ihn mit Familie darin abzulichten.

Gruß
Jürgen
Heinrich Tauscher (14.03.2019, 21:58)
> Ich wollte Dich natürlich nicht veräppeln, nur einen kleinen Scherz
> machen. Außerdem hab ich von Studieknipserei keine Ahnung. Erst einmal
> im Leben durfte ich in einem (winzig kleinen) Studio knipsen; der
> Besitzer hatte mich gebeten, ihn mit Familie darin abzulichten.
> Gruß
> Jürgen


Habs auch nicht anders verstanden... ;-)
Anderseits:
Hier sind schon aus anderen Frägelchen (was ist das Diminutiv von
"Frage"?) immense threads entstanden!

Zum Studio: Auch Zwerge fangen klein an.... ;-)

Gruß
Heinrich
Johannes Leckebusch (14.03.2019, 22:02)
Am 14.03.2019 um 20:58 schrieb Heinrich Tauscher:
> Habs auch nicht anders verstanden... ;-)
> Anderseits:
> Hier sind schon aus anderen Frägelchen (was ist das Diminutiv von
> "Frage"?) immense threads entstanden!


A frägle?

> Zum Studio: Auch Zwerge fangen klein an.... ;-)


Oder hören klein auf?
Heinrich Tauscher (14.03.2019, 22:11)
>> Hier sind schon aus anderen Frägelchen (was ist das Diminutiv von
>> "Frage"?) immense threads entstanden!

> A frägle?


Klingt nach Südwesten des Deutschen Sprachraums... :-)

>> Zum Studio: Auch Zwerge fangen klein an.... ;-)

> Oder hören klein auf?


Wie heißts schon beim Urgestein des Rock:
"You Can't Always Get What You Want"
(Stones, anno-anno... irgendwas 60er oder so).
Jürgen Gerkens (15.03.2019, 00:46)
Am 14.03.2019 um 18:16 schrieb Heinrich Tauscher:

> Schöne Grüße allseits,
> ich weiß, die Frage ist seltsam, aber Neugier ist das nun mal.
> Besonders bei den alltäglichen unscheinbaren Dingen...
> Sind bei (neueren) Blitzanlagen die Kabel vom Generator zu den Köpfen
> schön weich und biegsam - sprich Gummi oder Silikon - oder eben wie
> "normale" Kabel eben so sind?
> Grüße und schon mal Danke!


Bei neueren und sehr schnellen Blitzanlagen sitzen die Akkus schon mal
direkt am Blitzkopf und man kommt ohne Stolperfallen aus. Das ist dann
sowas von flexibel. ;-)

Ähnliche Themen